Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Ännchen ist offline addict
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    454

    Standard Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Hallo,
    tschuldigung für das unappetitliche Thema, aber ich bin am Verzweifeln.
    Meine 13jährige Tochter erbricht seit 12 Tagen. Letzten Montag meinte die Ärztin, wir sollten noch bis zum WE Geduld haben, es sei ein hartnäckiger Virus, aber langsam wird es mir zuviel.
    Sie ist gut drauf, kein Fieber, keinen Durchfall. Und dafür, dass das Erbrechen schon so lange anhält (mindestens 3x täglich) hat sie auch nicht zu viel abgenommen, ist auch nicht ausgetrocknet.
    Natürlich gehe ich Anfang der Woche mit ihr noch mal zum Arzt, aber vielleicht kennt das hier jemand oder hat eine Idee, was es sonst sein könnte.
    Mein Ältester hat nur eine Nacht lang erbrochen, dann ging es ihm wieder gut und wir anderen hatten gar nichts.
    Ich kann sie natürlich nicht in die Schule schicken, obwohl sie hier rumspringt wie ein Gummiball, aber jede Form von Nahrung kommt nach kurzer Zeit wieder heraus.
    Vielen Dank !

  2. #2
    Avatar von tiramisu_77
    tiramisu_77 ist offline konservierte 2670
    Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    4.678

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von Ännchen Beitrag anzeigen
    Hallo,
    tschuldigung für das unappetitliche Thema, aber ich bin am Verzweifeln.
    Meine 13jährige Tochter erbricht seit 12 Tagen. Letzten Montag meinte die Ärztin, wir sollten noch bis zum WE Geduld haben, es sei ein hartnäckiger Virus, aber langsam wird es mir zuviel.
    Sie ist gut drauf, kein Fieber, keinen Durchfall. Und dafür, dass das Erbrechen schon so lange anhält (mindestens 3x täglich) hat sie auch nicht zu viel abgenommen, ist auch nicht ausgetrocknet.
    Natürlich gehe ich Anfang der Woche mit ihr noch mal zum Arzt, aber vielleicht kennt das hier jemand oder hat eine Idee, was es sonst sein könnte.
    Mein Ältester hat nur eine Nacht lang erbrochen, dann ging es ihm wieder gut und wir anderen hatten gar nichts.
    Ich kann sie natürlich nicht in die Schule schicken, obwohl sie hier rumspringt wie ein Gummiball, aber jede Form von Nahrung kommt nach kurzer Zeit wieder heraus.
    Vielen Dank !
    Hmmm, ob das noch der Virus ist?

    Ich will ja keine bösen Geister heraufbeschwören, aber hast du mal in Richtung Bulimie gedacht?
    Gruß, das Dessert

  3. #3
    Avatar von BelaBesen
    BelaBesen ist offline Besen
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    3.762

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Nachdem ich vor gut 1 1/2 Jahren schon mal aus dem selben Grund (MD mit unstillbarem Erbrechen, half kein MCP, kein Vomex) 3 Tage selbst rumgedocktert habe, hab ich sie ins KH gebracht, wo sie gleich an den Tropf kam und da wurde es dann besser.

    Letztes WE dasselbe wieder hier, ab früh morgens nach jedem Schluck Tee , hab ich sie nachmittag ins KH gebracht, wieder an den Tropf und wieder besser geworden.
    Seit vorgestern ist sie raus und gesund. Es war das Noro-Virus.

    Gute Besserung

  4. #4
    Avatar von BelaBesen
    BelaBesen ist offline Besen
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    3.762

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von tiramisu_77 Beitrag anzeigen
    Hmmm, ob das noch der Virus ist?

    Ich will ja keine bösen Geister heraufbeschwören, aber hast du mal in Richtung Bulimie gedacht?
    Stimmt, 10 Tage sind ein bisschen lange was das betrifft.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Ja Norovirus ging hier letztes Jahr auch böse rum,vielleicht trifft das auf Euch zu...

  6. #6
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.656

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von Ännchen Beitrag anzeigen
    Hallo,
    tschuldigung für das unappetitliche Thema, aber ich bin am Verzweifeln.
    Meine 13jährige Tochter erbricht seit 12 Tagen. Letzten Montag meinte die Ärztin, wir sollten noch bis zum WE Geduld haben, es sei ein hartnäckiger Virus, aber langsam wird es mir zuviel.
    Sie ist gut drauf, kein Fieber, keinen Durchfall. Und dafür, dass das Erbrechen schon so lange anhält (mindestens 3x täglich) hat sie auch nicht zu viel abgenommen, ist auch nicht ausgetrocknet.
    Natürlich gehe ich Anfang der Woche mit ihr noch mal zum Arzt, aber vielleicht kennt das hier jemand oder hat eine Idee, was es sonst sein könnte.
    Mein Ältester hat nur eine Nacht lang erbrochen, dann ging es ihm wieder gut und wir anderen hatten gar nichts.
    Ich kann sie natürlich nicht in die Schule schicken, obwohl sie hier rumspringt wie ein Gummiball, aber jede Form von Nahrung kommt nach kurzer Zeit wieder heraus.
    Vielen Dank !
    Wie wäre es mit "aushungern"?
    Also wirklich nur in kleinen Schlucken trinken und essen radikale Schonkost?
    Das dauert hat und drei Tage strenge Diät ist halt dann halt mindestens notwendig.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  7. #7
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    2.310

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von Ännchen Beitrag anzeigen
    Hallo,
    tschuldigung für das unappetitliche Thema, aber ich bin am Verzweifeln.
    Meine 13jährige Tochter erbricht seit 12 Tagen. Letzten Montag meinte die Ärztin, wir sollten noch bis zum WE Geduld haben, es sei ein hartnäckiger Virus, aber langsam wird es mir zuviel.
    Sie ist gut drauf, kein Fieber, keinen Durchfall. Und dafür, dass das Erbrechen schon so lange anhält (mindestens 3x täglich) hat sie auch nicht zu viel abgenommen, ist auch nicht ausgetrocknet.
    Natürlich gehe ich Anfang der Woche mit ihr noch mal zum Arzt, aber vielleicht kennt das hier jemand oder hat eine Idee, was es sonst sein könnte.
    Mein Ältester hat nur eine Nacht lang erbrochen, dann ging es ihm wieder gut und wir anderen hatten gar nichts.
    Ich kann sie natürlich nicht in die Schule schicken, obwohl sie hier rumspringt wie ein Gummiball, aber jede Form von Nahrung kommt nach kurzer Zeit wieder heraus.
    Vielen Dank !
    Nochmal zum Arzt... Und erstmal nix mehr essen...

  8. #8
    Ännchen ist offline addict
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    454

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Ja, war natürlich mein erster Gedanke (bzw. psychische Probleme). Ist es aber definitiv nicht !

  9. #9
    Ännchen ist offline addict
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    454

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Unsere Ärztin ist erst Dienstag wieder da und natürlich gehe ich gleich morgens mit ihr hin, das ist ja klar. Wenn ich heute mit ihr ins KKH fahre, weiß ich ja, dass sie dabehalten wird und das möchte ich nicht.
    Wie gesagt - sie ist überhaupt nicht ausgetrocknet oder so und auch quietschfidel.
    Strenge Diät hält sie nicht, aber es kommt auch Zwieback oder trockener Reis nach einer Stunde wieder heraus. Und auch wenn sie nichts isst, erbricht sie sich.
    Eure Erfahrungen beruhigen mich aber. Es scheint doch so heftige Viren zu geben.

  10. #10
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    70.606

    Standard Re: Tagelanges Erbrechen - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von Ännchen Beitrag anzeigen
    Hallo,
    tschuldigung für das unappetitliche Thema, aber ich bin am Verzweifeln.
    Meine 13jährige Tochter erbricht seit 12 Tagen. Letzten Montag meinte die Ärztin, wir sollten noch bis zum WE Geduld haben, es sei ein hartnäckiger Virus, aber langsam wird es mir zuviel.
    Sie ist gut drauf, kein Fieber, keinen Durchfall. Und dafür, dass das Erbrechen schon so lange anhält (mindestens 3x täglich) hat sie auch nicht zu viel abgenommen, ist auch nicht ausgetrocknet.
    Natürlich gehe ich Anfang der Woche mit ihr noch mal zum Arzt, aber vielleicht kennt das hier jemand oder hat eine Idee, was es sonst sein könnte.
    Mein Ältester hat nur eine Nacht lang erbrochen, dann ging es ihm wieder gut und wir anderen hatten gar nichts.
    Ich kann sie natürlich nicht in die Schule schicken, obwohl sie hier rumspringt wie ein Gummiball, aber jede Form von Nahrung kommt nach kurzer Zeit wieder heraus.
    Vielen Dank !
    Mach mal ´nen SS-Test

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •