Seite 55 von 62 ErsteErste ... 5455354555657 ... LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 550 von 616
Like Tree455gefällt dies

Thema: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

  1. #541
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich wünsch mir so sehr, dass da Konsequenzen draus gezogen werden, dann hat es noch irgendwo einen Sinn gemacht.
    Wenn unser Katastrophenschutz in derartig desolatem Zustand ist, warum ist nicht um internationale Hilfe gebeten worden, wie die Belgier es gemacht haben. Wer ist dafür zuständig?
    Und für die Koordination sollten Profis verantwortlich sein und nicht irgendwelche Hanseln, die sich hauptberuflich um die Beschaffung von Schultafeln und Überwachung der Weinqualität bekümmern.
    Solche Abschnittsleiter, die wüssten was zu tun wären und die kennen ihre Leute und wer wo am besten eingesetzt werden kann und was gebraucht wird. Was funktioniert und was nicht und wie zu priorisieren ist. Da gibt es soviel Expertise, die jetzt nutzlos verpufft.

    Da muss dringend viel geändert werden.

    Man kann ja fast meinen der liebe Gott hat bei seinem Fingerzeig noch mal Mitleid gehabt, es hat dünn besiedeltes Gebiet getroffen und wahrscheinlich gibt es kaum eine andere Stelle in Deutschland, wo so viel schweres Gerät in Privatbesitz in der Nähe rundherum ist mit Bims-Kies-Basalt-Tonabbau, Landwirtschaft und vor allem auch Forstwirtschaft mit dem Käferholzeinsatz zur Zeit. Sonst hätte es noch viel mehr Opfer gegeben.

    Nächstes mal ist vielleicht eine Großstadt dran. Da sollten wir besser vorbereitet sein, wenn wir kein New Orleans wollen.
    Das bbk müsste als zuständige Behörde internationale Hilfe anfordern, meine ich

    Die Katastrophenschutzorganisation @fire, die auch im Hochwasergebiet im Einsatz war, hat Anfragen erhalten in der Mittelmeerregion bei den verheerenden Bränden zu unterstützen.
    Das setzt allerdings eine Anforderung durch die zuständigen Behörden voraus...

    Ob sich da mittlerweile etwas bewegt hat habe ich noch nirgends gefunden
    Gast gefällt dies
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  2. #542
    Avatar von Distelfalter
    Distelfalter ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich wünsch mir so sehr, dass da Konsequenzen draus gezogen werden, dann hat es noch irgendwo einen Sinn gemacht.
    Wenn unser Katastrophenschutz in derartig desolatem Zustand ist, warum ist nicht um internationale Hilfe gebeten worden, wie die Belgier es gemacht haben. Wer ist dafür zuständig?
    Und für die Koordination sollten Profis verantwortlich sein und nicht irgendwelche Hanseln, die sich hauptberuflich um die Beschaffung von Schultafeln und Überwachung der Weinqualität bekümmern.
    Solche Abschnittsleiter, die wüssten was zu tun wären und die kennen ihre Leute und wer wo am besten eingesetzt werden kann und was gebraucht wird. Was funktioniert und was nicht und wie zu priorisieren ist. Da gibt es soviel Expertise, die jetzt nutzlos verpufft.

    Da muss dringend viel geändert werden.

    Man kann ja fast meinen der liebe Gott hat bei seinem Fingerzeig noch mal Mitleid gehabt, es hat dünn besiedeltes Gebiet getroffen und wahrscheinlich gibt es kaum eine andere Stelle in Deutschland, wo so viel schweres Gerät in Privatbesitz in der Nähe rundherum ist mit Bims-Kies-Basalt-Tonabbau, Landwirtschaft und vor allem auch Forstwirtschaft mit dem Käferholzeinsatz zur Zeit. Sonst hätte es noch viel mehr Opfer gegeben.

    Nächstes mal ist vielleicht eine Großstadt dran. Da sollten wir besser vorbereitet sein, wenn wir kein New Orleans wollen.
    Was lief/läuft denn von Seiten des THW? Ich hätte als Laie gedacht, dass die bei inländischen Hilfseinsätzen mit federführend zuständig sind.

  3. #543
    Avatar von Distelfalter
    Distelfalter ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Ich sehe die Reportagen aus dem Krisengebiet mit Betroffenheit. Sieht es denn aktuell noch genau so aus wie z.B. im Bericht von Report Mainz?

    Ist die Wiederherstellung der Grundversorgung mit Strom, Leitungswasser/Abwasser bereits im Gang? Ist überhaupt geklärt, ob es Sinn macht, alle Häuser wieder an den selben Stellen aufzubauen/Instand zu setzen?

    Was mich sehr bewegt hat, waren mehrere Bilder von evakuierten Pflegeheimen - viele betagte Senioren im Rollstuhl auf der grünen Wiese. Wohin hat man denn so viele pflegebedürftige Menschen unterbringen können? Die Altenheime sind ja überall voll.

  4. #544
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Das bbk müsste als zuständige Behörde internationale Hilfe anfordern, meine ich

    Die Katastrophenschutzorganisation @fire, die auch im Hochwasergebiet im Einsatz war, hat Anfragen erhalten in der Mittelmeerregion bei den verheerenden Bränden zu unterstützen.
    Das setzt allerdings eine Anforderung durch die zuständigen Behörden voraus...

    Ob sich da mittlerweile etwas bewegt hat habe ich noch nirgends gefunden
    Ich verstehe nicht so ganz was Du meinst (allerdings habe ich die vorhergehenden Beiträge nicht gelesen, vielleicht fehlt mir der Kontext).

    Es sind bereits Einsatzkräfte aus verschiedenen Ländern vor Ort, aber was hat das BBK damit zu tun? Den Einsatz führt die ADD Trier.

  5. #545
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht so ganz was Du meinst (allerdings habe ich die vorhergehenden Beiträge nicht gelesen, vielleicht fehlt mir der Kontext).

    Es sind bereits Einsatzkräfte aus verschiedenen Ländern vor Ort, aber was hat das BBK damit zu tun? Den Einsatz führt die ADD Trier.
    Aus verschiedenen BUNDESländern, ja

    Ist doch internationale Hilfe im Katastrophengebiet? Das wäre mir neu
    Gast gefällt dies
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  6. #546
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Aus verschiedenen BUNDESländern, ja

    Ist doch internationale Hilfe im Katastrophengebiet? Das wäre mir neu
    Ich habe zumindest viele Einsatzfahrzeuge und Einsatzkräfte aus Luxemburg gesehen.

  7. #547
    Gast Gast

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Um an den Anfang dieses Threads zu gehen:
    Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung durch Unterlassen im Zusammenhang mit der Unwetterkatastrophe am 14./15. Juli 2021 und auch Unterlagen beschlagnahmt
    Zitat Zitat von Keep Smiling Beitrag anzeigen
    Ich wundere mich das keiner drüber schreibt, mich macht das sehr betroffen .
    Wir hatten hier 2017 ein heftiges Hochwasser was ich noch nie erlebt habe, aber das ist nicht zu vergleichen mit dem was gerade in anderen Teilen Deutschlands abgeht

    Macht euch das nicht betroffen? Ich bin leider zu weit weg um zu helfen .

    Meine Gedanken sind bei allen toten und vermissten, bei den Leuten die ihre Angehörigen nicht erreichen, ganz schlimme Situation

  8. #548
    Gast Gast

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Im Ahrtal? Am 14./15 Juli?
    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Ich habe zumindest viele Einsatzfahrzeuge und Einsatzkräfte aus Luxemburg gesehen.

  9. #549
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Um an den Anfang dieses Threads zu gehen:
    Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung durch Unterlassen im Zusammenhang mit der Unwetterkatastrophe am 14./15. Juli 2021 und auch Unterlagen beschlagnahmt
    was ich auch völlig richtig finde, das muss ermittelt und aufgeklärt werden.
    Um 17:17 Uhr hätte der Landrat aufgrund der Meldung der Hochwasservorhersagezentrale Katastrophenalarm auslösen können. Erst ca 6 Stunden später erfolgte Ähnliches, viel zu spät.
    Sylta und Gast gefällt dies.

  10. #550
    Gast Gast

    Standard Re: Warum ist das Hochwasser hier kein Thema

    Kein Fernsehbild gibt auch nur annähernd wieder, wie es da vor Ort aussieht. 40 Kilometer lang, zwei Kilometer breit (die Seitentäler kommen noch dazu) sieht es aus großteils wie nach einem Bombenangriff, da ist der Boden aufgerissen und alles in Trümmern. Da hat man jahrelang Bilder aus Syrien im Fernsehen gesehen und jetzt hat man das vor der Haustür.
    Was dazu führt, das nicht nur die Menschen vor Ort, sondern auch die Helfer traumatisiert da rausgehen, Sylta hat da richtig drauf hingewiesen.

    Es geht immer noch um Aufbau von Notversorgung, 40.000 Betroffene (offizielle Zahlen), was einfach im Chaos und Überforderung versunken ist, weswegen die Wut vor Ort wächst. Da dauert es drei Wochen bis in Ahrweiler organisiert warme Mahlzeiten verteilt werden. Und in den Dörfern sieht es noch viel schlimmer aus.
    Es gibt noch keine funktionierende Kläranlage im Tal, der ganze Dreck läuft weiterhin ungeklärt in die Ahr , weiter in den Rhein und bei jedem Regen wird natürlich neben Fäkalien auch weiter giftiger Dreck abgespült. Aus den ganzen Öltanks, Betrieben, zigtausend kaputten Fahrzeugen.
    Der Bericht war da auch noch nett, erinnerst du dich an die Szene mit der verzweifelten Bürgermeisterin, die nicht sagen konnte, warum sie keine Dixiklos für ihre Dörfer bekommt, sie könnte sich nicht erklären was schiefläuft, sie würde das beim Krisenstab vorbringen, aber nichts passiert. RTL hätte dazu gesagt, dass der Krisenstab 40 Dixiklos für seine 200 Leute aufgestellt hat.
    Aber nach dem Tsunami kam ein Tsunami von Freiwilligen, von den Betrieben und den professionellen Helfern und Bundeswehr und auch wenn organisatorisch weiterhin das Chaos herrscht, hat sich doch schon einiges getan, vor allem in den Städten, viele haben wieder Notstrom und kaltes meist Brauchwasser, die anderen werden mit Tanks und Duschgelegenheiten und Aggregaten versorgt. Gas gibt es noch keines, Internet Dank Herrn Musk an Servicepoints und darüber wurde auch der Mobilfunk stabilisiert. Einige Behelfsbrücken sind errichtet und Straßen freigemacht.
    An Wiederaufbau ist noch nicht zu denken, es muss erstmal abgerissen werden und das Problem ist, dass dafür der vorhandene Schutt geräumt werden muss, davon sind ungefähr 10 % abgefahren, allermeiste von Freiwilligen, aber jetzt müssen erstmal bundesweit Deponien gefunden werden, die den annehmen, die provisorischen sind voll, genauso wie sie für Fahrzeuge. Eigentlich ist das alles Sondermüll und darf nicht abgelegt werden, dafür braucht es Genehmigungen.
    Die letzten zwei Wochen sind THW und Bauamt rumgefahren und haben Gebäude besichtigt, ein Spraykreuz angeschaut, drei Spraykreuze plus Datum nicht mehr standfest. Die werden kostenlos abgerissen immerhin (wurde zugesagt), aber das wird sich noch eine Weile ziehen wegen dem Schuttproblem. Was mit den kontaminierten Böden passiert, keine Ahnung, ich glaube, da hat noch keiner einen Plan. Die Krankenhäuser und Rehaeinrichtungen, die Altenheime, Pflegeheime, Behinderteneinrichtungen, die sind damals größtenteils in Privatinitiative und mit Privat PKW verteilt worden in die Einrichtungen der Umgebung, aber auch in die Hotels der Umgebung und da wurden wurden dann Freiwillige gesucht zur Versorgung, das ging alles über soziale Netzwerke. Das war alles sehr improvisiert, aber ein Teil konnte schon wieder zurückkehren.
    Und was diese Armada von Freiwilligen und Hilfskräften geschafft hat, sie haben viele Gebäude gerettet, die noch standfest sind, weil sie den kontaminierten Schlamm geschaufelt und mit Menschenketten rausgebracht haben, bevor er hart wird (dann ist das Gebäude meist nicht mehr zu retten). Da ist eine große Dankbarkeit dafür.

    Es werden weiterhin unbedingt freiwillige Helfer benötigt und das ist inzwischen echt gut organisiert (also in Zusammenarbeit mit den Profis).
    Wer jemand kennt, der anpacken will, hier gibt es alle Infos, das ist die zentrale Stelle bei Haribo (fürs Navi), da kann man parken und wird dann mit Shuttles zu angeforderten Einsatzstellen gebracht.

    https://www.helfer-shuttle.de/

    Für Leute aus der Region gibt es auch von der Stadt organisierte Helfershuttle in den umliegenden Städten Koblenz und Neuwied
    Zitat Zitat von Distelfalter Beitrag anzeigen
    Ich sehe die Reportagen aus dem Krisengebiet mit Betroffenheit. Sieht es denn aktuell noch genau so aus wie z.B. im Bericht von Report Mainz?

    Ist die Wiederherstellung der Grundversorgung mit Strom, Leitungswasser/Abwasser bereits im Gang? Ist überhaupt geklärt, ob es Sinn macht, alle Häuser wieder an den selben Stellen aufzubauen/Instand zu setzen?

    Was mich sehr bewegt hat, waren mehrere Bilder von evakuierten Pflegeheimen - viele betagte Senioren im Rollstuhl auf der grünen Wiese. Wohin hat man denn so viele pflegebedürftige Menschen unterbringen können? Die Altenheime sind ja überall voll.
    Sylta gefällt dies

Seite 55 von 62 ErsteErste ... 5455354555657 ... LetzteLetzte
>
close