Umfrageergebnis anzeigen: WW ...

Teilnehmer
29. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • hab ich ausprobiert - hat mir was gebracht

    6 20,69%
  • hab ich ausprobiert - hat mir nichts gebracht

    5 17,24%
  • Mir hat was anderes geholfen (bitte ins Thema schreiben)

    13 44,83%
  • halt ich nix von

    5 17,24%
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37
Like Tree12gefällt dies

Thema: WW - oder Alternativen...

  1. #11
    Avatar von -calimero-
    -calimero- ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Ich nehme seit September die Yazio-App und hab bis jetzt knapp 23 Kilo geschafft.

    Dazu hab ich meine Garmin-"Uhr" und hab auch ca. im Blick was ich täglich verbrauche.
    Hansakeks gefällt dies
    04/06, *05/12, 06/13

  2. #12
    Miss_Cornfield ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Bei mir hilft schlicht auf Süßigkeiten zu verzichten - das ist bei mir die Hauptursache für die vielen Kalorien über Bedarf. Derzeit mache ich das aber nicht, denn ich bin Stressesser - und da ist es mir lieber wir kommen als Familie einigermaßen erträglich durch diese Zeit. Um die nächste Baustelle kümmere ich mich dann nach der Pandemie - alles gleichzeitig geht bei mir halt nicht.


    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Hi,
    wer von euch hat schon mal Wei*gth*wat*chers oder ähnliche Formate online ausprobiert und wie wirksam war das? Ich empfinde allein beim Gedanken ans Dokumentieren Druck...aber das ist wohl subjektiv. Lohnt es sich Geld auszugeben?

  3. #13
    Avatar von Rosa
    Rosa ist offline Legende 12.350

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Hi,
    wer von euch hat schon mal Wei*gth*wat*chers oder ähnliche Formate online ausprobiert und wie wirksam war das? Ich empfinde allein beim Gedanken ans Dokumentieren Druck...aber das ist wohl subjektiv. Lohnt es sich Geld auszugeben?
    ich habe dadurch 37 Kilo abgenommen und kann es nur empfehlen. Dokumentieren ist generell gut.
    Durch dieses Programm stellt man quasi automatisch seine Ernährung um.
    Das eigentliche Problem ist ja nachher, das Gewicht zu halten. Aber auch das ist damit wesentlich einfacher, man verändert quasi nichts, da man ja schon während der Abnahme auf nichts verzichten muss, auch nicht auf Süßes.

    Bei allen anderen Diäten (wobei ich WW eben gerade nicht als Diät sehe) habe ich immer einen wahnsinnigen Heißhunger auf das Verbotene entwickelt und danach umso mehr zugenommen. Kohlsuppendiät war am schlimmsten.
    Gruß,
    -Rosa-

  4. #14
    Avatar von Rosa
    Rosa ist offline Legende 12.350

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Zitat Zitat von -Amy- Beitrag anzeigen
    Ich habe mit WW gut abgenommen. Aber ich hatte auch immer Hunger. Jegliche Art von Kohlenhydraten sowie normale Milchprodukte haben irre viele Punkte. Man müsste also am besten Kohlenhydratarm oder frei essen und Light-Produkte nehmen. Das hat mich gestört. Unabhängig davon hab ich das Gewicht auch nicht halten können.
    Aktuell nehme ich Yazio. Also stinknormales Kalorienzählen. Das klappt so leidlich. Meine ausgerechneten Kalorien führen jedenfalls nicht zu einer Abnahme.
    Aber das ist doch eigentlich der Witz bei WW, dass man nie Hunger haben muss und ja eben gerade auch nicht soll. Es gibt UNmengen an Lebensmitteln mit zero points.
    Gruß,
    -Rosa-

  5. #15
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    So ist es bei mir auch. In allen Punkten.

    @TE: Mich stresst dieses Kalorienzählen und immer alles eintragen.
    Ich komme am besten klar, wenn ich „einfach“ konsequent auf Süßkram (inkl. Getränken, ich trinke nämlich nicht gerne Wasser…) verzichte und nach einem festen Schema esse (morgens Müsli, untertags nur Obst und Gemüse und abends eine Portion von dem, was es halt gibt. Kein Nachschlag, kein Reste-aufessen.
    Damit nehme ich so ca. 3-4 kg pro Monat ab ohne jetzt genau zu wissen, wie viele Kalorien jetzt die eine Mahlzeit hat.

    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Bei mir hilft schlicht auf Süßigkeiten zu verzichten - das ist bei mir die Hauptursache für die vielen Kalorien über Bedarf. Derzeit mache ich das aber nicht, denn ich bin Stressesser - und da ist es mir lieber wir kommen als Familie einigermaßen erträglich durch diese Zeit. Um die nächste Baustelle kümmere ich mich dann nach der Pandemie - alles gleichzeitig geht bei mir halt nicht.

  6. #16
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Ich habe WW nie ausprobiert.
    Ich habe 2015 mit fddb.de 25 Kilo abgenommen und bis letzten Frühling gehalten.
    Ab März 20 habe ich wieder 5 Kilo zugelegt. Unerklärlich. ;-)
    Aktuell zähle ich wieder mit fddb und habe 3 Kilo los. Den Rest schaff ich auch wieder.
    Xanti_2 gefällt dies
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  7. #17
    Avatar von Danniiii
    Danniiii ist offline Küken

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Ich hab bisher immer sehr gut mit Yazio zum Kalorienzählen nach den Schwangerschaften abgenommen.

    Momentan zähle ich nicht, achte trotzdem auf meine Ernährung UND fahre sehr viel Rad mit den Mädchen. Das hilft!






  8. #18
    Miss_Cornfield ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Geht mir auch so - ich kann aber auch echt viel Süßigkeiten essen und wenn ich das dann einstelle, dann spare ich erheblich Kalorien ein. Ein Prinzenrollenkeks hat bspw. ca. 115 Kalorien - und da esse ich schon mal so 3-4 einfach mal nebenher. Und da kann dann an einem Tag echt was zusammenkommen.

    Zitat Zitat von Mt.Cook Beitrag anzeigen
    So ist es bei mir auch. In allen Punkten.

    @TE: Mich stresst dieses Kalorienzählen und immer alles eintragen.
    Ich komme am besten klar, wenn ich „einfach“ konsequent auf Süßkram (inkl. Getränken, ich trinke nämlich nicht gerne Wasser…) verzichte und nach einem festen Schema esse (morgens Müsli, untertags nur Obst und Gemüse und abends eine Portion von dem, was es halt gibt. Kein Nachschlag, kein Reste-aufessen.
    Damit nehme ich so ca. 3-4 kg pro Monat ab ohne jetzt genau zu wissen, wie viele Kalorien jetzt die eine Mahlzeit hat.
    Mt.Cook gefällt dies

  9. #19
    Avatar von -Amy-
    -Amy- ist offline Farrah Fowler

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Zitat Zitat von Rosa Beitrag anzeigen
    Aber das ist doch eigentlich der Witz bei WW, dass man nie Hunger haben muss und ja eben gerade auch nicht soll. Es gibt UNmengen an Lebensmitteln mit zero points.
    Klar gibt es viele Sachen mit Null Punkten. Aber was ist das wohl? Obst und Gemüse halt, Hähnchen und Lachs ja nach Programm auch. Aber sobald auch nur ein bisschen Nudeln, Brot, Reis etc. hinzukommen schlägt es halt aus. Und ich werde von LowCarb halt nicht satt. Schon alleine ein Milchkaffee morgens mit normaler Vollmilch (alle Milchprodukte die nicht Light und 0,1 % sind haben ja schon irre Punkte) kosten mich 5 von 18 Punkten. Nur mal als Beispiel. Man muss sich halt fragen, halte ich diese ernähren ein Leben lang durch? Für mich ist die Antwort nein.
    LG Amy mit S. 08/06, V. 07/07 und L. 10/14

  10. #20
    Tasha72 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: WW - oder Alternativen...

    Hallo, meine Mann und ich haben so ca 1,5 Jahre vor Corona angefangen unsere Ernährung umzustellen (GoodCarb). Also grob, wir verzichten auf Alkohol, Süßigkeiten, und Lebensmittel, die viel Weißmehl, Zucker und schlechte Fette enthalten. Die Ernährung protokollieren wir mit FDDB. Das geht recht schnell.
    Außerdem haben wir bis Corona Kraft-Ausdauer Training angefangen. So hatte ich 25 kg abgenommen und gehalten. Leider kam dann Corona. Seitdem klappt es mit dem Sport nicht mehr so toll. Mir fehlt unsere Trainingsgruppe und das ganze Homeschooling hat viele Nerven gekostet und ich bin wieder in alte Gewohnheiten gefallen, wie dann doch in Stresszeiten Süßes zu essen. Das hat mir wieder 10 kg beschert. Jetzt geht es mir wieder besser und habe Training wieder aufgenommen und lasse den Süßkram weg. Ich hoffe, ich verliere die 10 kg wieder...

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte