Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48
Like Tree35gefällt dies

Thema: @ User in Leitungsfunktion

  1. #21
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von Zwutschgal Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, jemanden schriftlich beim Vorgesetzten mit solchen Ausdrücken zu belegen ist schon, ähm, mehr als ungeschickt.
    oder die pure Verzweiflung...
    ungeschickt natürlich trotzdem

  2. #22
    Avatar von Loctite
    Loctite ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von Seebär05 Beitrag anzeigen
    Zumal sich es so liest als wäre der Konflikt nicht dem Job geschuldet. Eher privat, nicht greifbar.
    Ja, so interpretiere ich das auch.
    Mir ist die Prävention von solchen Konflikten sehr wichtig.
    Anlasslose Feedback- Runden in Kleinteams können schon viel entschärfen, damit sich keine Tragödien abspielen.
    Fettflecken bleiben wie neu wenn man sie regelmäßig mit Butter einreibt

  3. #23
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wie würdet Ihr reagieren :

    Es gibt Knatsch zwischen zwei Mitarbeitern (m/w/d).

    Das dümpelt seit Jahren, Gespräche, auch unter 6 Augen, brachten nur kurzfristig Entspannung.
    Die gegenseitigen Vorwürfe sind auch nie ganz eindeutig greifbar.

    Nun hat einer der beiden einen Brief an den Vorgesetzten verfasst, in dem der Kontrahent mit Schimpfwörtern wie "das A. rschloch" belegt wird.

    Würdet Ihr Euch bei dem Niveau noch mit dem sachlichen Inhalt auseinandersetzen?


    (hat mit mir nix zu, auch nicht mit meiner Firma)
    Nein. Aber auch klarmachen, dass ich das sachliche Gespräch gerne wieder aufnehme, wenn es auch sachlich geführt wird.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  4. #24

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wie würdet Ihr reagieren :

    Es gibt Knatsch zwischen zwei Mitarbeitern (m/w/d).

    Das dümpelt seit Jahren, Gespräche, auch unter 6 Augen, brachten nur kurzfristig Entspannung.
    Die gegenseitigen Vorwürfe sind auch nie ganz eindeutig greifbar.

    Nun hat einer der beiden einen Brief an den Vorgesetzten verfasst, in dem der Kontrahent mit Schimpfwörtern wie "das A. rschloch" belegt wird.

    Würdet Ihr Euch bei dem Niveau noch mit dem sachlichen Inhalt auseinandersetzen?


    (hat mit mir nix zu, auch nicht mit meiner Firma)
    Dass einem Mitarbeiter solche Schimpfworte an den Kopf geworfen wurden, stößt bei mir auf die Null-Toleranz-Grenze. In unserem Konzern gab es auch mal einen Fall der Beleidigung in meinem Zuständigkeitsbereich und ich habe ihn sofort abgemahnt und zum Gespräch zitiert.
    Ich würde dennoch eine Mediation vorschlagen und versuchen die Probleme aufzuarbeiten und ggf. einen Kompromiss zu finden, unter dem beide weiterhin gut arbeiten können. Selbstverständlich würde ich mich mit dem sachlichen Inhalt auseinandersetzen. Auch, wenn mir solch ein Kindergarten gehörig gegen den Strich geht.
    Wenn der „Drahtzieher“ dann keine Ruhe gibt, muss gesammelt werden, bis es ausreichend eine Kündigung stichfest zu begründen (in diesem Fall die verhaltensbedingte Kündigung).

  5. #25
    Euterpe ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wie würdet Ihr reagieren :

    Es gibt Knatsch zwischen zwei Mitarbeitern (m/w/d).

    Das dümpelt seit Jahren, Gespräche, auch unter 6 Augen, brachten nur kurzfristig Entspannung.
    Die gegenseitigen Vorwürfe sind auch nie ganz eindeutig greifbar.

    Nun hat einer der beiden einen Brief an den Vorgesetzten verfasst, in dem der Kontrahent mit Schimpfwörtern wie "das A. rschloch" belegt wird.

    Würdet Ihr Euch bei dem Niveau noch mit dem sachlichen Inhalt auseinandersetzen?

    (hat mit mir nix zu, auch nicht mit meiner Firma)
    Natürlich, das ist ja meine Aufgabe.
    Aber ebenso natürlich, nicht nur mit dem sachlichen Inhalt, sondern auch mit der Beleidigung.

  6. #26
    Euterpe ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von Zwutschgal Beitrag anzeigen
    Ich frage mich eher, warum das schon so lange schwelen konnte ohne daß da mal einer auf den Tisch haut. Das wär mir ja zu blöd, mich jahrelang ständig wieder demselben Kindergarten zu widmen.
    Das frag ich mich auch. und wie es sein kann, dass die Vorwürfe immer nicht ganz greifbar waren. Das ist ja auch mein Job, das herauszufinden. Dazu gehören nicht nur 6 Augengespräche sondern 4 Augengespräche.

  7. #27
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von Euterpe Beitrag anzeigen
    Das frag ich mich auch. und wie es sein kann, dass die Vorwürfe immer nicht ganz greifbar waren. Das ist ja auch mein Job, das herauszufinden. Dazu gehören nicht nur 6 Augengespräche sondern 4 Augengespräche.
    Guggst Du EP, es gab AUCH 6 Augen Gespräche.
    Das bedeutet, dass auch unter 4 Augen jeweils mit dem Chef gesprochen wurde.
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  8. #28
    TexTot ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wie würdet Ihr reagieren :

    Es gibt Knatsch zwischen zwei Mitarbeitern (m/w/d).

    Das dümpelt seit Jahren, Gespräche, auch unter 6 Augen, brachten nur kurzfristig Entspannung.
    Die gegenseitigen Vorwürfe sind auch nie ganz eindeutig greifbar.

    Nun hat einer der beiden einen Brief an den Vorgesetzten verfasst, in dem der Kontrahent mit Schimpfwörtern wie "das A. rschloch" belegt wird.

    Würdet Ihr Euch bei dem Niveau noch mit dem sachlichen Inhalt auseinandersetzen?


    (hat mit mir nix zu, auch nicht mit meiner Firma)
    Bei uns hat das letztendlich zur Kuendigung gefuehrt. Wir haben hier aber auch ein anderes Arbeitsrecht.

  9. #29
    Euterpe ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Guggst Du EP, es gab AUCH 6 Augen Gespräche.
    Das bedeutet, dass auch unter 4 Augen jeweils mit dem Chef gesprochen wurde.
    Guckst du - da steht, dass "gegenseitigen Vorwürfe auch nie ganz eindeutig greifbar" waren.
    Das ist nicht mein Ergebnis eine 4 Augen Gesprächs.
    Wenn mir da kein klarer Vorwurf formuliert wird, dann halt nicht. Aber nicht "gegenseitigen Vorwürfe sind auch nie ganz eindeutig greifbar".

    Wer mir nicht sagt was er vorwirft kann nicht erwarten, dass ich kläre, was an dem Vorwurf dran ist. Dann gibts halt kein Vorwurf. Das sind doch alles erwachsene Menschen.

  10. #30

    User Info Menu

    Standard Re: @ User in Leitungsfunktion

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Würdet Ihr Euch bei dem Niveau noch mit dem sachlichen Inhalt auseinandersetzen?
    Erst dann, wenn der Mitarbeiter seine Kritik in einer sozial angemessen Form vorbringt.
    Sascha gefällt dies

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •