Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
Like Tree71gefällt dies

Thema: Update Schulschnelltest

  1. #1
    Avatar von Frau.Holle
    Frau.Holle ist gerade online mittendrin

    User Info Menu

    Standard Update Schulschnelltest

    Falls es interessiert:

    Meine Kinder haben sich entschieden, den Schnelltest zu machen, weil sie es wichtiger finden am Unterricht teilzunehmen als auf die Test zu verzichten.
    Meine Kleine wollte ihn eigentlich vorher ausprobieren, hat dann aber beschlossen, dass sie einfach mit den anderen mitmacht. Dafür hat die Große, die der Sache eigentlich ganz leger gegenüber stand, dann heute doch mal zu Hause vorprobieren wollen.

    Fazit: Die Kleine hatte heute früh tatsächlich Sorgen in Punkto "was wäre wenn". Eine Hilfe war sicherlich, dass ich im Fall der Fälle binnen 10 Minuten an der Schule sein könnte um sie abzuholen. Am Nachmittag hat sie dann stolz berichtet, dass sie den Test bestanden hätte Das traf zwar auf alle anderen Kinder auch zu aber das macht ja nichts.

    3 Kinder ihrer halben Klasse waren nicht da. Davon ist eine Familie komplett gegen Tests, eine Familie hat Vorerkrankungen und von einer Familie weiß ich nicht, was der Beweggrund sein könnte.

    Ein bisschen stolz bin ich darauf, dass die Schule offenbar Vorschläge von mir umgesetzt hat (ich bin da in einem Gremium). Bei der einen Sache handelt es sich darum, dass besorgte Eltern grundsätzlich bei den Tests dabei sein können. Beim anderen handelt es sich um eine klare Vorab-Info, wie mit positiven Kindern umgegangen wird (sie werden betreut, sind nicht alleine, sitzen nicht in Besenkammern usw.).

    Es befremdet mich immer noch, dass die Kinder gleichzeitig den Abstrich machen. Allerdings entspricht das der Vorgabe des Landes, wie ich nachlesen konnte.

    Ich halte immer noch nichts von einer Testpflicht bei Kindern, solange Erwachsene sich da raus manövrieren können und weiß, dass einige nichts davon halten, dass hier die Kinder bestimmen dürfen, ob sie zur Schule gehen (mit Tests) oder eben zu Hause bleiben. Dass beide Kinder gesagt haben, dass ihnen die Schule wichtig genug ist und dass sie sich der Situation dann eben stellen und zumindest die Kleine das heute dann auch gut geschafft hat - darüber freue ich mich. Genauso wie darüber, dass die Kleine den "Daheimbleibern" weiter schreiben will, wie während des kompletten Distanzunterrichts.

    Auch wenn vermutlich nächste Woche wieder geschlossen sein wird, sind das immerhin 2-3 Tage, die stattgefunden haben und - im Hinblick auf die Entscheidungsfreiheit, ob die Kinder das mitmachen wollen oder nicht - sicherlich etwas bewirkt haben. *find*

  2. #2
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Falls es interessiert:

    Meine Kinder haben sich entschieden, den Schnelltest zu machen, weil sie es wichtiger finden am Unterricht teilzunehmen als auf die Test zu verzichten.
    Ist das irgendwie ungewöhnlich? Bei uns an der Schule und in der Klasse meines Sohnes haben denke ich auch nahezu alle Kinder entschieden, am Unterricht und somit am Test teilzunehmen.

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    3 Kinder ihrer halben Klasse waren nicht da. Davon ist eine Familie komplett gegen Tests, eine Familie hat Vorerkrankungen und von einer Familie weiß ich nicht, was der Beweggrund sein könnte.
    Es gibt auch manchmal Kinder, die einfach krank sind.

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Ein bisschen stolz bin ich darauf, dass die Schule offenbar Vorschläge von mir umgesetzt hat (ich bin da in einem Gremium). Bei der einen Sache handelt es sich darum, dass besorgte Eltern grundsätzlich bei den Tests dabei sein können. Beim anderen handelt es sich um eine klare Vorab-Info, wie mit positiven Kindern umgegangen wird (sie werden betreut, sind nicht alleine, sitzen nicht in Besenkammern usw.).
    Okay, dass positiv geteste Kinder nicht in die Besenkammer gesetzt werden, halte ich ja für eine Selbstverständlichkeit, wenn jetzt bei meinem Sohn neben 15 SuS noch 15 Elternteile im Raum hockten, wäre ich unbegeistert.


    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Ich halte immer noch nichts von einer Testpflicht bei Kindern, solange Erwachsene sich da raus manövrieren können
    Wieso sollte man eine sinnvolle Sache an einer Stelle nicht durchführen, wenn sie an anderer Stelle nicht durchgeführt wird *kopfkratz*? Das versteh ich nicht.

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    und weiß, dass einige nichts davon halten, dass hier die Kinder bestimmen dürfen, ob sie zur Schule gehen (mit Tests) oder eben zu Hause bleiben.
    Wie will man ein Kind, das sich weigert, einen Test zu machen, in die Schule bekommen? Allerdings kann ich den Weigerungsgrund halt nicht nachvollziehen.


    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Auch wenn vermutlich nächste Woche wieder geschlossen sein wird, sind das immerhin 2-3 Tage, die stattgefunden haben und - im Hinblick auf die Entscheidungsfreiheit, ob die Kinder das mitmachen wollen oder nicht - sicherlich etwas bewirkt haben. *find*
    Mein Sohn hat keinerlei Probleme mit dem Test. Würde ich ihm aber die Entscheidung überlassen, ob er lieber zuhause bleiben möchte (und da gibt es für mich Kriterien, die das eher rechtfertigen würden, als mal kurz in der Nase zu popeln, das genrelle Ansteckungsrisiko in Schule, Bus und Bahn z.B.), würde er zuhause bleiben. (Allerdings aus Bequemlichkeit, nicht aus Angst )
    Ich bin dennoch der Meinung, dass von einer Abschaffung der Schulpflicht durchaus Kinder profitieren könnten.
    elina2 gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  3. #3
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Was ist das denn für eine seltsame Schule, bei der erst ein Gremium darauf hinwirken muss, was woanders offenbar von Anfang an selbstverständlich ist?
    Und ich finde immer noch, dass DU viel zu viel Theater darum machst und Deinen Kindern eine Entscheidung aufgebürdet hast, die Du hättest treffen und tragen müssen.
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #4
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Was ist das für eine Schule?

    Was für ein Gremium? Setzt sich das nur aus Eltern zusammen?
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  5. #5
    Saxony ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Meiner Meinung nach machst Du die testpflicht zu sehr zum Thema und setzt damit auch unbewusst deine Kinder unter Druck. Wir Erwachsenen können gern über den Sinn und Unsinn diskutieren, aber ich denke für die Kinder steht der Nutzen des Schulbesuchs für die Psyche und die sozialen Kontakte weit über der Testpflicht. Die Anspannung bis zum Ergebnis, und der damit verbundenen Angst doch wieder nach Hause zu müssen, ist für die Kinder schon groß genug.
    elke75, hermine123, elina2 und 3 anderen gefällt dies.

  6. #6
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Es ist schön, dass du dich freust. Eine Sache, über die du dich freust, gefällt mir nicht: die elterliche Anwesenheit bei der Gruppentestung.
    Dass mit positiven Fällen pädagogisch sensibel umgegangen werden muss, ist eigentlich selbstverständlich (wobei die hiesigen Vorgaben mir albern erscheinen: die durchgeführten Schnelltests liegen beim Lehrer. Wenn ein Test positiv ist, muss er das Kind telefonisch zur Abholung durch die Eltern zur SL schicken, darf aber NICHT sagen, wieso dieses Kind jetzt gehen muss. Als ob die Kinder zu doof wären, das zu durchschauen!).

  7. #7
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Falls es interessiert:

    Meine Kinder haben sich entschieden, den Schnelltest zu machen, weil sie es wichtiger finden am Unterricht teilzunehmen als auf die Test zu verzichten.
    Meine Kleine wollte ihn eigentlich vorher ausprobieren, hat dann aber beschlossen, dass sie einfach mit den anderen mitmacht. Dafür hat die Große, die der Sache eigentlich ganz leger gegenüber stand, dann heute doch mal zu Hause vorprobieren wollen.

    Fazit: Die Kleine hatte heute früh tatsächlich Sorgen in Punkto "was wäre wenn". Eine Hilfe war sicherlich, dass ich im Fall der Fälle binnen 10 Minuten an der Schule sein könnte um sie abzuholen. Am Nachmittag hat sie dann stolz berichtet, dass sie den Test bestanden hätte Das traf zwar auf alle anderen Kinder auch zu aber das macht ja nichts.

    3 Kinder ihrer halben Klasse waren nicht da. Davon ist eine Familie komplett gegen Tests, eine Familie hat Vorerkrankungen und von einer Familie weiß ich nicht, was der Beweggrund sein könnte.

    Ein bisschen stolz bin ich darauf, dass die Schule offenbar Vorschläge von mir umgesetzt hat (ich bin da in einem Gremium). Bei der einen Sache handelt es sich darum, dass besorgte Eltern grundsätzlich bei den Tests dabei sein können. Beim anderen handelt es sich um eine klare Vorab-Info, wie mit positiven Kindern umgegangen wird (sie werden betreut, sind nicht alleine, sitzen nicht in Besenkammern usw.).

    Es befremdet mich immer noch, dass die Kinder gleichzeitig den Abstrich machen. Allerdings entspricht das der Vorgabe des Landes, wie ich nachlesen konnte.

    Ich halte immer noch nichts von einer Testpflicht bei Kindern, solange Erwachsene sich da raus manövrieren können und weiß, dass einige nichts davon halten, dass hier die Kinder bestimmen dürfen, ob sie zur Schule gehen (mit Tests) oder eben zu Hause bleiben. Dass beide Kinder gesagt haben, dass ihnen die Schule wichtig genug ist und dass sie sich der Situation dann eben stellen und zumindest die Kleine das heute dann auch gut geschafft hat - darüber freue ich mich. Genauso wie darüber, dass die Kleine den "Daheimbleibern" weiter schreiben will, wie während des kompletten Distanzunterrichts.

    Auch wenn vermutlich nächste Woche wieder geschlossen sein wird, sind das immerhin 2-3 Tage, die stattgefunden haben und - im Hinblick auf die Entscheidungsfreiheit, ob die Kinder das mitmachen wollen oder nicht - sicherlich etwas bewirkt haben. *find*
    Hier haben so wie ich das mitbekommen habe, alle Kinder sich selbst getestet. DAS war zwar ein ziemlicher Aufwand zuerst, aber die Kinder selbst waren herrlich unaufgeregt.
    Viele kennen das, haben sich auch schon für Verwandtenbesuche oder Ähnliches getestet.
    Dass Eltern in der Schule beim Testen dabei sind, halte ich höchstens in einem Einzelfall für angebracht, sonst wüsste ich nicht was das soll. Wie ich schon vorher schrieb, es hat halt mit Vertrauen zu tun und ich hoffe wirklich, dass die meisten Eltern uns Lehrkräften da vertrauen.
    Auch der Umgang mit positiven Ergebnissen ist hier genau geregelt, dass mit der Besenkammer ist Quatsch.
    elke75, Schiri, Ellaha und 3 anderen gefällt dies.
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  8. #8
    Avatar von Felba
    Felba ist gerade online juttapalme

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Was ist das denn für eine seltsame Schule, bei der erst ein Gremium darauf hinwirken muss, was woanders offenbar von Anfang an selbstverständlich ist?
    Und ich finde immer noch, dass DU viel zu viel Theater darum machst und Deinen Kindern eine Entscheidung aufgebürdet hast, die Du hättest treffen und tragen müssen.
    Das sehe ich auch so. Je weniger Theater wir als Eltern machen, was die Tests betrifft, desto unproblematischer ist das auch für die Kinder.

    Mein Zweitklässler hatte vor dem ersten Test in der Notbetreuung Sorge, wir haben Zuhause einen Selbsttest gemacht und er hat gemerkt: ist überhaupt nicht schlimm. Und jetzt ist es für ihn selbstverständlich.

    Dass die Schule es gut regeln wird, wenn einer positiv ist, davon gehe ich aus (und rege mich erst darüber auf, wenn ich vom Gegenteil erfahre).

    Dass da sich besorgte Eltern im Testraum tummeln, davon halte ich gar nichts.
    Schiri, tiramiau, elina2 und 5 anderen gefällt dies.

  9. #9
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Bei uns gibt es bisher keine Testpflicht umgekehrt ist die Schulpflicht aber nicht ausgesetzt, sie müssten also in die Schule (Seit gestern haben wir wegen den hohen Zahlen aber eh Distanzunterricht).
    Bei uns wäre die Wahl also eher Schule mit oder ohne Test.

    Letzte Woche haben sich beide Kinder aber in den Schulen testen lassen. Irgendwie war das aber ein Selbstläufer, in den Schulen wurde vorher darüber gesprochen und für beide war selbstverständlich dass sie sich testen lassen.

    Zumindest die Große meinte, dass sie es richtig gut findet und auch froh ist, dass bis auf ein Kind ihrer Klassen(hälfte) alle mitgemacht haben.
    Schiri, Mt.Cook und Zickzackkind73 gefällt dies.

  10. #10
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Update Schulschnelltest

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Ein bisschen stolz bin ich darauf, dass die Schule offenbar Vorschläge von mir umgesetzt hat (ich bin da in einem Gremium). Bei der einen Sache handelt es sich darum, dass besorgte Eltern grundsätzlich bei den Tests dabei sein können.
    Wie alt sind die Kinder? 3? Und machen die Eltern vorab auch einen Test ehe sie das Gebäude betreten dürfen?

    Ich würde mich als wenig besorgtes Elternteil (worüber kann man da eigentlich besorgt sein?) ja bedanken wenn Helikoptereltern da noch zwischenreinfuhrwerken können.
    elke75, elina2, Felba und 2 anderen gefällt dies.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •