Seite 19 von 48 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 471
Like Tree873gefällt dies

Thema: Sohns Freundin

  1. #181
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Wieso das? Wenn sie eine eigene Wohnung haben, kostet die Miete.
    Natürlich.
    Aber da kostet ja nicht auch alles gleich viel.

  2. #182
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    An den großen Bruder konnte er eh nie heranreichen.
    Der Junge schleppt eine Wahnsinnslast mit sich rum.
    Den Eindruck hatte ich bisher nicht.
    Mehr dass Sire nicht loslassen kann, weil ihr halt nur der eine Sohn geblieben ist. Deshalb begluckt sie ihn übertrieben.
    Ich kann das total nachvollziehen. Gesund ist es aber trotzdem nicht für die Entwicklung des jungen Mannes.

  3. #183
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Natürlich.
    Aber da kostet ja nicht auch alles gleich viel.
    Was ist das denn für eine Binsenweisheit? Es kostet immer mehr als das Wohnen bei den Eltern.
    Leona68 und JimmyGold. 1 gefällt dies.

  4. #184
    Fimbrethil ist offline Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Den Eindruck hatte ich bisher nicht.
    Mehr dass Sire nicht loslassen kann, weil ihr halt nur der eine Sohn geblieben ist. Deshalb begluckt sie ihn übertrieben.
    Ich kann das total nachvollziehen. Gesund ist es aber trotzdem nicht für die Entwicklung des jungen Mannes.
    Ich meinte das aus Sicht des jüngeren Sohnes, nicht von Elternseite her.
    Sorry, das war missverständlich.

    Aber wenn der Junge sich mit seinem Bruder vergleicht, könnte es durchaus sein, dass er das Gefühl hat, nicht an ihn heranzureichen.
    So einiges spricht dafür, dass der Junge kein gutes Selbstbewusstsein hat.

  5. #185
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Was ist das denn für eine Binsenweisheit? Es kostet immer mehr als das Wohnen bei den Eltern.
    Das ja, klar.

    Ich meinte damit, dass man ja auch erstmal mit einer kleinen Wohnung anfangen kann und nicht unbedingt 3 Zimmer nimmt.
    Aber es kann auch andere Gründe als Geld haben, warum er nicht ausziehen will.
    Vielleicht kennt er die nicht mal selbst genau.

  6. #186
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von -adalovelace- Beitrag anzeigen
    Das hätte vermutlich auch den schönen Nebeneffekt, daß die ungeliebten gemeinsamen Essen noch seltener werden...
    Ja, vielleicht schon!
    Aber wenn man miteinander isst, redet man auch miteinander. Und heikle Themen dürfen dann auch mal angesprochen werden.
    P. S.: Mal - nicht ständig (macht Sire ja auch gar nicht).

  7. #187
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Ich meinte das aus Sicht des jüngeren Sohnes, nicht von Elternseite her.
    Sorry, das war missverständlich.

    Aber wenn der Junge sich mit seinem Bruder vergleicht, könnte es durchaus sein, dass er das Gefühl hat, nicht an ihn heranzureichen.
    So einiges spricht dafür, dass der Junge kein gutes Selbstbewusstsein hat.
    Ach so meintest du das. Ja das kann durchaus sein.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass man dann als der Sohn, der noch da ist, alles "gut" machen möchte. Den Eltern gegenüber, den Großeltern gegenüber, aber eben auch der Freundin gegenüber. Er steht total dazwischen.
    Fimbrethil und wenhei gefällt dies.

  8. #188
    Mumpitz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Da hattet ihr ja jetzt 18 Jahre Zeit dafür zu sorgen, dass er imstande ist, ein selbstbestimmtes, glückliches Leben zu leben, für seine Bedürfnisse und Interessen einzutreten. Wenn euch das nicht gelungen ist (gelingt halt nicht immer), dann wird’s jetzt allerdings auch nix mehr.
    Dann könnt ihr ihn höchstens noch glücklich machen, wenn ihr euch komplett aus seinen Beziehungen raushaltet!
    Wobei ich das nicht ganz so negativ sehe. Mit 18 ist die Entwicklung nicht zwangsläufig abgeschlossen und auch der Einfluss der Eltern teilweise noch gegeben. Ich denke schon, dass man den Sohn auch jetzt noch darin bestärken kann, für seine Bedürfnisse und Interessen einzutreten und sich nicht ausnutzen zu lassen- auch unabhängig von der Freundin fände ich das wichtig. Dann muss man als Eltern aber auch akzeptieren, wenn er andere Entscheidungen fällt als man selbst das tun würde und sich auch traut, sich den Eltern gegenüber durchzusetzen.....
    Stadtmusikantin, Leona68 und viola5 gefällt dies.

  9. #189
    Avatar von Sire
    Sire ist offline ErElerin im Hintergrund

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Danke nochmals für eure Meinungen.

    Das Auto als Erbstück ist keine Last, sondern für den Sohn was besonderes und er finanziert das auch, also Benzin, Versicherung, Steuer usw., dafür geht er arbeiten.
    Das Winterauto finanzieren wir, aber Sohn würde das auch gerne übernehmen, aber das braucht er nicht.
    Es gibt Überlegungen für eine Glanzjahreszulassung, aber hier sind die Winter hart und da ist so ein Auto nicht so günstig. Aber das ist nicht das Thema.

    Unser Sohn ist kein armer Wutz und er muss nicht in die Fußstapfen seines großen Bruders treten, niemals.
    Er ist ein völlig anderer Mensch, hat ganz andere Eigenschaften und man kann die beiden überhaupt nicht vergleichen.
    Er muss nicht so sein und das wäre auch nicht wünschenswert, denn unser Großer war ein schwieriger besonderer Charakter, sehr speziell und so was gibt es nicht nochmal.

    Das ist also Blödsinn und das verteidige ich auch sehr.

    Ansonsten muss euch die Freundin nicht leid tun. Ihr geht es hier sehr gut, sie muss nicht leiden, sie hat alles, sie kann alles machen und sie wird von niemanden schlecht behandelt.
    Sie ist sehr gerne hier, viel lieber als zu Hause, also kann es ja nicht so schlecht sein.

    Vielleicht bin ich altmodisch, aber wenn ich irgendwo kostenfrei wohne, dort versorgt werden, es warm und trocken habe, jeden Tag stundenlang duschen kann usw., dann würde ich mir schon Gedanken machen, wer das wie finanziert.
    Ich musste früher bei meiner Mutter Kostgeld abgeben, sobald ich eigenes Geld hatte.
    Sohn habe ich gefragt, ob sie irgendwas beisteuert, aber da kommt nichts weiter. Also gut, ist sein Geld.

    Über den Rest mit ausziehen usw. werde ich nachdenken.
    Ich fände es auch wichtig, auf eigenen Beinen zu stehen. Er hat ja seine eigene Wohnung, hat sie selbst umgebaut, eingerichtet usw., also selbst bezahlt und er lebt so, wie er das mag.
    Es gibt Tage, da sehen wir uns nicht und er muss auch nicht Bescheid geben, wohin er wann fährt.

    ...und das mit der ersten Beziehung stimmt wohl, er muss vielleicht noch seine eigenen Erfahrungen machen.
    Gruß Sire

    Lieblingsspruch vom großen Sohn:
    "Wenn das die Lösung ist, da hätte ich gerne das Problem zurück!"

    ...
    ...und momentaner Lieblingsspruch vom kleinen Sohn:
    Leben: geile Grafik, Scheixx-Inhalt




  10. #190
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Sohns Freundin

    Zitat Zitat von Sire Beitrag anzeigen
    Danke nochmals für eure Meinungen.

    Das Auto als Erbstück ist keine Last, sondern für den Sohn was besonderes und er finanziert das auch, also Benzin, Versicherung, Steuer usw., dafür geht er arbeiten.
    Das Winterauto finanzieren wir, aber Sohn würde das auch gerne übernehmen, aber das braucht er nicht.
    Es gibt Überlegungen für eine Glanzjahreszulassung, aber hier sind die Winter hart und da ist so ein Auto nicht so günstig. Aber das ist nicht das Thema.

    Unser Sohn ist kein armer Wutz und er muss nicht in die Fußstapfen seines großen Bruders treten, niemals.
    Er ist ein völlig anderer Mensch, hat ganz andere Eigenschaften und man kann die beiden überhaupt nicht vergleichen.
    Er muss nicht so sein und das wäre auch nicht wünschenswert, denn unser Großer war ein schwieriger besonderer Charakter, sehr speziell und so was gibt es nicht nochmal.

    Das ist also Blödsinn und das verteidige ich auch sehr.

    Ansonsten muss euch die Freundin nicht leid tun. Ihr geht es hier sehr gut, sie muss nicht leiden, sie hat alles, sie kann alles machen und sie wird von niemanden schlecht behandelt.
    Sie ist sehr gerne hier, viel lieber als zu Hause, also kann es ja nicht so schlecht sein.

    Vielleicht bin ich altmodisch, aber wenn ich irgendwo kostenfrei wohne, dort versorgt werden, es warm und trocken habe, jeden Tag stundenlang duschen kann usw., dann würde ich mir schon Gedanken machen, wer das wie finanziert.
    Ich musste früher bei meiner Mutter Kostgeld abgeben, sobald ich eigenes Geld hatte.
    Sohn habe ich gefragt, ob sie irgendwas beisteuert, aber da kommt nichts weiter. Also gut, ist sein Geld.

    Über den Rest mit ausziehen usw. werde ich nachdenken.
    Ich fände es auch wichtig, auf eigenen Beinen zu stehen. Er hat ja seine eigene Wohnung, hat sie selbst umgebaut, eingerichtet usw., also selbst bezahlt und er lebt so, wie er das mag.
    Es gibt Tage, da sehen wir uns nicht und er muss auch nicht Bescheid geben, wohin er wann fährt.

    ...und das mit der ersten Beziehung stimmt wohl, er muss vielleicht noch seine eigenen Erfahrungen machen.
    Wie alt ist er überhaupt?
    Ich glaube, dass es schwieriger wird mit dem Abnabeln, wenn man als Jungerwachsener ( samt Freundin) weiterhin im Dunstkreis der Eltern bleibt.
    Trotz eigener Wohnung im Haus.
    Stadtmusikantin und Leona68 gefällt dies.

Seite 19 von 48 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte