Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 104
  1. #1
    Gast

    Frage Hunde und Raucherhaushalt

    Ich war mit meiner Freundin (Single, Raucherin) bei einem Hundezüchter und soweit war der Kauf eines Welpen geklärt.

    Bis auf den Gesprächsschluss (das Geld war schon übergeben):
    Der Züchter fragte meine Freundin, ob sie in der Wohnung rauchen würde bzw. jemand aus der Familie.
    Sie bejahte dieses (Lehrerin, Arbeitszimmerraucherin) und der Züchter hat dann vom Verkauf des Welpen abgesehen.


    Er meinte nur noch, dass Haustiere Lungenkrebs und andere Tumore entwickeln würden und er könne es nicht verantworten, dass seine Hunde diesen Weg gehen müssten.

    Sagt mal, das ist doch langsam Hysterie oder wie seht Ihr das?

    So als ErE-Anti-RaucherInnen?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Zitat Zitat von Gaxx Beitrag anzeigen
    Ich war mit meiner Freundin (Single, Raucherin) bei einem Hundezüchter und soweit war der Kauf eines Welpen geklärt.

    Bis auf den Gesprächsschluss (das Geld war schon übergeben):
    Der Züchter fragte meine Freundin, ob sie in der Wohnung rauchen würde bzw. jemand aus der Familie.
    Sie bejahte dieses (Lehrerin, Arbeitszimmerraucherin) und der Züchter hat dann vom Verkauf des Welpen abgesehen.


    Er meinte nur noch, dass Haustiere Lungenkrebs und andere Tumore entwickeln würden und er könne es nicht verantworten, dass seine Hunde diesen Weg gehen müssten.

    Sagt mal, das ist doch langsam Hysterie oder wie seht Ihr das?

    So als ErE-Anti-RaucherInnen?
    finde ich ok - er kann doch entscheiden, wem er ein Tier verkauft

  3. #3
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    139.986

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Zitat Zitat von Gaxx Beitrag anzeigen
    Ich war mit meiner Freundin (Single, Raucherin) bei einem Hundezüchter und soweit war der Kauf eines Welpen geklärt.

    Bis auf den Gesprächsschluss (das Geld war schon übergeben):
    Der Züchter fragte meine Freundin, ob sie in der Wohnung rauchen würde bzw. jemand aus der Familie.
    Sie bejahte dieses (Lehrerin, Arbeitszimmerraucherin) und der Züchter hat dann vom Verkauf des Welpen abgesehen.


    Er meinte nur noch, dass Haustiere Lungenkrebs und andere Tumore entwickeln würden und er könne es nicht verantworten, dass seine Hunde diesen Weg gehen müssten.

    Sagt mal, das ist doch langsam Hysterie oder wie seht Ihr das?

    So als ErE-Anti-RaucherInnen?
    Rauchen ist ein vermeidbarer Faktor für die Entwicklung von Lungenkrebs ... auch Passivrauchen ... und die Kanzerogenese bei Mensch und Hund ist nicht grundsätzlich unterschiedlich, wobei ich nicht weiß, wie häufig Lungentumoren bei Hunden sind und ob diese Häufigkeit bei rauchenden und nichtrauchenden Herrchen unterschiedlich ist.

    Der Züchter will seine Tiere in gute Hände geben. Raucherhände zählen für ihn dazu nicht. Er ist eben konsequent.
    Нет худа без добра.

  4. #4
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.897

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Zitat Zitat von Gaxx Beitrag anzeigen
    Sagt mal, das ist doch langsam Hysterie oder wie seht Ihr das?
    Ich kann nichts hysterisches daran finden.
    Rauchen ist halt schädlich.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Zitat Zitat von _Rosenrot Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Ja, das ist klar, dass er das kann.

  6. #6
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    10.123

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Zitat Zitat von Gaxx Beitrag anzeigen
    Ich war mit meiner Freundin (Single, Raucherin) bei einem Hundezüchter und soweit war der Kauf eines Welpen geklärt.

    Bis auf den Gesprächsschluss (das Geld war schon übergeben):
    Der Züchter fragte meine Freundin, ob sie in der Wohnung rauchen würde bzw. jemand aus der Familie.
    Sie bejahte dieses (Lehrerin, Arbeitszimmerraucherin) und der Züchter hat dann vom Verkauf des Welpen abgesehen.


    Er meinte nur noch, dass Haustiere Lungenkrebs und andere Tumore entwickeln würden und er könne es nicht verantworten, dass seine Hunde diesen Weg gehen müssten.

    Sagt mal, das ist doch langsam Hysterie oder wie seht Ihr das?

    So als ErE-Anti-RaucherInnen?
    Warum sollten Tiere nicht davor geschützt werden? Wir Menschen wollen es für uns doch auch!
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  7. #7
    Avatar von Looping
    Looping ist offline theoretisches Loophuhn
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    4.444

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Zitat Zitat von Gaxx Beitrag anzeigen
    Ich war mit meiner Freundin (Single, Raucherin) bei einem Hundezüchter und soweit war der Kauf eines Welpen geklärt.

    Bis auf den Gesprächsschluss (das Geld war schon übergeben):
    Der Züchter fragte meine Freundin, ob sie in der Wohnung rauchen würde bzw. jemand aus der Familie.
    Sie bejahte dieses (Lehrerin, Arbeitszimmerraucherin) und der Züchter hat dann vom Verkauf des Welpen abgesehen.


    Er meinte nur noch, dass Haustiere Lungenkrebs und andere Tumore entwickeln würden und er könne es nicht verantworten, dass seine Hunde diesen Weg gehen müssten.

    Sagt mal, das ist doch langsam Hysterie oder wie seht Ihr das?

    So als ErE-Anti-RaucherInnen?
    Zeigt auf jeden Fall, dass es jemand ist, der sich Gedanken darüber macht, wo die Tiere hinkommen und der nicht nur aufs Geld aus ist.

    Ich meine klar...übertrieben oder nicht. Recht hat er auf jeden Fall damit, dass die Tiere auch Probleme mit der Lunge bekommen können. Inwieweit das nun Hysterie ist oder nicht, möchte ich nicht beurteilen. Wenns danach geht, müssten die in der Zoohandlung ja vor dem Verkauf auch nachfragen. Aber da geht es ja wirklich nur um Profit. Der Züchter macht sich halt Gedanken und kann es sich leisten einen Interessenten abzuweisen. Ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen dafür, dass es ein seriöser Züchter war.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Rauchen ist ein vermeidbarer Faktor für die Entwicklung von Lungenkrebs ... auch Passivrauchen ... und die Kanzerogenese bei Mensch und Hund ist nicht grundsätzlich unterschiedlich, wobei ich nicht weiß, wie häufig Lungentumoren bei Hunden sind und ob diese Häufigkeit bei rauchenden und nichtrauchenden Herrchen unterschiedlich ist.

    Der Züchter will seine Tiere in gute Hände geben. Raucherhände zählen für ihn dazu nicht. Er ist eben konsequent.
    Ja, ich hab mal was dazu gelesen (Tageszeitung, Tierarztserie, demnach gibt es diese Gefahr für Haustiere real), aber der Hund wäre bei ihr wirklich in den besten Händen gewesen.
    Sie hat immer Hunde gehabt und das war ein Schlag für sie.
    Der Züchter hat sie wirklich abgecheckt bis zu ihren Einkommensverhältnissen und darüber, wer den Hund versorgen wird, wenn sie vormittags arbeitet.
    Er hat sich auch versichern lassen, dass er den Hund jederzeit besuchen darf, was ich auch ok finde.
    Meine Freundin ist schwer getroffen.
    Sie hat noch gesagt, sie würde den Hund ohnehin nicht ins Arbeitszimmer lassen, so sehr war sie von dem Tier angetan.

  9. #9
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.533

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Was hat das mit Hysterie zu tun?
    Ist ja "nur" ein Tier und macht nix wenn es zu Tode gequält wird?

    Die Tiere atmen den Rauch nicht nur ein sondern der setzt sich auch noch schön im Fell ab und wird dann abgeleckt.

    Echt toll.

    Übrigens schade, dass man Lehrern die stinkenden Schulhefte nicht links und rechts um die Ohren hauen darf!

  10. #10
    Avatar von becci_bln
    becci_bln ist offline Legende
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    23.123

    Standard Re: Hunde und Raucherhaushalt

    Hm Kinder darf man dem Rauch nicht aussetzen aber Hunde schon?

    Ich find das absolut in Ordnung (und ich bin Raucher).

    Zitat Zitat von Gaxx Beitrag anzeigen
    Ich war mit meiner Freundin (Single, Raucherin) bei einem Hundezüchter und soweit war der Kauf eines Welpen geklärt.

    Bis auf den Gesprächsschluss (das Geld war schon übergeben):
    Der Züchter fragte meine Freundin, ob sie in der Wohnung rauchen würde bzw. jemand aus der Familie.
    Sie bejahte dieses (Lehrerin, Arbeitszimmerraucherin) und der Züchter hat dann vom Verkauf des Welpen abgesehen.


    Er meinte nur noch, dass Haustiere Lungenkrebs und andere Tumore entwickeln würden und er könne es nicht verantworten, dass seine Hunde diesen Weg gehen müssten.

    Sagt mal, das ist doch langsam Hysterie oder wie seht Ihr das?

    So als ErE-Anti-RaucherInnen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •