Seite 37 von 46 ErsteErste ... 273536373839 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 458
Like Tree420gefällt dies

Thema: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

  1. #361
    Euterpe ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich glaube, der Antwort näherst Du Dich von der falschen Seite. Ich glaube nämlich nicht, dass unsere Regierung so agiert, weil sie "Gewinner" des verlängerten Lockdowns sein möchte. Aber sie wollen an nix schuld sein. Was ich aus menschlicher Sicht verständlich finde, aber das ist der Grund, warum lieber möglichst nix probiert wird.
    Wenn ich mir ansehe, wie dieser arme Politiker, der gewagt hat zu sagen, dass eventuell die Reisen zu Ostern schwierig werden, gescholten wird. Glaube ich das nicht. Die wissen, dass sie zur Zeit nur Fehler machen können.
    Da hört man tatsächlich die, die noch vor wenige Wochen über die "Karotten vor der Nase"- Strategie geschimpft haben wie die Rohrspatzen, dass es keine Langfristigkeit gäbe.... sagen, dass es ja sein kann, dass er Recht hat, aber das soll man doch bitte nicht aussprechen.
    viola5 gefällt dies

  2. #362
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Wieviele Ausflüge oder Fahrten zur Erholung innerhalb der letzten 8 Monate hast du denn in dem dir vorschwebenden umweltfreundlichen Umkreis von 30 Kilometern gemacht?
    Vor allem wenn man in der Stadt wohnt, ist man schnell mal bei den 30 km und mehr, um "richtig raus" zu kommen.
    Nicht alle sind "zufrieden", wieder nur die üblichen Wege in der Nebelsuppe zu gehen.
    Und bei uns gabs halt auch nie eine km Beschränkung.
    Selbst wenn man 150 km gefahren ist, war das innerhalb der Regeln. Bzw ist es.

  3. #363
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von Euterpe Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir ansehe, wie dieser arme Politiker, der gewagt hat zu sagen, dass eventuell die Reisen zu Ostern schwierig werden, gescholten wird. Glaube ich das nicht. Die wissen, dass sie zur Zeit nur Fehler machen können.
    Da hört man tatsächlich die, die noch vor wenige Wochen über die "Karotten vor der Nase"- Strategie geschimpft haben wie die Rohrspatzen, dass es keine Langfristigkeit gäbe.... sagen, dass es ja sein kann, dass er Recht hat, aber das soll man doch bitte nicht aussprechen.
    Sowas meine ich nicht.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/mJ4NTL4

  4. #364

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Ja

    Ich habe Depression

    Ist leider ein wenig "in Mode" gekommen
    Und manche richten es sich da auch recht gemütlich ein und picken sich nur die Rosinen aus dem Leben raus

    Was den Blick auf die wirklich Erkrankten und auch das Elend deren Angehörigen verstellt

    Nicht nur Erkrankte ernten blöde Sprüche und Ratschläge, auch die Angehörigen
    Ich habe zum Glück (noch) keine Depression. Allerdings mein Sohn und das mittlerweile schwarz auf weiß mit Diagnose. Leider bekommt er aufgrund der Covid-Situation nicht die Behandlung, die er bräuchte. So müssen wir eben schauen, wie wir zurecht kommen und vieles abfangen. Wir waren das letzte Mal im August weg. Seitdem nur arbeiten und zu Hause bzw. Spaziergänge im Ort. Und da habe ich Null schlechtes Gewissen, wenn ich mir dann einen Tag Auszeit gönne und dafür insgesamt 240 Kilometer an einem Tag fahre. Wen das aufregt, muss selber damit klarkommen.

  5. #365

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Vor allem wenn man in der Stadt wohnt, ist man schnell mal bei den 30 km und mehr, um "richtig raus" zu kommen.
    Nicht alle sind "zufrieden", wieder nur die üblichen Wege in der Nebelsuppe zu gehen.
    Und bei uns gabs halt auch nie eine km Beschränkung.
    Selbst wenn man 150 km gefahren ist, war das innerhalb der Regeln. Bzw ist es.
    Erlaubt war bei uns der Ausflug sowieso. Und es war dann dort wo wir waren auch nicht so megavoll. Aber das konnten wir vorher nicht wissen. Wir hätten uns halt abseits gehalten, wenn es zu voll gewesen wäre oder hätten, wenn wir bei der Anreise gesehen hätten, dass es staut, umdisponiert und wären woanders hingefahren.

  6. #366
    Euterpe ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Erlaubt war bei uns der Ausflug sowieso. Und es war dann dort wo wir waren auch nicht so megavoll. Aber das konnten wir vorher nicht wissen. Wir hätten uns halt abseits gehalten, wenn es zu voll gewesen wäre oder hätten, wenn wir bei der Anreise gesehen hätten, dass es staut, umdisponiert und wären woanders hingefahren.
    Du musst dich NICHT rechtfertigen!
    Sascha, DasUpfel, viola5 und 4 anderen gefällt dies.

  7. #367
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Erlaubt war bei uns der Ausflug sowieso. Und es war dann dort wo wir waren auch nicht so megavoll. Aber das konnten wir vorher nicht wissen. Wir hätten uns halt abseits gehalten, wenn es zu voll gewesen wäre oder hätten, wenn wir bei der Anreise gesehen hätten, dass es staut, umdisponiert und wären woanders hingefahren.
    ich finde es halt immer etwas befremdlich, wenn man in Ausflugsgebieten (besonders schön, xy möglich, das woanders nicht geht) wohnt und sich dann wundert, dass bei gutem Wetter die Leute nach draußen strömen und genau dort hinfahren.

  8. #368
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Vor allem wenn man in der Stadt wohnt, ist man schnell mal bei den 30 km und mehr, um "richtig raus" zu kommen.
    Nicht alle sind "zufrieden", wieder nur die üblichen Wege in der Nebelsuppe zu gehen.
    Und bei uns gabs halt auch nie eine km Beschränkung.
    Selbst wenn man 150 km gefahren ist, war das innerhalb der Regeln. Bzw ist es.
    die NRW Städte kündigen Zugangsbeschränkungen für beliebte Plätze an, weil es dort am letzten Wochenende zu voll war. Darüber hinaus ein "Verweilverbot", heißt, nicht setzen, nur laufen, da wo es dann noch erlaubt ist und auch dort sind Zugangskontrollen geplant, um Überfüllungen zu vermeiden.

    Also das beste ist: zu Hause bleiben, ist doch nicht so schlimm

  9. #369

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    ich finde es halt immer etwas befremdlich, wenn man in Ausflugsgebieten (besonders schön, xy möglich, das woanders nicht geht) wohnt und sich dann wundert, dass bei gutem Wetter die Leute nach draußen strömen und genau dort hinfahren.
    Vor allem wenn dann, wenn die Touristen nicht kommen, genaus gejammert wird, weil keiner kommt.

    Wobei es schon Orte gibt, wo es einfach schon zuviel ist, wie z.b. Hallstatt. Es ist ja ein richtiger Hype, mal dort gewesen zu sein. Wir hatten ab Mitte der 90er Jahre jedes Jahr unser Freundetreffen in Gosau und waren da auch öfter in Hallstatt (liegt ja quasi ums Eck). Da war Hallstatt ein verschlafenes Nest und es wurden Strategien entwickelt, wie man mehr Touristen in den Ort bringen könnte und damit die Wirtschaft ankurbeln. Da hätte sich damals keiner vorstellen können, dass das solche Dimensionen annimmt.

  10. #370
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fazit des ersten Frühlingswochenendes ohne 15km-Einschränkung

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Vor allem wenn dann, wenn die Touristen nicht kommen, genaus gejammert wird, weil keiner kommt.

    Wobei es schon Orte gibt, wo es einfach schon zuviel ist, wie z.b. Hallstatt. Es ist ja ein richtiger Hype, mal dort gewesen zu sein. Wir hatten ab Mitte der 90er Jahre jedes Jahr unser Freundetreffen in Gosau und waren da auch öfter in Hallstatt (liegt ja quasi ums Eck). Da war Hallstatt ein verschlafenes Nest und es wurden Strategien entwickelt, wie man mehr Touristen in den Ort bringen könnte und damit die Wirtschaft ankurbeln. Da hätte sich damals keiner vorstellen können, dass das solche Dimensionen annimmt.
    Ja, alles hat zwei Seiten.
    Das kennt nicht nur Hallstatt.

Seite 37 von 46 ErsteErste ... 273536373839 ... LetzteLetzte