Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33
Like Tree24gefällt dies

Thema: Plötzlich Witwe

  1. #21
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich könnte nichts damit anfangen, es ist meist nicht mehr als eine Floskel. An deiner Stelle würde ich mich regelmäßig bei ihr melden. Anfangs täglich.
    Wobei das vom Typ abhängt und wer es sagt. Meine Freundin und ich sind so eng, dass sie weiß, sie kann mich auch zu totalen Unzeiten anrufen, wenn es ihr schlecht(er) geht. Darum ist mein "Du weißt, wo ich bin." für sie genau richtig. Uns trennen 500 km, da ist es mit praktischer Unterstützung schwierig.
    Нет худа без добра.

  2. #22
    Avatar von Cat-onTour
    Cat-onTour ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Das hat meine Freundin getroffen.
    Ihr Mann war zwar schon älter, aber er ist überraschend verstorben.
    An die Witwen hier: was hat euch "akut" geholfen?
    Ich bringe ihr heute mal frischgekochtes Futter ( das sie sonst gern mag) , weil sie vergisst zu essen.
    Je nachdem, was sie will, geh ich dann wieder oder bleibe bei ihr.
    Ich war schon immer Einzelgänger und verfalle in Aktionismus. Praktisch umgehend, keine Stunde später kam der ganze Papierkram, Bestattungsorganisation usw und hielt WOCHEN an.
    Innerhalb von 3 Tagen nach seinem Tod war das Haus von unten auf oben gekrempelt und sauberer als beim Ersteinzug vor 300 Jahren.
    Die Kids aufbauen und vieeeeeeeeeeel alleine sein in der Natur.

    Sehr gut zu wissen, daß Freunde da sind, aber das Wissen reicht mir für den Notfall. Lasst mich bloss alle in Ruhe.

    Für Freunde, echte Freunde sollte es selbstverständlich sein. Die müssen da nichts erwähnen. Die kennen mich gut genug, um zu wissen, wie ich drauf bin. Das wissen sogar meine Kollegen.

    Mich hätte ein Dauerndes: "Wenn Du was brauchst, bin ich für Dich da!" richtig angepisst. Die, die das sagten, hatte ich eh schon auf der Liste zu vernachlässigender Personen. Und genau die brabbelten es auch formal vor sich hin.

    Der Tod kommt. Immer. Unausweichlich. PUNKT. Wann, weiß keiner von uns, aber ich habe diese Endgültigkeit relativ nüchtern vor Augen und auch das Wissen, daß es eh hemmungslos weitergeht. Ob ich wochenlang durchhänge oder ganz abstürze oder nicht ändert für mich und mein Umfeld meine Verfassung, und ich entscheide, ob optimistisch oder zerstörend. Und zerstörend, dafür ist mir mein Leben zu kurz und das möchte ich meine Kinder nicht lehren. Trauern ja, aber weiterLEBEN.

    Klar hatte und hab auch ich meine Heulmomente. Aber wie sag ich es... die lebe ich dann auch aus und brauch sie auch.

    Und dann Krönchen richten und weiter.

    Aber das kann man keinesfalls pauschalisieren. Mancher kreidet mir meine "Kann ich nicht ändern, Krönchen richten und weiter-Mentalität* als pathologische Verdrängungsfähigkeit an.

    Und andere brauchen ihre Freunde mehr denn je. So finde ich eine Antwort da echt schwer.
    viola5 und Silberlöwin gefällt dies.

  3. #23
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Zitat Zitat von Cat-onTour Beitrag anzeigen
    Ich war schon immer Einzelgänger und verfalle in Aktionismus. Praktisch umgehend, keine Stunde später kam der ganze Papierkram, Bestattungsorganisation usw und hielt WOCHEN an.
    Innerhalb von 3 Tagen nach seinem Tod war das Haus von unten auf oben gekrempelt und sauberer als beim Ersteinzug vor 300 Jahren.
    Die Kids aufbauen und vieeeeeeeeeeel alleine sein in der Natur.

    Sehr gut zu wissen, daß Freunde da sind, aber das Wissen reicht mir für den Notfall. Lasst mich bloss alle in Ruhe.

    Für Freunde, echte Freunde sollte es selbstverständlich sein. Die müssen da nichts erwähnen. Die kennen mich gut genug, um zu wissen, wie ich drauf bin. Das wissen sogar meine Kollegen.

    Mich hätte ein Dauerndes: "Wenn Du was brauchst, bin ich für Dich da!" richtig angepisst. Die, die das sagten, hatte ich eh schon auf der Liste zu vernachlässigender Personen. Und genau die brabbelten es auch formal vor sich hin.

    Der Tod kommt. Immer. Unausweichlich. PUNKT. Wann, weiß keiner von uns, aber ich habe diese Endgültigkeit relativ nüchtern vor Augen und auch das Wissen, daß es eh hemmungslos weitergeht. Ob ich wochenlang durchhänge oder ganz abstürze oder nicht ändert für mich und mein Umfeld meine Verfassung, und ich entscheide, ob optimistisch oder zerstörend. Und zerstörend, dafür ist mir mein Leben zu kurz und das möchte ich meine Kinder nicht lehren. Trauern ja, aber weiterLEBEN.

    Klar hatte und hab auch ich meine Heulmomente. Aber wie sag ich es... die lebe ich dann auch aus und brauch sie auch.

    Und dann Krönchen richten und weiter.

    Aber das kann man keinesfalls pauschalisieren. Mancher kreidet mir meine "Kann ich nicht ändern, Krönchen richten und weiter-Mentalität* als pathologische Verdrängungsfähigkeit an.

    Und andere brauchen ihre Freunde mehr denn je. So finde ich eine Antwort da echt schwer.
    Danke für deinen Bericht.
    Ich wusste nicht, dass dein Mann verstorben ist.

    Ich denke, meine Freundin ist anders als du.
    Vor allem, weil sie ja selbst schon sehr lange (psychisch) krank ist.
    Ihr Leben hat sich sehr um ihren Mann "gedreht".
    Das ist jetzt mit einem Schlag aus.

    Kinder gibt's auch nicht, für die man "stark" sein will.

    Formales Gebrabbel liegt mir auch nicht. Verstehe, was du damit meinst.

  4. #24
    Avatar von Cat-onTour
    Cat-onTour ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    BigBrother is watching us...

    im Moment haut Alexa Andreas Gabaliers: Einmal sehn wir uns wieder.... raus.

    Das sind so Heulmomente.

  5. #25
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Zitat Zitat von Cat-onTour Beitrag anzeigen
    BigBrother is watching us...

    im Moment haut Alexa Andreas Gabaliers: Einmal sehn wir uns wieder.... raus.

    Das sind so Heulmomente.
    Jessas.

  6. #26
    Avatar von Cat-onTour
    Cat-onTour ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Jessas.
    Alles gut, muß schon wieder rumgackern. Paar Songs später kam Vicky Leandros: Ich liebe das Leben.

  7. #27
    Saxony ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Das ist ein wichtiger Punkt.
    Nach dem plötzlichen Tod meines Vaters hat meine Mutter spontan sehr viel Hilfsangebote auch aus dem nicht-familiären Umfeld erhalten.
    Auch Versprechungen, sich "später" zu kümmern, sich zu melden. Das Gros waren leere, in dem Moment aber sicher ernst gemeinte, Worte.
    Das mussten wir leider auch feststellen. Selbst mein Bruder muss immer wieder "angestoßen" werden, da ja für das Umfeld meist der normale Alltag weitergeht.
    Ablenkung hilft auf jeden Fall über die erste schwere Zeit hinweg. Wir sind mit meiner Mama viel unterwegs gewesen, haben gemeinsam einen Kurzurlaub gemacht und auch ihre Freunde haben viel mit ihr unternommen. Das hat uns allen geholfen. Man muss aber auch zulassen, das viel über den Verstorbenen gesprochen, geweint und gelacht wird.

    Ich für mich weiß zwar, das jeder meiner Freunde für mich da ist. Aber nach einer Weile war es mir tatsächlich unangenehm von allein den Kontakt zu suchen und ich hätte mir gewünscht das ab und zu mal gefragt wird wie es einem geht.

  8. #28
    Avatar von Mt.Cook
    Mt.Cook ist offline Aoraki reloaded 3.0

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Ich glaube, Du machst das schon sehr gut.

    Ohne selbst betroffen zu sein höre ich immer wieder, dass es guttut, wenn jemand auch nach Wochen und Monaten noch Verständnis und Hilfsbereitschaft signalisiert und nicht nur in den ersten Tagen.
    viola5 gefällt dies

  9. #29
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Das hat meine Freundin getroffen.
    Ihr Mann war zwar schon älter, aber er ist überraschend verstorben.
    An die Witwen hier: was hat euch "akut" geholfen?
    Ich bringe ihr heute mal frischgekochtes Futter ( das sie sonst gern mag) , weil sie vergisst zu essen.
    Je nachdem, was sie will, geh ich dann wieder oder bleibe bei ihr.
    Ich habe den Eindruck, du machst das intuitiv sehr, sehr gut.

    Was in einem Trauerfall hilft, ist wahrscheinlich recht unterschiedlich. Bei vielen kommt das große Loch auch erst eine ganze Zeit später, wenn das Umfeld meint, man sei eigentlich über den Berg. Und dann wird's echt schwer, das zu erkennen, v.a. wenn vorher auf Fragen immer ein "Lass gut sein, ich komm ganz gut zurecht" kam. Du kennst deine Freundin ja anscheinend rehct gut, du wirst sicher erkennen, was sie braucht, wenn du in Kontakt bleibst.

  10. #30
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Plötzlich Witwe

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ich habe den Eindruck, du machst das intuitiv sehr, sehr gut.

    Was in einem Trauerfall hilft, ist wahrscheinlich recht unterschiedlich. Bei vielen kommt das große Loch auch erst eine ganze Zeit später, wenn das Umfeld meint, man sei eigentlich über den Berg. Und dann wird's echt schwer, das zu erkennen, v.a. wenn vorher auf Fragen immer ein "Lass gut sein, ich komm ganz gut zurecht" kam. Du kennst deine Freundin ja anscheinend rehct gut, du wirst sicher erkennen, was sie braucht, wenn du in Kontakt bleibst.
    Ja, Letzteres hoffe ich.
    Der Clou ist sicher das Kontakt halten, also dauerhaft.
    Die letzten Jahre war das oft nicht leicht.
    Ja leider war da ihr Mann beteiligt.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
>
close