Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49
  1. #1
    Avatar von Irielle
    Irielle ist offline Bücherwurm!
    Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    6.075

    Standard Wochenziel gesucht

    Es muss etwas sein, was mit mir zu tun hat.

    Morgen früh muss ich eins haben, und bin gedanklich immer am Kreisen. Mir fällt das so schwer.

    Hintergrund: Bin Tagesklinik. Und dort ist es Aufgabe sich wöchentlich eine Aufgabe zu stellen.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Wochenziel gesucht

    Zitat Zitat von Irielle Beitrag anzeigen
    Es muss etwas sein, was mit mir zu tun hat.

    Morgen früh muss ich eins haben, und bin gedanklich immer am Kreisen. Mir fällt das so schwer.

    Hintergrund: Bin Tagesklinik. Und dort ist es Aufgabe sich wöchentlich eine Aufgabe zu stellen.

    Ähm, du musst doch wissen, warum du DORT bist und ich denke damit hängen auch die Ziele zusammen, die man sich stecken soll

  3. #3
    Avatar von ccc
    ccc
    ccc ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    4.830

    Standard Re: Wochenziel gesucht

    Zitat Zitat von Irielle Beitrag anzeigen
    Es muss etwas sein, was mit mir zu tun hat.

    Morgen früh muss ich eins haben, und bin gedanklich immer am Kreisen. Mir fällt das so schwer.

    Hintergrund: Bin Tagesklinik. Und dort ist es Aufgabe sich wöchentlich eine Aufgabe zu stellen.
    also ganz ehrlich....sowas gänge mir tierisch auf den zeiger. ich kann mich aber vermutlich da auch nicht reindenken.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Wochenziel gesucht

    Zitat Zitat von Irielle Beitrag anzeigen
    Es muss etwas sein, was mit mir zu tun hat.

    Morgen früh muss ich eins haben, und bin gedanklich immer am Kreisen. Mir fällt das so schwer.

    Hintergrund: Bin Tagesklinik. Und dort ist es Aufgabe sich wöchentlich eine Aufgabe zu stellen.

    Pöh, schwierig, weil wir ja nicht wissen, wo du 'stehst', WAS die Dinge sind, die du angehen musst, was überhaupt grad an Zielen ansteht, ...

    uns (Eltern) haben sie bei Tochter 1 immer gefragt, wo wir sie in zwei Jahren sehen ... Maaannn, woher sollte ich das wissen ; aber es bringt doch zum Nachdenken, und heute - zwei Jahre später kann ich sagen, sie ist gefühlsmäßig genau dort, wo wir sie damals hingewünscht haben. :)

    Wichtig ist ja weniger, WAS du dir als Ziel setzt, als vielmehr, dass es so abgesteckt ist, dass du es auch erreichen KANNST. Um ein Erfolgserlebnis zu haben, und das Gefühl wieder EINEN Schritt weiter zu sein.

    Was fällt dir denn schwer, aber nicht SO schwer, dass es in der einen Woche schon lösbar sein kann?

  5. #5
    Avatar von Irielle
    Irielle ist offline Bücherwurm!
    Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    6.075

    Standard Re: Wochenziel gesucht

    Geändert von Irielle (29.08.2010 um 11:33 Uhr)

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Wochenziel gesucht

    Zitat Zitat von Irielle Beitrag anzeigen
    Mir fällt es schwer mich in die Gruppen einzubringen, das wäre eine Aufgabe. Aber ich weiss nicht, ob ich das wirklich bewältigen kann. Das liegt an den Themen.

    Das wäre doch schon ein Ansatz. Nimm dir vor, dich mindestens 1x einzubringen. Dann versuchst du, schon beim ersten Thema was zu sagen, weil, wer weiß, wie doof die nächsten Themen noch werden, und nicht, dass du dann beim letzten was beitragen MUSST, um dein Ziel noch zu erreichen.
    Dann hast also vielleicht schon am Montag was gesagt, und genießt die restliche Woche, dass du das Ziel erreicht hast. Und DAS erleichtert dir vielleicht, noch ein anderes Thema zu finden, wo du noch was sagen kannst. Und wenn nicht, ist's trotzdem gut.


    Mir fällt es auch schwer Aufgaben, die ich sehe, einfach liegen zu lassen. Inzwischen hab ich schon "Verbote" kassiert, was ich nicht machen darf. (Kaffee kochen, weil ich ja sowieso keinen trinke, mich um die Neuen kümmern, etc...)

    Da nimmst du dir vor, diese Woche keinen Kaffee zu kochen - alle anderen Sachen machst du weiterhin - die gestehst du dir quasi zu, und verweist dich und andere auf das Wochenziel.

    Auch die Thmen der Kreativgruppe sind einfach zum davon laufen. Und ich kann sie selten erfüllen. ( Male die innere Tür!, Male dich selbst in Form und Farbe!..)
    Jo., kann ich verstehen - man weiß irgendwie nicht, was die eigentlich wollen, und bestimmt macht man das total falsch ; da wär' ich auch recht unentspannt. Aber darum geht's 'denen' bestimmt gar nicht. Es geht drum, in dich reinzuhorchen, dir etwas zuzugestehen, DICH zu finden - da geht's um den Weg, das Ergebnis ist völlig sekundär.
    Nimm dir als Wochenziel die Farbe vor, die dir als erstes in den Sinn kommt - das wird dann bestimmt genau DEINE Farbe sein. Und dann machst das Blatt eben nur in der Farbe, aus. Ich glaub', mehr kommt dann irgendwann von allein.

    Ich hab' den Eindruck, es fällt dir schwer nur EIN Ziel rauszupicken, noch dazu eins, das dir zu klein vorkommt, zu unbedeutend, zu wenig weitreichend.
    Aber um genau das geht es. Du kommst nur in kleinen, sogar nur in winzigen Schritten weiter. Alle anderen Schritte sind wie Expander, die zu straff gespannt sind. Die bringen dich zwar scheinbar weiter vor, werfen dich aber gleich wieder zurück, weil sie nicht passend gespannt waren.


    -----------

    Und sonst nimmst dir als Wochenziel vor, jeden Tag einmal eine Grimasse zu schneiden - am besten vorm Spiegel, damit es dich zum Lachen bringt. Das macht zumindest für kurze Zeit gute Laune!
    Geändert von herregud (29.08.2010 um 11:46 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Irielle
    Irielle ist offline Bücherwurm!
    Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    6.075

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Wochenziel gesucht

    Zitat Zitat von Irielle Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich ist es genau das! Das ich mich eben nicht auf kleine "unwichtige" Dinge reduzieren kann. Und dazu gehört halt auch, das ich mich mehr oder weniger als unwichtig empfinde. Sondern das Gruppenempfinden im Vordergrund stelle...
    Du meinst, du versuchst deine Ziele danach auszuwählen, wo du denkst, das könnte man SO in der Gruppe vorbringen, ohne, dass jemand den Kopf drüber schüttelt?

    Dann ist dein erstes Ziel, dich dieses eine Mal davon NICHT leiten zu lassen, und dir DEIN Ziel vorzunehmen, egal, WIE unwichtig es jemandem anderen erscheint.

    ... und das würd ich dann vermutlich auch so formulieren, denn DAS scheint eins der Hauptprobleme zu sein - also, dass du machst, was du denkst, dass andere von dir erwarten; schlechtes Selbstbewusstsein nennt man das wohl , und ist den meisten Menschen mehr oder weniger vertraut ;
    Diesbezüglich befindest dich in aber guter Gesellschaft, mach dir das bewusst! Die meisten haben ihr Päckchen - schon gar, wenn sie den Weg in die Klinik auf sich genommen haben.

  9. #9
    Avatar von Irielle
    Irielle ist offline Bücherwurm!
    Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    6.075

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Wochenziel gesucht

    Zitat Zitat von Irielle Beitrag anzeigen
    Ich trenne: miserables SelbstWERTgefühl.

    Das Selbstbewusstsein ist recht ausgeprägt. Aber eigentlich zum Schutz.

    Zudem kommt, dass ich alles das mache, was eben so liegen bleibt. Ich empfinde es als normal und freundlich, wenn alles stimmt...
    Man könnte auch sagen: Du machst dich damit "sichtbar". Du hebst damit also deinen Wert.
    Nur mal so als Denkanstoß.

    Also vielleicht doch als Ziel: Ich mache diese Woche NICHT alles, was liegen bleibt, die Verantwortung übergebe ich dieses Mal wem auch immer. Ich bin nämlich auch so wichtig genug!

    Du wirst morgen gar nicht wissen, welches Ziel du als erstes raussprudeln sollt. Und schon hast du deinen Wochenbeitrag geleistet. *gg*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •