Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
  1. #1
    Gast

    Standard Jugendamt Beschwerde

    Wenn eine Dienstaufsichtsbeschwerde und eine Untätigkeitsbeschwerde mit einem Lächeln abgetan werden und einem gesagt wird: Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter nicht schnell genug arbeiten, aber wir haben nunmal nicht mehr Personal, damit müssen Sie leben.
    Welche Stelle kommt dann als nächstes, was für Mittel bleiben einem da noch?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Es sind nicht genug Leute da.
    WIE stellst Du Dir dann vor, dass man vorgehen soll?
    Um was gehts denn?

    Zitat Zitat von Saltlett Beitrag anzeigen
    Wenn eine Dienstaufsichtsbeschwerde und eine Untätigkeitsbeschwerde mit einem Lächeln abgetan werden und einem gesagt wird: Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter nicht schnell genug arbeiten, aber wir haben nunmal nicht mehr Personal, damit müssen Sie leben.
    Welche Stelle kommt dann als nächstes, was für Mittel bleiben einem da noch?

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Kannst du mehr erzählen?

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Zitat Zitat von Irish_Tinker Beitrag anzeigen
    Kannst du mehr erzählen?
    Ja, n bissel.

    Wir haben ne Neuberechnung des zu zahlenden Unterhaltes angefordert, das läuft hier immer übers JA.
    Die Kindsmutter hängt auch schon in den Seilen, mittlerweile dauert die Angelegenheit fast ein Jahr.
    Wir sind nachher die Dummen und dürfen die hohe Nachzahlung antreten. Seit zwei Monaten liegt unsere Akte angeblich im Stapel ganz oben, aber nix passiert.
    Irgend ne Möglichkeit muss es doch geben. Nicht zwingend um dem Mitarbeiter einen auf den Deckel zu geben, sondern vielleicht auch noch weiter oben mal zu sagen, dass es zu wenig Leute sind.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Die Düsseldorfer Tabelle steht im Netz.
    Evtl. Nachzahlungen kann man ansparen statt ausgeben.
    Ist aber ungewöhlich, dass es so lange dauert.

    Zitat Zitat von Saltlett Beitrag anzeigen
    Ja, n bissel.

    Wir haben ne Neuberechnung des zu zahlenden Unterhaltes angefordert, das läuft hier immer übers JA.
    Die Kindsmutter hängt auch schon in den Seilen, mittlerweile dauert die Angelegenheit fast ein Jahr.
    Wir sind nachher die Dummen und dürfen die hohe Nachzahlung antreten. Seit zwei Monaten liegt unsere Akte angeblich im Stapel ganz oben, aber nix passiert.
    Irgend ne Möglichkeit muss es doch geben. Nicht zwingend um dem Mitarbeiter einen auf den Deckel zu geben, sondern vielleicht auch noch weiter oben mal zu sagen, dass es zu wenig Leute sind.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Zitat Zitat von Nnoif Beitrag anzeigen
    Die Düsseldorfer Tabelle steht im Netz.
    Evtl. Nachzahlungen kann man ansparen statt ausgeben.
    Ist aber ungewöhlich, dass es so lange dauert.
    Die haben den Auftrag das zu berechnen und dementsprechend der Kindsmutter und dem Vater Bescheid zu geben.
    Um alles andere geht es nicht, die sollen einfach nur bearbeiten und nicht jedes Mal wenn einer nachfragt sagen, "ihre Akte ist die nächste" und wochenlang passiert dann wieder nichts.
    Wenn die zu wenig Personal haben, dann kann es ja eventuell auch helfen einfach mal nen Schritt höher zu gehen und das dort mal anzuprangern. Klar bringt da eine einzelne Beschwerde nichts, aber vielleicht tun das ja mehrere und auf sich beruhen lassen und schlucken finde ich da falsch.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Zitat Zitat von Saltlett Beitrag anzeigen
    Wenn eine Dienstaufsichtsbeschwerde und eine Untätigkeitsbeschwerde mit einem Lächeln abgetan werden und einem gesagt wird: Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter nicht schnell genug arbeiten, aber wir haben nunmal nicht mehr Personal, damit müssen Sie leben.
    Welche Stelle kommt dann als nächstes, was für Mittel bleiben einem da noch?
    Wo hast du die Aufsichtsbeschwerde und die Untätigkeitsbeschwerde denn gestellt? Weil die müsstest du rein rechtmässig schon beim nächst höheren Amt machen. Auf jeden Fall schriftlich mit dem Vermerk dir auch schriftlich zu antworten. Ein Lächeln kann jemand so eine Aufsichtsbeschwerde nicht einfach abtun. Die Dienstaufsichtsbeschwerde muss zum übergeordneten Amt und die Untätigkeitsklage muss zum Gericht.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Zitat Zitat von ITsME72 Beitrag anzeigen
    Wo hast du die Aufsichtsbeschwerde und die Untätigkeitsbeschwerde denn gestellt? Weil die müsstest du rein rechtmässig schon beim nächst höheren Amt machen. Auf jeden Fall schriftlich mit dem Vermerk dir auch schriftlich zu antworten. Ein Lächeln kann jemand so eine Aufsichtsbeschwerde nicht einfach abtun. Die Dienstaufsichtsbeschwerde muss zum übergeordneten Amt und die Untätigkeitsklage muss zum Gericht.
    Keine Klage, nur eine Beschwerde.
    Es ging hier zum Jugendamtsleiter soweit ich informiert bin.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Zitat Zitat von Saltlett Beitrag anzeigen
    Keine Klage, nur eine Beschwerde.
    Es ging hier zum Jugendamtsleiter soweit ich informiert bin.
    Ja dann klar das da nichts weiter passiert ist. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde muss schon zur nächsthöheren Stelle, weil die dann dem Leiter des jeweiligen Amtes gehörig auf die Finger klopfen. Also so leid es mir tut...irgendwie hast du bisher noch nichts gemacht. Erkundige dich wer die nächsthöhere Behörde ist die für dein Jugendamt Aufsichtspflicht hat. Ich weiss nicht genau wer das in deinem Fall ist. Wahrscheinlich schon irgendwas auf Landesebene. Schreib eine Dienstaufsichtsbeschwerde in der du erläuterst was dir passiert ist und wie mit dir umgegangen wird. Zeitgleich schreibst du an das zuständige Sozialgericht einen Brief in dem du den Sachverhalt wiederrum erläuterst und dazu schreibst das du Untätigkeitsklage beantragst. Dann sollte sich innerhalb von ca. 2 Wochen etwas bewegen.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Jugendamt Beschwerde

    Es ist richtig, dass wir bisweilen noch nciht viel getan haben, wir wurden immer hingehalten und wurden hatl an den Jugendamtsleiter verwiesen. Naja, nix bei rumgekommen, wobei das auch schon echt gedauert hat eh der sich denn mal bewegt hat. Aber danke für deine Erläuterung, denn wissen wir wo wir nächste Woche anknüpfen können.

    Zitat Zitat von ITsME72 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •