Seite 32 von 61 ErsteErste ... 22303132333442 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 604
Like Tree657gefällt dies

Thema: Einkaufswagen und Corona SLP

  1. #311
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    ja, du bist ein ganz tolles mädchen. pell dir ein ei drauf.

    ich werde dir bei gelegenheit deinen überbordenden egoismus dann aufzeigen.
    Ich finde es genauso egoistisch anderen Bedürfnisse nach gemeinsamen Einkaufen abzusprechen, wie wenn jemand zu zweit einkaufen geht und Du warten musst. Die Schlangen hier sind nie sehr lang, ich musste noch nie länger, als 5-10min warten. Ich gehe davon aus, dass ich die sonst halt drinnen an der Kasse hätte warten müssen. Da finde ich es, gerade in Pandemiezeiten, viel besser draußen zu warten und drinnen nur kurz zu sein. Meine Kinder kommen in der Regel nicht mit, sondern gehen wenn dann allein noch was holen, was sie für ihren Kuchen oder so brauchen oder mit auf den Markt. Wenn sie aber ein Jahrgang weiter wären und sie immer noch keine Schule gehabt hätten, seit Mitte Dezember und sie sich wünschen würden mit uns einkaufen zu gehen, würden sie ganz sicher auch mitdürfen. Das darfst Du egoistisch finden, das wäre mir im Zweifel aber ziemlich egal.
    viola5, Seebär05 und Miss_Cornfield gefällt dies.

  2. #312
    Miss_Cornfield ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Diese beiden Äußerungen stehen für mich exemplarisch dafür, wie absurd unsere Welt derzeit ist. Und ich hoffe einfach nur, dass mit der wiederkehrenden Normalität und den "erstarkenden Nerven" bei den betroffenen Mitmenschen wieder mehr Gelassenheit, Toleranz und Akzeptanz in unsere Gesellschaft zurückkommt. Denn die eine Sache ist in einer "akuten" Situation genervt zu sein (was ich verstehe) oder dieses Genervtsein noch über einen längeren Zeitraum zu kultivieren (was ich nicht so gut verstehe).

    Was mich aber wirklich entsetzt ist wie man bereits anderen Menschen, die zu zweit oder zu mehreren einkaufen, vorwerfen kann, dass sie gedankenlos, egoistisch und sogar unsozial sind. Da gibt es ja fast keine Steigerungsstufen mehr zur "Verurteilung" des Verhaltens seiner Mitmenschen. Und daran ändert auch nichts, dass man gnädig bereit ist "gute Gründe" zu akzeptieren.

    Nein - so möchte ich niemals werden - niemals möchte ich ein alltägliches und rechtmäßiges Verhalten anderer Menschen so gnadenlos verurteilen. Oder mich zum Richter aufschwingen ob die Gründe für das Verhalten akzeptabel sind. Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der wir uns allen gegenseitig gesunden Menschenverstand zutrauen und den anderen nicht immer das schlechteste unterstellen. Zumal die vermeintliche Beeinträchtigung in diesem konkreten Fall lediglich eine kurzen Wartezeit ist - so etwas banales wäre sonst nicht der Rede wert.

    Zitat Zitat von Francie Beitrag anzeigen
    Natürlich geht es mich nichts an, aber es betrifft mich, wenn ich warten muss, weil der eine oder die andere es nicht schafft alleine einkaufen zu gehen und den Partner, der dann auch einen Wagen braucht, unbedingt mitnehmen muss. Ich finde das gedankenlos und egoistisch. Mir ist auch egal, ob vermeintlich zwei Leute schneller einkaufen als einer. Ich denke mir meinen Teil, sage aber nichts dazu. Wenn mir das im Bekanntenkreis erzählt wird, dann diskutiere ich das aber schon mal aus.
    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Wenn dadurch andere Kunden nicht rein können, dann ist das Verhalten unsozial, sowohl den wartenden Kunden als auch dem Laden gegenüber.
    Jetzt kann es natürlich immer mal gute Gründe geben, warum man doch zu zweit rein geht (viel zu kaufen, oder eine will dies persönlich angucken, und der andere das, sonstige Gründe), so dass man die Leute nicht anmotzen sollte, dennoch ist es nicht wünschenswert, ohne GUTEN Grund zu zweit im Laden zu sein, wenn dadurch andere nicht rein können. Wenn von maximal 50 Kunden nur 20 im Laden sind, ist es egal, aber wenn man beim Ankommen schon sieht, dass nur noch 5 Wagen da stehen, könnte man es sich im Regelfall verkneifen.

  3. #313
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich finde es genauso egoistisch anderen Bedürfnisse nach gemeinsamen Einkaufen abzusprechen, wie wenn jemand zu zweit einkaufen geht und Du warten musst. Die Schlangen hier sind nie sehr lang, ich musste noch nie länger, als 5-10min warten. Ich gehe davon aus, dass ich die sonst halt drinnen an der Kasse hätte warten müssen. Da finde ich es, gerade in Pandemiezeiten, viel besser draußen zu warten und drinnen nur kurz zu sein. Meine Kinder kommen in der Regel nicht mit, sondern gehen wenn dann allein noch was holen, was sie für ihren Kuchen oder so brauchen oder mit auf den Markt. Wenn sie aber ein Jahrgang weiter wären und sie immer noch keine Schule gehabt hätten, seit Mitte Dezember und sie sich wünschen würden mit uns einkaufen zu gehen, würden sie ganz sicher auch mitdürfen. Das darfst Du egoistisch finden, das wäre mir im Zweifel aber ziemlich egal.
    .
    der supermarkt bittet explizit, aufgrund der pandemiesituation den markt alleine zu betreten. aber klar, die bedürfnisse
    Stadtmusikantin und Stormtrooperin gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  4. #314
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    .
    der supermarkt bittet explizit, aufgrund der pandemiesituation den markt alleine zu betreten. aber klar, die bedürfnisse
    Dann habe ich ja Glück, dass "mein" Supermarkt nicht darum bittet.
    cosima, Lolaluna, Schiri und 1 anderen gefällt dies.

  5. #315
    claud1979 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    .
    der supermarkt bittet explizit, aufgrund der pandemiesituation den markt alleine zu betreten. aber klar, die bedürfnisse
    Ich kenne das aus Monat 1 der Pandemie und dachte mir da schon meinen Teil.

    Alle Supermärkte die ich kenne regulieren ganz einfach die Käufer*innenzahl.

    Ein Kind hat ebenso das Recht einzukaufen wie Du. Das sind keine Bedürfnisse sondern Rechte. Und gefährdet Niemand. Du musst maximal warten. Das wird aushaltbar sein damit auch Andere zu ihrem Recht kommen.

    Außerdem weißt Du auch nicht ob Chantalle noch zählt. Vielleicht ist sie doppelt geimpft.

  6. #316
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Diese beiden Äußerungen stehen für mich exemplarisch dafür, wie absurd unsere Welt derzeit ist. Und ich hoffe einfach nur, dass mit der wiederkehrenden Normalität und den "erstarkenden Nerven" bei den betroffenen Mitmenschen wieder mehr Gelassenheit, Toleranz und Akzeptanz in unsere Gesellschaft zurückkommt. Denn die eine Sache ist in einer "akuten" Situation genervt zu sein (was ich verstehe) oder dieses Genervtsein noch über einen längeren Zeitraum zu kultivieren (was ich nicht so gut verstehe).

    Was mich aber wirklich entsetzt ist wie man bereits anderen Menschen, die zu zweit oder zu mehreren einkaufen, vorwerfen kann, dass sie gedankenlos, egoistisch und sogar unsozial sind. Da gibt es ja fast keine Steigerungsstufen mehr zur "Verurteilung" des Verhaltens seiner Mitmenschen. Und daran ändert auch nichts, dass man gnädig bereit ist "gute Gründe" zu akzeptieren.

    Nein - so möchte ich niemals werden - niemals möchte ich ein alltägliches und rechtmäßiges Verhalten anderer Menschen so gnadenlos verurteilen. Oder mich zum Richter aufschwingen ob die Gründe für das Verhalten akzeptabel sind. Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der wir uns allen gegenseitig gesunden Menschenverstand zutrauen und den anderen nicht immer das schlechteste unterstellen. Zumal die vermeintliche Beeinträchtigung in diesem konkreten Fall lediglich eine kurzen Wartezeit ist - so etwas banales wäre sonst nicht der Rede wert.
    Dieses Thema ist hier schon uralt und leider nicht durch Corona entstanden, allerdings hat es sich dadurch verschärft.

    Ich wurde hier schon vor Jahren blöd angeredet, weil mein Mann und ich den Wocheneinkauf immer gemeinsam machen und als die Kinder noch klein waren, waren die auch dabei.
    DasUpfel, Schiri und viola5 gefällt dies.

  7. #317
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von caracho Beitrag anzeigen
    od r in der Bank, wenn du was machen musst, was halt länger dauert als eine Minute.
    Post, wenn da Menschen ihre Postbankgeschäfte am Schalter erledigen und dann immer mal ins private abschweifen, in unsere Post dürfen immer nur 2 gleichzeitig, der Rest steht dann draussen im Wetter
    caracho gefällt dies

  8. #318
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Ich hab noch nie, noch nicht einmal, angestanden. Ich lese das immer nur hier im Forum.
    Land
    Ich wohn auch ländlich, Post, Apotheke, Arzt, Metzger, Bäcker.. zb. da stehst du bei uns meistens an der Strasse

  9. #319
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von Fiammetta Beitrag anzeigen
    Und wer entscheidet, was ein GUTER Grund ist?

    Ich finde diese Diskussion sehr sehr unschön.
    So lange ich nicht weiß, warum, gehe ich vorsichtshalber davon aus, dass die Leute, die ich sehe, einen haben.
    Aber jeder darf gerne überlegen, ob er einen guten Grund hat.
    Maxie Musterfrau und nykaenen88 gefällt dies.

  10. #320
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Einkaufswagen und Corona SLP

    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Diese beiden Äußerungen stehen für mich exemplarisch dafür, wie absurd unsere Welt derzeit ist. Und ich hoffe einfach nur, dass mit der wiederkehrenden Normalität und den "erstarkenden Nerven" bei den betroffenen Mitmenschen wieder mehr Gelassenheit, Toleranz und Akzeptanz in unsere Gesellschaft zurückkommt. Denn die eine Sache ist in einer "akuten" Situation genervt zu sein (was ich verstehe) oder dieses Genervtsein noch über einen längeren Zeitraum zu kultivieren (was ich nicht so gut verstehe).

    Was mich aber wirklich entsetzt ist wie man bereits anderen Menschen, die zu zweit oder zu mehreren einkaufen, vorwerfen kann, dass sie gedankenlos, egoistisch und sogar unsozial sind. Da gibt es ja fast keine Steigerungsstufen mehr zur "Verurteilung" des Verhaltens seiner Mitmenschen. Und daran ändert auch nichts, dass man gnädig bereit ist "gute Gründe" zu akzeptieren.

    Nein - so möchte ich niemals werden - niemals möchte ich ein alltägliches und rechtmäßiges Verhalten anderer Menschen so gnadenlos verurteilen. Oder mich zum Richter aufschwingen ob die Gründe für das Verhalten akzeptabel sind. Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der wir uns allen gegenseitig gesunden Menschenverstand zutrauen und den anderen nicht immer das schlechteste unterstellen. Zumal die vermeintliche Beeinträchtigung in diesem konkreten Fall lediglich eine kurzen Wartezeit ist - so etwas banales wäre sonst nicht der Rede wert.
    Danke. Schön auf den Punkt gebracht. Weil man mal ein paar Minuten warten muß... Wenn ich nicht wüßte von wem sowas meistens kommt würde ich an der Gesellschaft zweifeln. Das es Leute gibt die durchdrehen wenn ihnen ein Paar im Weg steht ( gern Rentner, das neue Feindbild von vielbeschäftigten Hausfrauen wie Maiglöckchen) , tja. Solche kennt jeder. Und stimmt so möchte ich auch nicht werden.
    cosima und babou gefällt dies.

Seite 32 von 61 ErsteErste ... 22303132333442 ... LetzteLetzte