Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 233
  1. #1
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.426

    Standard Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Bei einer unangekündigten Untersuchung der Kinder vom Schulzahnarzt: mein Sohn wollte sich nicht untersuchen lassen, wurde aber vom Vertrauenslehrer der Schule gezwungen. Der erzählte ihm etwas von Gesundheitsfürsorge, was die Schule machen müsse usw. Da ginge ein Ablehnen nur, wenn die Eltern etwas Schriftliches dem Kind mitgeben. Schwierig, wenn die Eltern gar nciht wissen, dass es Schulzahnärztliche Untersuchungen überhaupt gibt.

    Und bevor hier jemand wieder schreit, das wäre doch gut, so könnte man die Kinder herausfischen, deren Eltern sich halt nicht um die Gesundheit der Kinder kümmern: das betrifft mich nicht! In dem Fall sind mir die anderen völlig schnurz!

    Mein Kind wollte nicht - was ich gut verstehen kann - und musst trotzdem!

    Kann die Schule sowas machen? Doch wohl kaum...

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Bei einer unangekündigten Untersuchung der Kinder vom Schulzahnarzt: mein Sohn wollte sich nicht untersuchen lassen, wurde aber vom Vertrauenslehrer der Schule gezwungen. Der erzählte ihm etwas von Gesundheitsfürsorge, was die Schule machen müsse usw. Da ginge ein Ablehnen nur, wenn die Eltern etwas Schriftliches dem Kind mitgeben. Schwierig, wenn die Eltern gar nciht wissen, dass es Schulzahnärztliche Untersuchungen überhaupt gibt.

    Und bevor hier jemand wieder schreit, das wäre doch gut, so könnte man die Kinder herausfischen, deren Eltern sich halt nicht um die Gesundheit der Kinder kümmern: das betrifft mich nicht! In dem Fall sind mir die anderen völlig schnurz!

    Mein Kind wollte nicht - was ich gut verstehen kann - und musst trotzdem!

    Kann die Schule sowas machen? Doch wohl kaum...

    Orfanos

    Er wurde GEZWUNGEN??

    Du kannst kein Kind zwingen die Gosche aufzumachen, vergiß es

    Er hat ihn wie auch immer überredet

  3. #3
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.426

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Er hat ihn wie auch immer überredet
    Sicher hat er ihm keine Pistole auf die Brust gesetzt. Aber der Kerl ist halt erst 11. Wenn da ein altgedienter Lehrer sagt, das muss halt, dann macht er es, obwohl er es nicht wollte.

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Sicher hat er ihm keine Pistole auf die Brust gesetzt. Aber der Kerl ist halt erst 11. Wenn da ein altgedienter Lehrer sagt, das muss halt, dann macht er es, obwohl er es nicht wollte.

    Orfanos

    Naja und??

    Ich weiß, jetzt komm ich in eine Schiene, die dann irgendwann in Richtung Katholische Pfaffen/Mißbrauch geht, mir aber egal

    WAS ist dem Bub jetzt schlimmes passiert?
    Der Zahndoktor war da und ich SCHWÖRE dir, dein Kind hat das gewußt, bzw. hat einen Zettel oder sonstwas bekommen undhat es einfach "vergessen"

    Ruf in der Schule an und frag NACH..dann komm wieder her
    Geändert von Alex1961 (16.03.2010 um 18:10 Uhr)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Bei einer unangekündigten Untersuchung der Kinder vom Schulzahnarzt: mein Sohn wollte sich nicht untersuchen lassen, wurde aber vom Vertrauenslehrer der Schule gezwungen. Der erzählte ihm etwas von Gesundheitsfürsorge, was die Schule machen müsse usw. Da ginge ein Ablehnen nur, wenn die Eltern etwas Schriftliches dem Kind mitgeben. Schwierig, wenn die Eltern gar nciht wissen, dass es Schulzahnärztliche Untersuchungen überhaupt gibt.

    Und bevor hier jemand wieder schreit, das wäre doch gut, so könnte man die Kinder herausfischen, deren Eltern sich halt nicht um die Gesundheit der Kinder kümmern: das betrifft mich nicht! In dem Fall sind mir die anderen völlig schnurz!

    Mein Kind wollte nicht - was ich gut verstehen kann - und musst trotzdem!

    Kann die Schule sowas machen? Doch wohl kaum...

    Orfanos
    Mich wundert tatsächlich, dass sie da Untersuchungen vornehmen, ohne die Eltern zu informieren. Das ist sicher eigentlich nicht so vorgesehen und dann hättest du im Sinne deines Kindes ja auch schreiben können, dass er nicht muss.
    Kinder selbst dürfen ja sowieso nüscht entscheiden.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Sicher hat er ihm keine Pistole auf die Brust gesetzt. Aber der Kerl ist halt erst 11. Wenn da ein altgedienter Lehrer sagt, das muss halt, dann macht er es, obwohl er es nicht wollte.

    Orfanos
    11 ????

    Sorry, aber du hast schon auch recht spezielle Kinder, nech?

    Wo bitte liegt das Problem, wenn einem ein Zahnarzt in den Mund schauen will? Er wollte ihm ja nicht den Kopf abreißen!

  7. #7
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.426

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    WAS ist dem Bub jetzt schlimmes passiert?
    Der Zahndoktor war da und ich SCHWÖRE dir, dein Kind hat das gewußt, bzw. hat einen Zettel oder sonstwas bekommen
    Es ist ihm nix passiert. Aber warum er das nicht ablehnen durfte, das ist mir nicht klar.

    Orfanos
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  8. #8
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    28.426

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Zitat Zitat von Leonarda Beitrag anzeigen
    Mich wundert tatsächlich, dass sie da Untersuchungen vornehmen, ohne die Eltern zu informieren. Das ist sicher eigentlich nicht so vorgesehen und dann hättest du im Sinne deines Kindes ja auch schreiben können, dass er nicht muss.
    Kinder selbst dürfen ja sowieso nüscht entscheiden.

    Mich würde es ja nicht wundern, wenn es eine Information gab.
    Womöglich trägt der Junge den Zettel noch im Ranzen spazieren (eine Spezialität meiner Töchter).

    Was auch ganz häufig hier zu beobachten ist: viele Eltern vergessen Termine, die zu Schuljahresbeginn bekannt gemacht wurden (da gibt es einen Kalender für das gesamte Schuljahr, der auch jederzeit im Internet nachzulesen ist) oder nehmen sie nicht bewusst wahr, weil sie sich diesen Kalender nie genauer anschauen.

    Mal davon abgesehen dürfen diese Schulzahnärzte ja sowieso max. in den Mund schauen und bei Bedarf einen Zettel für die Eltern mitgeben.
    Eine Behandlung erfolgt ja nicht.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Zahnärztliche Schuluntersuchung

    Zitat Zitat von orfanos Beitrag anzeigen
    Bei einer unangekündigten Untersuchung der Kinder vom Schulzahnarzt: mein Sohn wollte sich nicht untersuchen lassen, wurde aber vom Vertrauenslehrer der Schule gezwungen. Der erzählte ihm etwas von Gesundheitsfürsorge, was die Schule machen müsse usw. Da ginge ein Ablehnen nur, wenn die Eltern etwas Schriftliches dem Kind mitgeben. Schwierig, wenn die Eltern gar nciht wissen, dass es Schulzahnärztliche Untersuchungen überhaupt gibt.

    Und bevor hier jemand wieder schreit, das wäre doch gut, so könnte man die Kinder herausfischen, deren Eltern sich halt nicht um die Gesundheit der Kinder kümmern: das betrifft mich nicht! In dem Fall sind mir die anderen völlig schnurz!

    Mein Kind wollte nicht - was ich gut verstehen kann - und musst trotzdem!

    Kann die Schule sowas machen? Doch wohl kaum...

    Orfanos
    äh, noch eine Frage:

    Was hätte es geändert, wenn dein Sohn von der Untersuchung gewusst hätte?
    Dann hättest DU ihn drauf vorbereitet, wärst mitgekommen, er hätte seine Zähne geputzt, ...

    Ich frag mich grad, welchen Unterschied es machen würde bei einem ELFjährigen (Zweijähriger Verweigerer ist was Anderes).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •