1. #11
    Gast

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen
    Eine meiner Freundinnen ist seit fast 20 Jahren verheiratet und hat 3 Kinder (zw 4 u 13 J) mit ihrem Mann.

    Vor einer Woche hat er ihr mitgeteilt, dass er sich scheiden lassen möchte, er liebt sie nicht mehr, hat aber keine andere. Er mag sie noch als Person gerne, aber nicht mehr als Partnerin.. er möchte es den Kindern aber noch nicht sagen.. sie spielen also noch "happy family"...es ist ganz schön schwer für meine Freundin
    Ab September, wenn das neue Schuljahr anfängt, werden sie sich Gedanken machen, was mit den Kindern passieren wird, Haus verkaufen usw... ...

    Lange Rede, kurzer Sinn....
    er hat ihr vorgeschlagen, dass sie trotzdem gemeinsam in Urlaub fahren..
    sie weiss noch nicht genau, ob sie das machen wird...

    Würdet / könntet Ihr an ihrer Stelle mit dem Mann in Urlaub fahren, in einem Bett schlafen und vor den Kindern u der Welt so tun, als ob alles ok ist ?
    Klug ist es sicher nicht, wenn sie da mitmacht.
    Verständlich vielleicht. Kommt drauf an, wie es ihr mit der Trennung geht. Wenn sie noch Hoffnung für die Beziehung hat, wird sie versuchen, ihn zurück zu bekommen. Wenn es ihr gelingt: schön. Wenn nicht, wird der Urlaub für sie die Hölle.

    Wenn sich die beiden aber innerlich schon so weit voneinander entfernt haben, dass sie ihn in Ruhe ziehen lassen kann, dann können sie auch miteinander in Urlaub fahren.

  2. #12
    Avatar von mancini
    mancini ist offline gehemmter Besserwisser
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    10.061

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen
    Eine meiner Freundinnen ist seit fast 20 Jahren verheiratet und hat 3 Kinder (zw 4 u 13 J) mit ihrem Mann.

    Vor einer Woche hat er ihr mitgeteilt, dass er sich scheiden lassen möchte, er liebt sie nicht mehr, hat aber keine andere. Er mag sie noch als Person gerne, aber nicht mehr als Partnerin.. er möchte es den Kindern aber noch nicht sagen.. sie spielen also noch "happy family"...es ist ganz schön schwer für meine Freundin
    Ab September, wenn das neue Schuljahr anfängt, werden sie sich Gedanken machen, was mit den Kindern passieren wird, Haus verkaufen usw... ...

    Lange Rede, kurzer Sinn....
    er hat ihr vorgeschlagen, dass sie trotzdem gemeinsam in Urlaub fahren..
    sie weiss noch nicht genau, ob sie das machen wird...

    Würdet / könntet Ihr an ihrer Stelle mit dem Mann in Urlaub fahren, in einem Bett schlafen und vor den Kindern u der Welt so tun, als ob alles ok ist ?
    Der könnte mich mal am Abend besuchen- Entweder er fährt mit den Kindern oder ich- Wenn mir jemand das so kurz vor dem Urlaub vor den Latz knallt, darf ich auch so reagieren:D

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von herregud Beitrag anzeigen

    Ich kenne allerdings auch keinen Mann, der sich von seiner Frau trennen wollte, ohne, dass eine andere Frau mit im Spiel war. :rolleyes:
    Genau das hab ich mir bei Kickis post auch gedacht. Wenn dann Trennung/Auszug vollzogen sind, wird andere Frau halt dann als ganz kurzfristig kennengelernte Neue eingeführt. So ein Zufall aber auch. *augenverdreh*

  4. #14
    Limette1 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    5.639

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen
    Eine meiner Freundinnen ist seit fast 20 Jahren verheiratet und hat 3 Kinder (zw 4 u 13 J) mit ihrem Mann.

    Vor einer Woche hat er ihr mitgeteilt, dass er sich scheiden lassen möchte, er liebt sie nicht mehr, hat aber keine andere. Er mag sie noch als Person gerne, aber nicht mehr als Partnerin.. er möchte es den Kindern aber noch nicht sagen.. sie spielen also noch "happy family"...es ist ganz schön schwer für meine Freundin
    Ab September, wenn das neue Schuljahr anfängt, werden sie sich Gedanken machen, was mit den Kindern passieren wird, Haus verkaufen usw... ...

    Lange Rede, kurzer Sinn....
    er hat ihr vorgeschlagen, dass sie trotzdem gemeinsam in Urlaub fahren..
    sie weiss noch nicht genau, ob sie das machen wird...

    Würdet / könntet Ihr an ihrer Stelle mit dem Mann in Urlaub fahren, in einem Bett schlafen und vor den Kindern u der Welt so tun, als ob alles ok ist ?
    Ich könnte es nicht. Dann sollte mein Mann allein mit dem Kind fahren.
    Auch mal wieder hier.

    LG Limette mit 07/03 02/12 11/13 und einem der fehlt (2/08)

  5. #15
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.024

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    wie sieht das denn im Nachhinein für die Kinder aus?

    entweder:
    sie denken im Urlaub , dass alles in Ordnung ist und fallen hinterher aus allen Wolken, weil die Eltern sich trennen - und werden dann sehr enttäuscht und wütend, weil ihre Eltern ihnen was vorgespielt haben.

    oder:
    sie merken, dass zwischen den Eltern irgendwas nicht stimmt, Mutter ist irgendwie komisch/ traurig/ nicht in Stimmung - und wenn nach dem Urlaub die Trennung kommt, fragen sie ebenfalls, was das nun sollte.

    ich als Frau würde das nicht wollen.

    Und der Mann ist einfach feige und bequem.
    dem kann ich mich nur anschliessen.

    Vor allem frag ich mich warum so viele Leute denken, dass Kinder blöd sind. Die merken doch dass was nicht stimmt.

    Wie kommt man überhaupt auf die Idee so zu tun als wäre alles in Ordnung wenn es das nicht ist?

    Ich würde sowas nicht mitmachen, ganz egoistisch weil ich mir sowas nicht antue und weil ich Kindern in solche elementaren Fragen nichts vorlüge

  6. #16
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.024

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von Ridebo Beitrag anzeigen

    Wenn sich die beiden aber innerlich schon so weit voneinander entfernt haben, dass sie ihn in Ruhe ziehen lassen kann, dann können sie auch miteinander in Urlaub fahren.
    das ist ja normalerweise nicht der Fall, wenn einer dem anderen spontan mitteilt dass er sich trennt.

    Und gemeinsamer Urlaub kann gemacht werden, wenn die Fronten klar sind, aber doch nicht Wochen Theater für die Kinder spielen.
    Wie müssen die sich dabei fühlen?

  7. #17
    Avatar von Priesemut
    Priesemut ist offline Freund von Nulli
    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    5.958

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen
    Eine meiner Freundinnen ist seit fast 20 Jahren verheiratet und hat 3 Kinder (zw 4 u 13 J) mit ihrem Mann.

    Vor einer Woche hat er ihr mitgeteilt, dass er sich scheiden lassen möchte, er liebt sie nicht mehr, hat aber keine andere. Er mag sie noch als Person gerne, aber nicht mehr als Partnerin.. er möchte es den Kindern aber noch nicht sagen.. sie spielen also noch "happy family"...es ist ganz schön schwer für meine Freundin
    Ab September, wenn das neue Schuljahr anfängt, werden sie sich Gedanken machen, was mit den Kindern passieren wird, Haus verkaufen usw... ...

    Lange Rede, kurzer Sinn....
    er hat ihr vorgeschlagen, dass sie trotzdem gemeinsam in Urlaub fahren..
    sie weiss noch nicht genau, ob sie das machen wird...

    Würdet / könntet Ihr an ihrer Stelle mit dem Mann in Urlaub fahren, in einem Bett schlafen und vor den Kindern u der Welt so tun, als ob alles ok ist ?
    Nein, das könnte ich nicht.
    Sowohl das mit dem Urlaub als auch das mit dem Warten bis zum Herbst.
    Viele Grüße Schnubbi
    https://www.eltern.de/foren/image.html?type=sigpic&userid=156264&dateline=1506  008002

  8. #18
    Gast

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    nein, nicht so. Ich würde die Kinder vorher drüber aufklären und dann Mann und Frau in getrennten Zimmern, wenn unbedingt alle gemeinsam fahren wollen. Ich wüsste an Stelle der Frau, dass ich nicht auf schön Wetter machen könnte bzw. ich eher bedrückt wäre und so die Stimmung sicher nicht toll wäre.

  9. #19
    Avatar von ~goldfisch~
    ~goldfisch~ ist offline Dipl. Aqua-Pädagogin
    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    7.700

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen
    Eine meiner Freundinnen ist seit fast 20 Jahren verheiratet und hat 3 Kinder (zw 4 u 13 J) mit ihrem Mann.

    Vor einer Woche hat er ihr mitgeteilt, dass er sich scheiden lassen möchte, er liebt sie nicht mehr, hat aber keine andere. Er mag sie noch als Person gerne, aber nicht mehr als Partnerin.. er möchte es den Kindern aber noch nicht sagen.. sie spielen also noch "happy family"...es ist ganz schön schwer für meine Freundin
    Ab September, wenn das neue Schuljahr anfängt, werden sie sich Gedanken machen, was mit den Kindern passieren wird, Haus verkaufen usw... ...

    Lange Rede, kurzer Sinn....
    er hat ihr vorgeschlagen, dass sie trotzdem gemeinsam in Urlaub fahren..
    sie weiss noch nicht genau, ob sie das machen wird...

    Würdet / könntet Ihr an ihrer Stelle mit dem Mann in Urlaub fahren, in einem Bett schlafen und vor den Kindern u der Welt so tun, als ob alles ok ist ?
    Unsere Freunde haben es letztes Jahr gemacht und wir waren dabei. Obwohl wir da noch von nichts wussten, war es ein komischer Urlaub. Wir haben schon gemerkt, dass irgend was nicht stimmt, aber wussten eben nicht was.
    Liebe Grüße vom
    Goldfisch



  10. #20
    Avatar von rasbora
    rasbora ist offline Manchmalreingucker
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    6.363

    Standard Re: Trotz Trennung mit in Urlaub oder nicht ?

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen
    Eine meiner Freundinnen ist seit fast 20 Jahren verheiratet und hat 3 Kinder (zw 4 u 13 J) mit ihrem Mann.

    Vor einer Woche hat er ihr mitgeteilt, dass er sich scheiden lassen möchte, er liebt sie nicht mehr, hat aber keine andere. Er mag sie noch als Person gerne, aber nicht mehr als Partnerin.. er möchte es den Kindern aber noch nicht sagen.. sie spielen also noch "happy family"...es ist ganz schön schwer für meine Freundin
    Ab September, wenn das neue Schuljahr anfängt, werden sie sich Gedanken machen, was mit den Kindern passieren wird, Haus verkaufen usw... ...

    Lange Rede, kurzer Sinn....
    er hat ihr vorgeschlagen, dass sie trotzdem gemeinsam in Urlaub fahren..
    sie weiss noch nicht genau, ob sie das machen wird...

    Würdet / könntet Ihr an ihrer Stelle mit dem Mann in Urlaub fahren, in einem Bett schlafen und vor den Kindern u der Welt so tun, als ob alles ok ist ?
    Ich habe im Prinzip genau das durch. Trennung aus nicht ersichtlichen Gründen, Freundschaft ja, Partnerschaft nein usw.

    Es ging von meinem Mann aus und ich hatte schwer zu kämpfen. Im Leben hätte ich das nicht durchgestanden auf heile Welt spielen. Es dauerte etwa 4 Monate, bis mein Mann eine Wohnung gefunden hatte und bis dahin war es furchtbar für mich.
    Die Kinder wussten von Anfang an Bescheid, die hätten das sowieso an meinem Gesicht ablesen können.
    Das Ganze ist jetzt 2 Jahre her und wir verstehen uns prima. Im Juni waren wir mit einer Tochter in Wien zusammen (getrennte Zimmer) und es war wirklich schön.

    Vor 2 Jahren hätte ich das niemals gepackt.

    Für mich war Ehrlichkeit den Kindern gegenüber immer sehr wichtig und ich glaube sie haben das Ganze auch dadurch sehr gut überwunden.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------
    sporadisch falsche Groß- und Kleinschreibung bitte großzügig ignorieren, Handy macht gerne was es will.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •