Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62
Like Tree15gefällt dies

Thema: Reiseübelkeit bei Kindern

  1. #21
    Mac
    Mac ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Meine Chefin nadelt mich. Die Dauernadeln sind ganz winzige Nädelchen an Pflastern. Die kommen am Handgelenk auf den Punkt Perikard6, selbes Prinzip wie die Seabands, die stimulieren die selbe Stelle. Nadel ist halt direkter.
    Ohrsamen werden an die entsprechenden Stellen am Ohr geklebt. Ich hab jahrzehntelang in jedem Fahrzeug gelitten, ganz schlimm Bus und Schiff. Wenn ich so was vor habe, gibt’s eine Nadel und es geht mir gut. Ein Akupressurpunkt gegen Übelkeit liegt auch in der Grube unter der Unterlippe, mit leichtem Druck massieren.
    Ingwerbonbons fallen mir noch ein, und altbackene Brötchen knabbern.
    Mt.Cook gefällt dies
    Kummer schwimmt immer oben (J. Irving)


  2. #22
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Die SeaBands sind gut. Vor Abfahrt anlegen - aus dem Bauch raus würde ich sagen ca. 1/2 Stunde und dann dauerhaft drum lassen bis zur Ankunft.

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Meinst du so etwas:
    https://www.amazon.de/Sea-Band-Akkup...language=de_DE

    Kannst du ein bestimmtes Armband empfehlen oder worauf muss ich beim Kauf achten? Wie lange vor Abflug/Abreise muss man das anlegen?
    Davon höre respektive lese ich soeben zum ersten Mal. Ich hoffe nur, das wirkt besser als diese Mücken-Armbänder. Dafür gab ich letzten Sommer Unsummen aus, gebracht hat es nichts.
    Polly_Schlottermotz gefällt dies

  3. #23
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Ibons sind die „Klassiker“ - aber auch sehr scharf. Muss man mögen…
    Es gibt noch Kinder-tauglichere, da fällt mir aber gerade der Name nicht ein. Ich überlege nochmal.

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Klingt gut, gibt es im Internet, allerdings inkl. Liefergebühr 8,99€ für 3 Lollis, die aus Ingwer Extrakt, Pfefferminze und
    Zitronensaft bestehen. Vielleicht gibt es da auch Bonbons mit ähnlicher Rezeptur.
    Polly_Schlottermotz gefällt dies

  4. #24
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Und fliegen oder Bootfahren? Tochter liebt schnorcheln und baden im offenen Meer, aber wenn sie im Boot sitzt, besteht die Gefahr des Erbrechens. Vomex hilft gut, aber das Schnorcheln ist gepaart mit bleierner Müdigkeit dann leider auch kein Vergnügen mehr.
    Fliegen geht, außer bei Turbulenzen, Bootfahrten nur ohne großen Wellengang und nicht zu schnell.
    Als ich schwanger war, habe ich in Konstanz studiert und in Friedrichshafen gewohnt, jeden Tag mit der Fähre hin und her, dabei wenigstens einmal die Fische gefüttert.

    Bis heute ist es so, wenn ich im Auto anhalten sage, da weiß mein LG, dass es ernst ist.

  5. #25
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Mir wird teilweise auch beim Selberfahren übel.
    Mir extrem selten, das Kind fährt nur geliehene Autos, da überwiegt die Aufregung.
    Silm

  6. #26
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Ich gehe morgen in die Apotheke wegen dieser sea Bands, da schau ich auch nach Ingwerbonbons.
    Zitat Zitat von Mt.Cook Beitrag anzeigen
    Ibons sind die „Klassiker“ - aber auch sehr scharf. Muss man mögen…
    Es gibt noch Kinder-tauglichere, da fällt mir aber gerade der Name nicht ein. Ich überlege nochmal.

  7. #27
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Ich gehe morgen in die Apotheke wegen dieser sea Bands, da schau ich auch nach Ingwerbonbons.
    Ich kann dir noch verraten, das Tabak, Petroleum, Coccolus und Nux vomica
    in dem homöopathischen Zeug drin war (daran kann ich mich erinnern, Versuche einzeln waren nicht von Erfolg gekrönt)
    Silm

  8. #28
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Cocculine.

    In der Schweiz ist es glaube ich (noch) erhältlich.

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Ich kann dir noch verraten, das Tabak, Petroleum, Coccolus und Nux vomica
    in dem homöopathischen Zeug drin war (daran kann ich mich erinnern, Versuche einzeln waren nicht von Erfolg gekrönt)
    silm gefällt dies

  9. #29
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Zitat Zitat von Mt.Cook Beitrag anzeigen
    Cocculine.

    In der Schweiz ist es glaube ich (noch) erhältlich.
    Genau das war es!
    Mt.Cook gefällt dies
    Silm

  10. #30
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Ingwer gibt es übrigens auch in Kapselform in der Apotheke. Die sind dann auch ausreichend hoch dosiert und man „umgeht“ den Geschmack.

    Für das/ein Gespräch mit dem Kinderarzt werfe ich mal noch Scopoderm Pflaster in den Raum. Die sind ab 10 zugelassen.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte