Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
Like Tree26gefällt dies

Thema: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

  1. #1
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist gerade online Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Aus einem Schreiben des KuMi BaWü von gestern:

    "Mit der Rückkehr zum Präsenzunterricht in den Klassenstufen 5 und 6 soll ein eingeschränkter Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ermöglicht werden. Dafür bestehen auch deshalb Spielräume, weil die höheren Klassenstufen - anders als in den meisten anderen Bundesländern - mit Ausnahme der Abschlussklassen grundsätzlich noch
    im Fernunterricht bleiben.
    Die Erfahrungen mit dem Wechselmodell haben hingegen gezeigt, dass die eingeräumten Präsenzphasen aus organisatorischen Gründen vielerorts
    sehr gering waren, was häufig Unmut ezeugt hat."

    Das heißt für mich: Die Mittelstufe muss zu Hause bleiben, damit Räumlichkeiten und Lehrer für Unterstufe und Abschlussklassen zur Verfügung stehen. Und zwar, weil "vielerorts" der Wechselunterricht für "Unmut" gesorgt hat.

    Ich geb denen gleich Unmut Unter diesen Voraussetzungen ist doch für die Mittelstufe auch nicht mal mehr anständiger Distanzunterricht möglich, weil ja Lehrerkapazitäten für die in Präsenz einbestellten Klassen (die KOMPLETT in Präsenz kommen sollen, Wechselunterricht ist nicht mehr angedacht) gebunden werden, da die Klassen ja aufgeteilt werden sollen.

    Ich denke ernsthaft darüber nach, ob man dagegen nicht vorgehen kann, weil es die Klassen 7-8/9/10 massiv benachteiligt.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  2. #2
    Gast Gast

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Aus einem Schreiben des KuMi BaWü von gestern:

    "Mit der Rückkehr zum Präsenzunterricht in den Klassenstufen 5 und 6 soll ein eingeschränkter Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ermöglicht werden. Dafür bestehen auch deshalb Spielräume, weil die höheren Klassenstufen - anders als in den meisten anderen Bundesländern - mit Ausnahme der Abschlussklassen grundsätzlich noch
    im Fernunterricht bleiben.
    Die Erfahrungen mit dem Wechselmodell haben hingegen gezeigt, dass die eingeräumten Präsenzphasen aus organisatorischen Gründen vielerorts
    sehr gering waren, was häufig Unmut ezeugt hat."

    Das heißt für mich: Die Mittelstufe muss zu Hause bleiben, damit Räumlichkeiten und Lehrer für Unterstufe und Abschlussklassen zur Verfügung stehen. Und zwar, weil "vielerorts" der Wechselunterricht für "Unmut" gesorgt hat.

    Ich geb denen gleich Unmut Unter diesen Voraussetzungen ist doch für die Mittelstufe auch nicht mal mehr anständiger Distanzunterricht möglich, weil ja Lehrerkapazitäten für die in Präsenz einbestellten Klassen (die KOMPLETT in Präsenz kommen sollen, Wechselunterricht ist nicht mehr angedacht) gebunden werden, da die Klassen ja aufgeteilt werden sollen.

    Ich denke ernsthaft darüber nach, ob man dagegen nicht vorgehen kann, weil es die Klassen 7-8/9/10 massiv benachteiligt.
    Ich finde es auch blöd. Bei uns dürfen ja ab dem 22.3 alle komme, das heißt für viele 2 Tage Unterricht vor den Ferien. Mein Kind darf stolze 5 Tage los.

  3. #3
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist gerade online Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich finde es auch blöd. Bei uns dürfen ja ab dem 22.3 alle komme, das heißt für viele 2 Tage Unterricht vor den Ferien. Mein Kind darf stolze 5 Tage los.
    Glaub mir, mein Kind wäre selig mit zwei Tagen Unterricht. Ich sehe es halt schon kommen, dass durch die ganzen wunderbaren Öffnungen im Einzelhandel die Zahlen derart hochschießen, dass wir nach Ostern alles wieder dicht haben und sie mir dann völlig eingeht wie eine Primel
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  4. #4
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Meine Unterstützung hättest du. Wir haben halbe Klassen, die Mittelstufe bleibt trotzdem zuhause.

    Ich finde es bodenlos und nicht mehr vermittelbar. Aber das weißt du ja eh.

  5. #5
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Lüftet. Friert.

    User Info Menu

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Ich kriege Schreikrämpfe.
    Warum dürfen die bei euch nicht kommen? Was soll der Mist?

    Und parallel dazu frag ich mich, warum unsere Mme noch nicht irgendwo zwangseingewiesen wurde.

    "Nach den Osterferien soll der Präsenz-
    unterricht wieder für alle Schüler im
    Saarland unter Pandemiebedingungen mög-
    lich sein. Dieses Ziel hat Bildungsmi-
    nisterin Streichert-Clivot ausgegeben.

    Generell sei die Frage nach dem Prä-
    senzunterricht nicht an Inzidenzwerte
    gekoppelt. Mit den Testungen von Perso-
    nal und Schülern zweimal pro Woche gebe
    es eine zusätzliche Sicherheitsstufe. "

    Das mit den Tests ist eine Farce.
    Ich darf ab 15.30 anfahren und getestet werden, aber nur, wenn sie jemanden finden.
    Die Hausärztin, die wir angefragt hatten, hat vor dem 1. Test wieder abgesagt.
    Aktuell testet niemand. Und die Tests sind FREIWILLIG. Hier haben sich ca. 20% angemeldet.

    Und mit Inzidenzwerten stresst Mme Streichert-Cliquot sich nicht. Die sagen nix aus.
    Lieber wieder Vollbesetzung und hinterher das große Wundern.

    Die haben alle Ganz oder Gar nicht im Programm, scheint mir. Dazwischen nichts.

    P.S.: Bei uns geht 5/6 seit dieser Woche, 7/8 ab Montag.
    Damit hatte 5/6 5 bzw. 10 Tage Unterricht, 7/8 5 Tage bis zu den Osterferien.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  6. #6
    RoseT ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Ich hatte schon überlegt an meinen Kindkranktagen mein Kind und alle ihre Freunde und Bekannte draußen in Park mit Abstand zu unterrichten. Mir reicht es auch!
    stpaula_75 gefällt dies

  7. #7
    Avatar von schatzysmami
    schatzysmami ist offline ~Boarding completed~

    User Info Menu

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Aus einem Schreiben des KuMi BaWü von gestern:

    "Mit der Rückkehr zum Präsenzunterricht in den Klassenstufen 5 und 6 soll ein eingeschränkter Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ermöglicht werden. Dafür bestehen auch deshalb Spielräume, weil die höheren Klassenstufen - anders als in den meisten anderen Bundesländern - mit Ausnahme der Abschlussklassen grundsätzlich noch
    im Fernunterricht bleiben.
    Die Erfahrungen mit dem Wechselmodell haben hingegen gezeigt, dass die eingeräumten Präsenzphasen aus organisatorischen Gründen vielerorts
    sehr gering waren, was häufig Unmut ezeugt hat."

    Das heißt für mich: Die Mittelstufe muss zu Hause bleiben, damit Räumlichkeiten und Lehrer für Unterstufe und Abschlussklassen zur Verfügung stehen. Und zwar, weil "vielerorts" der Wechselunterricht für "Unmut" gesorgt hat.

    Ich geb denen gleich Unmut Unter diesen Voraussetzungen ist doch für die Mittelstufe auch nicht mal mehr anständiger Distanzunterricht möglich, weil ja Lehrerkapazitäten für die in Präsenz einbestellten Klassen (die KOMPLETT in Präsenz kommen sollen, Wechselunterricht ist nicht mehr angedacht) gebunden werden, da die Klassen ja aufgeteilt werden sollen.

    Ich denke ernsthaft darüber nach, ob man dagegen nicht vorgehen kann, weil es die Klassen 7-8/9/10 massiv benachteiligt.
    Das effektivste Vorgehen dagegen ist die Wahl am kommenden Sonntag.
    -AppErol- gefällt dies
    Es grüßt schatzysmami mit
    ITler (05), Sportler (11) & Tanzmaus (17)

  8. #8
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist gerade online Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Zitat Zitat von schatzysmami Beitrag anzeigen
    Das effektivste Vorgehen dagegen ist die Wahl am kommenden Sonntag.
    Wenn du mir verrätst, welche Partei das anders macht?
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  9. #9
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Ich bin nicht in Deinem BL, aber ich würde Dich auf jeden Fall unterstützen. Ich finde es unglaublich. Hier gehen bei viel höheren Zahlen alle im Wechselunterricht (es sei denn Inzidenz über 200), und bei Euch lassen sie diese Klassen so komplett hängen...

  10. #10
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Entspricht das wohl dem Gleichheitsgrundsatz?

    Eine Petition bringt bis Ostern wahrscheinlich auch nichts mehr.

    Ich finde das wirklich unfassbar. Es ist wurscht, in welches Bundesland du horchst, irgendeinen bescheuerten Bock schießen fast alle.
    Wenn ich noch an diesen Beschluss der KuMi von letzter Woche denke, schwurbeliges Blabla auf einer A4-Seite, inhaltsleer wie sonstwas.

    Wir sollten eine Bildungsinitiative gründen und den Föderalismus mal renovieren.
    silm, lucillaminor, Makaria. und 1 anderen gefällt dies.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •