Seite 7 von 23 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 224
Like Tree176gefällt dies

Thema: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

  1. #61
    Avatar von katha333
    katha333 ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Zitat Zitat von axolotl Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich musste diese Woche die Freundschaft zu einer Frau kündigen.
    Ach Mensch, ich bin echt auf 180, ich hab das Gefühl, dass es meiner Tochter unangenehm ist mit mir darüber zu sprechen, ich weiß nicht was da alles Gespräch war.
    Schwer was zu sagen ohne das Thema genau zu kennen. Es wirkt aber so, und das sage ich nicht um dich vorzuführen, sondern um dich zu beruhigen, als würdest du das Ganze evtl. etwas höher hängen, als du müsstest.

    Die wichtigste Frage für mich wäre:
    - Tut die Frau das, was sie nicht soll immer noch mit dem Kind? In deinem Beispiel würde das heißen "fährt sie weiter mti dem Kind Auto?"
    - Wenn nein. Gut. Wenn ja. "Wie gefährlich ist diese Sache wirklich?", kann ich sagen "na dann ess doch bei der Frau immer Süßigkeiten" oder ist es wirklich etwas das ich nciht akzeptieren kann. Und die Frage ob nicht eigentlich mien Kind der Ansprechpartner ist stellt sich schon auch. Sie ist 8, da kann ich meine Regeln ja schon an sie richten "Kind du fährst nciht mit der Freundin-Mama Auto".

    Ein bisschen hört es sich nach Machtkampf an und danach als hättest du das Gefühl (was vom Gefühl her aus Muttersicht sehr verständlich ist), dass dein Kind ihr mehr vertraut und glaubt und du die "strenge, Mama" bist.

    Wie oft sieht dein Kind denn die Frau? Die Mädls sind 8 Jahre, wenn sie sich nicht bei der Freundin zu Hause verabreden, dann dürften die Treffen mit Mama doch gering sein oder?

    Also wenn keine Gefahr von dem Verhalten der Frau ausgeht und davon gehe ich jetzt mal aus und sie ihr tun nicht ständig wiederholt, dann würde ich versuchen das Kind möglichst wenig mit den alten Geschichten zu belasten. Ich würde wohl meinen Standpunkt klar machen, auch sagen "und deswegen will ich nicht dass du mit Freundin-Mama Auto fährst". Aber dann würde ich das Thema lassen. Außer ich habe wirklich das gefühl, dass mein Kind da stets und ständig zugequatscht wird. Dann würde ich wohl, wenns bei der Mutter echt nicht fruchtet, wenn ich sage sie soll aufhören das Kind zu belästigen, und ich das Gefühl habe meinem Kind ist es unangenehm, das Kind bestärken sich abzugrenzen (wenn das nicht geht, den Kontakt zu vermeiden).

    Wie oft hat sie dein Kind denn vollgeredet? Und wie intensiv? Du warst ja nicht dabei, vielleicht malst du es dir schlimmer aus als es ist. Und vielleicht ist deinem Kind (achtung alles wilde Spekulation) gar nicht die Tatsache, dass die Freundin-Mama sie angesprochen hat unangenehm, sondern deine Reaktion? Du hast vielleicht genervt, getroffen, entsetzt, wütend oder weiß ich nciht was reagiert (mindestens innerlich), das ist für deine Tochter vielleicht das Unangenehme, das sie vermeiden möchte?
    Wer morgens zerknittert aufwacht, hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten!

  2. #62
    axolotl ist offline stets bemüht

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich sehe mit 8 da tatsächlich deine Tochter in der Verantwortung! Meinem Sohn habe ich immer gesagt, wenn ihn jemand auffordere ins Auto zu steigen -egal, ob der die Person kennt (!) oder nicht- solle er sagen "Alles klar, ich frag eben meine Eltern!"
    Natürlich ist es nicht schön, wenn andere Eltern entgegen eurer Absprache mit den Kindern im Auto wegfahren, aber wie gesagt, du kannst deiner Tochter das verbieten bzw. um Nachfrage bitten (und es dann verbieten )

    Die Tochter weiß das und ich hab ihr das auch immer und immer wieder gesagt. Ich weiß nicht was da passiert, dass sie es dann doch wieder mitmacht. So ignorant ist mein Kind nur bei der einen Sache.

    Es gab dann deswegen wieder ein Gesprächsversuch mit der Mutter, die sich bei mir entschuldigte und seitdem permanent mein Kind damit konfrontiert.

    Ich weiß und auch die Tochter weiß, dass sie einen Anteil an der Geschichte hat. Aber ich muss mich da tatsächlich auch auf die Erwachsenen verlassen können.
    B. 2008
    D. 2012

  3. #63
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Zitat Zitat von axolotl Beitrag anzeigen
    Die Tochter weiß das und ich hab ihr das auch immer und immer wieder gesagt. Ich weiß nicht was da passiert, dass sie es dann doch wieder mitmacht. So ignorant ist mein Kind nur bei der einen Sache.

    Es gab dann deswegen wieder ein Gesprächsversuch mit der Mutter, die sich bei mir entschuldigte und seitdem permanent mein Kind damit konfrontiert.

    Ich weiß und auch die Tochter weiß, dass sie einen Anteil an der Geschichte hat. Aber ich muss mich da tatsächlich auch auf die Erwachsenen verlassen können.
    Ich weiß ja nicht, wie schlecht die sogenannte Ex-Freundin Auto fährt, oder ob sie es alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss tut, aber: Du kannst sie offenbar nicht ändern und Dich offenbar NICHT drauf verlassen, dass sie unterlässt, was sie unterlassen soll.
    Von meiner 8-jährigen würde ich aber viel klarer erwarten, dass sie sich an das Verbot hält. Soll heißen: mein Ärger gälte nicht der Frau sondern dem Kind.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  4. #64
    Fiammetta ist gerade online Bisogna aver coraggio

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Zitat Zitat von axolotl Beitrag anzeigen
    Die Tochter weiß das und ich hab ihr das auch immer und immer wieder gesagt. Ich weiß nicht was da passiert, dass sie es dann doch wieder mitmacht. So ignorant ist mein Kind nur bei der einen Sache.

    Es gab dann deswegen wieder ein Gesprächsversuch mit der Mutter, die sich bei mir entschuldigte und seitdem permanent mein Kind damit konfrontiert.

    Ich weiß und auch die Tochter weiß, dass sie einen Anteil an der Geschichte hat. Aber ich muss mich da tatsächlich auch auf die Erwachsenen verlassen können.
    Wie steht denn eigentlich deine Tochter zu „der Sache“?

    Mag sie das (und macht daher mit), nur ihr findet das schlecht?

    Mag sie es nicht und fühlt sich unter Druck gesetzt mitzumachen? Dann wäre es ja das einfachste zu sagen, dass ihr es nicht erlaubt habt.

    Ist diese Sache denn so arg gefährlich?
    Ich hab den Eltern der Kinderfreunde meist sehr vertraut, wenn es wirklich gefährliche Sachen gewesen wären, hätten wir den Kontakt unterbunden oder der Freund wäre nur zu uns gekommen.
    Frau Ampel

  5. #65
    axolotl ist offline stets bemüht

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Zitat Zitat von katha333 Beitrag anzeigen
    Schwer was zu sagen ohne das Thema genau zu kennen. Es wirkt aber so, und das sage ich nicht um dich vorzuführen, sondern um dich zu beruhigen, als würdest du das Ganze evtl. etwas höher hängen, als du müsstest.

    Die wichtigste Frage für mich wäre:
    - Tut die Frau das, was sie nicht soll immer noch mit dem Kind? In deinem Beispiel würde das heißen "fährt sie weiter mti dem Kind Auto?"
    - Wenn nein. Gut. Wenn ja. "Wie gefährlich ist diese Sache wirklich?", kann ich sagen "na dann ess doch bei der Frau immer Süßigkeiten" oder ist es wirklich etwas das ich nciht akzeptieren kann. Und die Frage ob nicht eigentlich mien Kind der Ansprechpartner ist stellt sich schon auch. Sie ist 8, da kann ich meine Regeln ja schon an sie richten "Kind du fährst nciht mit der Freundin-Mama Auto".

    Ein bisschen hört es sich nach Machtkampf an und danach als hättest du das Gefühl (was vom Gefühl her aus Muttersicht sehr verständlich ist), dass dein Kind ihr mehr vertraut und glaubt und du die "strenge, Mama" bist.

    Wie oft sieht dein Kind denn die Frau? Die Mädls sind 8 Jahre, wenn sie sich nicht bei der Freundin zu Hause verabreden, dann dürften die Treffen mit Mama doch gering sein oder?

    Also wenn keine Gefahr von dem Verhalten der Frau ausgeht und davon gehe ich jetzt mal aus und sie ihr tun nicht ständig wiederholt, dann würde ich versuchen das Kind möglichst wenig mit den alten Geschichten zu belasten. Ich würde wohl meinen Standpunkt klar machen, auch sagen "und deswegen will ich nicht dass du mit Freundin-Mama Auto fährst". Aber dann würde ich das Thema lassen. Außer ich habe wirklich das gefühl, dass mein Kind da stets und ständig zugequatscht wird. Dann würde ich wohl, wenns bei der Mutter echt nicht fruchtet, wenn ich sage sie soll aufhören das Kind zu belästigen, und ich das Gefühl habe meinem Kind ist es unangenehm, das Kind bestärken sich abzugrenzen (wenn das nicht geht, den Kontakt zu vermeiden).

    Wie oft hat sie dein Kind denn vollgeredet? Und wie intensiv? Du warst ja nicht dabei, vielleicht malst du es dir schlimmer aus als es ist. Und vielleicht ist deinem Kind (achtung alles wilde Spekulation) gar nicht die Tatsache, dass die Freundin-Mama sie angesprochen hat unangenehm, sondern deine Reaktion? Du hast vielleicht genervt, getroffen, entsetzt, wütend oder weiß ich nciht was reagiert (mindestens innerlich), das ist für deine Tochter vielleicht das Unangenehme, das sie vermeiden möchte?
    Die erste Ansprache hat mir die Frau im Nachhinein noch selbst erzählt. Mich hat das tatsächlich empört, aber das war Kind nicht daheim. Klar, meinen Mann und mich hat das extrem aufgeregt, weil das so schön hintenrum war. Dann gab es ein Gespräch mit dem Kind. Sie solle über die Sache nicht mehr reden wenn sie das nicht will.
    Seitdem wird da weiterhin gebohrt, immer wieder.

    Ja, ich werde es gut sein lassen. Mal schauen. Danke
    B. 2008
    D. 2012

  6. #66
    axolotl ist offline stets bemüht

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Zitat Zitat von Fiammetta Beitrag anzeigen
    Wie steht denn eigentlich deine Tochter zu „der Sache“?

    Mag sie das (und macht daher mit), nur ihr findet das schlecht?

    Mag sie es nicht und fühlt sich unter Druck gesetzt mitzumachen? Dann wäre es ja das einfachste zu sagen, dass ihr es nicht erlaubt habt.
    Wir als Eltern finden das schlecht. Tochter bedauert das, versucht sich dran zu halten, was mal klappt und dann wieder nicht.

    Wir haben so oft darüber gesprochen, auch mit der anderen Mutter. Sie versteht uns in dem Punkt nicht, muss sie nicht, wir haben ihr die Gründe xMal erklärt. Ich möchte das einfach respektiert wissen.

    Alle anderen Menschen respektieren das auch, es ist nichts was die Kinder daran hindert miteinander zu spielen.
    B. 2008
    D. 2012

  7. #67
    axolotl ist offline stets bemüht

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht, wie schlecht die sogenannte Ex-Freundin Auto fährt, oder ob sie es alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss tut, aber: Du kannst sie offenbar nicht ändern und Dich offenbar NICHT drauf verlassen, dass sie unterlässt, was sie unterlassen soll.
    Von meiner 8-jährigen würde ich aber viel klarer erwarten, dass sie sich an das Verbot hält. Soll heißen: mein Ärger gälte nicht der Frau sondern dem Kind.
    Ne, da geh ich nicht mit. Die Frau tut die Sache obwohl sie weiß dass Tochter das nicht darf. Freitag hatte ich ein eindringliches Gespräch mit der Mutter, Montag ist alles wieder vergessen und dann noch die Lüge vorher. Ich finde das nicht normal.
    B. 2008
    D. 2012

  8. #68
    Fiammetta ist gerade online Bisogna aver coraggio

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Zitat Zitat von axolotl Beitrag anzeigen
    Wir als Eltern finden das schlecht. Tochter bedauert das, versucht sich dran zu halten, was mal klappt und dann wieder nicht.

    Wir haben so oft darüber gesprochen, auch mit der anderen Mutter. Sie versteht uns in dem Punkt nicht, muss sie nicht, wir haben ihr die Gründe xMal erklärt. Ich möchte das einfach respektiert wissen.

    Alle anderen Menschen respektieren das auch, es ist nichts was die Kinder daran hindert miteinander zu spielen.
    Ich war immer entspannt, solange es mein Kind nicht wirklich gefährdet.

    So haben wir unserem Sohn Fortnite verboten, aber erlaubt, es beim Freund zu spielen. Seine Besuche dort sind in der Zeit nicht besonders gestiegen.

    Ich (!) habe andere Eltern nicht zu Erfüllern meiner Erziehungsprinzipien gemacht.
    Deren Haus deren Regeln.


    Wenn mein Kind zu Hause keine Cola trinken darf, darf es das aber bei Freunden.
    Frau Ampel

  9. #69
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Ich sag mal so...wenn die andere Familie plötzlich beschließt, mit dem Auto weiß der Kuckuck wohin (wohin eigentlich? Spielplatz? Ausflug? Einkaufen?) zu fahren während deine Tochter dort ist, ist das ihr gutes Recht. Sie gegen euren Willen mitzunehmen geht natürlich nicht, aber wenn mein Kind gegen meinen Willen bei Person X im Auto mitführe, dann ginge es nicht mehr alleine zu Person X. Wobei irgendwann natürlich auch der Punkt kommt, wo du keinen Einfluss mehr drauf hast, wo dein Kind ggf. Mitfährt.
    (Die Tatsache, dass jemand schonmal einen Unfall gebaut hat, wäre jetzt für mich kein Grund mein Kind nicht mitfahren zu lassen, mangelnde Fahrerfahrung gepaart mit Selbstüberschätzung schon eher.)

    Zitat Zitat von axolotl Beitrag anzeigen
    Wir als Eltern finden das schlecht. Tochter bedauert das, versucht sich dran zu halten, was mal klappt und dann wieder nicht.

    Wir haben so oft darüber gesprochen, auch mit der anderen Mutter. Sie versteht uns in dem Punkt nicht, muss sie nicht, wir haben ihr die Gründe xMal erklärt. Ich möchte das einfach respektiert wissen.

    Alle anderen Menschen respektieren das auch, es ist nichts was die Kinder daran hindert miteinander zu spielen.
    Sascha und elina2 gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #70
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Freundschaft gekündigt - Ex-Freundin spricht wiederholt Kind an

    Warum lässt du deine Tochter dann hingehen, wenn das anscheinend Dauerzustand dort ist?
    Zitat Zitat von axolotl Beitrag anzeigen
    Ne, da geh ich nicht mit. Die Frau tut die Sache obwohl sie weiß dass Tochter das nicht darf. Freitag hatte ich ein eindringliches Gespräch mit der Mutter, Montag ist alles wieder vergessen und dann noch die Lüge vorher. Ich finde das nicht normal.
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 7 von 23 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte