Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. #1
    muckemaus ist offline Poweruser
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    5.223

    Unglücklich familiärer Kleinwuchs...

    Meike ist aktuell 78cm groß, also klein

    Ich selbst bin auch nur 1,48 m und möchte natürlich, dass Meike wenn möglich 1,55- 1,60m wird.

    Nun war ich bis heute so naiv, dass ich dachte, man könnte auf jeden Fall Wachstumshormone spritzen, also auch, wenn es "nur" familiärer Kleinwuchs ist.

    Aber so, wie ich das heute verstanden habe, ist das ja gar nicht der Fall :(

    Es soll nun Blut abgenommen werden, wo dann geguckt wird, ob evtl. ein Mangel an Wachstumshormonen vorliegt oder was eben sonst noch dafür verantwortlich sein kann.

    Klar, ich sollte mich wohl jetzt noch nicht verrückt machen und erstmal die Ergebnisse abwarten, aber das sagt sich immer so leicht...

    Meine Oma war klein, meine Mutter...nur ich falle komplett raus, weil ich noch 10cm kleiner bin, als die beiden.Bei mir wurde es nie untersucht, aber die Chancen, dass bei Meike ein Wachstumshormonmangel besteht, halte ich persönlich für ziemlich gering..

    Hat jemand von Euch Erfahrung in dem Gebiet?

    Ach Mann, ich weiß selber wie scheixxe es ist, wenn man so klein ist, ich wünsche Meike so sehr, dass sie popelige 10cm größer wird als ich es bin
    LG Mucke
    mit dem Großen 03/06
    & der Zicke 03/08

  2. #2
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.942

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Meine Tochter ist 1,75 und hat Schuhgröße 43, die ist auch über ihre Größe nicht wirklich glücklich, aber das ist nun einmal so.
    Wenn deinem Kind die Wachstumshormone fehlen, dann kann sie sie bekommen, aber sonst finde ich es etwas merkwürdig, wenn du sie ihr spritzen willst. das Zeug hat auch Nebenwirkungen.

  3. #3
    muckemaus ist offline Poweruser
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    5.223

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist 1,75 und hat Schuhgröße 43, die ist auch über ihre Größe nicht wirklich glücklich, aber das ist nun einmal so.
    Wenn deinem Kind die Wachstumshormone fehlen, dann kann sie sie bekommen, aber sonst finde ich es etwas merkwürdig, wenn du sie ihr spritzen willst. das Zeug hat auch Nebenwirkungen.
    Ich DACHTE man könnte trotzdem spritzen!
    Wenn kein Mangel besteht, gehts natürlich nicht, klar! Ich dachte nur, dass man dann evtl. noch etwas anderes machen könnte!
    LG Mucke
    mit dem Großen 03/06
    & der Zicke 03/08

  4. #4
    Gast

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Zitat Zitat von muckemaus Beitrag anzeigen
    Meike ist aktuell 78cm groß, also klein

    Ich selbst bin auch nur 1,48 m und möchte natürlich, dass Meike wenn möglich 1,55- 1,60m wird.

    Nun war ich bis heute so naiv, dass ich dachte, man könnte auf jeden Fall Wachstumshormone spritzen, also auch, wenn es "nur" familiärer Kleinwuchs ist.

    Aber so, wie ich das heute verstanden habe, ist das ja gar nicht der Fall :(

    Es soll nun Blut abgenommen werden, wo dann geguckt wird, ob evtl. ein Mangel an Wachstumshormonen vorliegt oder was eben sonst noch dafür verantwortlich sein kann.

    Klar, ich sollte mich wohl jetzt noch nicht verrückt machen und erstmal die Ergebnisse abwarten, aber das sagt sich immer so leicht...

    Meine Oma war klein, meine Mutter...nur ich falle komplett raus, weil ich noch 10cm kleiner bin, als die beiden.Bei mir wurde es nie untersucht, aber die Chancen, dass bei Meike ein Wachstumshormonmangel besteht, halte ich persönlich für ziemlich gering..

    Hat jemand von Euch Erfahrung in dem Gebiet?

    Ach Mann, ich weiß selber wie scheixxe es ist, wenn man so klein ist, ich wünsche Meike so sehr, dass sie popelige 10cm größer wird als ich es bin
    Ich stamme auch aus einer kleinwüchsigen Familie und Tochter (11 - 1,37?) ist auch nicht groß.

    Im Ort ist eine Mutter (meine Größe) und deren Tochter (keine Ahnung wie alt) ist größer als sie.

  5. #5
    Avatar von Nonya
    Nonya ist offline Legende
    Registriert seit
    23.07.2002
    Beiträge
    21.679

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist 1,75 und hat Schuhgröße 43, die ist auch über ihre Größe nicht wirklich glücklich, aber das ist nun einmal so.
    Das ist doch aber nicht besonders groß, nur die Füße .
    LG Nonya

  6. #6
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.942

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Zitat Zitat von muckemaus Beitrag anzeigen
    Ich DACHTE man könnte trotzdem spritzen!
    Wenn kein Mangel besteht, gehts natürlich nicht, klar! Ich dachte nur, dass man dann evtl. noch etwas anderes machen könnte!


    Vermittle deinem Kind doch nicht, dass Klein schlecht ist
    Die Wahrscheinlichkeit, dass sie größer wird als du ist doch eh sehr groß, das werden fast alle Kinder. Und wie groß ist denn dein Mann?
    Ich habe die Kleinen übrigens immer beneidet, die hatten eine viel größere Auswahl an Jungs/Männern, es wurde nie zu viel von ihnen verlangt....
    Von meiner Großen wurde immer mehr erwartet, sie war ja schließlich groß, dass sie jung war/ist hat keinen interessiert.

    Versuch doch lieber mit deiner Größe Frieden zu schließen und deiner Tochter damit Selbstbewusstsein zu geben.

  7. #7
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.942

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Zitat Zitat von Nonya Beitrag anzeigen
    Das ist doch aber nicht besonders groß, nur die Füße .
    Naja, sie ist 14 und es gibt nur 3 gleichgroße, keine größeren Kinder in der Klasse.

  8. #8
    muckemaus ist offline Poweruser
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    5.223

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Zitat Zitat von fabala Beitrag anzeigen
    Ich stamme auch aus einer kleinwüchsigen Familie und Tochter (11 - 1,37?) ist auch nicht groß.

    Im Ort ist eine Mutter (meine Größe) und deren Tochter (keine Ahnung wie alt) ist größer als sie.
    Tja, wen man aber nach dieser Formel Größe der Mutter + Größe des Vaters :2 - 7,5geht, dann hätte ich auch 1,65cm sein müssen, aber dem ist leider nicht so...
    LG Mucke
    mit dem Großen 03/06
    & der Zicke 03/08

  9. #9
    Avatar von Nonya
    Nonya ist offline Legende
    Registriert seit
    23.07.2002
    Beiträge
    21.679

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Naja, sie ist 14 und es gibt nur 3 gleichgroße, keine größeren Kinder in der Klasse.
    Möglicherweise ist sie aber auch schon so gut wie ausgewachsen. Ich war mit 14 ähnlich groß *denk*, bei meiner Konfirmation musste ich neben einer "Zwergin" in die Kirche laufen, das sah vielleicht bescheuert aus. Ich bin aber nach meinem 16. Geb. nicht mehr gewachsen und war in der 8./9. Klasse auch mit 2 anderen die Größte.
    LG Nonya

  10. #10
    Avatar von Nat
    Nat
    Nat ist offline Legende
    Registriert seit
    12.11.2003
    Beiträge
    14.577

    Standard Re: familiärer Kleinwuchs...

    Zitat Zitat von muckemaus Beitrag anzeigen
    Meike ist aktuell 78cm groß, also klein

    Ich selbst bin auch nur 1,48 m und möchte natürlich, dass Meike wenn möglich 1,55- 1,60m wird.

    Nun war ich bis heute so naiv, dass ich dachte, man könnte auf jeden Fall Wachstumshormone spritzen, also auch, wenn es "nur" familiärer Kleinwuchs ist.

    Aber so, wie ich das heute verstanden habe, ist das ja gar nicht der Fall :(

    Es soll nun Blut abgenommen werden, wo dann geguckt wird, ob evtl. ein Mangel an Wachstumshormonen vorliegt oder was eben sonst noch dafür verantwortlich sein kann.

    Klar, ich sollte mich wohl jetzt noch nicht verrückt machen und erstmal die Ergebnisse abwarten, aber das sagt sich immer so leicht...

    Meine Oma war klein, meine Mutter...nur ich falle komplett raus, weil ich noch 10cm kleiner bin, als die beiden.Bei mir wurde es nie untersucht, aber die Chancen, dass bei Meike ein Wachstumshormonmangel besteht, halte ich persönlich für ziemlich gering..

    Hat jemand von Euch Erfahrung in dem Gebiet?

    Ach Mann, ich weiß selber wie scheixxe es ist, wenn man so klein ist, ich wünsche Meike so sehr, dass sie popelige 10cm größer wird als ich es bin
    ich würde meine Energie nicht darauf verwenden, dass das Kind wächst, sondern darauf, dass es ein gesundes Selbstbewußtsein erhält. Eine Größe von 150cm ist kein Weltuntergang.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •