Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29
Like Tree26gefällt dies

Thema: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten? Edit: Danke an Alle!

  1. #21
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten?

    Zitat Zitat von Butterfly Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde!

    Eigentlich bin ich nur stiller Mitleser, doch heute benötige ich ein paar Gedanken zum selbst sortieren:

    Mein Sohn ist gerade 18 geworden und hat seit 3 Monaten eine Freundin, auch 18. Er hat mir gleich zu Beginn erzählt, dass sie in psychologischer Behandlung ist.

    Vorgestern kam er zu mir: Sie ritzt sich seit 3 Wochen (wieder) und muss, da sie selbstmordgefährdet sei, nun regelmäßig Antidepressiva nehmen. Angeblich wüssten Ihre Eltern nichts davon (sie lebt bei der Mutter)

    Im Moment steckt er in den Abivorbereitungen, die Prüfungen stehen ab nächster Woche an.

    Er ist mit der Situation überfordert und weiß nicht, wie er reagieren soll. Er hat ihr geraten, sie müsste mit Ihren Eltern reden. Sie will allerdings nicht, dass es jemand erfährt. Mit dem alleinigen Wissen darüber kommt er nicht klar, darum hat er mit mir geredet.

    Wie hilft man in so einem Moment am Besten? Sowohl ihm als auch ihr?

    Viele Grüße
    Butterfly

    für ihn da sein, ein offenes ohr haben, ihn stärken, ihm helfen, seine eigenen grenzen zu erkennen und einzuhalten, aber nicht in den "da mußt du"-modus gehen.

    was das mädchen angeht, bist du außen vor, solange sie nicht aktiv auf dich zukommt und um rat bittet. du bist kein therapeut. und selbst wenn sie mit dir redet, ist zuhören alles, was du sinnvollerweise machen kannst.
    Butterfly, Klopferline, Alina73 und 2 anderen gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  2. #22
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten?

    Zitat Zitat von Butterfly Beitrag anzeigen
    Er hat ein schlechtes Gewissen, wenn er tatsächlich seine Prüfungen im Moment vorrangig ansieht. Also werde ich ihn dazu jetzt doch aber bestärken.

    das hat im moment absoluten vorrang. das ist kein grund, ein schlechtes gewissen zu haben. in jeder beziehung gibt es phasen, da stehen andere zwänge vor dem partner, und ein abitur ist so zukunftweisend, daß eine sich in behandlung befindliche freundin ohne schlechtes gewissen hinten anstehen darf. es ist ihr leben und ihre entscheidung, und er muß zu seinem eigenen leben stehen und auch entscheiden.
    Butterfly, Alina73 und Valrhona gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  3. #23
    Butterfly ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten?

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Ich glaube, da kann man nicht viel raten, es gibt auch kein allgemeines richtig oder falsch in der Situation. Wenn die Freundin Antidepressiva nimmt, müsste sie doch in ärztlicher Behandlung sein?
    Ich würde deinem Sohn höchstens klar machen, dass es eine Krankheit ist und er keine Verwantwortung dafür hat/die Verantwortung nicht übernehmen sollte, wie es ihr geht und ob sie sich selbst verletzt. Wenn er damit nicht umgehen kann, darf er sich zurückziehen.
    Ja, sie ist wohl in Behandlung, war sie schon vor der Beziehung. Es hat sich wohl in den letzten 3 Wochen zugespitzt, da sie wohl wieder mit dem Ritzen begonnen hat.

    Ich werde im sagen, dass er sich nicht schuldig fühlen muss, wenn er sich zurück ziehen möchte.
    Butterfly

  4. #24
    Butterfly ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    das hat im moment absoluten vorrang. das ist kein grund, ein schlechtes gewissen zu haben. in jeder beziehung gibt es phasen, da stehen andere zwänge vor dem partner, und ein abitur ist so zukunftweisend, daß eine sich in behandlung befindliche freundin ohne schlechtes gewissen hinten anstehen darf. es ist ihr leben und ihre entscheidung, und er muß zu seinem eigenen leben stehen und auch entscheiden.
    Das wird er wohl auch. Aber es fühlt sich für Ihn wohl an, als würde er sie im Stich lassen. In einer Beziehung gleich mit solchen elementaren Problemen konfrontiert zu werden, ist so schwer. Ich hätte ihm gewünscht, sich erstmal mit "einfacheren" Dingen auseinander setzen zu müssen. Klar, Leben ist kein Wunschkonzert.

    Bei allem tut mir auch das Mädchen sehr leid. Das will ich nicht vergessen, zu schreiben.
    Butterfly

  5. #25
    Valrhona ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten?

    Zitat Zitat von Butterfly Beitrag anzeigen
    Ja, sie ist wohl in Behandlung, war sie schon vor der Beziehung. Es hat sich wohl in den letzten 3 Wochen zugespitzt, da sie wohl wieder mit dem Ritzen begonnen hat.

    Ich werde im sagen, dass er sich nicht schuldig fühlen muss, wenn er sich zurück ziehen möchte.
    Ich habe das aus der Perspektive geschrieben, dass ich mal diejenige war, die sich zu Beginn einer Beziehung selbstverletzt hat. Allerdings war mein damaliger Freund und heutiger Mann damals schon mit dem Abi durch und im Studium. Ist nun aber auch schon viele Jahre her.
    Butterfly gefällt dies
    Schwanette (09/18)

  6. #26
    Avatar von katha333
    katha333 ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten?

    Zitat Zitat von Butterfly Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das setzt ihn zusätzlich unter Druck. Er sollte (von ihr aus) ja nicht mit anderen darüber reden
    Das finde ich problematisch und das würde ich ihm auch sagen. Er darf darüber reden, wenn es ihn belastet. Punkt aus. Sie kann nicht von ihm verlagen mit so einem Klopper selbst fertig werden zu müssen. Klar geht man mit so einer Info behutsam um, überlegt sich wem man es erzählt und erzählt es nicht mehreren Leuten. Aber er sollte sich von Beginn an abgrenzen und bei sich selbst bleiben. Und wenn er dringend reden muss, dann soll er das. Also mti problematisch meine ich, dass ich meinem Sohn eben sagen würde, dass ich mir wünschen würde und wichtig finde, dass er bei sich selbst bleibt, seine Gefühle ernst nimmt und sich nicht komplett ihrem Willen beugt. Das kann für ihn, und auch für sie in die Hose gehen.
    Zitat Zitat von Butterfly Beitrag anzeigen
    Sie hätte erst nächstes Jahr.
    Warum "hätte"?
    Wer morgens zerknittert aufwacht, hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten!

  7. #27
    -iso- ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten? Edit: Danke an Alle!

    Zitat Zitat von Butterfly Beitrag anzeigen
    Danke an Alle, die mir geantwortet haben.

    Es hat mir geholfen, mich mit Euch auszutauschen.

    Viele Grüße
    Butterfly
    Pass auf ihn auf!
    Klar kann das Mädchen einem leid tun, aber vor dem Abitur so unter Druck gesetzt zu werden und dann auch noch "nicht reden dürfen" klingt für mich nicht gut.
    Wenn es geht, versuch ihm den Rücken zu stärken, um bis nach den Prüfungen etwas mehr emotionale Distanz zu wahren.
    Butterfly gefällt dies

  8. #28
    Butterfly ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten?

    Zitat Zitat von katha333 Beitrag anzeigen
    Das finde ich problematisch und das würde ich ihm auch sagen. Er darf darüber reden, wenn es ihn belastet. Punkt aus. Sie kann nicht von ihm verlagen mit so einem Klopper selbst fertig werden zu müssen. Klar geht man mit so einer Info behutsam um, überlegt sich wem man es erzählt und erzählt es nicht mehreren Leuten. Aber er sollte sich von Beginn an abgrenzen und bei sich selbst bleiben. Und wenn er dringend reden muss, dann soll er das. Also mti problematisch meine ich, dass ich meinem Sohn eben sagen würde, dass ich mir wünschen würde und wichtig finde, dass er bei sich selbst bleibt, seine Gefühle ernst nimmt und sich nicht komplett ihrem Willen beugt. Das kann für ihn, und auch für sie in die Hose gehen.

    Warum "hätte"?
    Falsch formuliert von mir. Wenn alles normal läuft, wird sie nächstes Jahr Abitur machen.

    Danke auch für Deine Gedanken.
    Butterfly

  9. #29
    Butterfly ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist da richtig? was würdet Ihr raten? Edit: Danke an Alle!

    Zitat Zitat von -iso- Beitrag anzeigen
    Pass auf ihn auf!
    Klar kann das Mädchen einem leid tun, aber vor dem Abitur so unter Druck gesetzt zu werden und dann auch noch "nicht reden dürfen" klingt für mich nicht gut.
    Wenn es geht, versuch ihm den Rücken zu stärken, um bis nach den Prüfungen etwas mehr emotionale Distanz zu wahren.
    Ich bin froh, dass er doch geredet hat. Ich werde ihm zuhören und Fragen beantworten. Danke auch Dir.
    Butterfly

Seite 3 von 3 ErsteErste 123