Seite 4 von 96 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 953
Like Tree426gefällt dies

Thema: Streit ums "Erbe"

  1. #31
    Avatar von Mamma.Mia
    Mamma.Mia ist offline Queen Mum

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Weil sie sehen, wie das Erbe ihres Enkelkindes verfällt?

    Nicht, dass ich das befürworte, ich kann mir aber die Motivation vorstellen.

    X hat Wohnrecht, wird es aber nie mehr brauchen, A gehört es, muss es aber mangels Geld verfallen lassen, Kind von A erbt vielleicht sowieso sicher, warum dann zuschauen, wie das Haus verfällt?

    Zitat Zitat von Ernestine Beitrag anzeigen
    Warum mischen sie sich dann überhaupt ein?
    Mumpitz und salvadora gefällt dies.

  2. #32
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Der Vorschlag der Großeltern ist sinnvoll. Sie haben aber nichts zu sagen in der Sache.
    Ja, ich kann den Vorschlag auch nachvollziehen.
    Нет худа без добра.

  3. #33
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    A besitzt das Haus.
    A hat ein erwachsenes Kind.
    Die Großeltern dieses Kindes insistieren.

    Was ist ein Erblasser?
    Der Erblasser ist derjenige, der etwas vererbt ... im Falle des Hauses wäre A der Erblasser, Kind der Erbe.
    Нет худа без добра.

  4. #34

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    A besitzt das Haus.
    A hat ein erwachsenes Kind.
    Die Großeltern dieses Kindes insistieren.

    Was ist ein Erblasser?
    Erblasser ist der, der etwas vererbt. Ich habs falsch geschrieben. ich meinte, wie A zum potentiellen Erben steht.

    Also A soll seinem/ihrem Kind das Haus jetzt schon schenken. Die Großeltern dieses Kindes sind die Eltern von A oder die andere Familienseite?

  5. #35
    Avatar von Mamma.Mia
    Mamma.Mia ist offline Queen Mum

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Hab ich mir gedacht.

    Auch wenn den anderen Großeltern die Einmischung nicht zusteht, die machen das wenigstens für ihr Enkelkind.

    Kann jemand, der dement ist, überhaupt entscheiden, ob er weiterhin das Wohnrecht behalten will?
    Braucht derjenige dann nicht einen Vertreter?
    Wieso hält man an etwas fest, das man nicht mehr braucht und das für die eigene Familie nachteilig ist?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    genau. Schon jahrelang im Heim, dement, aber körperlich noch gut beisammen.
    Sie verweigert aber den Verzicht aufs Wohnrecht.
    Tijana und Foxlady_ gefällt dies.

  6. #36
    elina2 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Person A hat recht, und niemand das Recht sich da einzumischen.
    Das Kind bekommt das Haus wenn A nciht mehr lebt, kann das HAus dann abreisen und sich ein neues drauf bauen. Oder dann wertvollen Baugrund verkaufen, aber nicht vorher.
    Und noch dazu wenn A kein Geld hat und ihm das Haus gehört, dann kann er es verkaufen und sich selbst von dem Geld ein schönes Leben machen. Das will er/sie aber nicht und das ist ihr gutes Recht.

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Was sagt ihr dazu, wie ist das Verhalten einzuordnen?

    Person A besitzt ein Haus. Es ist älter, daran wurde schon jahrelang nix gemacht. Person A hat aber kein Geld für die Renovierung, also "verfällt" es vor sich hin. Person A wohnt woanders. Es ist weiters mit einem Wohnrecht belastet, die Person X, die das Wohnrecht hat, wird aber nie wieder heimkommen. Aufs Wohnrecht verzichten will Person X aber auch nicht.

    Person A hat ein (erwachsenes) Kind.

    Die Großeltern dieses Kindes (Eltern der Mutter) wollen nun Person A mit allen Mitteln dazu bringen, dem Kind dieses Haus zu überschreiben (zu schenken?, ich weiß nicht, wie das rechtlich genau heißt).
    Damit dieses Kind das Haus noch verkaufen kann, solange es nicht komplett desolat ist und es noch was von seinem "Erbe" hat. (das Kind ist das einzige von Person A)
    Person A möchte das aber nicht und ist unglaublich genervt von den "Interventionen".

    Was meint ihr dazu?
    Keep Smiling gefällt dies

  7. #37
    Avatar von Jennifer74
    Jennifer74 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Person A kann mit dem Haus machen, was es will.
    Aber ein Haus, auf dem ein Wohnrecht eingetragen ist, ist eh kaum was wert (ich weiß das aus eigener Erfahrung). Und wenn es in einem schlechten Zustand ist, dann gleich gar nicht. Also selbst wenn das Kind das Haus jetzt bekommen würde, hätte es kaum etwas davon.

  8. #38
    Avatar von bizzie
    bizzie ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    ... Was ist ein Erblasser?
    Der, der stirbt und von dem dann geerbt wird. Kann man sich gut merken: erblassen = tot

    Abgesehen davon, dass es die alleinige Entscheidung von A ist, was er mit seinem Eigentum macht:
    Will das Kind das Haus überhaupt haben und hätte es die Mittel, das Haus zu renovieren?
    Ist das Haus noch mit vertretbarem Aufwand renovierbar?

  9. #39
    Avatar von Keep Smiling
    Keep Smiling ist offline vorher noch ein Zweitnick

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Zitat Zitat von Mamma.Mia Beitrag anzeigen
    Hab ich mir gedacht.

    Auch wenn den anderen Großeltern die Einmischung nicht zusteht, die machen das wenigstens für ihr Enkelkind.

    Kann jemand, der dement ist, überhaupt entscheiden, ob er weiterhin das Wohnrecht behalten will?
    Braucht derjenige dann nicht einen Vertreter?
    Wieso hält man an etwas fest, das man nicht mehr braucht und das für die eigene Familie nachteilig ist?
    Ich denke und hoffe man kann jemanden nicht einfach sein Wohnrecht wegnehmen, nur weil er dement ist.
    Wohnrecht existiert bis zum Tod oder demjenigen dem das Wohnrecht gehört muss ausgezahlt werden, das würde auch das Erbe schmälern.

  10. #40
    Avatar von Mamma.Mia
    Mamma.Mia ist offline Queen Mum

    User Info Menu

    Standard Re: Streit ums "Erbe"

    Ich hab das so verstanden:
    Kind
    Person A Vater
    Person X Großmutter väterlicherseits

    "Einmischer" Großeltern mütterlicherseits

    Haus, um das es geht. Ehemaliges Wohnhaus der Großmutter väterlicherseits

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Erblasser ist der, der etwas vererbt. Ich habs falsch geschrieben. ich meinte, wie A zum potentiellen Erben steht.

    Also A soll seinem/ihrem Kind das Haus jetzt schon schenken. Die Großeltern dieses Kindes sind die Eltern von A oder die andere Familienseite?

Seite 4 von 96 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
>
close