Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51
  1. #21
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.258

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    ein tag in der woche ist ineffektiv. entgiftung? es ist durchaus so zu sehen. die kinder müssen erst (wieder) lernen, kreativ zu werden, wenn sie es vorher gewohnt sind, in einem übermaß an angebot zu ertrinken.
    meines Wissens wurde diese Idee von einer einzigen durchgeknallten, übereifrigen Suchtherapeutin entwickelt ohne jeden wissenschaftlichen Hintergrund und hat leider Schule gemacht.

    Schaden wird es den Kindern nicht, aber Sinn sehe ich keinen darin, vor allem nicht zur Suchtprävention

    Süchte sind viel komplexer als dass man da im Kindergarten so eingreifen könnte

  2. #22
    spock01 ist offline hat Augenringe
    Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    3.978

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von Sybiana Beitrag anzeigen
    Genau das meine ich. Die Erzieherinnen dürfen sich nicht einmischen, nur wenn es irgendwo eskaliert. Ansonsten sind sie da nur zu beobachten.
    Finde ich seltsam. Für die Kinder ist es ja eine neue Situation, da wäre eine Hilfestellung von Seiten der Erzieher schon gut. Vielleicht sollte man das mal anregen? Das sieht auch nicht so ganz nach "auf die Barrikaden gehen" aus, wie komplette Ablehnung

  3. #23
    Dashik ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    15.10.2007
    Beiträge
    4.227

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Das klingt wie Knast für Kleinkinder. Ich meine, mir kommt es so vor, als ob da irgendwer seine Dissertation drüber schreiben will. DREI MOnate sind viel zu lang. Ich bin kein Fan davon, Kinder unter Bergen von Spielzeug zu begraben, meine haben auch ganz wenig zuhause, aber die sollten ihre komischen Experimente gefälligst abkürzen auf so 2 Wochen. Das ist lang genug.

  4. #24
    Dashik ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    15.10.2007
    Beiträge
    4.227

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Oh, und da ich grad was von Suchtprävention als Grund lese, das ist doch im Kleinkindalter viel zu spät, da sollte man schon im Mutterleib mit einem solchem Kurs anfangen, sonst wird man bestimmt sofort nach irgendwas süchtig! *Ironie off*

  5. #25
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Also ich finde die Sache toll. Ich bin allerdings sowieso kein Fan davon, dass Kleinkinder schon so reglementiert und geführt werden. Meiner Meinung nach sollten Kinder im Kindergarten noch experimentieren dürfen, sich noch Spiele suchen dürfen und nicht alles vorgeschrieben bekommen.

  6. #26
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    23.007

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten


  7. #27
    Sina75 ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    65.454

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  8. #28
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von Mumpitz Beitrag anzeigen
    Das gabs bei uns schon vor Jahren. Ich fand das toll und meine Kinder hatten keine Probleme damit- ihnen hat es im Kindergarten genauso gefallen wie sonst auch. Ein Kind kann doch mit allem spielen, Puppen aus Stöckchen, Autos aus Borke.... usw...die Kinder waren dann wohl auch viel kreativer als sonst, wie die Erzieher erzählt haben. Es wurden viele tolle Spielmöglichkeiten entwickelt. Einige wenige Kinder hatten wohl Probleme, aber tatsächlich die, die schon vorher einen "verwöhnten" Eindruck machten und zu Hause mit Spielzeug überschüttet wurden....
    Mit dem fehlenden Spielzeug habe ich gar kein "Problem". Meinetwegen.. ABER: in dieser Zeit wird alles abgelehnt, kein Fototermin, kein FEuerwehrbesuch, einfach alles. Davor und danach gibts Projekte, Spaziergänge und alle anderen Termine auch (Zahnprophylaxe,usw) aber in der drei Monaten wird NULL gemacht. Sinn würde es machen (finde ich) wenn diese Zeit genutzt würde um andere Aktivitäten durchzuführen, mal ein Polizeiwachebesuch, mal in die Gärtnerei laufen, mal Bewegungsspiele,etc. Aber nein, es wird sogar das wöchentliche Spaziergang (um die Häuser,also nichts wildes) eingestellt. Beim besten Willen finde ich keinen Sinn.
    Meine Kleine geht übrigens ab April au in dem Kindergarten, pünktlich zum Beginn der Spielzeugfreie Zeit. Muss ich schon sagen dass sie jetzt schon nicht mehr warten kann bis sie im Kindi darf zu den tollen Spielsachen die sie schon längst beäugt? :D ..

  9. #29
    Avatar von penelope
    penelope ist offline gescheiterte Legende
    Registriert seit
    30.01.2003
    Beiträge
    6.843

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten


  10. #30
    Gast

    Standard Re: Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten

    Zitat Zitat von penelope Beitrag anzeigen
    Hier gibt es das nicht und in der Form brauch ich das auch nicht.

    Man muss die Kinder ja nicht rund um die Uhr bespaßen, aber ein Mindestmaß an Beschäftigung bzw. Anleitung zum Selbstbeschäftigen wäre schon zu erwarten.
    Das erwarte ich auch. Vor allem für Vorschulkinder. Von denen wird man bald erwarten dass sie ein paar Stunden ruhig sitzen können
    und wie wird das jetzt befördert? In keiner Weise.
    Es gibt Vorschulkinder die manche Schwächen haben, das eine kann den Stift nich so richtig halten, das andere zeigt manche Konzentrationsschwierigkeiten, das andere Feinmotorikprobleme, etcetera. Statt diese Zeit zu nutzen um das zu erarbeiten werden die Kinder für 3 Monaten sich selbst überlassen und danach werden manche in einer Vorschulförderkalsse gesteckt. Eine Klasse die auch finanziert werden möchte..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •