Seite 58 von 173 ErsteErste ... 848565758596068108158 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 1721
Like Tree2016gefällt dies

Thema: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

  1. #571
    Ernestine ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Man hätte zumindestens anfangen können - Pflegepersonal zur Intensivkraft aufzuschulen, Pflegehilfspersonal in grundlegende Pflege einweihen, Kohle reinpumpen, damit es möglich ist, entsprechend zu zahlen (und damit natürlich Personal anzulocken) etc. Ich habe nichts davon bei uns gesehen. Und ich wette, hätte es derartige Bemühungen gegeben, unser Kanzler hätte keine Gelegenheit gescheut, auf diese Bemühungen hinzuweisen (stattdessen hat er verkündet, es werde keine Unterscheidung in Ungeimpfte und Geimpfte geben ... ).
    Die Fachweiterbildung zur Intensivpflegekraft dauert, so viel ich weiß, zwei Jahre. Und es bestand schon vor der Pandemie ein Mangel an Interessent*innen.
    Das ist eines der vielen Probleme, die die Pandemie offengelegt hat. Es ist seit vielen Jahren bekannt, und die Politik hat versäumt es zu lösen. Dazu bräuchte es eine sehr grundsätzlich veränderte Herangehensweise, die aber in Deutschland nicht mit den Strukturen des Gesundheitssystems vereinbar ist.

  2. #572
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Aber sie füllen auch die Krankenhäuser und wünschen (zu Recht wie ich meine) eine ärztliche Versorgung und sollten diese ohne Häme bekommen. Darauf wollte ich hinaus, auf dieses: dann sollen sie nicht jammer, wenn es sie erwischt.

    es geht nicht um die behandlung, es geht um die doppelzüngigkeit der impfgegner, die medizin und pharmaforschung ablehen, aber wenn das va banque spiel schief geht, vollen einsatz fordern.
    Sylta gefällt dies
    ceterum autem censeo, die impfpflicht muß her

  3. #573
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Eben bei den tagesthemen wird über die Situation in BaWü berichtet, und auch über die ITS und ihre schon wieder gar nicht mehr so kleine Auslastung, und die Erschöpfung des pflegenden Personals.
    Ich find es einigermaßen zynisch, darauf zu bauen, dass es einen selber schon nicht erwischt, und wenn, dann nicht so arg, und wenn doch, dann gibt es ja Menschen, deren Job es ist, sich drum zu kümmern, auch wenn die Vermeidung eines intensivpflichtigen Verlaufs ein einigermaßen leichtes Unterfangen ist.

  4. #574
    Ernestine ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Nach meinem momentanen Informationsstand gibt es beim Einkaufen und beim Arzt Hygienekonzepte, die sicher sein sollen. An die geltenden Regeln halte ich mich, auch wenn ich manche merkwürdig finde. Öffis nutze ich nicht.
    Würdest du dann die gefährdeten Menschen von ihren Familien trennen? Oder die Familien mit wegsperren?
    Und auch von ihren Ärzten und Pflegekräften, auf die sie angewiesen sind?
    Konkret: Wie stellst du dir das vor?

  5. #575
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Nach meinem momentanen Informationsstand gibt es beim Einkaufen und beim Arzt Hygienekonzepte, die sicher sein sollen. An die geltenden Regeln halte ich mich, auch wenn ich manche merkwürdig finde. Öffis nutze ich nicht.

    wo finden denn die ansteckungen statt?
    ceterum autem censeo, die impfpflicht muß her

  6. #576
    bernadette ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    i beg to differ.
    wir haben eine impfrate von 71% bzgl. gesamtbevölkerung, fast 84% bei der bevölkerung +12. die situation in den krankenhäusern ist stabil. die letzten einschränkungen fallen in einem monat, weil das infektionsgeschehen sich nicht im krankenhaus niederschlägt.
    die impfrate ist der einzige weg aus dieser pandemie.
    dass du persönlich durch dein vorsichtiges verhalten (wie wir z.b. uns im letzten jahr verhalten haben) keine anderen leute gefährdest, kann ich nachvollziehen. deine gründe gegen die impfung so gerade. deine schlussfolgerung allerdings nicht, weil ich hier das gegenbeispiel erlebe, glücklicherweise.

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Das sind mehrere Gründe.

    Der möglicherweise noch verständlichste wird vielleicht sein, dass ich auf Medikamente grundsätzlich nicht so reagiere, wie es auf der Packung steht, was mich zweimal ins KKH gebracht hat. Ungünstigerweise bin ich dort auf Ärzte getroffen, die das jeweilige Medikament als Ursache komplett ausgeschlossen haben allerdings auch keine andere Ursache für den betreffenden Zustand finden konnten. Aus diesem Grund nehme ich grundsätzlich nur noch im absoluten Notfall Medikamente ein und habe kein Urvertrauen in einen Mediziner oder Wissenschaftler, der eine Erkenntnis gewonnen haben will. D.h. ich bin entweder restlos überzeugt, dass ich dieses Medikament oder diese Impfung benötige oder nicht. Wenn ich es nicht bin, dann lasse ich es. Vor allem bei so einem frischen Impfstoff. Davon unabhängig halte ich Impfstoffe für eine feine Sache und habe die gängigsten Impfungen intus.

    Menschen die alt sind oder Vorerkrankungen haben treffe ich nur dann, wenn sie das wollen. Sie sind alle geimpft und wissen, dass ich es nicht bin. Es ist ihre Entscheidung und die respektiere ich.
    Ansonsten treffe ich Leute, die jung, nicht vorerkrankt und teilweise geimpft sind. Ich arbeite im Homeoffice. Ich suche keinen Ort auf, an dem ich mich um einen Test bemühen muss. Mein Mann und meine Kinder testen regelmäßig in Büro und Schule. Ich bleibe zu Hause, wenn ich ein Kratzen im Hals habe und unbekannte Leute treffe ich somit maximal beim Lebensmitteleinkauf oder irgendwo im Park o.ä.. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich mich anstecke oder jemanden anstecke halte ich für sehr gering.
    Wenn ich den Gesundheitszustand der Leute um mich herum so betrachte, bin ich vermutlich die Person mit dem größten Risiko und bereit das zu tragen. Die Gefahr dass ICH ein KKH frequentiere sehe ich was mich selbst betrifft sowohl bei der Impfung als auch bei der Infektion.

    Davon abgesehen habe ich den Eindruck, dass es mir nicht möglich ist, mich vollständig zu informieren. Das Agieren von Politik, Wissenschaft, usw. ist in sehr vielen Punkten, die ich jetzt auch noch aufführen könnte aber nicht möchte so schwankend, teilweise gegensätzlich und druckbehaftet, das in meinem Kopf die ganz große Warnlampe angeht. Auch hier komme ich an den Punkt: Verstehe ich nicht - mach ich erst mal nicht.

    Und - nicht zuletzt - bin ich kein Stück davon überzeugt, dass irgendeine Impfquote einen Lockdown verhindern würde. Allein die Tatsache, dass in meinem direkten Umfeld sich mittlerweile mehrere Geimpfte mit starken Erkältungssymptomen ungetestet durch den Alltag bewegen, der erheblich breiter gefächert ist als mein eigener, bringt mich persönlich zu der Erkenntnis, dass die Impfung ansich möglicherweise Einzelpersonen schützt aber sicherlich keinen Lockdown verhindert (den anzuordnen sich ohnehin keiner mehr trauen wird).

    Zusammenfassend kann ich also sagen, dass ich weder für mich noch für jemand anderen einen Vorteil sehe. Für mich selbst allerdings Nachteile befürchte.

    Ohne Gewähr auf Vollständigkeit und - du hast gefragt

  7. #577
    -adalovelace- ist offline Zwischen Kisten

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Meine Schwägerin hatte im
    Frühjahr eine geplatzte Eileiterschwangerschaft.
    Es war sehr knapp, NotOp, danach Intensivstation. Sie hat das letzte freie Bett auf der Intensiv bekommen, die Fahrt ein Krankenhaus weiter hätte sie definitiv nicht überlebt.
    Als ich im Winter im Krankenhaus war, konnte ich erst nicht auf die Intensiv kommen, weil kein Platz war. Und eine Klinik mit freier Kapazität für meine dringende OP zu finden hat 4 Tage gedauert.

  8. #578
    Beerenjoghurt ist offline Fisch von gestern

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Was du wolle sage mir?
    Die zu dicken hätten abnehmen können/sollen, denn (starkes) Übergewicht ist einer der Risikofaktoren für einen schweren Verlauf bei Covid. So habe ich es verstanden.

  9. #579
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Zitat Zitat von Frau.Holle Beitrag anzeigen
    Habe ich geschrieben, dass jemand gezwungen wurde? Ich habe, glaube ich, geschrieben, dass mehr sie nutzen würden, wenn der Code tatsächlich offen gelegt worden wäre, wie es verabredet war.
    Der Code der Corona-App war und ist offen. Und die Nutzung trotzdem überschaubar.
    Und selbst bei deren absolut datensparsamen und dezentralem Konzept gibt es immer noch Leute, die Überwachung und Missbrauch durch diese App befürchten. Auch wenn kein Mensch erläutern kann, wie das funktionieren sollte.
    Diese Art von Misstrauen gegenüber dem Staat kriegst du nicht durch rationale Argumente und offene Quellcodes aufgelöst.


    Und das unter anderem. Der grundsätzliche Einsatz von Spionagesoftware trägt bei Leuten, denen das nicht egal ist, halt nicht dazu bei, dass sich eine Kontaktverfolgungsapp mal eben runter geladen wird.
    Ich halte die Pegasus Affaire für ein Unding. Dennoch sind es echt zwei Paar Schuhe, ob ein Staat Trojaner zur Verbrechens- und Terrorbekämpfung einsetzen möchte oder ob er systematisch die Gesamtbevölkerung ausspähen möchte, mit Apps, die als Pandemieprophylaxe getarnt werden.
    Die letztere Vorstellung ist hanebüchen.

    Das ist wie bei der Kindererziehung. Man kann offen miteinander sein und weitestgehendst vertrauen oder muss halt hinterher spionieren.
    Bisschen simplifizierend. Es gibt halt auch verbrecherische Subjekte, die sich bei Ehrlichkeit und Vertrauen ins Fäustchen lachen und das weidlich ausnutzen. Zum Schaden der anderen. Die muss man anders behandeln als den großen Teil der ehrlichen Bevölkerung. Und auf die zielt Pegasus ab. Nochmal, ich billige die Methodik nicht. Aber ich sehe keinerlei Anlass dem Staat zu unterstellen, er würde Methoden der Verbrechensbekämpfung pauschal auf Pandemiebekämpfung zu übertragen.
    Stormtrooperin und Mt.Cook gefällt dies.

  10. #580
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie geht ihr mit Menschen um die sich nicht impfen lassen wollen?

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    ei si jus, um ganz korrekt zu sein...
    Stimmt.
    Sänk ju
    Wer nackt schwimmen geht, braucht keine Bikini-Figur! (geklaut)

>
close