Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 72
Like Tree22gefällt dies

Thema: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

  1. #51
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline GENERVT

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von Cafetante;[URL="tel:29776817"
    29776817[/URL]]Ibu kann man da nicht nehmen? Paracetamol haben wir nie im Haus
    War vorhin ein Rezept abholen, habe nachgefragt, wurde ausdrücklich paracetamol genannt, aber erst, wenn was ist, nicht schon zuvor.
    Hab ich auch nicht hier.


  2. #52
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Wer will schon krank sein... bei uns wurden die Termine extra so vergeben, dass man danach frei hat damit es nicht zu Ausfällen kommt und es werden keine ganzen Teams geimpft um den Betrieb aufrecht erhalten zu können.
    Paracetamol soll da das Schmerzmittel der Wahl sein und auch schon prophylaktische eingenommen werden.
    von der prohylaktischen einnahme wurde bei uns im impfzentrum abgeraten, da es sich hemmend auf die immunantwort auswirken könnte.
    maigloeckchen gefällt dies

  3. #53

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von Annyeong Beitrag anzeigen
    Ich wurde heute ja zweitgeimpft (Moderna) und da wird bei uns mittlerweile extra so geimpft, dass man die nächsten 2 Tage keinen Dienst hat. Die Ausfallquote nach der ersten kompletten Impfrunde (also nach der Boosterimpfung) war zu groß (über 50% Krankmeldung am Folgetag) und da damals nur (Intensiv-) Pfleger, Ärzte u.a. "direkte Kontaktpflegepersonen und -Ärzte" geimpft worden sind, war in Folge die Besetzung auf den Stationen kritisch. Jetzt wurde das gestaffelt.
    Mir wurde auch gesagt, das bei Bedarf Paracetamol eingenommen werden soll.
    Ja, genau wie bei uns. Auch Krankenhaus, aber AZ.

  4. #54
    Avatar von Annyeong
    Annyeong ist offline Haferlfützer

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Ibu kann man da nicht nehmen? Paracetamol haben wir nie im Haus
    Kann ich nicht sagen, aber auf dem vielseitigem Aufklärungsblatt stand explizit Paracetamol und das war auch die Empfehlung der Schwester, welche die 15min Beobachtungszeit überwacht hat.

  5. #55
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von Annyeong Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht sagen, aber auf dem vielseitigem Aufklärungsblatt stand explizit Paracetamol und das war auch die Empfehlung der Schwester, welche die 15min Beobachtungszeit überwacht hat.
    Auf dem Aufklärungsblatt steht schmerzstillendes fiebersenkendes Medikament z.B. Paracetamol.

  6. #56
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von Reni2 Beitrag anzeigen
    Ich bin keine Medizinerin, Tochter ist Ärztin und sie sagt, dass es die Empfehlung gibt, drei Stunden vor, drei Stunden nach der Impfung und bei Bedarf nach sechs Stunden nochmal eine Tablette Novalgin einzunehmen.
    Wer genau empfiehlt das?

  7. #57
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von jingle Beitrag anzeigen
    von der prohylaktischen einnahme wurde bei uns im impfzentrum abgeraten, da es sich hemmend auf die immunantwort auswirken könnte.
    Viele nahmen parallel Paracetamol - auch in der Studie

    Wer allerdings unter dem Stichwort Astrazeneca in den sozialen Medien die Erfahrungsberichte von frisch Geimpften liest, dem fällt eines auf: viele haben nach der Impfung das fiebersenkende Schmerzmittel Paracetamol genommen, um die angeblich so seltenen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit zu minimieren.

    Nicht anders haben es zahlreiche Probanden bei der klinischen Studie von Astrazeneca gemacht. Allerdings haben sie Paracetamol nicht erst nach, sondern bereits vor der Injektion des Impfstoffs bekommen. Einige der potenziellen Impfstoff-Nebenwirkungen wurden auf diese Weise in mehreren Teilen der Astrazeneca-Studie von vornherein gedämpft. Deshalb steht das Vakzin des britisch-schwedischen Konzerns in der Rubrik "Nebenwirkungen" auf dem Papier der Studien so gut da.
    RKI verweist auf Vorteile der Paracetamol-Gabe

    Das Robert Koch-Institut bringt es in seinem Epidemiologischen Bulletin auf den Punkt: Durch die prophylaktische Paracetamol-Gabe konnten Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Einstichstelle Fieber, Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit signifikant reduziert werden, heißt es wörtlich in der Ausgabe Nummer zwei dieses Jahres. Mit anderen Worten: In puncto Nebenwirkungen sind die Studien zu Astrazeneca, Moderna und Biontech/Pfizer nur sehr bedingt vergleichbar, weil die mRNA-Impfstoff-Produzenten bei den Probanden nicht vorbeugend Paracetamol verabreicht haben.

    https://www.br.de/nachrichten/deutsc...kungen,SNqaY2F

  8. #58
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Viele nahmen parallel Paracetamol - auch in der Studie

    Wer allerdings unter dem Stichwort Astrazeneca in den sozialen Medien die Erfahrungsberichte von frisch Geimpften liest, dem fällt eines auf: viele haben nach der Impfung das fiebersenkende Schmerzmittel Paracetamol genommen, um die angeblich so seltenen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit zu minimieren.

    Nicht anders haben es zahlreiche Probanden bei der klinischen Studie von Astrazeneca gemacht. Allerdings haben sie Paracetamol nicht erst nach, sondern bereits vor der Injektion des Impfstoffs bekommen. Einige der potenziellen Impfstoff-Nebenwirkungen wurden auf diese Weise in mehreren Teilen der Astrazeneca-Studie von vornherein gedämpft. Deshalb steht das Vakzin des britisch-schwedischen Konzerns in der Rubrik "Nebenwirkungen" auf dem Papier der Studien so gut da.
    RKI verweist auf Vorteile der Paracetamol-Gabe

    Das Robert Koch-Institut bringt es in seinem Epidemiologischen Bulletin auf den Punkt: Durch die prophylaktische Paracetamol-Gabe konnten Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Einstichstelle Fieber, Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit signifikant reduziert werden, heißt es wörtlich in der Ausgabe Nummer zwei dieses Jahres. Mit anderen Worten: In puncto Nebenwirkungen sind die Studien zu Astrazeneca, Moderna und Biontech/Pfizer nur sehr bedingt vergleichbar, weil die mRNA-Impfstoff-Produzenten bei den Probanden nicht vorbeugend Paracetamol verabreicht haben.

    https://www.br.de/nachrichten/deutsc...kungen,SNqaY2F

    und dann setzen wir einfach so nur mal folgenden artikel dagegen:

    https://www.deutsche-apotheker-zeitu...eintraechtigen
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  9. #59
    Avatar von NaddlH
    NaddlH ist offline Menschenkind

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Ibu kann man da nicht nehmen? Paracetamol haben wir nie im Haus
    Ich habe Ibu genommen. Und ich lebe noch.
    Scherz beiseite. Ich habe eine Ibu genommen, aber erst, als die Gliederschmerzen stark wurden und ich mich fiebrig fühlte (aber kein Fieber hatte).
    Bei mir kamen Schmerzen ca. 24h nach der Impfung und am nächsten Morgen fühlte ich mich wieder fit.
    Ja, auf der Aufklärung steht Paracetamol. Die Dame in der Apotheke sagte auch, dass Paracetamol empfohlen wird. Aber ich nehme immer Ibu.
    Cafetante gefällt dies

  10. #60
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zur Impfung mit Astra Zeneca

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    und dann setzen wir einfach so nur mal folgenden artikel dagegen:

    https://www.deutsche-apotheker-zeitu...eintraechtigen
    Der bezieht sich nicht auf diese Impfung und ist demnach zu allgemein.

    Irgendwo stand, dass die Para-gabe bei AZ wohl kein Problem wäre. Ich geh aber jetzt nicht nochmal suchen.
    Abgesehen davon, kamen die Ergebnisse aus der Studie ja wohl auch trotz der Gabe zustande.
    So schlimm kann es also gar nicht sein.

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •