Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 134
Like Tree53gefällt dies

Thema: "Corona-Notabitur"

  1. #1
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard "Corona-Notabitur"

    Die GEW hat (wie ja auch im letzten Jahr schon) vorgeschlagen, dieses Jahr aufgrund der Pandemielage keine Abiturprüfungen zu schreiben, sondern die Noten auf Grundlage der Unterrichtsleistungen festzulegen.

    Haben wir im letzten Jahr ja schon ausgiebig diskutiert.

    Was ich aktuell spannend fand, ist diese Aussage:

    Laut dem Bericht des "RND" geht der hessische Kultusminister Alexander Lorz davon aus, dass die Abiturprüfungen in diesem Jahr überall stattfänden. Eine Absage wäre zum Nachteil der Schüler. "Sie würden den Jugendlichen fürs Leben einen Malus mitgeben. Das wären für immer diejenigen, die das Corona-Notabitur gemacht hätten. Nach dem Motto: Die haben ja keine richtige Prüfung geschrieben."
    Ernsthaft? Es geht also nicht um die Frage, ob man 12 oder 13 Jahr die Schule besucht und sich hoffentlich ein vernünftiges Polster an Allgemeinwissen erarbeitet hat, sondern um "eine richtige Prüfung"?

    Und wenn man die nicht hat, ist es ein "Malus fürs Leben"?

    Stellen wir uns eine Schülerin vor, die dieses Jahr ein solches Corona-Notabitur macht.

    Vermutlich geht sie danach an die Uni oder eine FH - da zählt u.U. ihr NC, sonst nur die Tatsache, dass sie eine Hochschulreife hat.

    Irgendwann hat sie, so Gott will, ihren Bachelor oder Master in der Tasche. Sagt sich der potentielle Arbeitgeber dann wirklich: "Joa, guter Abschluß - aber potzblitz, sie hat ja nur ein Corona-Notabitur, sie hat keine richtige Prüfung geschrieben (ausser denen im Studium, aber keine ABITURSPRÜFUNGEN!), nee, die nehm ich lieber nicht?"

    Vielleicht möchte sie auch eine Ausbildung machen. Da wird ihr Problem vermutlich sein, dass doch einige Unternehmen derzeit keine Ausbildungsplätze anbieten, aus den bekannten Gründen. Ob die, die welche zu vergeben haben, dann aber lieber einen Absolventen aus den Vorjahren nehmen würden (weil die ja ein "richtiges" Abitur haben) - man bräuchte eine Glaskugel, ich würde doch vermuten, nicht alle.

    Was meint ihr? Hättet/ Habt ihr Sorge, dass es ein Nachteil fürs Leben ist/wäre, wenn Euer Kind kein "richtiges" Abitur machen dürfte? Und wenn ja - warum genau?

  2. #2
    Gast Gast

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen

    Was meint ihr? Hättet/ Habt ihr Sorge, dass es ein Nachteil fürs Leben ist/wäre, wenn Euer Kind kein "richtiges" Abitur machen dürfte? Und wenn ja - warum genau?
    Ob es ein wirklicher Nachteil werden würde - keine Ahnung.

    Gefallen hätte es mir nicht für meine Kinder.
    Es ist dann wirklich gefühlt kein "richtiges" Abitur.

    Im Abitur bekommen halt alle die selben Aufgaben und müssen ihre Leistung zeigen.
    In den Vornoten hängt ja doch viel vom Lehrer ab, was er wie behandelt und vor allem wie (und wie oft) abfragt.
    Das ist weder vergleichbar mit anderen Klassen oder gar Schulen, noch gerecht.
    salvadora gefällt dies

  3. #3
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen

    Was meint ihr? Hättet/ Habt ihr Sorge, dass es ein Nachteil fürs Leben ist/wäre, wenn Euer Kind kein "richtiges" Abitur machen dürfte? Und wenn ja - warum genau?
    Den Nachteil haben sie eh. Ob sie jetzt mit Notabitur 'kein richtiges' Abi haben, oder ob sie mangels vernünftiger Vorbereitung, aber 'Abi wie immer' (wir erinnern uns: die Anforderungen sollen ja nicht sinken), eins mit schlechteren Noten hinlegen, dürfte gehupft wie gesprungen sein.

  4. #4
    Avatar von Latido
    Latido ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    Mit deiner Argumentation könnte man die Abiturprüfungen grundsätzlich abschaffen.

    (Für eine differenziertere Antwort muss ich nochmal nachdenken, denn eigentlich bin ich inhaltlich bei dir, glaube ich.)
    Latido
    mit Zwillingsmädels (*2013)

  5. #5
    Avatar von Exilschwabe
    Exilschwabe ist offline not stateside

    User Info Menu

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    De Malus sehe ich auch nicht. Meine Abinote hat nach dem Studium nie wieder eine Rolle gespielt. Und wenn ich Leute einstelle schau ich auch nicht auf die Abiturnote, bzw. schon manchmal, ob sie zum Bild passt. Aber wenn die eher schlecht ist, dann aber im Studium GAs gegeben wurde, denke ich höchstens Spätzünder. Oder so.

    Den einzigen Nachteil, den ich für die Abiturienten sehe ist, dass sie dann nie eine "wirkliche" Prüfung geschrieben haben. Also mit dem ganzen Brimborium. Mir hat das im Studium geholfen, dass ich das einmal durch hatte. Jura-Staatsexamen ist ja noch einen Ticken schärfer, was das drumherum angeht. Aber nur wegen der Erfahrung jetzt daran festhalten sehe ich auch nicht. Ich schätze, ich hätte das auch ohne die Erfahrung schriftliches Abitur schreiben, gepackt.
    Toffi gefällt dies

  6. #6
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    Nein, ich hätte keine Sorge, dass das zum Nachteil fürs Leben wäre, allerdings verändert sich der Schnitt zuweilen durchaus durch die schriftlichen Prüfungen und von daher haben alle SuS es verdient, diese Möglichkeit nutzen zu können.
    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Die GEW hat (wie ja auch im letzten Jahr schon) vorgeschlagen, dieses Jahr aufgrund der Pandemielage keine Abiturprüfungen zu schreiben, sondern die Noten auf Grundlage der Unterrichtsleistungen festzulegen.

    Haben wir im letzten Jahr ja schon ausgiebig diskutiert.

    Was ich aktuell spannend fand, ist diese Aussage:



    Ernsthaft? Es geht also nicht um die Frage, ob man 12 oder 13 Jahr die Schule besucht und sich hoffentlich ein vernünftiges Polster an Allgemeinwissen erarbeitet hat, sondern um "eine richtige Prüfung"?

    Und wenn man die nicht hat, ist es ein "Malus fürs Leben"?

    Stellen wir uns eine Schülerin vor, die dieses Jahr ein solches Corona-Notabitur macht.

    Vermutlich geht sie danach an die Uni oder eine FH - da zählt u.U. ihr NC, sonst nur die Tatsache, dass sie eine Hochschulreife hat.

    Irgendwann hat sie, so Gott will, ihren Bachelor oder Master in der Tasche. Sagt sich der potentielle Arbeitgeber dann wirklich: "Joa, guter Abschluß - aber potzblitz, sie hat ja nur ein Corona-Notabitur, sie hat keine richtige Prüfung geschrieben (ausser denen im Studium, aber keine ABITURSPRÜFUNGEN!), nee, die nehm ich lieber nicht?"

    Vielleicht möchte sie auch eine Ausbildung machen. Da wird ihr Problem vermutlich sein, dass doch einige Unternehmen derzeit keine Ausbildungsplätze anbieten, aus den bekannten Gründen. Ob die, die welche zu vergeben haben, dann aber lieber einen Absolventen aus den Vorjahren nehmen würden (weil die ja ein "richtiges" Abitur haben) - man bräuchte eine Glaskugel, ich würde doch vermuten, nicht alle.

    Was meint ihr? Hättet/ Habt ihr Sorge, dass es ein Nachteil fürs Leben ist/wäre, wenn Euer Kind kein "richtiges" Abitur machen dürfte? Und wenn ja - warum genau?
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #7
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    Als ehemalige Waldorfschülerin sage ich ganz klar: ja, bis zum Ende der Ausbildung (welcher Art auch immer diese sein wird) wird das in vielen Situationen zumindest thematisiert werden.

    In letzter Konsequenz wird es vermutlich keine Probleme machen, aber dass es „nervig“ würde, davon bin ich überzeugt. Vorurteile sitzen tief. Sehr tief.

  8. #8
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    Zitat Zitat von Latido Beitrag anzeigen
    Mit deiner Argumentation könnte man die Abiturprüfungen grundsätzlich abschaffen.

    (Für eine differenziertere Antwort muss ich nochmal nachdenken, denn eigentlich bin ich inhaltlich bei dir, glaube ich.)


    Pro Abitursprüfung spricht für mich nur die Vergleichbarkeit. Und nachdem die bundesweit eh nicht gegeben ist und landesweit mehr so mittelspannend...

  9. #9
    Avatar von Exilschwabe
    Exilschwabe ist offline not stateside

    User Info Menu

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Den Nachteil haben sie eh. Ob sie jetzt mit Notabitur 'kein richtiges' Abi haben, oder ob sie mangels vernünftiger Vorbereitung, aber 'Abi wie immer' (wir erinnern uns: die Anforderungen sollen ja nicht sinken), eins mit schlechteren Noten hinlegen, dürfte gehupft wie gesprungen sein.
    Ich könnte mir vorstellen, das etwas großzügiger korrigiert wird. Und bei uns (Brandenburg) haben sie wohl eine halbe Stunde mehr Zeit und eine Aufgabe zum Auswählen mehr.

  10. #10
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Corona-Notabitur"

    Die Abinote spielt aber zuweilen VOR dem Studium eine Rolle.
    Wohingegen ich den Punkt „nie richtige Prüfung geschrieben“ nicht nachvollziehen kann. Für mich waren meine Abiklausuren nix anderes als Klausuren.
    Zitat Zitat von Exilschwabe Beitrag anzeigen
    De Malus sehe ich auch nicht. Meine Abinote hat nach dem Studium nie wieder eine Rolle gespielt. Und wenn ich Leute einstelle schau ich auch nicht auf die Abiturnote, bzw. schon manchmal, ob sie zum Bild passt. Aber wenn die eher schlecht ist, dann aber im Studium GAs gegeben wurde, denke ich höchstens Spätzünder. Oder so.

    Den einzigen Nachteil, den ich für die Abiturienten sehe ist, dass sie dann nie eine "wirkliche" Prüfung geschrieben haben. Also mit dem ganzen Brimborium. Mir hat das im Studium geholfen, dass ich das einmal durch hatte. Jura-Staatsexamen ist ja noch einen Ticken schärfer, was das drumherum angeht. Aber nur wegen der Erfahrung jetzt daran festhalten sehe ich auch nicht. Ich schätze, ich hätte das auch ohne die Erfahrung schriftliches Abitur schreiben, gepackt.
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
>
close