Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. #11
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende
    Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    10.560

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten


  2. #12
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.529

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von BRachial Beitrag anzeigen
    Prinzipiell ist nichts dagegen zu sagen, aber:
    3 Monate? Wäre nicht ein Tag pro Woche besser?
    Sollen die Kinder spielzeug-entgiftet werden?
    ein tag in der woche ist ineffektiv. entgiftung? es ist durchaus so zu sehen. die kinder müssen erst (wieder) lernen, kreativ zu werden, wenn sie es vorher gewohnt sind, in einem übermaß an angebot zu ertrinken.

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von spock01 Beitrag anzeigen
    .
    Bei dir klingt es aber ein wenig nach "die Kinder sich selbst überlassen", das würde mir auch nicht so sehr passen.
    Genau das meine ich. Die Erzieherinnen dürfen sich nicht einmischen, nur wenn es irgendwo eskaliert. Ansonsten sind sie da nur zu beobachten.

  4. #14
    Avatar von euli
    euli ist offline schon immer euli
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    8.964

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Kochst Du auch jedes Jahr 3 Monate lang über offenem Feuer und wirfst den PC raus und holst Feder und Pergament raus?
    Hier gibts nur kalte Frikos und wenn ich was will, trommle ich :D
    LG, Euli

    Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren imaginären Freund hat

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Ich verstehe Dein Problem nicht.

    Bei uns im Kindergarten gibt es das alle drei Jahre, so dass jedes Kind diese Zeit einmal mitmachen kann.

    Tochter wird im Vorschuljahr sein und ich mache mir diesbezüglich überhaupt keine Gedanken. Ich stütze meine Vorschulförderung aber auch nicht auf diese drei Monate

    Als mir im Jahr vor Tochters Kindergarteneintritt davon berichtet wurde, war ich etwas skeptisch, ob die Kinder sich zu beschäftigen wissen.

    Und wer waren die einzigen, die so gedacht haben? Die Eltern! Die Kinder haben sich im Großen und Ganzen ganz toll beschäftigt, haben zu Hause Pappen und ähnliches gesammelt, woraus ganze Spiele gebastelt wurde.

    Fazit: trotzdem, dass ich noch keine eigenen Erfahrungen damit gemacht habe, finde ich diese Zeit toll und sehr sinnvoll.

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von BRachial Beitrag anzeigen
    Jein.
    Prinzipiell ist nichts dagegen zu sagen, aber:
    3 Monate? Wäre nicht ein Tag pro Woche besser?
    Sollen die Kinder spielzeug-entgiftet werden?

    Und: keine Alternativen? Schreiben wir von einem Kindergarten oder von einer Hochschule?

    Und: in dem Moment, in dem ich aus Materialen etwas herstelle, wird automatisch dies zum "Spiel"zeug. Nur, weil etwas bereits hergestellt wurde, heisst das noch lange nicht, dass man damit nicht genau so phantasievoll spielen könnte.

    Und: dann dieser Weltanschauungsmief, der da meist dahintersteckt!


    Ob jemand später süchtig wird oder nicht, ist ganz sicher nicht das Verdienst oder Verschulden des Kindergartens!!!!


    Ich denke, ein Tag in der Woche reicht nicht. Die Kinder müssen sich mit der neuen Situation vertraut machen und sollen dann ja auch angeregt werden, eben diese Spiele selbst zu basteln. So schnell geht das nicht :)

  7. #17
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Das geht aber auch ohne 3 Monate lang alles wegzunhemen.

    Ich finde alleine die Idee hirnrissig.

    Sowas als Aktion machen, okay, aber richtig als Programm für 3 MOnate?

    Kochst Du auch jedes Jahr 3 Monate lang über offenem Feuer und wirfst den PC raus und holst Feder und Pergament raus?


    Ich hätte nich gedacht, dass gerade Du dagegen bist

  8. #18
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von Sybiana Beitrag anzeigen
    Ein Tag pro Woche würde nichts brigen aber DREI MONATEN ist verdammt lange Zeit. Mit 2 WOCHEN wäre ich einverstanden,so als Projekt..

    Oder wenn sie zumindest Rohmaterial zur Verfügung hätten. Aber nein, nichts. Gut ist dass dieses Jahr das ganze im Frühling stattfindet (und die Kinder sind meist draußen). Vor ein paar Jahren ging das im September los , omg..



    Also hier sind Stifte etc vorhanden, nach Papier kann gefragt werden. Alles andere (wie z.B. Klorollen, leere Käseschachteln, usw.) darf man sammeln und mitbringen. So sagte man mir zumindest

  9. #19
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    ein tag in der woche ist ineffektiv. entgiftung? es ist durchaus so zu sehen. die kinder müssen erst (wieder) lernen, kreativ zu werden, wenn sie es vorher gewohnt sind, in einem übermaß an angebot zu ertrinken.

    Mein Vater hatte in seiner Kindheit nie Langeweile :D

  10. #20
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Warum?

    Meinetwegen 14 Tage lang, aber für so lange Zeit bin ich tatsächlich dagegen.

    Erst recht wenn es so abläuft wie im Ausgangspost, dass die Erzieher dann gar nichts tun und nur eingreifen, wenn sich die Kinder prügeln.


    Möglicherweise ist das hier bei uns anders. Darüber hat sich nämlich niemand beklagt Ich denke aber, für so ein Projekt sind 14 Tage zu kurz. Ob es drei Monate sein müssen, weiß ich nicht. VIelleicht die goldene Mitte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •