Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
Like Tree2gefällt dies

Thema: Karte zur Taufe

  1. #1
    Gast

    Standard Karte zur Taufe

    Ähm, an wen richtet sich denn die Karte? An den Täufling oder an die Eltern?

  2. #2
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    6.169

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Zitat Zitat von AgathaChristie Beitrag anzeigen
    Ähm, an wen richtet sich denn die Karte? An den Täufling oder an die Eltern?
    an die Eltern, alles andere fände ich albern


    edit ... ich geh von einen Täufling im Säuglings- bzw. Kleinstkindalter aus
    Geändert von Hed@ (06.03.2010 um 14:57 Uhr)

  3. #3
    Belgravia ist offline Poweruser
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    5.640

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Na an den Täufling!

  4. #4
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.641

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Zitat Zitat von AgathaChristie Beitrag anzeigen
    Ähm, an wen richtet sich denn die Karte? An den Täufling oder an die Eltern?
    An den Täufling.

    Die Karten werden ja vielleicht aufgehoben.
    Du kannst aber natürlich für beide was reinschreiben.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    an die Eltern, alles andere fände ich albern


    edit ... ich geh von einen Täufling im Säuglings- bzw. Kleinstkindalter aus
    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    An den Täufling.

    Die Karten werden ja vielleicht aufgehoben.
    Du kannst aber natürlich für beide was reinschreiben.
    So nach dem Motto:

    Alles Gute zu deiner Taufe etc...!??

    Hmm, ich weiß nicht.

  6. #6
    Avatar von -Amy-
    -Amy- ist offline Farrah Fowler
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6.235

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Zitat Zitat von AgathaChristie Beitrag anzeigen
    Ähm, an wen richtet sich denn die Karte? An den Täufling oder an die Eltern?
    An den Täufling
    LG Amy mit S. 08/06, V. 07/07 und L. 10/14

  7. #7
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    6.169

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Zitat Zitat von AgathaChristie Beitrag anzeigen
    Ähm, an wen richtet sich denn die Karte? An den Täufling oder an die Eltern?
    als bekennender Atheist nehme ich hiermit meine Antwort zurück ... hab das hier gefunden
    Segenswünsche zur Taufe


    Eine Taufe stellt auch nach mehreren Tausend Jahren seit ihrer „Premiere“ im Fluss Jordan durch Johannes, den Täufer, nach wie vor einen festlichen Anlass dar. Besiegelt sie doch den Entschluss der Eltern, das Leben eines neugeborenen Kindes nach christlichen Werten und Normen auszurichten. Dies wird durch das Übergießen von Wasser über den Kopf des Täuflings symbolisiert.

    Somit ist eine Taufe heutzutage keineswegs „Out“ wie es oftmals von der Öffentlichkeit angenommen wird, sondern ein zeitloser Akt, zu dem gerne gratuliert werden darf. Doch in welcher Form sollen die Glückwünsche zu einer Taufe ausfallen?






    Glückwünsche zur Taufe

    Generell empfiehlt es sich, Glückwünsche in Form einer Karte zu Papier zu bringen. Die Auswahl an solchen Karten ist reichlich. Es gibt sie als Klappkarten mit vorgefertigten Texten oder als Karten, die dem Gratulanten Platz für eigene und persönliche Worte lassen, die er an den Täufling und dessen Eltern richten möchte. An dieser Stelle sollen einige Zitate und Verse aufgeführt werden, die sich als Glückwünsche zur Taufe anbieten. Diese können Ihre persönlichen Worte idealer weise abrunden.

    „Das Juwel des Himmels ist die Sonne, das Juwel des Hauses ist das Kind.“ Dies wussten bereits die Chinesen vor einigen Tausend Jahren.

    Eher zum Schmunzeln könnte folgendes Zitat von Franz von Sales die Eltern des Täuflings anregen: „Bei Kindern braucht man ein Gläschen voll Weisheit, ein Fass voll Klugheit und ein Meer voll Geduld.“ Der große Dichter und Denker Antoine de Saint-Exupéry formulierte seine Gedanken über ein neues Leben hingegen so: „Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte.“

    Gerne können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und selbst ein Gedicht zum festlichen Ereignis der Taufe verfassen, das sie eventuell ja auch vor der geladenen Gästeschar zum Besten geben möchten? Vielleicht würden Sie den Eltern des Täuflings zudem gerne ein Babybuch erstellen, in dem alle wichtigen Stationen des Kindes fortan festgehalten werden können. Dies wird mit Sicherheit vor allem das Kind im Erwachsenenalter zu schätzen wissen und wird somit eine bleibende Erinnerung an seine Kindheit, beginnend mit der Taufe besitzen.

    Natürlich können Sie die Worte, die Sie an die Eltern und den Täufling stellen wollen auch in einen ständigen Begleiter eingravieren lassen, wie beispielsweise ein Kreuz oder einen Anhänger, den der Täufling fortan bei sich tragen kann.

    An dieser Stelle bieten sich biblische Verse an, die ebenso als Glückwünsche dienen können. Beispielhaft seien an dieser Stelle zwei davon genannt. Sie können sich jedoch natürlich auch selbst auf die Suche nach einem schönen Bibelspruch„Denn Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein. Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten.“

    „Denn Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein. Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten.“ Sprüche 2,10f

    Weisheit und Erkenntnis sowie Besonnenheit. Was kann man einem Täufling noch mehr für seinen Geist wünschen?

    „Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.“ Jesaja 54,10

    Eine wunderbare göttliche Zusage, die sowohl den Eltern als auch dem Täufling die nötige Kraft geben kann, auch Krisensituationen des Lebens zu meistern.

    Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass die >strong>Glückwünsche>/strong> umso persönlicher sein sollten, je näher der Gratulant der Familie des Täuflings steht. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nehmen Sie sich die Zeit und denken Sie einmal ganz bewusst über die Bedeutung einer Taufe nach. Mit Sicherheit werden Ihnen einige passende Glückwünsche dazu einfallen, die Ihre Freude über dieses Ereignis entsprechend zum Ausdruck bringen können.

  8. #8
    Belgravia ist offline Poweruser
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    5.640

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Zitat Zitat von AgathaChristie Beitrag anzeigen
    So nach dem Motto:

    Alles Gute zu deiner Taufe etc...!??

    Hmm, ich weiß nicht.
    Meine Eltern haben die Glückwuschkarten zu meiner Taufe (wie auch zu denen meiner Geschwister) aufgehoben.

    Ich fände es befremdlich in meinen Karten lesen zu müssen, dass meinen Eltern zu meiner Taufe gratuliert wird.

    Oder fändest du es normal wen du Geburtstag hast und nicht dir sondern deinen Eltern gratuliert wird?

  9. #9
    babs95 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    25.03.2003
    Beiträge
    3.960

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Zitat Zitat von Belgravia Beitrag anzeigen
    Meine Eltern haben die Glückwuschkarten zu meiner Taufe (wie auch zu denen meiner Geschwister) aufgehoben.

    Ich fände es befremdlich in meinen Karten lesen zu müssen, dass meinen Eltern zu meiner Taufe gratuliert wird.

    Oder fändest du es normal wen du Geburtstag hast und nicht dir sondern deinen Eltern gratuliert wird?
    ich finde es sehr seltsam Babies Karten zu schreiben.
    Babs

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Karte zur Taufe

    Habe die Karte jetzt an den Täufling geschrieben!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •