Seite 22 von 35 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 343
Like Tree404gefällt dies

Thema: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

  1. #211
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Offensichtlich wurde hier bislang sehr viel Rücksicht von der Arbeitsagentur genommen, wenn erst nach knapp einem Jahr (!!) Pandemie die Aufforderung zu Bewerbungen kommt. Also eigentlich wurde und werden (denn es geht doch nur um ein paar Bewerbungen und nicht darum dass sie sofort einen VZ-Job annehmen soll) an die Dame sehr viel mildere Anforderungen gestellt als an alle anderen.
    Ich weiß es nicht, aber vielleicht ist das Ende der Qualifizierungsmaßnahmen doch weniger als ein Jahr her.

  2. #212
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von marquez21 Beitrag anzeigen
    Das verschafft ihr Zeit. Eine AU kann ja durchaus auch Folgen durch das Jobcenter haben. Außerdem ist erst einmal Bewerbungen zu schreiben eine kleine Aufgabe die wieder mit Arbeitsalltag zu tun hat, mit ihr selbst, mit einer Perspektive für die Zukunft. Auch das tut gut in diesen Zeiten. Die Sachbearbeiterin würde sie erst einmal in Ruhe lassen.

    Sollte ihr auf die geschriebenen Bewerbungen tatsächlich ein Angebot gemacht werden, kann sie ja immer noch einen Rückzieher wegen ungeklärter Betreuung machen.
    Aus der Position der geltenden Rechtslage verstehe ich diese Antwort.
    Mein Standpunkt ist lediglich, dass die geltende Rechtslage hier nicht sinnvoll ist.
    nykaenen88 und viola5 gefällt dies.

  3. #213
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von Euterpe Beitrag anzeigen
    Dass sie genau das bekommt, was sie möchte.
    Sie bekommt weiter ihr Geld vom Amt und muss nicht arbeiten - genau das will sie.
    Alles arbeitsscheues Gesindel, ja
    /sarkasmus off
    Ernestine gefällt dies

  4. #214
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    Nein, eine AU bedeutet schlicht und einfach, dass sie jetzt arbeitsunfähig ist. Die Pflicht Bewerbungen zu schreiben, berührt das nicht.
    Ernsthaft? Wer krank geschrieben ist, muss in dieser Zeit Bewerbungen schreiben?

  5. #215
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Psychologische Hilfe für sich.
    Mit der psychologischen AU beim JC vorsprechen. Dort offen sagen, das sie mit den Bewerbungen überfodordert ist und meint nicht arbeiten gehen zu können und um einen Termin beim Amtsarzt bitten.Sich dort untersuchen lassen...der schreibt dann ein Gutachten etc.....und dann wenn der feststellt, das der Druck so groß ist das sie momentan nicht arbeiten kann und sch theraperen lässt dann muss sie sich auch nicht mehr bewerben.
    Meist gibt es dann nach ca 6 Monaten noch einen Termin beim Amtsarzt der schaut ob es weiterhn so ist oder nicht.
    der theoretische Ablauf war mir schon klar aber "wir haben Corona"
    salvadora gefällt dies

  6. #216
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Die betreffende Dame entfernet sich nicht noch weiter vorm Arbeitsmarkt, sie informiert sich über potentielle Arbeitgeber, sie übt Bewerbungen schreiben, sie kann daraus Struktur und Erfolgserlebnisse ziehen, sie kann feststellen, wie gerne sie doch eigentlich arbeiten würde, sie versinkt nicht in Mut- und Trostlosigkeit, sie sucht sich eine Perspektive, sie bringt sich bei potentiellen Arbeitgebern ins Gespräch, ... .
    Es kann sein, dass sie sich Bewerbungsgespräche nicht zutraut, vielleicht ist sie sprachlich nicht so weit oder ihr Selbstvertrauen ist zu gering. Solche Dinge kann man mit dem Jobcenter kommunizieren, am Bewerbungstraining teilnehmen, aber nicht den Kopf in den Sand stecken. Wissen wir schon wie sich die Konjunktur nach Corona entwickelt?
    Tasha72 und JimmyGold. 1 gefällt dies.

  7. #217
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Es kann sein, dass sie sich Bewerbungsgespräche nicht zutraut, vielleicht ist sie sprachlich nicht so weit oder ihr Selbstvertrauen ist zu gering. Solche Dinge kann man mit dem Jobcenter kommunizieren, am Bewerbungstraining teilnehmen, aber nicht den Kopf in den Sand stecken. Wissen wir schon wie sich die Konjunktur nach Corona entwickelt?
    Auch ohne Corona gab es konjunkturelle Schwankungen.
    Ich lebe in einer eher strukturschwachen Gegend und habe nicht nur einmal Frauen vor mir sitzen gehabt, die irgendwann mal eine Ausbildung, dann eine Umschulung und dann..... nix mehr gemacht haben.
    Und die bewerben sich dann als Putzfrau (nix gegen den Job, der ist wichtig, aber schlecht bezahlt).
    So ein Bruch in der Biographie ist schwierig und plötzlich sind Jahre ins Land gegangen.

  8. #218
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Angenommen, ich bewerbe mich für eine Stelle, der ich mich derzeit nicht gewachsen fühle, wegen Kinderbetreuung unter Pandemiebedingungen, könnte es sein, dass ich mir die Chancen verbaue, wenn es an der Pandemiefront ruhiger geworden ist (Impfungen, Präsenzunterricht, normale Struktur), mich dort noch mal zu bewerben.
    Theoretisch ja, praktisch nein. Denn ich kann bei der Bewerbung klar sagen, dass ich die Stelle gern hätte, wenn die Kinderbetreuung bei Besserung der Pandemielage wieder verlässlich funktioniert. Und dass das für mich die Voraussetzung ist, die Stelle antreten zu können.
    Das kann man sogar in die Bewerbung reinschreiben.
    Leona68 und MeineRasselbande gefällt dies.

  9. #219
    elina2 ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Die Sachbearbeiterin ruft sie einmal in der Woche an und macht Druck....da kann man das dann auch schon mal sagen, das das alles zu viel ist, man sich überfordert fühlt, das nicht schafft etc. Da kann die Sachbearbeterin schonmal einen Termin beim Amtsarzt anfragen, den bekommt man ja auch nicht von heute auf morgen.

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    der theoretische Ablauf war mir schon klar aber "wir haben Corona"
    Lolaluna gefällt dies

  10. #220
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: ALG II Frage - Vermittlungsdruck und Kinder unter 12

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Die Sachbearbeiterin ruft sie einmal in der Woche an und macht Druck....da kann man das dann auch schon mal sagen, das das alles zu viel ist, man sich überfordert fühlt, das nicht schafft etc. Da kann die Sachbearbeterin schonmal einen Termin beim Amtsarzt anfragen, den bekommt man ja auch nicht von heute auf morgen.
    ja, das sollte sie sicher tun, bevor sie sanktioniert wird.
    Das sehe ich auch so

Seite 22 von 35 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •