Seite 3 von 33 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 325
Like Tree221gefällt dies

Thema: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

  1. #21
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Okay, das KANN natürlich sein. Aber ich wär da jetzt nicht als erstes drauf gekommen. Wobei das im Prinzip auch überhaupt keine Rolle spielt für das weitere Vorgehen.
    Dass er sich um das Kind kümmert: ja. Ob er es gut tut: vielleicht (ich würde mal von ja ausgehen, weil alles andere nur eine Unterstellung wäre und die meisten Leute sich gut um ihre Kinder kümmern). Worum es ihm geht, wissen wir genauso wenig wie worum es ihr geht.

    Und zu "sie hätte ja bei ihm bleiben können" sag ich besser nix. (Falls Du damit meinst, sie hätte in der gemeinsamen Wohnung bleiben können, bis sie eine eigene hat, dann vergiss meine Giftigkeit, der Meinung bin ich in der Regel auch).
    Beim Kind, nicht beim Mann.
    Wer nackt schwimmen geht, braucht keine Bikini-Figur! (geklaut)

  2. #22
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, ob man da nur hinkann, wenn der Mann nicht ganz koscher ist.
    Ich dachte schon. Für einfach nur so, weil kein Bock mehr auf den Mann, ist das doch nicht gedacht. Aber ich gestehe: ich hab keine Ahnung.

    Es ist nun mal Fakt, dass es schwieriger ist, eine Wohnung mit WBS zu bekommen, weil es zu viele Anwärter gibt. Und wenn der Mann querschießt, würde ich mir eine andere Strategie überlegen.
    Das dürfte halt eine Frage des Einkommens sein. Ein WBS schließt ja nicht aus, dass man zusätzlcih auch noch auf dem freien Markt schaut. Ich würde - läge ich unter der Einkommensgrenze - IMMER auch einen WBS beantragen.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  3. #23
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich finde es schon merkwürdig, die Wohnung zu verlassen, ohne den vorher zu haben.
    Ja, da ist was dran. Also wenn nicht sonst noch was vorgefallen ist.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  4. #24
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    was passiert mit der Wohnung/dem WBS, wenn sie gar keinen Unterhalt bekommt, weil das Kind beim Vater bleiben wird und sie sogar unterhaltspflichtig wird? Ich würde dafür vermutlich jetzt auch nicht meinen Einkommensnachweis schicken, für den spekulativ zu erwartenden Unterhalt.
    Oder besser gesagt: ich wäre schon längst beim Anwalt.
    Sowieso. Die Anwaltsgeschichte klingt auch sehr merkwürdig.

    Wenn sie keinen Unterhalt bekommt, weil das kind beim Vater bleibt, dann bekommt sie halt keinen Unterhalt - der WBS würde auf sie laufen, wenn sie die Wohnung nicht zahlen könnte, bekäme sie sie nicht, bzw. wäre halt säumig - ihr Problem, nicht seines. Gerade beim WBS geht es NICHT darum, dass man bei der Wohnungsvergabe noch ein Mindesteinkommen vorweisen muss.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  5. #25
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Beim Kind, nicht beim Mann.
    Oh, dann entschuldige bitte. Ja, so ganz ohne weitere Geschichte, würde ich das auch so sehen.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  6. #26
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ja, da ist was dran. Also wenn nicht sonst noch was vorgefallen ist.
    Dann würde ich aber das Kind nicht dort lassen.
    Stadtmusikantin, viola5 und Cafetante gefällt dies.

  7. #27
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Dann würde ich aber das Kind nicht dort lassen.
    Ja, stimmt.
    Aber ich meinte das eh nur theoretisch.

    Mir gefällt nur "vermutlich hat sie sich erst aushalten lassen und ihn dann betrogen" nicht. Vielleicht war es so, und das kann man auch moralisch verurteilen. Spielt aber eigentlich keine Rolle.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  8. #28
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von schneefrau_13 Beitrag anzeigen
    Ich habe das im Trennungsforum gepostet, vielleicht gibt es aber hier mehr Antworten.
    Und ich poste dies im Namen meiner Tochter......


    Hallo!

    Eine Frage zum Kindesunterhalt:

    Mein Expartner weigert sich, Auskünfte über seine Einkommensverhältnisse zu geben. Ich brauche diese aber zur Berechnung des Kindrsunterhaltes für meinen WBS, der mir bisher wegen Fehlen des Unterhaltsanspruchs nicht ausgefüllt wurde.

    Mein Expartner begründet sein verweigern damit, dass es noch gar nicht geklärt ist, ob er überhaupt Unterhalt zahlen muss, da wir beide einen Antrag auf alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht für unseren dreijâhrigen Sohn beantragt haben und diesbezüglich noch keine Entscheidung getroffen wurde.

    Die Vermieterin meiner neuen Wohnung kann mir diese aber nur noch maximal 14 Tage reservieren, das Wohnungsamt will mir ohne den fehlenden Unterhaltsnachweis aber den Wohnberechtigungsschein nicht ausfüllen.

    Mein Expartner weigert sich zu kooperieren. Wir waren nicht verheiratet.

    Wer bestimmt über den Unterhalt? Das Jugendamt? Muss ich einen Antrag dafür stellen?

    Wir hatten bisher erst einmal einen Termin beim Jugendamt, um die Betreuungszeiten und Absprachen verbindlicher zu klären. Mein Sohn lebt zur Zeit bei meinem Ex, ich bei einer Freundin.

    Er ignoriert total ,wenn ich ihn anrufe oder ihm schreibe, wenn ich meinen Sohn sehen will. Er sagt, ich wohne offiziell noch mit in der Wohnung und wenn ich was von meinem Sohn will ,soll ich gefälligst auch zu Hause sein und mich nicht rumtreiben, so wie er es sagt.

    Da ich es zu Hause aber in der Gegenwart meines Ex nicht aushalte, sieht er nicht ein. Er ignoriert mich total, er hat alle Fotos von mir entfernt in der Wohnung, er schnappt sich seinen Sohn und ich weiß nicht, wo sie sind und wann sie wiederkommen, er holt ihn vor mir vom Kiga ab und ich stehe dann umsonst vor der Erzieherin, weil er mich nicht informiert hatte usw.
    Das Zusammenleben in unserer noch gemeinsamen Wohnung ist xchon fast Psycho Terror für mich und jetzt stellt er sich quer, weil er genau weiß, dass ich die Wohnung ohne den WBS nicht bekomme und somit weniger Chancen habe, dass unser Sohn dann mit mir gemeinsam in meine neue Wohnung ziehen ubd dort leben kann.

    Was soll oder kann ich so kurzfristig tun, damit ich den WBS doch noch bekomme und somit auch die Wohnung?

    Ich bin sehr verzweifelt und hoffe auf hilfreiche Antwort! Vielen Dank!
    wieso Kinderunterhalt? Das Kind lebt beim Vater.
    Wenn, dann ginge es um Trennungsunterhalt.

  9. #29
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Sowieso. Die Anwaltsgeschichte klingt auch sehr merkwürdig.

    Wenn sie keinen Unterhalt bekommt, weil das kind beim Vater bleibt, dann bekommt sie halt keinen Unterhalt - der WBS würde auf sie laufen, wenn sie die Wohnung nicht zahlen könnte, bekäme sie sie nicht, bzw. wäre halt säumig - ihr Problem, nicht seines. Gerade beim WBS geht es NICHT darum, dass man bei der Wohnungsvergabe noch ein Mindesteinkommen vorweisen muss.
    ich denke, es geht darum, daß sie einen WBS für sich + Kind beantragt hat und jetzt die Prüfung erfolgt, ob sie mit ihrem Einkommen + Unterhalt noch unter der Grenze liegt.
    Dabei gibt es zwei Unsicherheiten, das Kind und den Unterhalt.

  10. #30
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ja, stimmt.
    Aber ich meinte das eh nur theoretisch.

    Mir gefällt nur "vermutlich hat sie sich erst aushalten lassen und ihn dann betrogen" nicht. Vielleicht war es so, und das kann man auch moralisch verurteilen. Spielt aber eigentlich keine Rolle.
    Die Moral interessiert mich nicht.

    Ich frage mich allerdings, wo seine Verpflichtung ist, für die Frau, die nicht mit ihm verheiratet ist, irgendwas zu tun, wenn er sich auch um das Kind kümmert.
    Worin besteht da ein Zusammenhang mit dem WBS?
    Den kann sie von mir aus beantragen.

    Weshalb soll er seine Vermögensverhältnisse offenlegen, wenn er sich um das Kind kümmert?
    Wer nackt schwimmen geht, braucht keine Bikini-Figur! (geklaut)

Seite 3 von 33 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte