Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.266

    Standard Doppelnamen-Trägerinnen

    Was spricht für einen Doppelnamen?

    Wann klingt dieser blöd (der Name der Frau "Müller-Hohenstein" wurde hier genannt in einem Fred)?

    Wann sollte Frau den alten Namen "anhängen" (Kinder)?

    Kann Frau, wenn die Kinder aus dem Haus gehen, einen Teil des Doppelnamens ablegen?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen

    Du hast einen absolut exclusiven- meist einmaligen Namen und bist dadurch schnell indentifizierbar. *fg*

  3. #3
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.266

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen

    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    Du hast einen absolut exclusiven- meist einmaligen Namen und bist dadurch schnell indentifizierbar. *fg*
    Es ist viel viel besser...

    Der Doppelname würde Müller-Schmid lauten... Nein, es ist nicht meiner

  4. #4
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.726

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Was spricht für einen Doppelnamen?

    Wann klingt dieser blöd (der Name der Frau "Müller-Hohenstein" wurde hier genannt in einem Fred)?

    Wann sollte Frau den alten Namen "anhängen" (Kinder)?

    Kann Frau, wenn die Kinder aus dem Haus gehen, einen Teil des Doppelnamens ablegen?
    Ich habe den Doppelnamen nicht wegen der Kinder.
    Sondern wegen mir.

    Die Alternative wäre gewesen, dass ich den Namen meines Mannes gar nicht erst annehme.
    Das fand ich aber auch doof.

    Mein Doppelname ist für mich das natürlichste auf der Welt und ist mir in Fleisch und Blut übergegangen.

    Und ich gehöre glaube ich zu den wenigen, die keine Probleme mit Leutheuser-Schnarrenberger haben. So viel Zeit muss sein :D

    Das war auch die Antwort auf die Frage meines Chefs, ob er einen meiner Namen weglassen darf, wenn er mich anredet
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  5. #5
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    10.063

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Was spricht für einen Doppelnamen?

    Wann klingt dieser blöd (der Name der Frau "Müller-Hohenstein" wurde hier genannt in einem Fred)?

    Wann sollte Frau den alten Namen "anhängen" (Kinder)?

    Kann Frau, wenn die Kinder aus dem Haus gehen, einen Teil des Doppelnamens ablegen?
    Ich habe den Doppelnamen nur ein Jahr lang gehabt und dann meinen Mädchennamen abgelegt und den Namen meines jetzigen Ex-Mannes ganz angenommen.

    Warum? Weil der Doppelname scheußlich geklungen hat. Weil ich mich auch mit Doppelnamen IMMER nur mit meinem Mädchennamen gemeldet und unterschrieben habe.

    Hätten wir damals bei Hochzeit gewußt, das mein Stiefsohn nicht zu uns kommen würde, wäre von Anfang an mein Mädchenname Familienname geworden...aber wir hatten den Wunsch, das die Kinder den gleichen Nachnamen haben sollten, wenn sie zusammen aufwachsen und bei uns leben. Tja, kam dann alles anders und nun hängen Tochter und ich an seinem Namen fest...da er einer Abänderung bei Tochter nicht zustimmt und ich (solange sie Kind ist) so heißen möchte wie sie!
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  6. #6
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.266

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Ich habe den Doppelnamen nicht wegen der Kinder.
    Sondern wegen mir.

    Die Alternative wäre gewesen, dass ich den Namen meines Mannes gar nicht erst annehme.
    Das fand ich aber auch doof.

    Finde ich auch doof, irgendwie "gehört" der gemeinsame Ehename für mich zu einer Ehe.

    Das war auch die Antwort auf die Frage meines Chefs, ob er einen meiner Namen weglassen darf, wenn er mich anredet
    Wenn schon, denn schon...

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Was spricht für einen Doppelnamen?

    Wann klingt dieser blöd (der Name der Frau "Müller-Hohenstein" wurde hier genannt in einem Fred)?

    Wann sollte Frau den alten Namen "anhängen" (Kinder)?

    Kann Frau, wenn die Kinder aus dem Haus gehen, einen Teil des Doppelnamens ablegen?

    Ich habe mich schon lange gefragt warum eine Frau die Alt heißt sich noch Dick dazu legt..

    Zahnärzte Alt-Dick - Herzlich Willkommen

  8. #8
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.266

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen

    Zitat Zitat von Raudi1976 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Doppelnamen nur ein Jahr lang gehabt und dann meinen Mädchennamen abgelegt und den Namen meines jetzigen Ex-Mannes ganz angenommen.

    Also klappt das Ablegen - danke.

    Warum? Weil der Doppelname scheußlich geklungen hat. Weil ich mich auch mit Doppelnamen IMMER nur mit meinem Mädchennamen gemeldet und unterschrieben habe.

    Wann und warum klingt der Doppelname scheußlich?


    Hätten wir damals bei Hochzeit gewußt, das mein Stiefsohn nicht zu uns kommen würde, wäre von Anfang an mein Mädchenname Familienname geworden...aber wir hatten den Wunsch, das die Kinder den gleichen Nachnamen haben sollten, wenn sie zusammen aufwachsen und bei uns leben. Tja, kam dann alles anders und nun hängen Tochter und ich an seinem Namen fest...da er einer Abänderung bei Tochter nicht zustimmt und ich (solange sie Kind ist) so heißen möchte wie sie!
    Hmm wenn es nach meinem Sohn gehen sollte, dann würde ich nur "seinen" Namen tragen... gut, dass die Frage nicht so akut ist.

  9. #9
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.266

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen


  10. #10
    Avatar von Barbies_Rache
    Barbies_Rache ist offline Vergängliche Banane
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    156

    Standard Re: Doppelnamen-Trägerinnen

    Damit später genial abgekürzt werden und man seine Kids und Freunde cool rufen kann. Ay Jay statt Anna Julia, Day Day statt Dorothea Dietlind oder Tea Kay statt Tim Kim :kater:!

    Tschulligung, dachte es geht um Vornamen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •