Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

  1. #1
    freesie Gast

    Standard Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Aaaalso, es ist eine längere Geschichte.

    Vor knapp 2 Wochen hatte ich schreckliche Halsschmerzen, bin zum Hausarzt gegangen, habe ein Antibiotikum (Cefuroxim) erhalten und fühlte mich nach 3 Tabletten wieder gesund.

    Letzten Montag habe ich die letzte Tablette genommen.

    Letzten Mittwoch bekam ich nachmittags leichte Halsschmerzen, die über Nacht schlimmer wurden.
    Donnerstags war ich beim Hausarzt. Dieser sah einen kräftig roten Hals, machte einen Rachenabstrich (Suche nach Streptokokken) und empfahl mir Ibuprofen gegen die Schmerzen.
    Er sagte, die Halsentzündung könne zurückgekehrt sein, aber sicher sei er sich nicht.

    Das Ergebnis des Abstrichs war gestern noch nicht da.

    Seit Donnerstag fühle ich mich phasenweise fit, dann wieder total am Ende. Eben habe ich eine Stunde geschlafen, weil ich mich schlagartig wieder schlecht fühlte.
    Nun frage ich mich, ob ich mal zum hausärztl. Notdienst gehen sollte, wenn es mir morgen nicht besser ist. Oder sagen die dann, dass ich aufs Ergebnis des Abstrichs warten soll? Dafür möchte ich mich ungern 3 Stunden in deren Wartezimmer setzen.

    Der Hausarzt ist erst ab Montag, 16 Uhr, wieder da; vorher erfahre ich also nichts.


    Hat jemand eine Idee? Oder zumindest eine Runde Mitleid für mich?
    Danke.

  2. #2
    Gast Gast

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Hat jemand eine Idee? Oder zumindest eine Runde Mitleid für mich?
    Danke.
    Halsschmerzen sind gemein....

    mir hilft - zumindest eine Weile - Heißes trinken und Aspirin... Notdienst musst du selber entscheiden, wie du dich fühlst...

    als ich noch meine Mandeln hatte, bin ich oft beim Notdienst gewesen, weil Halsschmerzen immer gleich eine Mandelentzündung bedeuteten und ohne AB nicht besser wurden, ich hatte es auch ab und an, dass das erste AB nicht aussreichend gewirkt hat

    Gute Besserung

  3. #3
    Garnelchen Gast

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Aaaalso, es ist eine längere Geschichte.

    Vor knapp 2 Wochen hatte ich schreckliche Halsschmerzen, bin zum Hausarzt gegangen, habe ein Antibiotikum (Cefuroxim) erhalten und fühlte mich nach 3 Tabletten wieder gesund.

    Letzten Montag habe ich die letzte Tablette genommen.

    Letzten Mittwoch bekam ich nachmittags leichte Halsschmerzen, die über Nacht schlimmer wurden.
    Donnerstags war ich beim Hausarzt. Dieser sah einen kräftig roten Hals, machte einen Rachenabstrich (Suche nach Streptokokken) und empfahl mir Ibuprofen gegen die Schmerzen.
    Er sagte, die Halsentzündung könne zurückgekehrt sein, aber sicher sei er sich nicht.

    Das Ergebnis des Abstrichs war gestern noch nicht da.

    Seit Donnerstag fühle ich mich phasenweise fit, dann wieder total am Ende. Eben habe ich eine Stunde geschlafen, weil ich mich schlagartig wieder schlecht fühlte.
    Nun frage ich mich, ob ich mal zum hausärztl. Notdienst gehen sollte, wenn es mir morgen nicht besser ist. Oder sagen die dann, dass ich aufs Ergebnis des Abstrichs warten soll? Dafür möchte ich mich ungern 3 Stunden in deren Wartezimmer setzen.

    Der Hausarzt ist erst ab Montag, 16 Uhr, wieder da; vorher erfahre ich also nichts.


    Hat jemand eine Idee? Oder zumindest eine Runde Mitleid für mich?
    Danke.


    Viel heißen Tee trinken. Hast Du Zwiebeln und Honig im Haus? Dann höhl die Zwiebel etwas aus, aber nur soweit, dass unten so gut wie nichts rauslaufen kann. Die Zwiebel auf ein Glas setzen, Honig rein und unten durchlaufen lassen. Wenn nichts läuft, vorsichtig mit dem Messer durchpieksen. Das, was im Glas rauskommt, trinken :) Soll nicht schmecken, hilft aber sehr gut. Das kannst Du mehrere Male am Tag machen.
    Habt ihr eine Apotheke in der Nähe? Mir hilft immer Dobendan direkt, das ist auch entzündungshemmend.

    Zu Deinem Hausarzt sage ich mal nichts. Darf ich fragen, ob ihr einen HNO in der Nähe habt? Denn da gehörst Du eigentlich hin. Der Hausarzt kann so weit gar nicht gucken, Dir also so ggfs. nicht richtig helfen.

    Kartoffelwickel sollen auch helfen. Damit habe ich aber keine Erfahrung. Aber viel trinken, heiß, ist ganz wichtig.

    Gute Besserung!

  4. #4
    freesie Gast

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Dass das AB nicht ausreichend gewirkt hat, habe ich bisher nicht erlebt.
    Der Arzt wollte mir deswegen auch nichts mehr aufschreiben, aber so matschig, wie ich mich fühle, kann ich nicht gesund sein.

    Aspirin darf ich nicht, weil ich noch stille, aber mit Ibuprofen habe ich die Schmerzen gut im Griff.

    Danke. :)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Halsschmerzen sind gemein....

    mir hilft - zumindest eine Weile - Heißes trinken und Aspirin... Notdienst musst du selber entscheiden, wie du dich fühlst...

    als ich noch meine Mandeln hatte, bin ich oft beim Notdienst gewesen, weil Halsschmerzen immer gleich eine Mandelentzündung bedeuteten und ohne AB nicht besser wurden, ich hatte es auch ab und an, dass das erste AB nicht aussreichend gewirkt hat

    Gute Besserung

  5. #5
    Garnelchen Gast

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Halsschmerzen sind gemein....

    mir hilft - zumindest eine Weile - Heißes trinken und Aspirin... Notdienst musst du selber entscheiden, wie du dich fühlst...

    als ich noch meine Mandeln hatte, bin ich oft beim Notdienst gewesen, weil Halsschmerzen immer gleich eine Mandelentzündung bedeuteten und ohne AB nicht besser wurden, ich hatte es auch ab und an, dass das erste AB nicht aussreichend gewirkt hat

    Gute Besserung


    Die Frage ist nur, ob ein AB wirklich angebracht ist. Es ist ja die Frage, ob sie einen viralen oder bakteriellen Infekt hat. Bei solchen Sachen gehe ich sofort zum HNO, der Hausarzt würde mich wegschicken (zum HNO). Wenn der HNO nicht sicher ist, macht er einen kleinen Bluttest um eben zu sehen, ob ein AB überhaupt nötig ist. Wenn nicht, bekomme ich andere Medikamente verschrieben. Hilft alles nichts, oder aber es ist von Anfang ganz schlimm, macht er zusätzlich noch einen Abstrich.
    Muss aber dazu sagen, dass ich mit dem wohl wirklich Glück habe. Viele machen das leider nicht.

  6. #6
    freesie Gast

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Ich mach am Montag einen Termin beim HNO aus, da muss ich ohnehin mal hin, weil ich letztes Jahr ziemliche Stimmprobleme hatte und er das kontrollieren wollte.

    Dolo Dobendan ist eine gute Idee, das habe ich noch da.
    Danke. :)

    Zitat Zitat von Garnelchen Beitrag anzeigen
    Viel heißen Tee trinken. Hast Du Zwiebeln und Honig im Haus? Dann höhl die Zwiebel etwas aus, aber nur soweit, dass unten so gut wie nichts rauslaufen kann. Die Zwiebel auf ein Glas setzen, Honig rein und unten durchlaufen lassen. Wenn nichts läuft, vorsichtig mit dem Messer durchpieksen. Das, was im Glas rauskommt, trinken :) Soll nicht schmecken, hilft aber sehr gut. Das kannst Du mehrere Male am Tag machen.
    Habt ihr eine Apotheke in der Nähe? Mir hilft immer Dobendan direkt, das ist auch entzündungshemmend.

    Zu Deinem Hausarzt sage ich mal nichts. Darf ich fragen, ob ihr einen HNO in der Nähe habt? Denn da gehörst Du eigentlich hin. Der Hausarzt kann so weit gar nicht gucken, Dir also so ggfs. nicht richtig helfen.

    Kartoffelwickel sollen auch helfen. Damit habe ich aber keine Erfahrung. Aber viel trinken, heiß, ist ganz wichtig.

    Gute Besserung!

  7. #7
    Garnelchen Gast

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Ich mach am Montag einen Termin beim HNO aus, da muss ich ohnehin mal hin, weil ich letztes Jahr ziemliche Stimmprobleme hatte und er das kontrollieren wollte.

    Dolo Dobendan ist eine gute Idee, das habe ich noch da.
    Danke. :)


    Dann melde Dich als Notfall, dann kannst Du hoffentlich direkt kommen.

    Dolo Dobendan ist nur so ein bisschen gut Das sind die Tabletten, die den Hals eher betäuben. Dobendan direkt hilft gegen eine eventuelle Entzündung. Aber falls das andere nicht mehr zu bekommen ist, geht das jetzt übers Wochenende auch erstmal :)

  8. #8
    freesie Gast

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Zitat Zitat von Garnelchen Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nur, ob ein AB wirklich angebracht ist. Es ist ja die Frage, ob sie einen viralen oder bakteriellen Infekt hat. Bei solchen Sachen gehe ich sofort zum HNO, der Hausarzt würde mich wegschicken (zum HNO). Wenn der HNO nicht sicher ist, macht er einen kleinen Bluttest um eben zu sehen, ob ein AB überhaupt nötig ist. Wenn nicht, bekomme ich andere Medikamente verschrieben. Hilft alles nichts, oder aber es ist von Anfang ganz schlimm, macht er zusätzlich noch einen Abstrich.
    Muss aber dazu sagen, dass ich mit dem wohl wirklich Glück habe. Viele machen das leider nicht.
    Um die Frage zu klären, ob viral oder bakteriell, gibt es ja einen Abstrich.

    Allerdings "kenne" ich die Schmerzen ganz gut, ich hatte ja schon öfter Anginen.

    Entschuldigung übrigens, ich habe dir und Celawuff irgendwie falsch angehängt geantwortet, aber ich denke, ihr kapiert trotzdem, was für wen war - kommt davon, wenn ich in 3 Fenstern gleichzeitig lese und schreibe.

  9. #9
    Gast Gast

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Aspirin darf ich nicht, weil ich noch stille, aber mit Ibuprofen habe ich die Schmerzen gut im Griff.

    Danke. :)
    wusste ich nicht...
    war es dann auch ein anderes AB als sonst?

    wenn möglich viel schlafen, da merkst du die Schmerzen nicht so....

  10. #10
    Avatar von Goldbek
    Goldbek ist offline Quiddje

    User Info Menu

    Standard Re: Halsschmerzen - wer kann mir helfen?

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Hat jemand eine Idee? Oder zumindest eine Runde Mitleid für mich?
    Danke.
    eine Portion Mitleid habe ich auf jeden Fall für Dich

    Hast Du schon Zwiebelsaft probiert? Ich find den zwar schlicht eklig, aber wenn man ausreichend verzweifelt ist ... und allgemein viel trinken, auch wenn jeder Schluck weh tut



Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •