Seite 1 von 33 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 325
Like Tree221gefällt dies

Thema: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

  1. #1
    schneefrau_13 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Ich habe das im Trennungsforum gepostet, vielleicht gibt es aber hier mehr Antworten.
    Und ich poste dies im Namen meiner Tochter......


    Hallo!

    Eine Frage zum Kindesunterhalt:

    Mein Expartner weigert sich, Auskünfte über seine Einkommensverhältnisse zu geben. Ich brauche diese aber zur Berechnung des Kindrsunterhaltes für meinen WBS, der mir bisher wegen Fehlen des Unterhaltsanspruchs nicht ausgefüllt wurde.

    Mein Expartner begründet sein verweigern damit, dass es noch gar nicht geklärt ist, ob er überhaupt Unterhalt zahlen muss, da wir beide einen Antrag auf alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht für unseren dreijâhrigen Sohn beantragt haben und diesbezüglich noch keine Entscheidung getroffen wurde.

    Die Vermieterin meiner neuen Wohnung kann mir diese aber nur noch maximal 14 Tage reservieren, das Wohnungsamt will mir ohne den fehlenden Unterhaltsnachweis aber den Wohnberechtigungsschein nicht ausfüllen.

    Mein Expartner weigert sich zu kooperieren. Wir waren nicht verheiratet.

    Wer bestimmt über den Unterhalt? Das Jugendamt? Muss ich einen Antrag dafür stellen?

    Wir hatten bisher erst einmal einen Termin beim Jugendamt, um die Betreuungszeiten und Absprachen verbindlicher zu klären. Mein Sohn lebt zur Zeit bei meinem Ex, ich bei einer Freundin.

    Er ignoriert total ,wenn ich ihn anrufe oder ihm schreibe, wenn ich meinen Sohn sehen will. Er sagt, ich wohne offiziell noch mit in der Wohnung und wenn ich was von meinem Sohn will ,soll ich gefälligst auch zu Hause sein und mich nicht rumtreiben, so wie er es sagt.

    Da ich es zu Hause aber in der Gegenwart meines Ex nicht aushalte, sieht er nicht ein. Er ignoriert mich total, er hat alle Fotos von mir entfernt in der Wohnung, er schnappt sich seinen Sohn und ich weiß nicht, wo sie sind und wann sie wiederkommen, er holt ihn vor mir vom Kiga ab und ich stehe dann umsonst vor der Erzieherin, weil er mich nicht informiert hatte usw.
    Das Zusammenleben in unserer noch gemeinsamen Wohnung ist xchon fast Psycho Terror für mich und jetzt stellt er sich quer, weil er genau weiß, dass ich die Wohnung ohne den WBS nicht bekomme und somit weniger Chancen habe, dass unser Sohn dann mit mir gemeinsam in meine neue Wohnung ziehen ubd dort leben kann.

    Was soll oder kann ich so kurzfristig tun, damit ich den WBS doch noch bekomme und somit auch die Wohnung?

    Ich bin sehr verzweifelt und hoffe auf hilfreiche Antwort! Vielen Dank!

  2. #2
    Avatar von Frau.Maus
    Frau.Maus ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Ab zum Anwalt.




  3. #3
    schneefrau_13 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Frau.Maus Beitrag anzeigen
    Ab zum Anwalt.
    Ich vergaß: eine Anwältin ist eingeschaltet. Aber seltsamerweise reagiert sie seit drei Wochen weder auf Anrufe, E-Mails, Post, noch persönlich in der Kanzlei Anfragen. Sie hat geschlossen und auf dem Telefon eine Ansage, sie sei im Mandanten-Gespräch.
    Mittlerweile wurde ein anderer Anwalt kontaktiert, der aber nichts machen kann, solange sich die andere Anwältin nicht meldet.
    Keine Ahnung, was man da noch machen kann und was da überhaupt los ist.

  4. #4
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Über den Unterhalt bestimmt ein Gericht im Zweifelsfall.
    Du kannst zur Unterhaltsvorschusskasse. Die springt ein, wenn der leibliche Vater nicht zahlen will und treibt ggf. die Zahlung bei ihm ein.

    Wenn das Kind aber momentan bei ihm lebt bist du unterhaltspflichtig.

    So hart es klingt, wer aus der gemeinsamen Wohnung auszieht und das Kind zurück lässt, zieht oft den kürzeren bei Sorgerechtsprozessen.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  5. #5
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Über den Unterhalt bestimmt ein Gericht im Zweifelsfall.
    Du kannst zur Unterhaltsvorschusskasse. Die springt ein, wenn der leibliche Vater nicht zahlen will und treibt ggf. die Zahlung bei ihm ein.

    Wenn das Kind aber momentan bei ihm lebt bist du unterhaltspflichtig.

    So hart es klingt, wer aus der gemeinsamen Wohnung auszieht und das Kind zurück lässt, zieht oft den kürzeren bei Sorgerechtsprozessen.
    Ich mag das nicht liken, aber so ist es. Auch den WBS für 2 Personen gibt es nur, wenn das Kind mit einem gemeldet ist, sprich, bei einem lebt und man gleich mit Kind einzieht.
    Bescheidener Teufelskreislauf: Ohne WBS keine Wohnung, ohne Wohnung sehr schlechte Karten, dass das Kind bei einem wohnt, ohne Kind im gemeinsamen Haushalt kein WBS für 2 Personen.
    So blöd das sein mag: Wohnraum ohne WBS suchen, notfalls was ganz kleines, dann vor Gericht klären, bei wem das Kind wohnt, dann WBS holen, dann nochmal Wohnung mit WBS suchen.
    Sascha und Alina73 gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  6. #6
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Ich mag das nicht liken, aber so ist es. Auch den WBS für 2 Personen gibt es nur, wenn das Kind mit einem gemeldet ist, sprich, bei einem lebt und man gleich mit Kind einzieht.
    Bescheidener Teufelskreislauf: Ohne WBS keine Wohnung, ohne Wohnung sehr schlechte Karten, dass das Kind bei einem wohnt, ohne Kind im gemeinsamen Haushalt kein WBS für 2 Personen.
    So blöd das sein mag: Wohnraum ohne WBS suchen, notfalls was ganz kleines, dann vor Gericht klären, bei wem das Kind wohnt, dann WBS holen, dann nochmal Wohnung mit WBS suchen.
    Die andere Mögichkeit heißt obdachlosenrechtliche Unterbringung oder Frauenhaus. Da kann eine Frau mit Kind hin. Und bei OU ist es dann idR auch möglich einen WBS zu bekommen. Hängt aber meines Wissens von Bundesland und Gemeinde ab.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  7. #7
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Die andere Mögichkeit heißt obdachlosenrechtliche Unterbringung oder Frauenhaus. Da kann eine Frau mit Kind hin. Und bei OU ist es dann idR auch möglich einen WBS zu bekommen. Hängt aber meines Wissens von Bundesland und Gemeinde ab.
    Ob ein Richter dem zustimmen würde, dass das Kind in ein Frauenhaus kommt, wenn der Vater sich kümmern will und eine Wohnung hat? Ich kenne den Mann nicht, aber Frauen sollten nicht immer davon ausgehen, dass das Kind bei ihnen besser aufgehoben wäre.

    Ich wäre ja gar nicht erst aus der Wohnung ausgezogen, sondern hätte zur Not die Zuweisung der Wohnung gerichtlich geklärt.

    Warum braucht die Frau einen WBS, hat sie keinen Job?
    Klopferline, Alina73 und Cafetante gefällt dies.

  8. #8
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Warum braucht die Frau einen WBS, hat sie keinen Job?
    oder sie verdient zu wenig

  9. #9
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ob ein Richter dem zustimmen würde, dass das Kind in ein Frauenhaus kommt, wenn der Vater sich kümmern will und eine Wohnung hat? Ich kenne den Mann nicht, aber Frauen sollten nicht immer davon ausgehen, dass das Kind bei ihnen besser aufgehoben wäre.

    Ich wäre ja gar nicht erst aus der Wohnung ausgezogen, sondern hätte zur Not die Zuweisung der Wohnung gerichtlich geklärt.

    Warum braucht die Frau einen WBS, hat sie keinen Job?
    Ich lese auch nur kopfschüttelnd mit.
    Da scheint ein Vater zu sein, der sich kümmern will und das auch tut.
    Ich wäre schon im Leben nicht ohne mein Kind ausgezogen.

    Frage an die TE: Ist Deine Tochter fremdgegangen?
    Wer nackt schwimmen geht, braucht keine Bikini-Figur! (geklaut)

  10. #10
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage zu Unterhaltsnachweis, Auskunftsverweigerung, WBS...

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ob ein Richter dem zustimmen würde, dass das Kind in ein Frauenhaus kommt, wenn der Vater sich kümmern will und eine Wohnung hat? Ich kenne den Mann nicht, aber Frauen sollten nicht immer davon ausgehen, dass das Kind bei ihnen besser aufgehoben wäre.

    Ich wäre ja gar nicht erst aus der Wohnung ausgezogen, sondern hätte zur Not die Zuweisung der Wohnung gerichtlich geklärt.

    Warum braucht die Frau einen WBS, hat sie keinen Job?
    Wenn die Frau ins Frauenhaus kann, ist doch beim Mann vermutlich irgendwas nicht ganz koscher, oder?

    Ein WBS ist nix anrüchiges und auch nichts, was nur Arbeitslose bekommen. Für München gelten da folgende Grenzen:

    >>Für Alleinstehende beträgt die WBS Einkommensgrenze 22.600 Euro (Nettogehalt), für die zweite Person erhöht sich dieser Betrag auf 34.500 Euro und für jede weitere Person um 8.500 Euro.


    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

Seite 1 von 33 12311 ... LetzteLetzte