Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62
Like Tree15gefällt dies

Thema: Reiseübelkeit bei Kindern

  1. #1
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Reiseübelkeit bei Kindern

    Meine Tochter (11) leidet seit einigen Jahren unter Reiseübelkeit, ihr wird übel, meist mit Erbrechen - bei Autofahrten, Flügen, Bootstouren. Vor 2 Jahren haben wir Vomex-Saft für Kinder ausprobiert, das half gut, aber sie wird davon sehr müde. Für den An- und Abreisetag ist das tauglich, aber bei Tagesausflügen schränkt sie die Müdigkeit schon stark ein.
    Hat jemand ein Mittel oder einen Tipp gegen Reiseübelkeit ohne die Nebenwirkung Müdigkeit?

  2. #2
    Reni2 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Es gibt Akupunturarmbänder gegen Reiseübelkeit, vielleicht hilft ihr das? Ich bin selbst betroffen und habe noch kein Medikament gefunden, das nicht müde macht. Sogar dieser spezielle Kaugummi ist für mich das ideale Schlafmittel.

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (11) leidet seit einigen Jahren unter Reiseübelkeit, ihr wird übel, meist mit Erbrechen - bei Autofahrten, Flügen, Bootstouren. Vor 2 Jahren haben wir Vomex-Saft für Kinder ausprobiert, das half gut, aber sie wird davon sehr müde. Für den An- und Abreisetag ist das tauglich, aber bei Tagesausflügen schränkt sie die Müdigkeit schon stark ein.
    Hat jemand ein Mittel oder einen Tipp gegen Reiseübelkeit ohne die Nebenwirkung Müdigkeit?
    Gast gefällt dies

  3. #3
    Petit_Jean ist offline sghr24

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Wir haben vorletztes Jahr im Österreich-Urlaub Lollis empfohlen bekommen. Die haben tatsächlich gut geholfen. Ich konnte sie nur leider in Deutschland nicht in der Apotheke kaufen und musste sie im Internet bestellen.
    Sind von der Firma sensilab und heißen Travel lollipops.
    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (11) leidet seit einigen Jahren unter Reiseübelkeit, ihr wird übel, meist mit Erbrechen - bei Autofahrten, Flügen, Bootstouren. Vor 2 Jahren haben wir Vomex-Saft für Kinder ausprobiert, das half gut, aber sie wird davon sehr müde. Für den An- und Abreisetag ist das tauglich, aber bei Tagesausflügen schränkt sie die Müdigkeit schon stark ein.
    Hat jemand ein Mittel oder einen Tipp gegen Reiseübelkeit ohne die Nebenwirkung Müdigkeit?
    Polly_Schlottermotz gefällt dies
    Sohn 11/06, Tochter 12/08, Sohn 01/11

  4. #4
    Avatar von McFlummy
    McFlummy ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Zitat Zitat von Reni2 Beitrag anzeigen
    Es gibt Akupunturarmbänder gegen Reiseübelkeit, vielleicht hilft ihr das? Ich bin selbst betroffen und habe noch kein Medikament gefunden, das nicht müde macht. Sogar dieser spezielle Kaugummi ist für mich das ideale Schlafmittel.
    Ich hab da als Kind auch furchtbar drunter gelitten. Bei mir ist es erst mit dem eigenen Führerschein deutlich besser geworden...

    In der Schwangerschaft ist sie zurück gekommen (zum Glück danach auch wieder verschwunden), aber mir hatte da jemand auch die Akkupressur(!)bänder empfohlen, die mir auch wirklich geholfen haben. Und die gibt es auch für Kinder (ich hatte die aus der Apotheke).
    Polly_Schlottermotz gefällt dies

  5. #5
    Avatar von aefchen
    aefchen ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Mein Sohn leidet auch an Reiseübelkeit, seit wir vor längeren Fahrten darauf achten dass er vorher keine Milchprodukte in großen Mengen (fester Käse, eine Kugel Eis bereiten keine Probleme) zu sich nimmt, haben wir das ganze relativ gut im Griff. Wichtig ist bei ihm auch, dass er nicht mit leerem Magen unterwegs ist und auf längeren Strecken gibt es während der Fahrt immer wieder was zu knabbern, damit er nicht in so ein „Hungerloch“ fällt, denn sonst wird ihm auch schlecht.

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (11) leidet seit einigen Jahren unter Reiseübelkeit, ihr wird übel, meist mit Erbrechen - bei Autofahrten, Flügen, Bootstouren. Vor 2 Jahren haben wir Vomex-Saft für Kinder ausprobiert, das half gut, aber sie wird davon sehr müde. Für den An- und Abreisetag ist das tauglich, aber bei Tagesausflügen schränkt sie die Müdigkeit schon stark ein.
    Hat jemand ein Mittel oder einen Tipp gegen Reiseübelkeit ohne die Nebenwirkung Müdigkeit?
    Gruß,
    Aefchen :)



  6. #6
    Valrhona ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (11) leidet seit einigen Jahren unter Reiseübelkeit, ihr wird übel, meist mit Erbrechen - bei Autofahrten, Flügen, Bootstouren. Vor 2 Jahren haben wir Vomex-Saft für Kinder ausprobiert, das half gut, aber sie wird davon sehr müde. Für den An- und Abreisetag ist das tauglich, aber bei Tagesausflügen schränkt sie die Müdigkeit schon stark ein.
    Hat jemand ein Mittel oder einen Tipp gegen Reiseübelkeit ohne die Nebenwirkung Müdigkeit?
    Ich war als Kind heftig betroffen und bin es für eine Erwachsene immer noch ziemlich stark. Meine Erfahrung ist, dass alles, was wirklich hilft, auch müde macht. Akupressur-Armbänder hatten bei mir nur n kleinen Placebo-Effekt.

    Ich merke, dass es bei mir sehr wichtig ist, dass der Blutzucker optimal ist. Sobald ich zu wenig oder zu viel gegessen habe, wird es deutlich schlimmer.
    Gast gefällt dies
    Schwanette (09/18)

  7. #7
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (11) leidet seit einigen Jahren unter Reiseübelkeit, ihr wird übel, meist mit Erbrechen - bei Autofahrten, Flügen, Bootstouren. Vor 2 Jahren haben wir Vomex-Saft für Kinder ausprobiert, das half gut, aber sie wird davon sehr müde. Für den An- und Abreisetag ist das tauglich, aber bei Tagesausflügen schränkt sie die Müdigkeit schon stark ein.
    Hat jemand ein Mittel oder einen Tipp gegen Reiseübelkeit ohne die Nebenwirkung Müdigkeit?
    Bei meiner (großen) Schwester, hat es sich - vielleicht weil auch wenig Rücksicht darauf genommen wurde/werden konnte - so verfestigt, dass noch nicht mal der Versuch Autofahren zu lernen was gebracht hat. War eine Katastrophe. Sie hat es bis heute, und verwendet autogenes Training, um den Alltag mit Bus und Straßenbahn zu bewältigen. Auto geht fast gar nicht, Zug geht, solange sie vorwärts fährt, allein das Flugzeug geht (vermutlich weil da Sichtrelation nach draußen fehlt). Schiffe sind schwierig. Alle Mittel, die sie jemals versucht hat (viele) machen entweder müde, oder wirken nicht.

    Was erleichtert ist: vorne Sitzen (Bus) und beim Auto wenn es sein muss: vorne sitzen, Fenster auf, entspannte Fahrweise, keine wilden Manöver, ein ruhiger Fahrer. Meine Bruder hat inzwischen den Bogen raus. Generell für alle Reisen: keine Hektik, keine Eile, kein Hetzen, kein Stress. Je ruhiger und entspannter es zugeht, desto besser.

    Mein Neffe zeigte mit 4 die gleichen Anzeichen von Übelkeit/Erbrechen im Auto. Es war umständlich ein paar Jahre alle langen Autofahrten mit ihm zu vermeiden, es scheint sich aber inzwischen recht gut verwachsen zu haben. Von daher bin ich nicht sicher, ob es wirklich Reisekrankheit war, oder gestörte Balance durch sein rapides Wachstum im gleichen Zeitraum.


    "I am here.
    At the end of time,
    when the many become one,
    the last storm shall gather its angry winds
    to destroy a land already dying.
    And its center, the blind man shall stand
    upon his grave.
    There he shall see again,
    and weep for what has been wrought."

    —from The Prophecies of the Dragon, Essanik Cycle. Malhavish's official Translation, Imperial Record House of Seandar, Fourth Circle of Elevation (Robert Jordan: The Wheel of Time)

  8. #8
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Nicht-medikamentös: die bereits genannten Seabands und Ingwer-Bonbons.
    Ansonsten ab 12 den Kinderarzt mal nach Domperidon fragen. Das wirkt nicht ganz so stark wie Vomex, weil es nicht zentral wirkt, aber macht aus dem gleichen Grund deutlich weniger müde.
    Polly_Schlottermotz gefällt dies

  9. #9
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Bei einem Kind hatten wir in Prag in der Apotheke nach Mitteln gefragt, es wurde uns ein homöopathische Mischmittel verkauft - das wirkte bei diesem Kind. Leiderwar es auch nicht in Dtl. bestellbar (als mein Mann in Tschechien arbeitete, brachte er das Zeug noch mit)
    Mittlerweile hat das Kind selber den Führerschein und selber fahren hilft am besten.
    Silm

  10. #10
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen

    User Info Menu

    Standard Re: Reiseübelkeit bei Kindern

    Zitat Zitat von Reni2 Beitrag anzeigen
    Es gibt Akupunturarmbänder gegen Reiseübelkeit, vielleicht hilft ihr das? Ich bin selbst betroffen und habe noch kein Medikament gefunden, das nicht müde macht. Sogar dieser spezielle Kaugummi ist für mich das ideale Schlafmittel.
    Meinst du so etwas:
    https://www.amazon.de/Sea-Band-Akkup...language=de_DE

    Kannst du ein bestimmtes Armband empfehlen oder worauf muss ich beim Kauf achten? Wie lange vor Abflug/Abreise muss man das anlegen?
    Davon höre respektive lese ich soeben zum ersten Mal. Ich hoffe nur, das wirkt besser als diese Mücken-Armbänder. Dafür gab ich letzten Sommer Unsummen aus, gebracht hat es nichts.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte