Seite 7 von 30 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 291
Like Tree367gefällt dies

Thema: Verurteilung von Christoph Metzelder

  1. #61
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Der Kerl hat jahrelang gut von und mit seinem Promi-Status gelebt. Nun muss er - wäre ich von seinen Taten nicht so angewidert, würde ich "leider" schreiben - auch mit den Schattenseiten leben.

    Er ist jetzt lediglich dafür verurteilt, dass er 19 kinderpornographische Dateien in Sex-Chats weitergeleitet hat. Für den Kick... Das allein schon. Da wurden 19 Kinder missbraucht. Unter anderem für Leute wie ihn, die das sexuell kickt.

    Von den knapp 300 Dateien, die laut Presseberichten auf seinem Handy sicher erstellt wurden und die offenbar vaginalen, analen und oralen Sex von und mit Kindern und minderjährigen Jugendlichen zeigen, ist keine Rede mehr.

    Ja, da hätte ein öffentlichkeitswirksames und vor allem gerechtes Urteil ergehen müssen. Das wäre auch gegangen, ohne den Namen öffentlich zu machen. Oder weißt du, wie die Täter in den Lügde-Fällen heißen?

    Was von diesem Fall bleibt, ist der schale Geschmack von Promi-Bonus. Da geht einer quasi straffrei aus, der sich mit seinem Verhalten an dem Missbrauch von rund 300 Kindern und Jugendlichen schuldig gemacht hat.

    Nebenbei: Hier wurde schon mal ein "Nachbar" wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Dem Vernehmen nach in einem weniger schweren Fall als bei einem Herrn Metzelder. Und doch, der ist gesellschaftlich ruiniert, hat auch bereits einen Suizidversuch hinter sich. Zudem ihm auch das nötige Kleingeld fehlt, um sich beispielsweise im Ausland gut einzurichten. Sowas wird schneller bekannt, als man allgemein annimmt.
    Danke!


    Ich denke, es ist allerhöchste Zeit über die Angemessenheit der Strafmaße im deutschen Rechtssystem nachzudenken. Der Besitz der 297 (ich habe gerade nochmal nachgesehen) kinderpornographischen Dateien wird in diesem Staat nicht wirklich geahndet. Auf diese 297 Dateien wurden Missbrauch und Vergewaltigungen von unter 10-jährigen dargestellt.

    Die niedrige Bewährungsstrafe von 10 Monaten schöpft ja nicht das mögliche Strafmaß aus. Für den Verkauf von 100 g Haschisch bekommt man in 2 Jahre und 6 Monate OHNE Bewährung, Steffi Grafs Vater wurde wegen Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe verurteilt, vor 2 Jahren (?) wurde doch die 85jährige im Rollstuhl sitzend zu 4 Monaten Gefängnis verurteilt, weil sie wiederholt Kosmetik im Wert von unter 20€ gestohlen hatte. Heute Morgen las ich in einem anderen Forum, dass jemand 10 Monate Bewährung bekam, weil er 4 Graspflanzen auf dem Balkon stehen hat usw. Es gibt so einige Urteile, die sich in meinem Hirn festhakten und die den Metzelderfall als "ungerecht" einordnen. Für das Unterstützen von Kindesmissbrauch bekommt man gefühlt nichts. Ja, das macht mich wirklich betroffen, denn die abgebildeten Kinder sind ihr Leben lang gestraft! Das Geständnis von Metzelder empfand ich noch als zusätzlichen Schlag ins Gesicht aller Opfer: ist ja alles nicht so schlimm, war ja ne "digitale Parallelwelt". Diese digitale Parallelwelt ist für die Opfer verdammt echt. Er war Konsument und diese Konsumenten fördern den Missbrauch an Kindern. Sorry, aber dass Kinder in diesem Land keine Lobby haben, wird selten so deutlich wie hier.
    Ich empfinde die Bewährungsstrafe des Herrn Metzelder als ernüchternde Bestätigung dafür, dass Kindesmissbrauch und Kinderpornographie in diesem Land als Kavaliersdelikt gilt. Ich möchte gar nicht weiter darüber nachdenken.

  2. #62
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Mir ist bewusst welche Faktoren zu diesem Urteil geführt haben. Trotzdem frage ich mich, ob nicht eine Gelegenheit verpasst wurde, öffentlichkeitswirksam ein klares Zeichen für Kinderschutz zu setzen?
    Ich glaube, dass dies erreicht wurde. Zum Strafmaß habe ich keine Meinung, weil mir das juristische Fachwissen fehlt.

    Metzelders Anwälte haben ja schon eine ganze Bandbreite von Versuchen genutzt, ihren Mandaten sauber aus der Sache rauszuhalten. Am Ende blieb Metzelder trotz aller Winkelzüge nur das öffentliche Eingeständnis seiner Schuld und er wurde ohne irgendwelcher Absprachen sang- und klanglos verurteilt. Mit Blick auf Fällen wie Edathy ist das eine ganz andere Nummer und wiegt für ihn schwer.

    Metzelder dürfte kein armer Mann sein. Aber die Klarheit des Urteils dürfte für ihn gesellschaftlich und auch finanziell schwerwiegende Folgen haben. Während man als Prominenter bei Steuerhinterziehung, Betrug und teilweise sogar Mord früher oder später teilweise mit öffentlicher Nachsicht rechnen kann und auch Fürsprecher aus dem eigenen Umfeld findet, sehe ich wenig Chancen, dass man ihm heutzutage Kinderpornografie noch moralisch verzeiht. Weder in seinem persönlichen Umfeld und schon gar nicht in der Öffentlichkeit.

    Leute, die auf Kinderpornografie stehen und sich vielleicht aufgrund ihres Vermögens oder persönlicher Kontakte einigermaßen sicher fühlen, werden das Verfahren sicherlich beobachtet haben. Die werden ihre Neigung wohl nie verlieren. Das Gefühl, dass man aufgrund seines Status einer möglichen Verurteilung entgehen könne, dürfte aber Risse bekommen haben. Was in meinen Augen aktuell fehlt, ist eine konsequentere Verfolgung der Straftaten.
    Andrea, SofieAmundsen, Valrhona und 1 anderen gefällt dies.

  3. #63

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Nicht als geständiger, reuiger Ersttäter. Der könnte "im besten Falle", sogar mit nur einer Geldstrafe davonkommen, das ist auch möglich. *Edit* stimmt nicht, 3 Monate Haft ist das geringste Maß.
    Eine Reue? Er hat sich doch nur selbst bedauert.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...ationalspieler
    LG
    Momo


    mit S(04/08) und T(02/11)

  4. #64
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Nicht als geständiger, reuiger Ersttäter. Der könnte "im besten Falle", sogar mit nur einer Geldstrafe davonkommen, das ist auch möglich. *Edit* stimmt nicht, 3 Monate Haft ist das geringste Maß.
    Dass unser Rechtssystem diese Strafe hergibt, ist mit klar. Ich empfinde sie dennoch nicht als gerecht mit Blick auf die Schwere des Verbrechens (Vergehen kann ich hier nicht schreiben).
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  5. #65
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    mein erster Gedanke war auch

    Was, 10 Monate auf Bewährung, dass ist ja nix.

    Andererseits hat er jetzt alles verloren - nicht nur als Sportler, auch für die Zeit danach.

    Hab mal gegoogelt.

    Abitur mit 1,8 - und ein Semester Betriebswirtschaft.
    Viel kann er damit nicht anfangen.



    Ich weiß auch nicht - ich vermute, dass wurde mit in die Strafbemessung einbezogen.
    Herr Metzelder ist Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Sportmarketingagentur Jung von Matt/sports und wenn sie seinen Namen nicht mehr plakativ hervorheben, wird er damit weiterhin gut Geld verdienen können, auch ohne abgeschlossenes Studium.
    Ich denke, dass sein Einkommen jetzt natürlich nicht mehr durch TV-Auftritte gesteigert wird, aber er ist gut vernetzt, und wenn Gras über die Sache gewachsen ist, wird er sicher nicht am Hungertuch nagen müssen.

  6. #66
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Momo73 Beitrag anzeigen
    Eine Reue? Er hat sich doch nur selbst bedauert.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...ationalspieler
    Naja, man kann halt nicht reinschauen in die Leute. Ob er wirklich bedauert werden wir halt nicht rausfinden können.
    SofieAmundsen und Leona68 gefällt dies.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  7. #67
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Euterpe Beitrag anzeigen
    1. Es sind sehr schwere Verbrechen an kleinen Kindern!
    2. Der Gesetzgeber hat gewertet, dass der Konsument und Weitergeber der Bilder nicht so streng bestraft wird, wie der, der die Bilder gemacht hat oder die Verbrechen begangen hat. Daran musste sich die Richterin halten. Sie kann nicht einfach in so einem Fall, in dem die Öffentlichkeit zusieht "ordentlich zulangen".
    Es ging mir auch gar nicht darum, dass aus den Vollen geschöpft wird, natürlich soll er ohne jede Frage einen fairen Prozess haben, aber ich bin mir sehr sicher, dass es noch vertretbaren Spielraum gegeben hätte.

  8. #68
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Dass unser Rechtssystem diese Strafe hergibt, ist mit klar. Ich empfinde sie dennoch nicht als gerecht mit Blick auf die Schwere des Verbrechens (Vergehen kann ich hier nicht schreiben).
    Angesichts der Schwere des Verbrechens in seinem konkreten Fall? Finde ich eher nicht, wenn man das in Relation zu einem Mehrfachtäter setzt, der weder geständig noch reuig ist und dem evtl. nachgewiesen werden kann, dass er hunderte solcher Sachen über Jahre hinweg in Verkehr brachte.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  9. #69
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Momo73 Beitrag anzeigen
    Eine Reue? Er hat sich doch nur selbst bedauert.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...ationalspieler
    Das weiß man doch nie, ob ein Täter Reue vorspielt oder ob diese echt ist. Reue ist aber nun mal ein strafmildernder Umstand in unserem System, warum sollte der für den Metzelder nicht gelten?
    Sascha und SofieAmundsen gefällt dies.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  10. #70
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Verurteilung von Christoph Metzelder

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Dass unser Rechtssystem diese Strafe hergibt, ist mit klar. Ich empfinde sie dennoch nicht als gerecht mit Blick auf die Schwere des Verbrechens (Vergehen kann ich hier nicht schreiben).
    Du musst sogar Vergehen schreiben, weil es das juristisch ist. Ich könnte ko****.
    Polly_Schlottermotz gefällt dies

Seite 7 von 30 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte