Seite 62 von 73 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 728
Like Tree535gefällt dies

Thema: Menschenmilch

  1. #611
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Ich frage mich nach dem Sinn einem Mann eine zu transplantieren.
    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Der Sinn ist. Das Frauen, die keine Gebärmutter mehr haben (warum auch immer) mit der transplantierten Gebärmutter ein (eigenes) Kind austragen können. Das ist nun schon mehrmals gelungen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  2. #612
    elina2 ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Nunja, das wird aus demselben Grund gemacht werden.
    Um ein eigenes Kind auszutragen.
    Ich kenne auch einen Fall, da ist es für die Frau zu gefährlich schwanger zu werden.
    Dann könnte es in solchen Fällen auch der Mann übernehmen.

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich frage mich nach dem Sinn einem Mann eine zu transplantieren.

  3. #613
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Wow sind heute hier einige zickig.
    Nein! Fruchtbare Diskussionen um korrekte Begrifflichkeit sind immer und überall erlaubt und sogar erwünscht. Ich wollte euch lediglich vor Augen führen, wie ausgiebig ihr über eure Begriffsunstimmigkeiten im positiven Sinne streiten könnt und trotzdem gleichzeitig ausschließt, dass es Menschen geben könnte, denen es vielleicht wichtig ist, dass in ihrem Zusammenhang lieber von Menschenmilch gesprochen wird.
    Das können sie gerne so halten. Ich halte es anders.

  4. #614
    JimmyGold. 1 ist offline mir ist alles wurscht

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Wow sind heute hier einige zickig.
    Nein! Fruchtbare Diskussionen um korrekte Begrifflichkeit sind immer und überall erlaubt und sogar erwünscht. Ich wollte euch lediglich vor Augen führen, wie ausgiebig ihr über eure Begriffsunstimmigkeiten im positiven Sinne streiten könnt und trotzdem gleichzeitig ausschließt, dass es Menschen geben könnte, denen es vielleicht wichtig ist, dass in ihrem Zusammenhang lieber von Menschenmilch gesprochen wird.
    Ich finde Dein Auftreten in diesem Faden ziemlich unangenehm.
    Du transportierst für mich einen moralischen Allmachtsanspruch, da kann ich die Gegenwehr verstehen.
    Mac, Stadtmusikantin, Tasha72 und 1 anderen gefällt dies.
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  5. #615
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Wirfst du hier gerade munter mehrere Beiträge und diverse User durcheinander?
    Ich habe noch nirgendwo von der Anpassung irgendwelcher Formulare geschrieben. Genauso wenig davon, dass ich den Begriff Mutter als diskriminierend empfinde.
    Ja, kann sein.
    Du hattest gefragt, woher "wir" ableiten, dass der Begriff Mutter eingestampft werden solle.
    Nun, "wir" können eh nicht antworten, da jeder allein schreibt.

    Aber ja, meine Antwort hätte also korrekt lauten müssen "IHR redet davon ... " statt "Du", da habe ich die Befürworter derartiger Wortkreationen und Wortersetzungen zusammengefasst, ebenso wie Du offenbar diejenigen, die das ablehnen.

    Also nochmal korrekt. ICH wehre mich gegen die Anpassung von Formularen und Ansprachen in geschlechtsneutrale Formulierungen, was bedeutet, das der Begriff "Mutter" in bestimmten Kontexten ersetzt werden soll, da er nunmal nicht geschlechtsneutral ist.
    Von Einstampfen habe ich nirgends geschrieben und das auch von niemand anderem gelesen, daher kann ich deine Frage, woraus "wir" das "ableiten" nicht beantworten, da es niemand abgeleitet HAT.

  6. #616
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Dass eine Schwangerschaft nach erfolgter Organtransplantation jetzt ungefährlich ist, lasse ich mal dahingestellt ...
    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Nunja, das wird aus demselben Grund gemacht werden.
    Um ein eigenes Kind auszutragen.
    Ich kenne auch einen Fall, da ist es für die Frau zu gefährlich schwanger zu werden.
    Dann könnte es in solchen Fällen auch der Mann übernehmen.
    Legolas 3.0 gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #617
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Zitat Zitat von Makaria. Beitrag anzeigen
    Ja, kann sein.
    Du hattest gefragt, woher "wir" ableiten, dass der Begriff Mutter eingestampft werden solle.
    Nun, "wir" können eh nicht antworten, da jeder allein schreibt.

    Aber ja, meine Antwort hätte also korrekt lauten müssen "IHR redet davon ... " statt "Du", da habe ich die Befürworter derartiger Wortkreationen und Wortersetzungen zusammengefasst, ebenso wie Du offenbar diejenigen, die das ablehnen.

    Also nochmal korrekt. ICH wehre mich gegen die Anpassung von Formularen und Ansprachen in geschlechtsneutrale Formulierungen, was bedeutet, das der Begriff "Mutter" in bestimmten Kontexten ersetzt werden soll, da er nunmal nicht geschlechtsneutral ist.
    Von Einstampfen habe ich nirgends geschrieben und das auch von niemand anderem gelesen, daher kann ich deine Frage, woraus "wir" das "ableiten" nicht beantworten, da es niemand abgeleitet HAT.
    Wäre Vatermilch dann besser? Also nicht als Ersatz sondern als Ergänzung? Wenn es schon geschlechtsbezogen bleiben soll.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  8. #618
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    da es mittlerweile medizinisch möglich ist einen Uterus zu transplantieren, ist es eben durchaus möglich, dass ein Mann ein Kind austrägt. Er ist dann ein austragender Vater und nicht die Mutter.
    Bisher gab es noch keinen Fall, aber für den einen werden sich dann 8 Mrd. Menschen sehr gerne andere Begriffe angewöhnen. Io
    SofieAmundsen, trio08, Tasha72 und 3 anderen gefällt dies.

  9. #619
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Das kannst du ja genauso in deiner Akte vermerken lassen, wie angesprochen werden willst. Wenn das bei allen Menschen gefragt wird, dann ist das Inklusion.
    Oja, noch mehr Bürokratie
    SofieAmundsen und JimmyGold. 1 gefällt dies.

  10. #620
    JimmyGold. 1 ist offline mir ist alles wurscht

    User Info Menu

    Standard Re: Menschenmilch

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Oja, noch mehr Bürokratie
    Und am besten fragt man das dann alle 6 Monate extra nochmal ab.

    Man kann sicherlich philosophieren, aber praktikabel ist das nicht.
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

Seite 62 von 73 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •