Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 136
Like Tree139gefällt dies

Thema: Schwiegermutter - was gehört sich

  1. #51
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    Auch wieder wahr. Dann drücke ich es anders aus: Unter den oben genannten Gegebenheiten, kann, bzw. muss ich mir persönlich nicht vorwerfen, dass ich mich nicht bemüht hätte.
    Ich finde es in meiner aktuellen Partnerschaft sehr befreiend, mir diese Gedanken nicht mehr machen zu müssen.
    Natürlich gibt's Dinge, die ich nur dem anderen zum Gefallen mache. Mein Lohn ist dann der, dass er sich freut.
    Ein regelmäßiges Essen mit einer eher zugeknöpften Person würde aber ganz sicher nicht dazu gehören.
    Sascha und Maxie Musterfrau gefällt dies.
    Wer nackt schwimmen geht, braucht keine Bikini-Figur! (geklaut)

  2. #52
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Sie nimmt an unseren Tischgesprächen teil, findet sie amüsant, wir diskutieren oft über alles mögliche, tauschen und beruflich aus, ganz normal wie jede Familie.

    Sie ist reserviert, nicht nur mir gegenüber, eigentlich jedem gegenüber. Die erste Umarmung gab es nach dem Tod ihres Mannes, sonst sagen wir nur „hallo“ (das ist nur ein Beispiel), wir betreiben smalltalk nicht mehr.
    Vermutlich würde das die Lebensgefährtin vom Sohn meines Mannes über mich auch sagen. aber ich würde auch nciht erwarten,d ass die mich andauernd einladen. Ich weiß wie ich genervt war von meienr Schwiegermutter. Unangemeldet reinschneien, dahocken, nicht mehr weggehen. Ach ne, ich will keinem auf den Nerv gehen.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  3. #53
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    Ich würde es eigentlich beibehalten. Eventuell würde ich mal das ein oder andere Essen weglassen, aber ganz aufhören, würde ich nicht.
    So kann einem am Ende nicht vorgeworfen werden, dass man sich nicht um ein gutes Verhältnis oder einen guten Kontakt bemüht hätte.
    Also doch reines Pflichtbewusstsein, weil es sich halt so gehört. Das finde ich nicht überzeugend.
    Sascha und JimmyGold. 1 gefällt dies.

  4. #54

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Vielleicht fragt sie im "Seniorinnen raten Seniorinnen" gerade, ob es sich gehört, jede Woche zu euch zum Essen zu gehen, obwohl sie sich lieber mit ihrer Freundin treffen würde;-).

    Ernsthaft, wenn von ihr nichts kommt, würde ich das reduzieren. Wenn sie was sagt und es vermisst, kann man es ja wieder intensivieren.
    Maxie Musterfrau und Lolaluna gefällt dies.
    LG
    Schlüsselsucherin



  5. #55
    Avatar von katha333
    katha333 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Langsam ist mir die Kocherei lästig, habe aber schlechtes Gewissen, wenn ich sie 2 Wochen am Stück nicht einlade, was meint ihr, was gehört sich?
    Reduziere doch mal auf eine Einladung alle 2 Wochen und schau 1. wie dir diese Frequenz gefällt. Also ob 2x im Monat etwas ist, was du vielleicht sogar nett findest. Du kannst ja auch nur zu kaffee und gekauftem Kucheneinladen und 2. wie bzw. ob sie irgendwie reagiert. wenn sie reagiert könnt ihr ja ins Gespräch gehen

    Edit: Dein Mann scheint ja ohnehin noch regelmäßig zusätzlich zu ihr zu gehen. Also Kontakt besteht. Du könntest dich ja auch seinen Besuchen mal anschließen, wenn du das Gefühl hast, es gehört sich, dass man sich regelmäßig sieht. Dann kannst du mal mit zu ihr gehen und mal lädtst du sie ein
    Lolaluna gefällt dies
    Wer morgens zerknittert aufwacht, hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten!

  6. #56
    SchweizerJulia ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Ich finde es in meiner aktuellen Partnerschaft sehr befreiend, mir diese Gedanken nicht mehr machen zu müssen.
    Natürlich gibt's Dinge, die ich nur dem anderen zum Gefallen mache. Mein Lohn ist dann der, dass er sich freut.
    Ein regelmäßiges Essen mit einer eher zugeknöpften Person würde aber ganz sicher nicht dazu gehören.
    Eigentlich müsste ich mich bei meinen Schwiegereltern auch nicht bemühen. Ich freue mich meist auf die Treffen mit den Schwiegereltern, gerade da das Verhältnis zu meiner Mutter schwierig und immer angespannt ist.
    Die Antwort bezog sich auch auf die TE, da ich den Eindruck habe, dass ihr manche Treffen zu viel sind. Da die Mutter sich sehr distanziert verhält und ein plötzlich geringer Kontakt ihrerseits falsch aufgegriffen werden könnte.

  7. #57
    SchweizerJulia ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Also doch reines Pflichtbewusstsein, weil es sich halt so gehört. Das finde ich nicht überzeugend.
    In diesem Fall wäre es teils teils. Jeder muss am Ende für sich selber entscheiden, was er tut. Aber die meisten die ich kenne, bemühen sich um ein harmonisches Verhältnis. Da wird dann mal an einem Treffen teilgenommen, zudem man in erster Linie nicht zwingend Lust hat.

  8. #58
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    In diesem Fall wäre es teils teils. Jeder muss am Ende für sich selber entscheiden, was er tut. Aber die meisten die ich kenne, bemühen sich um ein harmonisches Verhältnis. Da wird dann mal an einem Treffen teilgenommen, zudem man in erster Linie nicht zwingend Lust hat.
    Das mache ich nicht mehr unbedingt, wenn es mir damit nicht gutgeht. So harmoniebedürftig bin ich nicht (mehr). Reine Pflichtbesuche muss bei uns keiner machen, auch die Kinder nicht.
    Sascha und JimmyGold. 1 gefällt dies.

  9. #59
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Dann würde ich ja sagen, dass ich möchte dass er entscheidet, diese Entscheidung auch kommuniziert und sich kümmert .
    Ich finde das immer so schräg, wenn so nach Blutlinie in einer Familie miteinander umgegangen wird.
    Für mein Verhältnis zu meinen Schwiegereltern fühle ich mich verantwortlich.
    Ich spreche auch mit dem Freund meiner Tochter direkt und nicht über Bande.

    Mein Mann soll entscheiden, ob ich für meine SM koche? Ne, bestimmt nicht.
    Wenn ich nicht mehr (so oft) für meine SM kochen will, dann kläre ich das mit ihr selber.
    Wie soll das auch praktisch gehen? Meine SM sagt dann was, was meinen Mann überrascht und der sagt "Moment, bin gleich wieder da." , kommt schnell rüber "Andrea, sie sagt jetzt so und so." ich sag "Dann sag ihr so und so." und er stiefelt wieder rüber zu ihrer Haustür "Also Andrea findet das nicht so gut. sie meint ..."

    Ich kann mich da echt nicht reindenken in dieses "Deine Mutter. Red du mit ihr."
    Sascha, chick und Lolaluna gefällt dies.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  10. #60
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter - was gehört sich

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Ich kann mich da echt nicht reindenken in dieses "Deine Mutter. Red du mit ihr."
    Wenn es keine Konflikte gibt, dann geht das auch gut.
    Problematisch wird wenn die ST zur SM sagt: Du ich koch nicht mehr, mir wird das zuviel
    Dann beklagt sich die SM vielleicht beim Sohn und der sagt dann womöglich: Also wegen mir hätten wir das weitermachen können, aber das war ja die Entscheidung meiner Frau, DIE will nicht mehr.

    Also immer dann, wenn der Bubi kein Rückgrat hat, wird das mit dem Direktklären echt tricky. Dann ist die ST grundsätzlich die Böse und der arme Bubi kann sich ja nciht gegen seine böse Frau wehren.

    Und genau an der Stelle muss sich ein Mann dann schon entscheiden, wie er sich positioniert. Daher gehören für mich solche Einladungsgeschichten in der engen Familie von beiden vertreten UND kommuniziert.
    Stadtmusikantin und Miss_Cornfield gefällt dies.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
>
close