Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
Like Tree30gefällt dies

Thema: Zweitimpfung

  1. #1
    Avatar von *daggie*
    *daggie* ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Zweitimpfung

    Ich muss mich bis morgen entscheiden welchen Impfstoff ich für die zweite Impfung wähle. Ich bin mit AstraZeneca geimpft worden und darf mich jetzt entscheiden, ob ich ihn auch als zweite Impfung möchte oder einen mRNA Impfstoff welcher ist nicht bekannt.
    Ich möchte auf jeden Fall die Zweitimpfung, mein Arbeitgeber eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung muss nun die genauen Impfdosen bestellen.Die Impfung ist erst Ende Mai.
    Ich bin so froh das alle Bewohner letzte Woche den Biontech bekommen haben, wenigstens da habe ich eine Sorge weniger.
    Es betrifft jetzt in meinem Umfeld auch nur mich und eine Kollegin, alle anderen Kollegen in meiner Gruppe haben den Biontech bekommen. Wir beide sind auch noch im kritischen Alter, beide 47.
    Ich bin jetzt echt unsicher, weil wer weiß was bis dahin schon alles wieder entschieden wird.
    Ich brauche mal eure Ansichten, ich kann sogar ankreuzen, das ich beides akzeptiere.

  2. #2
    justme ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Dein Problem verstehe ich sehr gut und das deines Arbeitgebers auch.

    Ich bin wie du mit AstraZeneca erstgeimpft, bin 53 Jahre alt und habe meinen zweiten Termin Anfang Juni, aber da im Impfzentrum geimpft muss ich derzeit nicht entscheiden, ob ich im Juni den einen oder die andere Sorte bevorzuge.

    Tatsächlich würde ich in deiner Situation derzeit ankreuzen, dass ich beides akzeptieren würde - nach heutigem Stand würde ich mich auf jeden Fall impfen lassen, sowohl erneut mit AstraZeneca als auch als Kreuzimpfung. Ich gehe davon aus, dass, wenn in der Zwischenzeit Studienergebnisse zeigen, dass eine gemischte Impfung nicht zu empfehlen ist, solche dann auch hier nicht erfolgen und dein Arbeitgeber für euch beide AstraZeneca bekommt, egal, was er bestellt hat, und wenn in der Zwischenzeit AstraZeneca ganz vom Markt genommen wird, weil zu unsicher, wird der Arbeitgeber, egal was bestellt ist, halt kein AstraZeneca für euch beide mehr bekommen sondern dann doch Biotech oder Moderna. Wenn du also beides ankreuzt, spielst du den Entscheidungsfindungs-Ball wieder an den Arbeitgeber zurück und der an die zentrale Zulieferung je nach dann geltender Empfehlung, damit kannst du also nichts falsch machen.

    Zitat Zitat von *daggie* Beitrag anzeigen
    Ich muss mich bis morgen entscheiden welchen Impfstoff ich für die zweite Impfung wähle. Ich bin mit AstraZeneca geimpft worden und darf mich jetzt entscheiden, ob ich ihn auch als zweite Impfung möchte oder einen mRNA Impfstoff welcher ist nicht bekannt.
    Ich möchte auf jeden Fall die Zweitimpfung, mein Arbeitgeber eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung muss nun die genauen Impfdosen bestellen.Die Impfung ist erst Ende Mai.
    Ich bin so froh das alle Bewohner letzte Woche den Biontech bekommen haben, wenigstens da habe ich eine Sorge weniger.
    Es betrifft jetzt in meinem Umfeld auch nur mich und eine Kollegin, alle anderen Kollegen in meiner Gruppe haben den Biontech bekommen. Wir beide sind auch noch im kritischen Alter, beide 47.
    Ich bin jetzt echt unsicher, weil wer weiß was bis dahin schon alles wieder entschieden wird.
    Ich brauche mal eure Ansichten, ich kann sogar ankreuzen, das ich beides akzeptiere.
    *daggie* gefällt dies
    justme

  3. #3
    Avatar von *daggie*
    *daggie* ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Dein Problem verstehe ich sehr gut und das deines Arbeitgebers auch.

    Ich bin wie du mit AstraZeneca erstgeimpft, bin 53 Jahre alt und habe meinen zweiten Termin Anfang Juni, aber da im Impfzentrum geimpft muss ich derzeit nicht entscheiden, ob ich im Juni den einen oder die andere Sorte bevorzuge.

    Tatsächlich würde ich in deiner Situation derzeit ankreuzen, dass ich beides akzeptieren würde - nach heutigem Stand würde ich mich auf jeden Fall impfen lassen, sowohl erneut mit AstraZeneca als auch als Kreuzimpfung. Ich gehe davon aus, dass, wenn in der Zwischenzeit Studienergebnisse zeigen, dass eine gemischte Impfung nicht zu empfehlen, ist, solche dann auch hier nicht erfolgen und dein Arbeitgeber für euch beide AstraZeneca bekommt, egal, was er bestellt hat, und wenn in der Zwischenzeit AstraZeneca ganz vom Markt genommen wird, weil zu unsicher, wird der Arbeitgeber, egal was bestellt ist, halt kein AstraZeneca für euch beide mehr bekommen sondern dann doch Biotech oder Moderna. Wenn du also beides ankreuzt, spielst du den Entscheidungsfindungs-Ball wieder an den Arbeitgeber zurück und der an die zentrale Zulieferung je nach dann geltender Empfehlung, damit kannst du also nichts falsch machen.
    Vielen Dank für deine Antwort, ich habe genau auch diese Gedanken und es stimmt ich kann nichts falsch machen. Ich hatte nämlich erst gedacht, wenn ich mich für den AstraZeneca entscheide und er dann nicht mehr zur Verfügung steht, dann habe ich gar keine Zweitimpfung, zumindest nicht so schnell.Aber wenn ich für beide offen bin dann klappt es ja auf jeden Fall.Ich weiß nur meine Kollegin hatte nach der Erstimpfung kribbeln im Gesicht und sie hat Angst vor der Zweitimpfung, sie tendiert dazu sich garnicht mehr impfen zu lassen.

  4. #4
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Wegen Kribbeln im Gesicht? hm, da gibt es heftigere Nebenwirkungen
    Bei AZ soll ja die erste Impfung heftigere Symtome hervorrufen, bei Biontech die zweite

  5. #5
    Avatar von *daggie*
    *daggie* ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Wegen Kribbeln im Gesicht? hm, da gibt es heftigere Nebenwirkungen
    Bei AZ soll ja die erste Impfung heftigere Symtome hervorrufen, bei Biontech die zweite
    Ja ,sie hatte auch noch andere Nebenwirkungen, sie war dann auch beim Arzt. Keine Ahnung ob sie sich reingesteigert hat. Ich hatte nach der Impfung Kopfschmerzen und habe mich schlapp gefühlt.

  6. #6
    Avatar von Distelfalter
    Distelfalter ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Da hänge ich mich mal mit einer weiteren Frage an:

    Bin auch mit AZ erstgeimpft. Mein zweiter Termin ist regulär nach 8 Wochen (wurde automatisch beim Vereinbaren des ersten Termins so gesetzt).
    Falls ich nun die Zweitimpfung mit Biontech bekäme: Gelten da die selben Abstände, also ebenfalls 8 Wochen zwischen AZ und Biontech? Oder eher kürzer oder eher länger?
    Hatte mit der ersten Imfpung von AZ starke Nebenwirkungen, träten die dann wohl auch bei Biontech als Zweitimpfung auf - da Nebenwirkungen bei Biontech doch wohl eher nach der zweiten Imfpung erwartbar sind.
    Wo kann ich Antworten auf diese Fragen bekommen?

  7. #7
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Ich bin auch AZ erstgeimpft und soll Plan heute einen mRNA IMpfstoff bei der zweiten Impfung bekommen. Ursprünglich wäre mein Zweittermin am 2.Mai nach 9 Wochen gewesen, jetzt bekam ich die Mail, dass ich am 23.5. geimpft werde. Das hat aber eher damit zu tun, dass der größere Abstand zur Zweitimpfung effektiver ist. Das wurde ja bei allen Impfstoffen angepasst. Zumindest gehe ich davon aus, dass das der Grund ist.
    Zitat Zitat von Distelfalter Beitrag anzeigen
    Da hänge ich mich mal mit einer weiteren Frage an:

    Bin auch mit AZ erstgeimpft. Mein zweiter Termin ist regulär nach 8 Wochen (wurde automatisch beim Vereinbaren des ersten Termins so gesetzt).
    Falls ich nun die Zweitimpfung mit Biontech bekäme: Gelten da die selben Abstände, also ebenfalls 8 Wochen zwischen AZ und Biontech? Oder eher kürzer oder eher länger?
    Hatte mit der ersten Imfpung von AZ starke Nebenwirkungen, träten die dann wohl auch bei Biontech als Zweitimpfung auf - da Nebenwirkungen bei Biontech doch wohl eher nach der zweiten Imfpung erwartbar sind.
    Wo kann ich Antworten auf diese Fragen bekommen?
    *daggie* gefällt dies

  8. #8
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Zitat Zitat von *daggie* Beitrag anzeigen
    Ich muss mich bis morgen entscheiden welchen Impfstoff ich für die zweite Impfung wähle. Ich bin mit AstraZeneca geimpft worden und darf mich jetzt entscheiden, ob ich ihn auch als zweite Impfung möchte oder einen mRNA Impfstoff welcher ist nicht bekannt.
    Ich möchte auf jeden Fall die Zweitimpfung, mein Arbeitgeber eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung muss nun die genauen Impfdosen bestellen.Die Impfung ist erst Ende Mai.
    Ich bin so froh das alle Bewohner letzte Woche den Biontech bekommen haben, wenigstens da habe ich eine Sorge weniger.
    Es betrifft jetzt in meinem Umfeld auch nur mich und eine Kollegin, alle anderen Kollegen in meiner Gruppe haben den Biontech bekommen. Wir beide sind auch noch im kritischen Alter, beide 47.
    Ich bin jetzt echt unsicher, weil wer weiß was bis dahin schon alles wieder entschieden wird.
    Ich brauche mal eure Ansichten, ich kann sogar ankreuzen, das ich beides akzeptiere.
    Ich würde Biontech nehmen.
    *daggie* gefällt dies

  9. #9
    Ellaha ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Zitat Zitat von Distelfalter Beitrag anzeigen
    Da hänge ich mich mal mit einer weiteren Frage an:

    Bin auch mit AZ erstgeimpft. Mein zweiter Termin ist regulär nach 8 Wochen (wurde automatisch beim Vereinbaren des ersten Termins so gesetzt).
    Falls ich nun die Zweitimpfung mit Biontech bekäme: Gelten da die selben Abstände, also ebenfalls 8 Wochen zwischen AZ und Biontech? Oder eher kürzer oder eher länger?
    Hatte mit der ersten Imfpung von AZ starke Nebenwirkungen, träten die dann wohl auch bei Biontech als Zweitimpfung auf - da Nebenwirkungen bei Biontech doch wohl eher nach der zweiten Imfpung erwartbar sind.
    Wo kann ich Antworten auf diese Fragen bekommen?
    Ich bin mit AZ erstgeimpft und habe den Zweittermin (damals noch mit AZ geplant) regulär 12 Wochen später bekommen. Der Abstand zur Zweitimpfung war da schon von 9 auf 12 Wochen verlängert worden (waren das mal nur 8 Wochen?).
    Stand heute wird die Zweitimpfung mit einem
    mRNA-Impfstoff sein, Abstand bleibt bei 12 Wochen.
    *daggie* und Schiri gefällt dies.

  10. #10
    Avatar von *daggie*
    *daggie* ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitimpfung

    Zitat Zitat von Ellaha Beitrag anzeigen
    Ich bin mit AZ erstgeimpft und habe den Zweittermin (damals noch mit AZ geplant) regulär 12 Wochen später bekommen. Der Abstand zur Zweitimpfung war da schon von 9 auf 12 Wochen verlängert worden (waren das mal nur 8 Wochen?).
    Stand heute wird die Zweitimpfung mit einem
    mRNA-Impfstoff sein, Abstand bleibt bei 12 Wochen.
    Ich hänge mich hier jetzt mal dran, mich hätte ja Maiglöckchen Meinung sehr wirklich sehr interessiert! Ich habe habe mich mittlerweile entschieden für einen mRNA Impfstoff und ich habe auch ein gutes Gefühl. Ich schätze dennoch die sehr Kontroversen Dialoge hier im ErR .. von dem her alles gut ��Ich lese weiterhin gerne mit ohne wirklich beizutragen.... aber ich kenne sehe viele Nicks

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •