Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44
Like Tree10gefällt dies

Thema: Antikörpertest

  1. #11
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Du meinst, du glaubst, dass als Ergebnis der derzeit laufenden Studien es eventuell in Zukunft das Ergebnis geben könnte, dass neun Monate (oder zwölf Monate, oder 24 Monate, oder fünf Jahre, oder zehn Jahre) nach abgeschlossener Zweitimpfung (bzw. nach Booster-Impfung sechs Monate nach Infektion) eine weitere Auffrischungsimpfung empfohlen wird?
    Ja könnte sein, ist auch garnicht ganz unwahrscheinlich.

    Und du bist als Individuum der Meinung, dass du einer solchen Empfehlung vielleicht nur dann folgen würdest, wenn ein Antikörpertiter gegen den 2020 / 2021 aufgetretenen Wildtyp des Coronavirus bei dir einen bestimmten von dir festgelegten Wert unterschreitet?


    Das macht keinen Sinn.

    Falls es bei einer Auffrischung vordringlich um das Spritzen eines angepassten Impfstoffs gegen neue Virusvarianten geht, möchtest du die Antikörper gegen die neuen Varianten zusätzlich zu deinen alten, egal, welche Höhe die haben.

    Bezüglich des Wildtyps gibt es aus den laufenden Studien noch keine Daten, welche Antikörper und welche Parameter der zellulären Immunabwehr überhaupt eine Aussage zur tatsächlichen Immunität eines Individuums gegen das derzeitige Coronavirus zulassen, ganz zu schweigen von konkreten Zahlen zur der Höhe von Antikörpertitern oder T-Zellen oder dendritischen Zellen verschiedener Spezifitäten etc.

    Da macht doch eine individuelle Antikörperbestimmung (als einem Parameter der Immunität unter vielen und mit derzeit noch nicht bekannter Aussagekraft) überhaupt keinen Sinn.
    Ja, ich glaube, dass zumindest mittelfristig regelmäßige Auffrischungsimpfungen nötig sein werden.
    Hier! wurde vom Gesundheitsminister kommuniziert, dass wer zwei Impfungen hatte, zb von Pfizer, diese 9 Monate nach erst Stich gültig sein wwerden. Zb für den grünen Pass.
    Wer danach nicht auffrischt, fällt in den Status Ungeimpft zurück. Mit allen Nachteilen, zb wieder Testpflicht.
    Und wenn aber AK " ausreichen", um das nicht zu sein, glaub ich schon, dass so einige wissen wollen, ob sie noch welche haben.

    Ja, natürlich möchte zumindest ich für grausige Mutationen geschützt sein, und wenn das die vorigen Impfungen nicht gewährleisten, dann bleibt eh nix anderes übrig.

  2. #12

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Na, dann hat da Ar... ja alles richtig gemacht. Trotz vermuteter Infektion nicht getestet und nicht in Quarantäne und vermutlich schön verbreitet und jetzt als Belohnung nicht impfen und nicht testen.

    Grundsätzlich macht es Sinn, dass Menschen, die Antikörper haben nicht Test müssen. Aber ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich mit Leuten, die bewusst eine Infektion verschwiegen haben, nichts mehr zu tun haben wollen würde.

  3. #13
    justme ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ja, ich glaube, dass zumindest mittelfristig regelmäßige Auffrischungsimpfungen nötig sein werden.
    Hier! wurde vom Gesundheitsminister kommuniziert, dass wer zwei Impfungen hatte, zb von Pfizer, diese 9 Monate nach erst Stich gültig sein wwerden. Zb für den grünen Pass.
    Wer danach nicht auffrischt, fällt in den Status Ungeimpft zurück.

    Ja, natürlich möchte zumindest ich für grausige Mutationen geschützt sein, und wenn das die vorigen Impfungen nicht gewährleisten, dann bleibt eh nix anderes übrig.
    Entweder kann euer Gesundheitsminister hellsehen, oder du hast seine Aussage [wie lautete die denn konkret?] fehlinterpretiert.

    Bisher laufen Studien, es gibt aber wissenschaftlich schlicht noch keine Erkenntnis dazu, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form Auffrischungsimpfungen sinnvoll sind.

    Dass man als Politiker dann die Gültigkeit eines Impfnachweises bezüglich politischer Auswirkungen erst mal auf eine Zeitraum begrenzt, den man halbwegs überblicken kann (derzeit: meinetwegen neun Monate wäre der Nachweis erstmal "gültig", außer, es kommen schon vorher Mutanten etc. dazwischen), macht ja Sinn. Wenn man dann in neun Monaten mehr weiß, könnte der Politiker zu diesem Zeitpunkt sagen: "gilt" noch länger, oder: "gilt" nur mit zusätzlicher Impfung gegen neue Varianten, oder: "gilt" nach Booster gegen den ursprünglichen Wildtyp für weitere zwölf(?) Monate, oder: ist garnicht mehr notwendig für irgendwas [den Nachweis mitzuschleppen]...

    Was das mit einer individuellen Titer-Bestimmung eines Antikörpers gegen einen Virus-Wildtyp von zwei Jahren zuvor dann zu tun hat?
    justme

  4. #14
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Entweder kann euer Gesundheitsminister hellsehen, oder du hast seine Aussage [wie lautete die denn konkret?] fehlinterpretiert.

    Bisher laufen Studien, es gibt aber wissenschaftlich schlicht noch keine Erkenntnis dazu, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form Auffrischungsimpfungen sinnvoll sind.

    Dass man als Politiker dann die Gültigkeit eines Impfnachweises bezüglich politischer Auswirkungen erst mal auf eine Zeitraum begrenzt, den man halbwegs überblicken kann (derzeit: meinetwegen neun Monate wäre der Nachweis erstmal "gültig", außer, es kommen schon vorher Mutanten etc. dazwischen), macht ja Sinn. Wenn man dann in neun Monaten mehr weiß, könnte man zu diesem Zeitpunkt sagen: "gilt" nicht länger, oder: "gilt" nur mit zusätzlicher Impfung gegen neue Varianten, oder: "gilt" nach Booster gegen den ursprünglichen Wildtyp für weitere zwölf(?) Monate...

    Was das mit einer individuellen Titer-Bestimmung eines Antikörpers gegen einen Virus-Wildtyp von zwei Jahren zuvor dann zu tun hat?
    Die Aussage lautet, dass die Impfung nach Erststich 9 Monate gelten wird hinsichtlich "Rückgabe der Grundrechte" bzw grünem Pass.
    Wer die zweite Impfung verbasselt, nur für 3 Monate.
    ( damit will man wohl verhindern, dass Menschen auf die zweite Impfung verzichten)
    Natürlich zum jetzigen Zeitpunkt.
    Kann sein, dass in einem halben Jahr es anders sein wird.

  5. #15

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Entweder kann euer Gesundheitsminister hellsehen, oder du hast seine Aussage [wie lautete die denn konkret?] fehlinterpretiert.

    Bisher laufen Studien, es gibt aber wissenschaftlich schlicht noch keine Erkenntnis dazu, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form Auffrischungsimpfungen sinnvoll sind.

    Dass man als Politiker dann die Gültigkeit eines Impfnachweises bezüglich politischer Auswirkungen erst mal auf eine Zeitraum begrenzt, den man halbwegs überblicken kann (derzeit: meinetwegen neun Monate wäre der Nachweis erstmal "gültig", außer, es kommen schon vorher Mutanten etc. dazwischen), macht ja Sinn. Wenn man dann in neun Monaten mehr weiß, könnte man zu diesem Zeitpunkt sagen: "gilt" noch länger, oder: "gilt" nur mit zusätzlicher Impfung gegen neue Varianten, oder: "gilt" nach Booster gegen den ursprünglichen Wildtyp für weitere zwölf(?) Monate...

    Was das mit einer individuellen Titer-Bestimmung eines Antikörpers gegen einen Virus-Wildtyp von zwei Jahren zuvor dann zu tun hat?
    Für die Impfung gilt bei uns: "Der Impf-Nachweis ist ab dem 22. Tag nach der ersten Impfung gültig. Nach der Vollimmunisierung (Erhalt aller empfohlenen Dosen des jeweiligen Impfstoffs) behält der Impfnachweis seine Gültigkeit für insgesamt 9 Monate ab der 1. Impfung (vorbehaltlich der wissenschaftlichen Erkenntnislage)."

    Wenn sich die wissenschaftliche Lage ändert, werden auch die Bestimmungen geändert. Die Erstimpfung ist 3 Monate gültig. Wer bis dahin die zweite Impfung nicht abholt, verliert quasi seine Rechte als Geimpfter wieder.

  6. #16
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Na, dann hat da Ar... ja alles richtig gemacht. Trotz vermuteter Infektion nicht getestet und nicht in Quarantäne und vermutlich schön verbreitet und jetzt als Belohnung nicht impfen und nicht testen.

    Grundsätzlich macht es Sinn, dass Menschen, die Antikörper haben nicht Test müssen. Aber ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich mit Leuten, die bewusst eine Infektion verschwiegen haben, nichts mehr zu tun haben wollen würde.
    Ja so gesehen alles richtig gemacht.
    Wenn eindeutig definiert ist, dass ein AK Nachweis auch ausreicht, um die " Vorteile" genießen zu können.( halt nur 3 statt 6 Monate lang) ... Ja, nun, er tut den Umständen genüge.

  7. #17
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Für die Impfung gilt bei uns: "Der Impf-Nachweis ist ab dem 22. Tag nach der ersten Impfung gültig. Nach der Vollimmunisierung (Erhalt aller empfohlenen Dosen des jeweiligen Impfstoffs) behält der Impfnachweis seine Gültigkeit für insgesamt 9 Monate ab der 1. Impfung (vorbehaltlich der wissenschaftlichen Erkenntnislage)."

    Wenn sich die wissenschaftliche Lage ändert, werden auch die Bestimmungen geändert. Die Erstimpfung ist 3 Monate gültig. Wer bis dahin die zweite Impfung nicht abholt, verliert quasi seine Rechte als Geimpfter wieder.
    So hab ich das auch verstanden.

  8. #18
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Solange solche Menschen nicht kapieren, dass diese Pandemie durch sie weiter befeuert wird, wird es nicht wirklich besser.
    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ja so gesehen alles richtig gemacht.
    Wenn eindeutig definiert ist, dass ein AK Nachweis auch ausreicht, um die " Vorteile" genießen zu können.( halt nur 3 statt 6 Monate lang) ... Ja, nun, er tut den Umständen genüge.
    Schönheit vergeht. Hektar besteht.

  9. #19
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von ChilangaReloaded Beitrag anzeigen
    Solange solche Menschen nicht kapieren, dass diese Pandemie durch sie weiter befeuert wird, wird es nicht wirklich besser.
    Die Vorgaben sind, wie sie sind.
    Menschen, die AK nachweisen können ( warum auch immer) , sind 3 Monate lang Geimpften gleichgestellt.
    Ich wollte das ihm ja zuerst nicht glauben, aber er hatte recht mit seiner Annahme.

  10. #20
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Mir ging es darum, dass er sich mit vermuteter Infektion/Symptomen nicht hat testen lassen
    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Die Vorgaben sind, wie sie sind.
    Menschen, die AK nachweisen können ( warum auch immer) , sind 3 Monate lang Geimpften gleichgestellt.
    elke75 gefällt dies
    Schönheit vergeht. Hektar besteht.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
>
close