Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
Like Tree10gefällt dies

Thema: Antikörpertest

  1. #1
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Antikörpertest

    Ihr erinnert euch, ein Bekannter von mir hat vermutet, Corona zu Weihnachten gehabt zu haben.
    Er war aber nicht beim Arzt.
    Jedenfalls hat er jetzt einen Antikörpertest machen lassen.
    Er hat welche.
    Und ist damit 3 Monate vom Testen befreit, wo die Öffnungen jetzt anstehen.
    Ich hab bezweifelt, dass das als " Genesung" gelten wird. Tuts aber jetzt doch.
    Zwar zeitlich kürzer als zb ein Absonderungsbescheid, aber es zählt.
    papillon, claud1979 und Cafetante gefällt dies.

  2. #2
    Avatar von -calimero-
    -calimero- ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ihr erinnert euch, ein Bekannter von mir hat vermutet, Corona zu Weihnachten gehabt zu haben.
    Er war aber nicht beim Arzt.
    Jedenfalls hat er jetzt einen Antikörpertest machen lassen.
    Er hat welche.
    Und ist damit 3 Monate vom Testen befreit, wo die Öffnungen jetzt anstehen.
    Ich hab bezweifelt, dass das als " Genesung" gelten wird. Tuts aber jetzt doch.
    Zwar zeitlich kürzer als zb ein Absonderungsbescheid, aber es zählt.
    Und soweit ich verstanden habe, kann man den Test nach 3 Monaten wiederholen. Hat man immer noch welche, gehts wieder 3 Monate.
    04/06, *05/12, 06/13

  3. #3
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von -calimero- Beitrag anzeigen
    Und soweit ich verstanden habe, kann man den Test nach 3 Monaten wiederholen. Hat man immer noch welche, gehts wieder 3 Monate.
    So siehts wohl aus.
    Muss man halt selbst zahlen.

  4. #4
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ihr erinnert euch, ein Bekannter von mir hat vermutet, Corona zu Weihnachten gehabt zu haben.
    Er war aber nicht beim Arzt.
    Jedenfalls hat er jetzt einen Antikörpertest machen lassen.
    Er hat welche.
    Und ist damit 3 Monate vom Testen befreit, wo die Öffnungen jetzt anstehen.
    Ich hab bezweifelt, dass das als " Genesung" gelten wird. Tuts aber jetzt doch.
    Zwar zeitlich kürzer als zb ein Absonderungsbescheid, aber es zählt.
    Ich finde es blöd, dass das hier nicht zählt. Als ich Corona hatte wurden meine Familienangehörigen nämlich nicht getestet, nur falls sie starke Symptome gehabt hätten.

  5. #5
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Ich finde es blöd, dass das hier nicht zählt. Als ich Corona hatte wurden meine Familienangehörigen nämlich nicht getestet, nur falls sie starke Symptome gehabt hätten.
    Vielleicht tut sich ja noch was in diese Richtung.
    Also AK Bestimmung quer durch.
    Zb bevor man Auffrischungsimpfungen angeht.

  6. #6
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Naja. Zweischneidig.
    Für die, die unbemerkt infiziert waren, ist das sicher gut - allerdings hoffe ich mal, dass dieser Test privat bezahlt werden muss.

    Die, die ihre Erkrankung absichtlich verschwiegen haben, um die Quarantäne zu umgehen....da finde ich es ehrlich gesagt nicht gut, dass die jetzt auch daraus ihre Vorteile ziehen dürfen.

    Hier geht das auch nicht. Du giltst Du (falls das nicht schon wieder überholt ist) nur dann als Genesen, wenn Du nachweisen kannst, dass Du infiziert warst durch eine positive PCR.
    Tijana gefällt dies

  7. #7
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Naja. Zweischneidig.
    Für die, die unbemerkt infiziert waren, ist das sicher gut - allerdings hoffe ich mal, dass dieser Test privat bezahlt werden muss.

    Die, die ihre Erkrankung absichtlich verschwiegen haben, um die Quarantäne zu umgehen....da finde ich es ehrlich gesagt nicht gut, dass die jetzt auch daraus ihre Vorteile ziehen dürfen.

    Hier geht das auch nicht. Du giltst Du (falls das nicht schon wieder überholt ist) nur dann als Genesen, wenn Du nachweisen kannst, dass Du infiziert warst durch eine positive PCR.
    Ja, eine Infizierung (damit ist man 6 Monate testbefreit zukünftig) gilt auch nur mit offizieller Arztbescheinungung/ Quarantäne Bescheid.
    Der AK Nachweis gilt nur 3 Monate als Testbefreiung. Ist also schon deutlich kürzer gültig.
    Ja, der ist selbst zu bezahlen, kostet aber nicht so viel, ca 25 Euro.

  8. #8
    justme ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Vielleicht tut sich ja noch was in diese Richtung.
    Also AK Bestimmung quer durch.
    Zb bevor man Auffrischungsimpfungen angeht.
    Da eine einmalige Impfung sechs Monaten nach Infektion sehr gute Ergebnisse bezüglich Immunität bringt - eher besser sogar als bei zwei gleichartigen Impfungen im vorgesehenen Abstand - würde da eine Antikörperbestimmung bezüglich Entscheidung für die Einzelperson gar nichts bringen.

    Was Auffrischungsimpfungen nach Monaten bis Jahren angeht, zielen diese entweder auf neue Mutanten, die durch einen modifizierten Impfstoff dann erfasst werden, oder zur Boosterung gegen den Wildtyp. Auch bezüglich einer Entscheidung für oder gegen eine solche weitere Impfung nutzen Antikörpertest einzelner Individuen beim derzeitigen Wissensstand Null. Zur Entscheidung, ob oder was davon sinnvoll ist, benötigt man kontrollierte prospektive Studien, in denen neben vielen anderen Parametern natürlich auch Antikörpertests ihren Platz haben, aber eben nur korreliert mit weiteren Daten und als einer unter vielen Parametern der Immunität. Diese Studien laufen.

    Welche Aussage oder Auswirkung würdest du dir denn von der Bestimmung eines individuellen Antikörpertiters vor einer Auffrischungsimpfung gegen Covid-19 zum jetzigen Zeitpunkt versprechen?
    justme

  9. #9
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Da eine einmalige Impfung sechs Monaten nach Infektion sehr gute Ergebnisse bezüglich Immunität bringt - eher besser sogar als bei zwei gleichartigen Impfungen im vorgesehenen Abstand - würde da eine Antikörperbestimmung bezüglich Entscheidung für die Einzelperson gar nichts bringen.

    Was Auffrischungsimpfungen nach Monaten bis Jahren angeht, zielen diese entweder auf neue Mutanten, die durch einen modifizierten Impfstoff dann erfasst werden, oder zur Boosterung gegen den Wildtyp. Auch bezüglich einer Entscheidung für oder gegen eine solche weitere Impfung nutzen Antikörpertest einzelner Individuen beim derzeitigen Wissensstand Null. Zur Entscheidung, ob oder was davon sinnvoll ist, benötigt man kontrollierte prospektive Studien, in denen neben vielen anderen Parametern natürlich auch Antikörpertests ihren Platz haben, aber eben nur korreliert mit weiteren Daten und als einer unter vielen Parametern der Immunität. Diese Studien laufen.

    Welche Aussage oder Auswirkung würdest du dir denn von der Bestimmung eines individuellen Antikörpertiters vor einer Auffrischungsimpfung verspechen?
    Na wenn ich 9 Monate nach der Erstimpfung ( das ist die hiesige derzeitige Aussage, wann die Auffrischungsimpfung erfolgen soll, wenn man nicht wieder in die Kategorie Ungeimpft fallen will, ja, in 9 Monaten kann viel passieren) noch immer sehr hohe AK hab, würde ich mir eine solche überlegen.

    Gut, dass Studien Läufern.

    Mein bekannter hat zb jetzt mit dem AK Nachweis 3 Monate Testbefreiung.

  10. #10
    justme ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Antikörpertest

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Na wenn ich 9 Monate nach der Erstimpfung ( das ist die hiesige derzeitige Aussage, wann die Auffrischungsimpfung erfolgen soll, wenn man nicht wieder in die Kategorie Ungeimpft fallen will, ja, in 9 Monaten kann viel passieren) noch immer sehr hohe AK hab, würde ich mir eine solche überlegen.
    Du meinst, du glaubst, dass als Ergebnis der derzeit laufenden Studien es eventuell in Zukunft die Aussage geben könnte, dass neun Monate (oder zwölf Monate, oder 24 Monate, oder fünf Jahre, oder zehn Jahre) nach abgeschlossener Zweitimpfung (bzw. nach Booster-Impfung sechs Monate nach Infektion) eine weitere Auffrischungsimpfung empfohlen wird?
    Ja könnte sein, ist auch garnicht ganz unwahrscheinlich.

    Und du bist als Individuum der Meinung, dass du einer solchen Empfehlung vielleicht nur dann folgen würdest, wenn ein Antikörpertiter gegen den 2020 / 2021 aufgetretenen Wildtyp des Coronavirus bei dir einen bestimmten von dir festgelegten Wert unterschreitet?

    Das macht keinen Sinn.

    Falls es bei einer Auffrischung vordringlich um das Spritzen eines angepassten Impfstoffs gegen neue Virusvarianten geht, möchtest du die Antikörper gegen die neuen Varianten zusätzlich zu deinen alten, egal, welche Höhe die haben.

    Bezüglich des Wildtyps gibt es aus den laufenden Studien noch keine gesicherten Daten, welche Antikörper und welche Parameter der zellulären Immunabwehr überhaupt eine Aussage zur tatsächlichen Immunität eines Individuums gegen das derzeitige Coronavirus zulassen, ganz zu schweigen von konkreten Zahlen zur der Höhe von Antikörpertitern oder T-Zellen oder dendritischen Zellen verschiedener Spezifitäten etc.

    Da macht doch eine individuelle Antikörperbestimmung (als einem Parameter der Immunität unter vielen und mit derzeit noch nicht bekannter Aussagekraft über die Feststellung hinaus, dass Kontakt zu Virus oder Impfstoff bestand) überhaupt keinen Sinn.
    justme

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte