Seite 25 von 33 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 325
Like Tree221gefällt dies

Thema: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

  1. #241
    schneefrau_13 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Irgendwie klappt das hier mit den Antworten nicht richtig. Ich finde meinen thread inzwischen sehr durcheinander und danke allen, die sich hieran beteiligt haben.
    Ich gebe meiner Tochter den Tipp mit der Anwaltskammer weiter, hoffentlich hat sie da Erfolg, zumindest in Bezug auf die nicht mehr zu erreichende Anwältin.

    Und ihr könnt mir glauben: dies ist keine erfundene Geschichte!!
    Leider tatsächlich eine Story aus dem echten Leben!!

    Meine Tochter hat einige Fehler gemacht, das weiß sie inzwischen.
    Und dass sich ihr Ex Freund zu so einem sturen, egoistischen und rachsüchtigen Menschen wandeln würde, hätte keiner vermutet!!

    Ich bin nur froh, dass er sich tatsächlich gut um den kleinen Mann kümmert, eher schon zu gut, da er ihn maßlos verwöhnt, aber das ist ein anderes Problem.

    Also, damit es hier nicht noch mehr durcheinander wird, würde ich vorschlagen, den thread hier zu schließen.
    Vielen Dank!

  2. #242
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von schneefrau_13 Beitrag anzeigen
    Also, damit es hier nicht noch mehr durcheinander wird, würde ich vorschlagen, den thread hier zu schließen.
    Vielen Dank!
    Du kannst die Ansicht auf linear ändern, neueste Beiträge zuerst. Dann siehst du auf Seite 1 immer die letzten Beiträge.
    Übersichtlich bleibt es, wenn man beim Antworten zitiert



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  3. #243
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von schneefrau_13 Beitrag anzeigen
    Sie hatte keine Chance mehr, an das Kind heranzukommen!!!
    Der Vater klammert total an dem Kind, er verweigert ihr, den Sohn nach ihrer Arbeit vom Kiga abzuholen, weil er vorher ihn schon abholt und dann bis abends mit ihm unterwegs ist, wo, teilt er ihr nicht mit.

    Was soll sie dann in der Wohnung?? Alleine rumsitzen und zu hoffen, dass sie ihren Sohn am Abend vielleicht für zehn Minuten sehen" darf", und der Vater sich mit ihm dann ins Schlafzimmer einigelt??

    Meine Tochter ist gerade mal 21, der Ex wird bald 29, sie kommt gegen ihn nicht an und das nutzt er aus.
    Er will nur Rache, weil er ist der gekränkte, verlassene Partner, und er versteht die Gründe der Trennung nicht.

    Die beiden waren fünf Jahre zusammen, und es war ein scleichendes Auseinanderleben, meine Tochter hat oft versucht mjt ihm über die eingeschlafene Beziehung zu reden, aber er sah das nicht so.
    Er hat zwar viel mit seinem Kind gemacht, aber lange nicht so viel wie jetzt auf einmal.

    Die ganze"Geschichte" mag sich für den ein oder anderen seltsam anhören, aber sie ist leider exakt so, wie ich es hier schildere.
    Rtl2. Wusste ich es doch.

    Und ein Elternteil, der nach der Trennung mit dem Kind MEHR unternimmt, ist sicher nichts Schlechtes.

    Die Tochter soll die Ausbildung anfangen, erwachsen werden und das Kind in einem Umfeld lassen, in dem es offenbar gut aufgehoben ist.
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #244
    Avatar von katha333
    katha333 ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von schneefrau_13 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat zwei Wochen lang jeden Tag mehr als zehn Mal beim Jugendamt angerufen, bis sie dann endlich ihre Sachbearbeiterin mal erreichte!
    Sie soll auf denAnrufbeantworter quatschen, dass sie ganz dringend einen Rückruf braucht, das wird nciht ignoriert. Wenn es keinen AB gibt (in manchen Ämter ist das leider so), dann die Mailadresse rausfinden, oder einen Brief einwerfen. Notfalls auf der Kinderschutzhotline anrufen und sagen, dass man zu keinem Sachbearbeiter durchkommt (ja das darf man in so einem Fall tun).
    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Sicher, aber ein Vater der sich mit seinem Kind beschäftigt ist für mich nun keiner dem man das Kind entziehen muss.
    Und ich frag mich wirklich wie sie ein alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht begründen will?
    Weil der Vater sich mit dem Kind beschäftigt ? Ähm ja...
    Laut den Schilderungen die wir haben, entzieht er ihr gerade das Kind. Klar kann man alles anzweifeln, klar muss jemand der hier Entscheidungen trifft gut beide Seiten anhören. Hier im Forum, wenn jemand Hilfe sucht, finde ich es echt nervig, wenn anstatt Hilfe Zweifel kommen und man anstatt Infos zu erhalten Rechtfertigungen schreiben muss. der geschilderte Fall ist absolut und überhaupt keine Seltenheit. Gar nicht. Leider. Und für die Beteiligten ist das furchtbar und ein "uh Papa darf nicht mit Kind spielen" ist eklig. Und wie sie begründet dass sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht will? Genauso wie er.... Beide wollen, dass das Kind den gewöhnlichen Aufenthalt bei sich hat. Die Frage wo lebt das kind stellt sich immer. manchmal können die Eltern sich einigen. Manchmal nicht. Manchmal findet man ein Zwischenmodell, manchmal nicht. Wenn nicht stellen die Partein einen Antrag auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Punkt. Und das hat gar nichts mit Kind entziehen zu tun. Das Umgangsrecht wird trotzdem ausgeübt. Es ist trotzdem noch ein Wechselmodell möglich. Und ja "ichwill das mein Kind bei mir lebt, ist meist die Hauptbegründung beider". Wäre auch meine Begründung. Da beide "wills" gleichwertig sind, wird natürlich noch umfassender auf den Fall geblickt.

    Zitat Zitat von schneefrau_13 Beitrag anzeigen
    Dass sie Sorge hat, dass der KV mit dem Kind dann ins Ausland zu seiner Familie gehen würde, was er mir gegenüber mal angekündigt hatte.
    Er ist Ausländer, hat eine Menge Schulden hier und ist der Meinung, ihn hält nun nichts mehr hier.
    Sie soll sich ans Gericht werden und das im Eilverfahren klären lassen. Das Hauptsacheverfahren folgt dann.
    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ja, komisch.. Sowas gehört in einen Ausgangsbeitrag.
    Naja es kann nicht alles ins ausgangspost und bei Fragen zum WBS und Unterhaltsnachweis muss es nicht unbedingt rein. Hätte sie für Gründe nach dem alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrecht gefragt sähe es anders aus.
    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ziemlich viel Spekulation.
    Ne das hat die TE geschrieben.
    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Rtl2. Wusste ich es doch.

    Und ein Elternteil, der nach der Trennung mit dem Kind MEHR unternimmt, ist sicher nichts Schlechtes.

    Die Tochter soll die Ausbildung anfangen, erwachsen werden und das Kind in einem Umfeld lassen, in dem es offenbar gut aufgehoben ist.
    Ich finde das ganz furchtbar was viele hier schreiben. Wirklich. Nochmal- das was hier geschildert ist ist keine Seltenheit. Und es ist unmöglich von außen so zu urteilen. Keiner hier weiß wie das Kind gerade aufgehoben ist. Den Schilderungen zu Folge ist ein Punkt der ein sehr gewichtiger Punkt ist nicht gegeben...nämlich die Pflicht die BEziehung zum andren Elternteil zu fördern. Es gibt SO VIELE Fälle in denen ein Elternteil dem anderen (aus verschiedenen Gründen, muss ncihtmal was gegen den anderen Elterteil sein) das Kind tatsächlich vorenhalten und die BEziehung unterbinden. Das ist für Kinder schlimm und hat hintenraus schlimme psychische Auswirkungen. Und eiine Mutter die noch nicht ganz so reif ist, ist nciht so ein großer Schaden für das Kind, dass sie sich zurückziehen sollte. Wie gesagt. Ein solcher Fall ist nicht selten. Klar kann es sein das die TE Storys erzählt, klar kann es sein, dass ihre Tochter Storys erzählt, klar kann es sein, dass die Tochter so unreif und fern ab der REalität lebt, dass sie die Situation total "falsch" einschätzt und der Vater das Gefühl hat das Kind vor ihr schützen zu müssen. Aber das wissen wird nicht (für mich klingt es übrigens nicht so und wenn dann ist der Vater vermutlich genauso unreif, denn reifes handeln wäre anders, wie das geschilderte. Klar kann sein dass nciht alles geschildert ist). Fakt ist, dass die Streitigkeiten äußerst belastetnd sind. Fürs Kind, aber auch für den Elternteil der auf der Schattenseite sitzt. Versetzt euch doch mal in die Lage....

    Ach und mit RTL2 hat das nichts zu tun. RTL2 Sendungen zeigen ja immer die Hartz IV Familien. diese Streitigkeiten kommen durch alle "Schichten" durch vor. In ärmeren Familien holen die Leute sich freunde und Familie an die Seite, in den reichen Familien wird sich übertrumpft wer den besseren und teureren Anwalt hat. (Ich glaube aber, dass du persönlich mti RTL2 nicht auf den Geldbeutel, sonder die Geschichte an sich anspielen wolltest)
    Sascha, schneefrau_13, BigMama und 5 anderen gefällt dies.
    Wer morgens zerknittert aufwacht, hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten!

  5. #245
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ziemlich viel Spekulation.
    steht doch im Eröffnungspost.
    viola5 und Seebär05 gefällt dies.

  6. #246
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von schneefrau_13 Beitrag anzeigen
    Doch!!! Sie hat bereits seit knapp zwei Monaten eine Zusage für eine Wohnung. Unter Vorbehalt, weil eben der WBS noch fehlt. Und den bekommt sie erst, wenn da ein Unterhaltsnachweis des Vaters fehlt. Und das ist noch gar nicht geklärt, ob er überhaupt Unterhalt zahlen muss, das wird erst irgendwann gerichtlich geklärt.
    Die Wohnung kann ihr aber nur noch zwei Wochen reserviert werden.
    Ohne Wohnung hat sie keine Chance, ihren Sohn bei sich wohnen zu haben....

    Ich hoffe, das ist jetzt besser nachvollziehbar.
    Ehrlich gesagt würde ich bei dem Amt ansetzen die den WBS ausstellen. Am Ende mit Hilfe eines Anwalts. Ich meine das da in solchen Fällen schon auch flexibler gehandelt werden kann. Denn im Prinzip hat er auch recht. Warum soll er einer Behörde seinen Einkommensnachweis zur Verfügung stellen, wenn noch nicht mal entschieden ist ob er überhaupt Unterhalt zahlen muß. Ich finde das merkwürdig. Auch da sollte man wissen das inzwischen Wechselmodell öfter vorkommt wo dann eben kein Unterhalt fließt. Also genau dort würde ich das sehr dringlich machen mit dem WBS, es kann ja nicht sein das da jemand in der Luft hängen muß bis das alles entschieden ist. Da würde ich jetzt wirklich Druck machen. Und wie gesagt ob Kindesunterhalt überhaupt zu ihrem Einkommen gezählt werden darf ist auch so eine Frage. Muß aber jetzt mal weiter zurücklegen ob das hier Thema war. Also versucht mit der WBS Stelle in Verbindung zu sein und da alle Möglichkeiten abzuklopfen.
    Stadtmusikantin und Foxlady_ gefällt dies.

  7. #247
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Rtl2. Wusste ich es doch.

    Und ein Elternteil, der nach der Trennung mit dem Kind MEHR unternimmt, ist sicher nichts Schlechtes.

    Die Tochter soll die Ausbildung anfangen, erwachsen werden und das Kind in einem Umfeld lassen, in dem es offenbar gut aufgehoben ist.
    Geht's noch? Weil sie vielleicht noch etwas unreif ist soll sie ihm das Kind überlassen? Das dann ev irgendwann um Ausland verschwindet? Leute, echt.
    Sascha, schneefrau_13, viola5 und 2 anderen gefällt dies.

  8. #248
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ziemlich viel Spekulation.
    Nein, das steht im Ausgangspostimg.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  9. #249
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Seebär05 Beitrag anzeigen
    Geht's noch? Weil sie vielleicht noch etwas unreif ist soll sie ihm das Kind überlassen? Das dann ev irgendwann um Ausland verschwindet? Leute, echt.
    Wenn ich schon lese"Kind überlassen "....
    Das ist der Vater.

    *augenroll*
    Stadtmusikantin gefällt dies
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  10. #250
    Avatar von katha333
    katha333 ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wenn ich schon lese"Kind überlassen "....
    Das ist der Vater.

    *augenroll*
    Richtig und somit ist er genausso wichtig im Leben des kindes wie die Mutter. Deine Formulierung oben klingt nach "das unreife Ding soll sich zurückziehen, das Kind beim Vater lassen, der macht das schon, weil er ja bestimmt viel reifer ist, und sie soll erstmal selbst erwachsen werden, weil so unreif wie sie jetzt ist, wäre es besser dsa Kind beim vater zu lassen" Vielleicht meintest du es nicht so. doch so klang es für mich und anscheinend auch für andere. Und das ist halt nach dem was wir wissen Quatsch.
    Sascha, Fimbrethil, BigMama und 4 anderen gefällt dies.
    Wer morgens zerknittert aufwacht, hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten!

Seite 25 von 33 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte