Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 145
  1. #1
    liluma ist offline eigentlich pinkleelee!!!!
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    149

    Unglücklich Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    Hallo, ich schreibe hier nicht allzu häufig, lese aber sehr gerne mit! Heute beschäftigt mich etwas und ich wüsste gerne ein paar Meinungen und Erfahrungen dazu!

    Unser Sohn (4 1/2) hat höchstwahrscheinlich Scharlach! Am Freitag ging es los mit hohem Fieber, Schüttelfrost, in der Nacht hat er einmal erbrochen, er hat Halsschmerzen und Schmerzen im Rachenraum, außerdem ein gerötetes Gesicht aber um den Mund herum eher blass. Spricht alles sehr für Scharlach, bloss hat er nicht diese typischen Punkte (Haurausschlag) am Körper!

    Morgen früh werde ich natürlich zum KiA mit ihm gehen, dann wissen wir es sicher! Meine Frage ist aber: ist es gut möglich Scharlach auch ohne Penicillin-Gabe zu überstehen?

    Unsere drei Kinder haben bisher noch nie Antibiotika nehmen müssen, wir sind bisher immer drum herum gekommen und haben es mit homöopathischen Mitteln und Schmerzzäpfchen zur Sicherheit hinbekommen! Mein Mann und ich sind jetzt nicht so die übertriebenen Natur-Heilkunde-Fans, prinzipiell geben wir unseren Kindern schon Schulmedizin und auch mal ein Paracetamol-Zäpfchen etc. aber wir tun uns halt unheimlich schwer mit Antibiotikum!

    Mein Mann hat selbst sehr schlechte Erfahrungen mit Penicillin gemacht (Darmflora war danach halbwegs im Arsch) und bei einem befreundeten kleinen Kind war es ähnlich! Außerdem habe ich gelesen dass mit Penicillin behandelte an Scharlach erkrankte Kinder häufig weitere Male diese Krankheit bekommen!

    Ich bin soooo hin-und hergerissen! Ich hab überhaup keinen Bock ihm dieses Zeug zu geben aber ich möchte mein Kind natürlich auch nicht unnötig lange quälen (ihm geht es wirklich nicht gut, er ist den ganzen Tag maddelig und schläft auch gerade was höchst ungewöhnlich ist!).

    Also, her mit euren Erfahrungsberichten! Habt ihr Penicillin gegeben und hat es irgendetwas "angerichtet"? Habt ihr keines gegeben und wenn ja, wie ging die Krankheit weiter und vor allem wie lange? Bin sehr gespannt!

    lg, pinkleelee (die momentan leider gesperrt ist und deshalb liluma heißt *g*)

  2. #2
    Avatar von H-U-G-O
    H-U-G-O ist offline Wasser-Aqua-Ersatznick
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    7.111

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    ui--aus meiner Erfahrung:








    Wirst du gleich dermassen zusammengefaltet, dass du dich nimmer hierhin traust

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    erstens muß es ja nicht Penicillin sein und zweitens weist Du schon das Scharlach auch Folgeerkrankungen (z. B. am Herz) nach sich ziehen kann?

    Und meine Große hatte bisher 8mal SCharlach, und ihr ging es richtig, richtig dreckig am ersten Tag! Mit AB waren die Symptome ratz fatz weg
    Geändert von Grinsekatze (21.02.2010 um 15:55 Uhr)

  4. #4
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.883

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    Zitat Zitat von liluma Beitrag anzeigen

    Also, her mit euren Erfahrungsberichten!
    Wird eher ein In-der-Luft-zerreissen-sein.

    Ich geb meinen Kindern dann ein AB, wenns sein muss. Und vertrau da auf unseren Arzt, der ist da eher zurückhaltend.

    Scharlach hatte hier noch keiner.
    Da muss es aber sein, glaub ich.

    LG
    Maja

  5. #5
    liluma ist offline eigentlich pinkleelee!!!!
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    149

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    Zitat Zitat von H-U-G-O Beitrag anzeigen
    ui--aus meiner Erfahrung:








    Wirst du gleich dermassen zusammengefaltet, dass du dich nimmer hierhin traust
    Ach, das glaube ich nicht! ... also dass mit dem nicht mehr hertrauen!

    Wie gesagt, ich lese hier viel mit...

  6. #6
    Hasenmuddi ist offline Frl. Rottenmaier Reloaded
    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    2.565

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    Zitat Zitat von liluma Beitrag anzeigen
    Hallo, ich schreibe hier nicht allzu häufig, lese aber sehr gerne mit! Heute beschäftigt mich etwas und ich wüsste gerne ein paar Meinungen und Erfahrungen dazu!

    Unser Sohn (4 1/2) hat höchstwahrscheinlich Scharlach! Am Freitag ging es los mit hohem Fieber, Schüttelfrost, in der Nacht hat er einmal erbrochen, er hat Halsschmerzen und Schmerzen im Rachenraum, außerdem ein gerötetes Gesicht aber um den Mund herum eher blass. Spricht alles sehr für Scharlach, bloss hat er nicht diese typischen Punkte (Haurausschlag) am Körper!

    Morgen früh werde ich natürlich zum KiA mit ihm gehen, dann wissen wir es sicher! Meine Frage ist aber: ist es gut möglich Scharlach auch ohne Penicillin-Gabe zu überstehen?

    Unsere drei Kinder haben bisher noch nie Antibiotika nehmen müssen, wir sind bisher immer drum herum gekommen und haben es mit homöopathischen Mitteln und Schmerzzäpfchen zur Sicherheit hinbekommen! Mein Mann und ich sind jetzt nicht so die übertriebenen Natur-Heilkunde-Fans, prinzipiell geben wir unseren Kindern schon Schulmedizin und auch mal ein Paracetamol-Zäpfchen etc. aber wir tun uns halt unheimlich schwer mit Antibiotikum!

    Mein Mann hat selbst sehr schlechte Erfahrungen mit Penicillin gemacht (Darmflora war danach halbwegs im Arsch) und bei einem befreundeten kleinen Kind war es ähnlich! Außerdem habe ich gelesen dass mit Penicillin behandelte an Scharlach erkrankte Kinder häufig weitere Male diese Krankheit bekommen!

    Ich bin soooo hin-und hergerissen! Ich hab überhaup keinen Bock ihm dieses Zeug zu geben aber ich möchte mein Kind natürlich auch nicht unnötig lange quälen (ihm geht es wirklich nicht gut, er ist den ganzen Tag maddelig und schläft auch gerade was höchst ungewöhnlich ist!).

    Also, her mit euren Erfahrungsberichten! Habt ihr Penicillin gegeben und hat es irgendetwas "angerichtet"? Habt ihr keines gegeben und wenn ja, wie ging die Krankheit weiter und vor allem wie lange? Bin sehr gespannt!

    lg, pinkleelee (die momentan leider gesperrt ist und deshalb liluma heißt *g*)


    Penicillin ist nicht das einzige Antibiotikum auf Erden



    Mein Sohn hat Antibiotika bekommen und seine Scharlacherkrankung gut überstanden. Bislang ist er auch nur einmal daran erkrankt.

    Erkundige dich mal nach den Folgeerkrankungen von Scharlach und denke danach nochmal über Antibiotika nach.
    Geändert von Hasenmuddi (21.02.2010 um 15:56 Uhr)
    [IMG]empty space [/IMG]

  7. #7
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    Zitat Zitat von liluma Beitrag anzeigen
    Spricht alles sehr für Scharlach, bloss hat er nicht diese typischen Punkte (Haurausschlag) am Körper!

    Morgen früh werde ich natürlich zum KiA mit ihm gehen, dann wissen wir es sicher!
    und warum nicht sofort? dein kind ist krank und du willst bis morgen warten?

    Zitat Zitat von liluma Beitrag anzeigen
    Meine Frage ist aber: ist es gut möglich Scharlach auch ohne Penicillin-Gabe zu überstehen?
    was heißt überstehen, die chance ist gut, daß er es überlebt. vielleicht kriegt er aber auch einen platz auf der empfängerliste von leyden.

    aber macht ja nix, dir tut ja nix weh.

    Zitat Zitat von liluma Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat selbst sehr schlechte Erfahrungen mit Penicillin gemacht (Darmflora war danach halbwegs im Arsch) und bei einem befreundeten kleinen Kind war es ähnlich! Außerdem habe ich gelesen dass mit Penicillin behandelte an Scharlach erkrankte Kinder häufig weitere Male diese Krankheit bekommen!
    die darmflora ist immer im arsch.

    wenn du mit diesem bumigen ausspruch sagen wolltest, daß penicillin die darmflora zerstört hat, dann in welcher fachzeitschrift ist dieser vorgang publiziert?

    und was den spruch mit der erhöhten wahrscheinlichkeit einer weiteren scharlacherkrankung angeht: ihr seid keine übertreibenen naturmedizinfreaks, ihr glaubt bloß jeden scheiß, den irgend ein esofuzzi mal verzapft hat.

    btw: penicillin ist naturheilkunde par excellance.

    Zitat Zitat von liluma Beitrag anzeigen
    lg, pinkleelee (die momentan leider gesperrt ist und deshalb liluma heißt *g*)
    ja, du bist mir durchaus ein begriff, nicht positiv.

  8. #8
    liluma ist offline eigentlich pinkleelee!!!!
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    149

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    Zitat Zitat von Grinsekatze Beitrag anzeigen
    erstens muß es ja nicht Penicillin sein und zweitens weist Du schon das Scharlach auch Folgeerkrankungen (z. B. am Herz) nach sich ziehen kann?
    Genau deshalb frage ich! Ich weiss das alles natürlich nicht. Ich habe ein Buch hier zu Hause dass ich sehr gut finde und auf das ich viele Stücke halte! Darin steht, dass Scharlach in den letzten Jahren milder geworden sei und durchaus mit sehr geringem Risiko (das aber dennoch da ist, ich weiß!) behandelbar sei. Aber ich frage ja nicht ohne Grund nach Erfahrungsberichten!

    Was für Alternativen gibt es denn zu Penicillin?

  9. #9
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    Zitat Zitat von Hasenmuddi Beitrag anzeigen
    Penicillin ist nicht das einzige Antibiotikum auf Erden
    aber bei streptokokken das mittel der wahl, und paranoia ist keine kontraindikation und kein grund, auf second best auszuweichen.

  10. #10
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.491

    Standard Re: Scharlach ohne Penicillin überstehen?

    Zitat Zitat von H-U-G-O Beitrag anzeigen
    Wirst du gleich dermassen zusammengefaltet, dass du dich nimmer hierhin traust
    nicht das erste mal. wir kennen uns :D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •