Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 60 von 60
Like Tree72gefällt dies

Thema: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

  1. #51
    marquez21 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Verletzt?

    Weshalb das denn?

    Ich finde das lustig,nennt sich Pubertät und resultiert meiner Meinung nach einfach aus der Tatsache, dass ich die Mutter bin. Ob ich jetzt schön oder jugendlich bin, spielt da wohl keine Rolle.

    Mir waren meine Eltern früher auch peinlich. Mein Vater mit seinen Kalauern und dass ihn gefühlt jeder Zweite gekannt hat.
    Ich bin sicher, das gibt sich wieder.
    Ich sehe schon, ich bin da zu empfindlich. Aber sich zu schämen im Auto mit mir gesehen zu werden, aber trotzdem meine Hilfe beanspruchen ist für mich tatsächlich respektlos (und ich rede nicht von abknutschen vor der Schule oder wildem tanzen auf dem Schulfest).

    Ist aber vielleicht was kulturelles.

  2. #52
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Zitat Zitat von marquez21 Beitrag anzeigen
    Ich sehe schon, ich bin da zu empfindlich. Aber sich zu schämen im Auto mit mir gesehen zu werden, aber trotzdem meine Hilfe beanspruchen ist für mich tatsächlich respektlos (und ich rede nicht von abknutschen vor der Schule oder wildem tanzen auf dem Schulfest).

    Ist aber vielleicht was kulturelles.
    Aus welcher Kultur kommst Du denn?
    Wer nackt schwimmen geht, braucht keine Bikini-Figur! (geklaut)

  3. #53
    marquez21 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Mein Vater war mir bis zum Schluss im Restaurant peinlich. IMMEr gab es was zu meckern. Zu warm, zu kalt, zu schnell, zu langsam, zu zäh, zu weich….
    Ich bin meinen Kindern auch oft peinlich, und ich nehme da durchaus Rücksicht.

    Wäre ich ihnen aber so peinlich, dass sie noch nicht einmal im Auto mit mir gesehen werden wollen dürften sie gern mit den Öffis fahren. Ich bin kein Chauffeur der zu Diensten ist und für den man sich aber irgendwie schämt. Ne, das ginge mir echt zu weit. Aber das wissen meine Kinder auch, und für uns passt es.
    cosima, flocke74, Leona68 und 1 anderen gefällt dies.

  4. #54
    marquez21 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Aus welcher Kultur kommst Du denn?
    Ich bin aus Südamerika. In meiner Familie werden die Grosseltern noch mit Handkuss begrüßt und man bittet um den Segen bei der Begrüßung.

    Das einem die Eltern so peinlich sind, dass man die nicht Mal im Auto sehen darf, das kenne ich nicht.

    Ich bin da aber schon durchaus deutsch sozialisiert, meine Schwestern sind ihren Kindern durchaus gluckiger gegenüber

    Aber dein Fall, ne da wäre ich angesäuert.
    nykaenen88 und JimmyGold. 1 gefällt dies.

  5. #55
    Ernestine ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Zitat Zitat von marquez21 Beitrag anzeigen
    Ich sehe schon, ich bin da zu empfindlich. Aber sich zu schämen im Auto mit mir gesehen zu werden, aber trotzdem meine Hilfe beanspruchen ist für mich tatsächlich respektlos (und ich rede nicht von abknutschen vor der Schule oder wildem tanzen auf dem Schulfest).

    Ist aber vielleicht was kulturelles.
    Ich sehe das wie du, und ich bin aus Deutschland.
    Für mich hat es aber weniger mit Respekt zu tun, sondern damit, zu sich zu stehen. Es war ein grundsätzliches Thema in der Familienkultur bei uns, dass sich das Leben auf diese Weise sehr vereinfacht.
    Beim Ausgangsfall hier würde ich das ähnlich sehen. Entweder man steht zur seiner "peinlichen" Mutter oder man schleppt halt sein Zeug allein. Ich hätte mich nicht versteckt. Vielleicht ging es dem Jungen aber auch mehr darum, dass er sich als Baby fühlt, wenn er gefahren wird wie ein Kindergartenkind, also seinem Selbstbild nicht entspricht.

    Ich kann mich erinnern, dass ich anfangs unsicher war, weil in meiner Generation die Distanz zwischen Eltern und pubertierenden Kindern sehr viel größer war als heute. Ich habe erst mit der Zeit begriffen, dass ich meinen Söhnen nicht peinlich war und ihre Freunde und Freundinnen mir unbefangen begegneten.
    Das Verhältnis heute ist einfach oft vertrauter, auch in der Pubertät.
    marquez21 gefällt dies

  6. #56
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Mein Sohn fährt ja freiwillig Bus und Bahn.
    Zitat Zitat von marquez21 Beitrag anzeigen
    Ich bin meinen Kindern auch oft peinlich, und ich nehme da durchaus Rücksicht.

    Wäre ich ihnen aber so peinlich, dass sie noch nicht einmal im Auto mit mir gesehen werden wollen dürften sie gern mit den Öffis fahren. Ich bin kein Chauffeur der zu Diensten ist und für den man sich aber irgendwie schämt. Ne, das ginge mir echt zu weit. Aber das wissen meine Kinder auch, und für uns passt es.
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #57
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Zitat Zitat von Ernestine Beitrag anzeigen
    Ich sehe das wie du, und ich bin aus Deutschland.
    Für mich hat es aber weniger mit Respekt zu tun, sondern damit, zu sich zu stehen. Es war ein grundsätzliches Thema in der Familienkultur bei uns, dass sich das Leben auf diese Weise sehr vereinfacht.
    Beim Ausgangsfall hier würde ich das ähnlich sehen. Entweder man steht zur seiner "peinlichen" Mutter oder man schleppt halt sein Zeug allein. Ich hätte mich nicht versteckt. Vielleicht ging es dem Jungen aber auch mehr darum, dass er sich als Baby fühlt, wenn er gefahren wird wie ein Kindergartenkind, also seinem Selbstbild nicht entspricht.

    Ich kann mich erinnern, dass ich anfangs unsicher war, weil in meiner Generation die Distanz zwischen Eltern und pubertierenden Kindern sehr viel größer war als heute. Ich habe erst mit der Zeit begriffen, dass ich meinen Söhnen nicht peinlich war und ihre Freunde und Freundinnen mir unbefangen begegneten.
    Das Verhältnis heute ist einfach oft vertrauter, auch in der Pubertät.
    Ganz ohne Ironie :Wow, was für Gedankengänge.

    Für mich ist das eine weitere Phase im Großwerden.
    Es gab die Trotzphase, jetzt kommt die Schamphase und irgendwann sind sie normal.

    Mir wäre der Punkt die Energie nicht wert, ich amüsiere mich wirklich.

    Kannst Du Dich selbst gut auf die Schippe nehmen? Vielleicht hat das auch damit zu tun.

    (wie gesagt, meine Worte sind kein Angriff, mich interessiert das!)
    Wer nackt schwimmen geht, braucht keine Bikini-Figur! (geklaut)

  8. #58
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Meine Großeltern waren mir heilig und NIE peinlich.

    Zitat Zitat von marquez21 Beitrag anzeigen
    Ich bin aus Südamerika. In meiner Familie werden die Grosseltern noch mit Handkuss begrüßt und man bittet um den Segen bei der Begrüßung.

    Das einem die Eltern so peinlich sind, dass man die nicht Mal im Auto sehen darf, das kenne ich nicht.

    Ich bin da aber schon durchaus deutsch sozialisiert, meine Schwestern sind ihren Kindern durchaus gluckiger gegenüber

    Aber dein Fall, ne da wäre ich angesäuert.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  9. #59
    Ernestine ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Ganz ohne Ironie :Wow, was für Gedankengänge.

    Für mich ist das eine weitere Phase im Großwerden.
    Es gab die Trotzphase, jetzt kommt die Schamphase und irgendwann sind sie normal.

    Mir wäre der Punkt die Energie nicht wert, ich amüsiere mich wirklich.

    Kannst Du Dich selbst gut auf die Schippe nehmen? Vielleicht hat das auch damit zu tun.

    (wie gesagt, meine Worte sind kein Angriff, mich interessiert das!)
    ja, das kann ich ziemlich gut und tue es im echten Leben andauernd. :-)
    Das ist kein Gegensatz - sogar im Gegenteil, glaube ich: Wenn ich mir über Beweggründe klar bin oder jedenfalls eine Meinung dazu habe, kann ich souverän und eben auch selbstironisch damit umgehen. Sonst bin ich in der Situation vielleicht gekränkt oder fühle mich zurückgewiesen o.ä.
    JimmyGold. 1 gefällt dies

  10. #60
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Auf einer Skala von 1 bis 10 SLP

    Zitat Zitat von Mumpitz Beitrag anzeigen
    Echt? Ich dachte, heute wäre das nicht mehr so, wir durften die Söhne in jedem Alter irgendwohin bringen und abholen und meine Tochter auch, die ist allerdings erst 13.
    Hier ebenso, aber ich kenne das von mir selbst, aus meiner Jugendzeit, auch nicht.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456