Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 105
  1. #1
    Gast

    Frage Laminat vom Vormieter übernehmen

    Hallöchen,

    ich möchte gerne wissen, was ihr machen würdet, wenn ihr in folgender Situation wärd.

    Wir haben eine neue Wohnung gefunden. Die Vormieter sind in die Wohnung eingezogen, da lag dort kein Bodenbelag und die Wände waren "nackt" (ich nehme an, dass die saniert wurde, weil die Badezimmer neu sind). Da wir den Vermieter kennen, wissen wir, dass er in solchen Fällen, die Wohnung beim Auszug auch wieder "nackt" haben will.
    Jetzt haben die Vormieter alles mit Rauhfaser tapeziert und in der kompletten Wohnung Laminat gelegt. Wir wollten sowieso Rauhfaser machen, also würden wir das gerne dranlassen, sieht auch noch top aus (scheinen nicht lange dort gewohnt zu haben). Ebenso das Laminat würden wir gerne übernehmen.
    Da die Vormieter das auf eigene Kosten gelegt haben, wollen sie natürlich eine Ablöse von uns dafür.
    Jetzt wissen wir nicht so recht, wie wir verhandeln können und wieviel überhaupt man dafür zahlen sollte?!

    Vielleicht könntet ihr mir mal die folgenden 2 Fragen beantworten?
    1. Wieviel Prozent der Ursprungssumme würdet ihr zahlen (für das Laminat)
    2. Kann ich sie runterhandeln, mit dem Grund, dass ihnen ja Arbeit erspart bleibt, weil die Tapeten dranbleiben "dürfen", ebenso der Boden?

    Ich bin so ein Verhandlungs-Genie *ironieoff*...ich kann das einfach nicht!
    Außerdem denke ich, dass die in der besseren Verhandlungsposition sind. Hinterher sagen die "Nö ihr zahlt nicht das, was wir wollen, also reißen wir alles raus!" und DANN haben wir ja noch mehr Kosten und vor allem unnötig viel Arbeit am Hals!

    Wie seht ihr das?
    Gott sei Dank (aus unserer Sicht) ist dieses Thema NICHT von der Renovierungsklausel betroffen. Es soll ja nicht renoviert werden, sondern nur in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden.

    Hach ich HASSE umziehen......der letzte Umzug ist doch erst ein Jahr her.

    Vielen Dank schon Mal
    die Hüterin

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Zitat Zitat von Froschhueterin Beitrag anzeigen
    Hallöchen,

    ich möchte gerne wissen, was ihr machen würdet, wenn ihr in folgender Situation wärd.



    n

    Ja verhandel mit denen

    Entweder es kostet euch NIX, oder sie müssen es wieder ausbauen :D

  3. #3
    Avatar von Romano
    Romano ist offline Legende
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    15.973

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Zitat Zitat von Froschhueterin Beitrag anzeigen
    Hallöchen,

    ich möchte gerne wissen, was ihr machen würdet, wenn ihr in folgender Situation wärd.

    Wir haben eine neue Wohnung gefunden. Die Vormieter sind in die Wohnung eingezogen, da lag dort kein Bodenbelag und die Wände waren "nackt" (ich nehme an, dass die saniert wurde, weil die Badezimmer neu sind). Da wir den Vermieter kennen, wissen wir, dass er in solchen Fällen, die Wohnung beim Auszug auch wieder "nackt" haben will.
    Jetzt haben die Vormieter alles mit Rauhfaser tapeziert und in der kompletten Wohnung Laminat gelegt. Wir wollten sowieso Rauhfaser machen, also würden wir das gerne dranlassen, sieht auch noch top aus (scheinen nicht lange dort gewohnt zu haben). Ebenso das Laminat würden wir gerne übernehmen.
    Da die Vormieter das auf eigene Kosten gelegt haben, wollen sie natürlich eine Ablöse von uns dafür.
    Jetzt wissen wir nicht so recht, wie wir verhandeln können und wieviel überhaupt man dafür zahlen sollte?!

    Vielleicht könntet ihr mir mal die folgenden 2 Fragen beantworten?
    1. Wieviel Prozent der Ursprungssumme würdet ihr zahlen (für das Laminat)
    2. Kann ich sie runterhandeln, mit dem Grund, dass ihnen ja Arbeit erspart bleibt, weil die Tapeten dranbleiben "dürfen", ebenso der Boden?

    Ich bin so ein Verhandlungs-Genie *ironieoff*...ich kann das einfach nicht!
    Außerdem denke ich, dass die in der besseren Verhandlungsposition sind. Hinterher sagen die "Nö ihr zahlt nicht das, was wir wollen, also reißen wir alles raus!" und DANN haben wir ja noch mehr Kosten und vor allem unnötig viel Arbeit am Hals!

    Wie seht ihr das?
    Gott sei Dank (aus unserer Sicht) ist dieses Thema NICHT von der Renovierungsklausel betroffen. Es soll ja nicht renoviert werden, sondern nur in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden.

    Hach ich HASSE umziehen......der letzte Umzug ist doch erst ein Jahr her.

    Vielen Dank schon Mal
    die Hüterin
    Das ist eine Pattsituation. Frag doch erst mal was die sich vorgestellt haben.

    Wenn es deinen Vorstellung absolut widerspricht musst du halt vorsichtig runterhandeln...

    Die werden die Arbeit genau so schäuen wie ihr.


  4. #4
    Avatar von mancini
    mancini ist offline gehemmter Besserwisser
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    10.061

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Zitat Zitat von Froschhueterin Beitrag anzeigen
    Nö ihr zahlt nicht das, was wir wollen, also reißen wir alles raus!" und DANN haben wir ja noch mehr Kosten und vor allem unnötig viel Arbeit am Hals!
    Nein, Irrtum. Wenn Ihr den Boden nicht wollt, ist es sache des Vormieters den Boden zu entfernen und alles in den "Originalzustand" zu renovieren. Handeln lohnt sich, da der Vormieter wahrscheinlich auch keine Lust auf die Zusatzarbeit udn Kosten hat

  5. #5
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    92.209

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Ja verhandel mit denen

    Entweder es kostet euch NIX, oder sie müssen es wieder ausbauen :D

    Es sei denn es ist wirklich hochwertig und exellent gemacht. Da würde ich mich schon mit einem kleinen Obulus beteiligen. Aber wirklich nur klein, mehr nicht.




  6. #6
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    75.107

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Ich persönlich würde kein Laminat übernehmen, aber da ihr das wollt: 25 % vom Neupreis.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Zitat Zitat von Foxlady Beitrag anzeigen
    Es sei denn es ist wirklich hochwertig und exellent gemacht. Da würde ich mich schon mit einem kleinen Obulus beteiligen. Aber wirklich nur klein, mehr nicht.

    Es ist DEREN Problem, was sie in die WOhnung EINBAUEN, Foxlady

    Entweder sie nehmen es mit, bauen es aus, oder auch nicht

    Keinen Pfennig würd ich zahlen

  8. #8
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    75.107

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Es ist DEREN Problem, was sie in die WOhnung EINBAUEN, Foxlady

    Entweder sie nehmen es mit, bauen es aus, oder auch nicht

    Keinen Pfennig würd ich zahlen
    Da die TE Interesse daran hat, finde ich es nur fair, dafür auch etwas zu zahlen.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Deinen letzten Absatz verstehe ich nicht.

    Wenn Du den Laminat vom Vormieter übernimmst, dann bist bei Auszug DU in der Pflicht.
    Das heißt entweder nimmt ihn der Nachmieter, oder Du musst ihn entfernen.

    Natürlich kannst Du mit dem Vormieter verhandeln. Halt nur so lange der mit sich verhandeln lässt.

    Ich habe den Parkett unserer Vormieter NICHT übernommen.
    Die haben das Laminat ja auf eigene Kosten gelegt. Eigentlich müssten sie das nun beim Auszug rausreißen. Da wir das Laminat aber gerne übernehmen wollen und die etwas dafür haben wollen, müssen wir uns einigen, WIEVIEL wir ihnen zahlen. Wenn wir alles neu legen müssten, würde uns das ja wesentlich teurer zustehen kommen.

  10. #10
    Erdbeere ist offline Legende
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    22.595

    Standard Re: Laminat vom Vormieter übernehmen

    Zitat Zitat von Froschhueterin Beitrag anzeigen
    1. Wieviel Prozent der Ursprungssumme würdet ihr zahlen (für das Laminat)
    2. Kann ich sie runterhandeln, mit dem Grund, dass ihnen ja Arbeit erspart bleibt, weil die Tapeten dranbleiben "dürfen", ebenso der Boden?
    zu 1.: das würde ich davon abhängig machen, wie das Laminat jetzt aussieht. Genaue Zahlen kann ich Dir da pauschal nicht sagen.

    zu 2.: Eure Vormieter könnten andererseits argumentieren, dass Euch ja dioe Arbeit des Tapezieren, Streiches und Bodenlegens erspart bleibt. Da würde ich mich an deren Stelle nicht deswegen runterhandeln lassen.
    LG Erdbeere

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •