Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Gast

    Standard Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    Folgende Situation:

    Mann und Frau (noch nicht verheiratet, und wohl auch bis zu einem eventuellen Hauskauf nicht!) sind auf der Suche nach einem Haus.

    Beide haben zusammen ein Kind (2 Jahre alt), sie ist zurzeit noch zu Hause, arbeitet nicht.

    Die genauen finanziellen Hintergründe kenne ich nicht. Aber es ist klar, dass der Mann erheblich mehr Eigenkapital mit einbringen würde. Nehmen wir mal an, er 80%, sie 20%.

    Nun geht es um die Eigentumsverhältnisse. Zu welchen Anteilen werden beide im Grundbuch eingetragen? Darüber müssen sie sich ja nun vorher einigen. 80/20? Oder doch 50/50, weil absehbar ist, dass auch sie zeitnah wieder dazu verdient?

    Kauft er möglicherweise besser ganz alleine? Was müsste man aber dennoch vertraglich festhalten, damit sie im Falle einer Trennung nicht komplett leer ausgeht (bitte nicht falsch verstehen, sie will ihn bestimmt nicht übern Tisch ziehen)?

    Klar, hier ist eine rechtliche Beratung nötig (sehe ich zumindest so). Aber mich würde mal Eure Meinung interessieren.

    Ich wurde gestern hierzu befragt, verrate Euch später, wie ich es sehe :)
    Geändert von Garnelchen (24.04.2010 um 08:08 Uhr)

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag


  3. #3
    Hasenmuddi ist offline Frl. Rottenmaier Reloaded
    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    2.565

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    [IMG]empty space [/IMG]

  4. #4
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.081

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    Wir haben da nicht lange rumgemacht, sondern sind je zur Hälfte im Grundbuch eingetragen.
    Was übrigens auch heißt, dass jeder von uns gesamtschuldnerisch haftet.

    Wir zählen jetzt auch nicht nach, wer was eingebracht hat.

    Ach ja: Wir haben das auch gemacht, bevor wir geheiratet haben.
    Da haben wir schon gescherzt "Das bindet jetzt mehr als jedes Heiratsversprechen."

    Wir sind immer noch verheiratet und das Haus ist immer noch nicht abbezahlt und wir haben immer noch keine Aufstellung, wer wieviel Geld direkt auf das Kreditkonto gezahlt hat.

    Verhältnisse sind das ... :D
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  5. #5
    Hasenmuddi ist offline Frl. Rottenmaier Reloaded
    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    2.565

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Wir haben da nicht lange rumgemacht, sondern sind je zur Hälfte im Grundbuch eingetragen.
    Was übrigens auch heißt, dass jeder von uns gesamtschuldnerisch haftet.

    Wir zählen jetzt auch nicht nach, wer was eingebracht hat.

    Ach ja: Wir haben das auch gemacht, bevor wir geheiratet haben.
    Da haben wir schon gescherzt "Das bindet jetzt mehr als jedes Heiratsversprechen."

    Wir sind immer noch verheiratet und das Haus ist immer noch nicht abbezahlt und wir haben immer noch keine Aufstellung, wer wieviel Geld direkt auf das Kreditkonto gezahlt hat.

    Verhältnisse sind das ... :D
    Solange die Beziehung läuft ist das alles kein Problem :)
    [IMG]empty space [/IMG]

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Wir haben da nicht lange rumgemacht, sondern sind je zur Hälfte im Grundbuch eingetragen.
    Was übrigens auch heißt, dass jeder von uns gesamtschuldnerisch haftet.

    Wir zählen jetzt auch nicht nach, wer was eingebracht hat.

    Ach ja: Wir haben das auch gemacht, bevor wir geheiratet haben.
    Da haben wir schon gescherzt "Das bindet jetzt mehr als jedes Heiratsversprechen."

    Wir sind immer noch verheiratet und das Haus ist immer noch nicht abbezahlt und wir haben immer noch keine Aufstellung, wer wieviel Geld direkt auf das Kreditkonto gezahlt hat.

    Verhältnisse sind das ... :D



    So ist es bei uns auch. Und ich habe damals auch nicht lange drüber nachgedacht. Mein Mann auch nicht :D

    Klar, er will als alleiniger Eigentümer eingetragen werden. Wohl auch aufgrund seines hohen Anteils an Eigenkapital. Aber wie "sichert" sie sich ab. Sie wird wieder anfangen zu arbeiten, pulvert dann ordentlich mit rein. Und im Falle einer Trennung steht sie ziemlich schlecht da (klar, es kann auch mit einem halben Haus in die Hose gehen). Ich bin da sehr skeptisch

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    Zitat Zitat von Hasenmuddi Beitrag anzeigen
    Solange die Beziehung läuft ist das alles kein Problem :)


    Es ist aber doch so, dass ich vorher weiß, dass man so etwas im Falle einer Trennung nicht 100%ig auseinander wursteln kann. Klar, ich würde mich sicherlich auch ärgern und versuchen, das Beste für mich herauszuschlagen.

    Wenn ich damit aber ein Problem habe, dann muss ich meine eigene Wohnung behalten und nur für mich zahlen. Oder ggfs. mal eine Einladung aussprechen :D

  8. #8
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.081

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    Zitat Zitat von Hasenmuddi Beitrag anzeigen
    Solange die Beziehung läuft ist das alles kein Problem :)
    Wir sind das Risiko sehenden Auges eingegangen.
    Nach dem Motto: Die Probleme lösen wir dann, wenn sie anstehen.

    Sonst wäre für uns die Ehe auch sinnlos gewesen.
    Und ein gemeinser Hauskauf auch.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  9. #9
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.081

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    Zitat Zitat von Garnelchen Beitrag anzeigen
    So ist es bei uns auch. Und ich habe damals auch nicht lange drüber nachgedacht. Mein Mann auch nicht :D

    Klar, er will als alleiniger Eigentümer eingetragen werden. Wohl auch aufgrund seines hohen Anteils an Eigenkapital. Aber wie "sichert" sie sich ab. Sie wird wieder anfangen zu arbeiten, pulvert dann ordentlich mit rein. Und im Falle einer Trennung steht sie ziemlich schlecht da (klar, es kann auch mit einem halben Haus in die Hose gehen). Ich bin da sehr skeptisch
    Das müssen die beiden wissen, was zu ihrer Vorstellung von Familie am besten paßt.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Hauskauf - Eigentumsverhältnisse und Grundbucheintrag

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Verhältnisse sind das ... :D

    Nee, eher normal :D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •