Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 67

Thema: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

  1. #31
    kaffeetante2009 Gast

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Ich mein, bei ist es so, wenn der Zug 30 Minuten Verspätung hat, dürfen die Blagen wieder nach Hause gehen.

  2. #32
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*

    User Info Menu

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Eine Stunde im Freien, mit beheizter Pausenhalle auch mehr.

  3. #33
    _Rosenrot Gast

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Zitat Zitat von kaffeetante2009 Beitrag anzeigen
    Ich mein, bei ist es so, wenn der Zug 30 Minuten Verspätung hat, dürfen die Blagen wieder nach Hause gehen.
    für den Hinweg gibt es hier auch irgendsoeine Regelung ... aber wenn sie schon bei der Schule sind??

  4. #34
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*

    User Info Menu

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Zitat Zitat von _Rosenrot Beitrag anzeigen
    lt. Kreis ist eine Wartezeit von 90 Minuten für Kinder durchaus zumutbar - deswegen werden bei uns nicht mehr Busse eingesetzt
    Ich bin nur froh, dass ich meinen Sohn dann abholen kann - wenn er z.B. bis 15 Uhr Schule hat, finde ich es nämlich nicht zumutbar, dass er so lange warten müsste....
    Und wo sollen die Kinder warten?
    In der Schule, also mit Dach über dem Kopf, oder an irgendwelchen zugigigen Umsteigepunkten ohne Unterstellmöglichkeit?

  5. #35
    Avatar von s.t-h
    s.t-h ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Zitat Zitat von _Rosenrot Beitrag anzeigen
    Also wie viel Wartezeit ist für ein Schulkind Eurer Meinung nach zumutbar?
    Genau aus diesem Grund, um Buswartezeiten zu verhindern, wohnen wir mitten in der Stadt, fußläufig zu den entsprechenden Schulen.
    Aber das hilft dir ja auch nicht weiter.

  6. #36
    _Rosenrot Gast

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Und wo sollen die Kinder warten?
    In der Schule, also mit Dach über dem Kopf, oder an irgendwelchen zugigigen Umsteigepunkten ohne Unterstellmöglichkeit?

    an der Bushaltestelle - mit einem (EINEM) Wartehäuschen

  7. #37
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig

    User Info Menu

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Zitat Zitat von _Rosenrot Beitrag anzeigen
    Also wie viel Wartezeit ist für ein Schulkind Eurer Meinung nach zumutbar?
    Schulbus haben wir keinen, wenn der öffentliche Bus um 7 nicht kommt, wartet K. auf den um 8. Ob der zu Hause hockt, oder an der Haltestelle, ist ja egal Nach der Schule fährt nur nach der 6. ein Bus direkt an der Schule, da holt ich meist ab, da kann die Wartezeit auf Mamataxi schonmal 30-40 Min. sein, je nachdem, wann ich aus dem Büro wegkomme.
    Geändert von keklik (08.08.2010 um 08:24 Uhr)

  8. #38

    User Info Menu

    Böse Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Oh ja, das ist echt so krank.
    Ich bezweifle langsam immer mehr, dass Politiker zum klaren Denken in der Lage sind.
    Unser Sohn (9 J.) geht in die Förderschule (was wir vermeiden wollten).
    Einen tag vor den Ferien haben wir schriftlich mitgeteilt bekommen, das unser Sohn ab dem neuen Schuljahr mit dem Bus fahren muss.
    Leider wurden uns keine Informationen erteilt, wie das stattfinden soll.
    Wir probieren jetzt seit Donnerstag verschiedene Busverbindungen aus.
    Bei der einen Verbindung, müsste er umsteigen.
    Haken an der Sache ist aber, das zwischen Bus 1 und Bus 2 nur zwei Minuten Wartezeit liegen. Was ist, wenn Bus 1-mal durch irgendwas Probleme mit der Pünktlichkeit hat? Z.B. bei Schnee und Eis?
    Wenn er dadurch den Anschlussbus verpasst, kommt er erstens zu spät zur Schule und muss zweitens bei winterlichen Verhältnissen bis zu ca. 30 Min. warten.
    Außerdem sind die Busse bereits bis zum Platzen überfüllt, weshalb er stehend mitfahren muss.
    Bei der anderen Verbindungsmöglichkeit ist es auch sehr Bescheiden. Wenn er aussteigt, muss er noch mind. 10 gehen, was sehr knapp werden wird von der Zeit her.
    Mittags sieht es genauso aus.
    Bei der einen Verbindung, müsste er auch erst wieder umsteigen. Bei der anderen Möglichkeit, müsste er erst fast 15 Min. bis zur Haltestelle laufen und dann noch 20 Min. auf den Bus warten.
    Schön, das sich die werten Politiker immer mehr Schikanen ausdenken, ohne vorher ihr Gehirn einzuschalten.
    Diese neue Regelung, gilt übrigens für ALLE Schüler, (ab Klasse 1) die im Stadtgebiet wohnen.
    Ich werde meinen Sohn in der ersten Zeit immer begleiten, bis er zu Recht kommt. Ein Glück, das ich Hausfrau bin. Aber was ist mit den Eltern, die arbeiten müssen? Kann man das von denen erwarten? Alle Frauen sollen Kinder bekommen, aber auf der anderen Seite Geld verdienen und Steuern zahlen. Aber dann wird einem Beides noch so erschwert?

  9. #39
    Autumn_ Gast

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    Zitat Zitat von joelsmama2001 Beitrag anzeigen
    Oh ja, das ist echt so krank.
    Ich bezweifle langsam immer mehr, dass Politiker zum klaren Denken in der Lage sind.
    Unser Sohn (9 J.) geht in die Förderschule (was wir vermeiden wollten).
    Einen tag vor den Ferien haben wir schriftlich mitgeteilt bekommen, das unser Sohn ab dem neuen Schuljahr mit dem Bus fahren muss.
    Leider wurden uns keine Informationen erteilt, wie das stattfinden soll.
    Wir probieren jetzt seit Donnerstag verschiedene Busverbindungen aus.
    Bei der einen Verbindung, müsste er umsteigen.
    Haken an der Sache ist aber, das zwischen Bus 1 und Bus 2 nur zwei Minuten Wartezeit liegen. Was ist, wenn Bus 1-mal durch irgendwas Probleme mit der Pünktlichkeit hat? Z.B. bei Schnee und Eis?
    Wenn er dadurch den Anschlussbus verpasst, kommt er erstens zu spät zur Schule und muss zweitens bei winterlichen Verhältnissen bis zu ca. 30 Min. warten.
    Außerdem sind die Busse bereits bis zum Platzen überfüllt, weshalb er stehend mitfahren muss.
    Bei der anderen Verbindungsmöglichkeit ist es auch sehr Bescheiden. Wenn er aussteigt, muss er noch mind. 10 gehen, was sehr knapp werden wird von der Zeit her.
    Mittags sieht es genauso aus.
    Bei der einen Verbindung, müsste er auch erst wieder umsteigen. Bei der anderen Möglichkeit, müsste er erst fast 15 Min. bis zur Haltestelle laufen und dann noch 20 Min. auf den Bus warten.
    Schön, das sich die werten Politiker immer mehr Schikanen ausdenken, ohne vorher ihr Gehirn einzuschalten.
    Diese neue Regelung, gilt übrigens für ALLE Schüler, (ab Klasse 1) die im Stadtgebiet wohnen.
    Ich werde meinen Sohn in der ersten Zeit immer begleiten, bis er zu Recht kommt. Ein Glück, das ich Hausfrau bin. Aber was ist mit den Eltern, die arbeiten müssen? Kann man das von denen erwarten? Alle Frauen sollen Kinder bekommen, aber auf der anderen Seite Geld verdienen und Steuern zahlen. Aber dann wird einem Beides noch so erschwert?
    Warum muss Dein Sohn mit dem Bus fahren?

    Warum machen bei Euch die Politiker die Busfahrplaene?

    Ich fuerchte ich versteh Dein Post nicht so ganz.

  10. #40
    Love-peace-music Gast

    Standard Re: Wartezeiten auf den (Schul)Bus - was haltet Ihr für angemessen

    an der Schule der Großen ist es so, dass mittags die Busse um 12:45 Fahren und die Kinder die um 11:20 Schluß haben eben warten müssen und das sind vor allem die erst Klässler.
    Der Nächste fährt um 13:40. Und 3. Und letzte um 15:50

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •