Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Avatar von Schneewittchen08
    Schneewittchen08 ist offline *irgendwasistimmer*
    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    7.708

    Frage Internat für besondere Kinder

    Gibt es so etwas ?

    Ich hatte die letzten Tage reichlich Gespräche mit Lehrkräften, Therapeuten sowie der Schulpsychologin : Kind ist laut deren Aussagen "therapie- & lernresistent" .

    Wir als Eltern sollen überlegen wie wir jetzt weiter verfahren wollen

    Da auch unsere Kapazitäten ausgeschöpft sind, das Kind aber ein klares Ziel vor Augen hat, suchen wir für ihn weitere Unterstützungsmethoden.

    Gesichert ist ADS, LRS, Dyskalkulie sowie eine starke Entwicklungsverzögerung. Nach wie vor abzuklären ist Asperger (da sind wir dran).

    Ganz realitätsfern lebt er nicht, denn er hat seit langem einen konkreten Berufswunsch.

    Sein jetziges soziales Umfeld ist "zu nah" dran, um ihn noch fördern zu können... Er kennt seine Pappenheimer und nutzt dies auch schamlos aus

    Deswegen sind wir auf die Möglichkeit einer Internatsunterbringung gekommen.
    (Diese Erwägung hat nichts mit Abschieben zu tun )

    Ich bin gleich erstmal meinen freien Tag genießen, schaue nachher aber wieder vorbei.
    LG
    Schnee, die vier Großen (7/97, 2x2/99, 9/00), der Kleine (9/08) & "Projekt Nr.6" (02/11)
    Für meine Binos habe ich einen Platz im Herzen !
    http://u1.ipernity.com/17/85/43/9788...955151.240.jpg

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    In deinem Fall würde vermutlich die Hebo-Schule gut passen:

    Home - HEBO die Privatschule

    Das CJD betreibt einige Einrichtungen, schau mal: CJD Zentrale - Kinder- und Jugendhilfe

  3. #3
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.189

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    Zitat Zitat von Schneewittchen08 Beitrag anzeigen
    Gibt es so etwas ?

    Ich hatte die letzten Tage reichlich Gespräche mit Lehrkräften, Therapeuten sowie der Schulpsychologin : Kind ist laut deren Aussagen "therapie- & lernresistent" .

    Wir als Eltern sollen überlegen wie wir jetzt weiter verfahren wollen

    Da auch unsere Kapazitäten ausgeschöpft sind, das Kind aber ein klares Ziel vor Augen hat, suchen wir für ihn weitere Unterstützungsmethoden.

    Gesichert ist ADS, LRS, Dyskalkulie sowie eine starke Entwicklungsverzögerung. Nach wie vor abzuklären ist Asperger (da sind wir dran).

    Ganz realitätsfern lebt er nicht, denn er hat seit langem einen konkreten Berufswunsch.

    Sein jetziges soziales Umfeld ist "zu nah" dran, um ihn noch fördern zu können... Er kennt seine Pappenheimer und nutzt dies auch schamlos aus

    Deswegen sind wir auf die Möglichkeit einer Internatsunterbringung gekommen.
    (Diese Erwägung hat nichts mit Abschieben zu tun )

    Ich bin gleich erstmal meinen freien Tag genießen, schaue nachher aber wieder vorbei.
    Klar gibt es die - bei uns in der Nähe z.B. dieses hier:

    Grabbe Internat Varenholz
    LG
    Dr. Quinn







  4. #4
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.231

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    Zitat Zitat von Schneewittchen08 Beitrag anzeigen
    Gibt es so etwas ?

    Ich hatte die letzten Tage reichlich Gespräche mit Lehrkräften, Therapeuten sowie der Schulpsychologin : Kind ist laut deren Aussagen "therapie- & lernresistent" .

    Wir als Eltern sollen überlegen wie wir jetzt weiter verfahren wollen

    Da auch unsere Kapazitäten ausgeschöpft sind, das Kind aber ein klares Ziel vor Augen hat, suchen wir für ihn weitere Unterstützungsmethoden.

    Gesichert ist ADS, LRS, Dyskalkulie sowie eine starke Entwicklungsverzögerung. Nach wie vor abzuklären ist Asperger (da sind wir dran).

    Ganz realitätsfern lebt er nicht, denn er hat seit langem einen konkreten Berufswunsch.

    Sein jetziges soziales Umfeld ist "zu nah" dran, um ihn noch fördern zu können... Er kennt seine Pappenheimer und nutzt dies auch schamlos aus

    Deswegen sind wir auf die Möglichkeit einer Internatsunterbringung gekommen.
    (Diese Erwägung hat nichts mit Abschieben zu tun )

    Ich bin gleich erstmal meinen freien Tag genießen, schaue nachher aber wieder vorbei.
    An ein normales Internat kann Dein Kind sicher nicht.
    Es gibt sicher Internate für so spezielle Kinder. Will Dein Sohn denn in ein Internat und könnt ihr das finanzieren?

  5. #5
    Avatar von Schneewittchen08
    Schneewittchen08 ist offline *irgendwasistimmer*
    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    7.708

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    LG
    Schnee, die vier Großen (7/97, 2x2/99, 9/00), der Kleine (9/08) & "Projekt Nr.6" (02/11)
    Für meine Binos habe ich einen Platz im Herzen !
    http://u1.ipernity.com/17/85/43/9788...955151.240.jpg

  6. #6
    Avatar von Schneewittchen08
    Schneewittchen08 ist offline *irgendwasistimmer*
    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    7.708

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Klar gibt es die - bei uns in der Nähe z.B. dieses hier:

    Grabbe Internat Varenholz
    Siehe meine Antwort an Nudelholz...
    LG
    Schnee, die vier Großen (7/97, 2x2/99, 9/00), der Kleine (9/08) & "Projekt Nr.6" (02/11)
    Für meine Binos habe ich einen Platz im Herzen !
    http://u1.ipernity.com/17/85/43/9788...955151.240.jpg

  7. #7
    Avatar von Schneewittchen08
    Schneewittchen08 ist offline *irgendwasistimmer*
    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    7.708

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    An ein normales Internat kann Dein Kind sicher nicht.
    Es gibt sicher Internate für so spezielle Kinder. Will Dein Sohn denn in ein Internat und könnt ihr das finanzieren?
    Finanziell wäre es kein Problem. Ob er das will ??
    Wir möchten erst ausloten, ob und wie weit es diese Möglichkeiten gibt, bevor wir ihn damit konfrontieren. Generell hat er keine Probleme mit "Fremdunterbringung" :D
    LG
    Schnee, die vier Großen (7/97, 2x2/99, 9/00), der Kleine (9/08) & "Projekt Nr.6" (02/11)
    Für meine Binos habe ich einen Platz im Herzen !
    http://u1.ipernity.com/17/85/43/9788...955151.240.jpg

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    Zitat Zitat von Schneewittchen08 Beitrag anzeigen
    Gibt es so etwas ?

    Ich hatte die letzten Tage reichlich Gespräche mit Lehrkräften, Therapeuten sowie der Schulpsychologin : Kind ist laut deren Aussagen "therapie- & lernresistent" .

    Wir als Eltern sollen überlegen wie wir jetzt weiter verfahren wollen

    Da auch unsere Kapazitäten ausgeschöpft sind, das Kind aber ein klares Ziel vor Augen hat, suchen wir für ihn weitere Unterstützungsmethoden.

    Gesichert ist ADS, LRS, Dyskalkulie sowie eine starke Entwicklungsverzögerung. Nach wie vor abzuklären ist Asperger (da sind wir dran).

    Ganz realitätsfern lebt er nicht, denn er hat seit langem einen konkreten Berufswunsch.

    Sein jetziges soziales Umfeld ist "zu nah" dran, um ihn noch fördern zu können... Er kennt seine Pappenheimer und nutzt dies auch schamlos aus

    Deswegen sind wir auf die Möglichkeit einer Internatsunterbringung gekommen.
    (Diese Erwägung hat nichts mit Abschieben zu tun )

    Ich bin gleich erstmal meinen freien Tag genießen, schaue nachher aber wieder vorbei.


    es gibt im Allgäu ein tolles Internat für ADHS Kinder, dort hätte ich gerne Sohn.Leider scheitert es an der finanzierung.

    Auf Grund der neuen Probleme und den Folgen für Sohn werde ich nochmal Anträge Stellen und Gutachten anfordern.

    Manchmal ist dies die optimale Möglichkeit für besondere Kinder.

  9. #9
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.231

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    Zitat Zitat von Schneewittchen08 Beitrag anzeigen
    Finanziell wäre es kein Problem. Ob er das will ??
    Wir möchten erst ausloten, ob und wie weit es diese Möglichkeiten gibt, bevor wir ihn damit konfrontieren. Generell hat er keine Probleme mit "Fremdunterbringung" :D
    So wie ich das verstehe dürfte es nicht ganz leicht sein ein passendes Internat zu finden. Aber sucht und fragt rum

    Es gibt viele Internate für Schulversager, Lernverweigerer, auch ADS und LRS ist meist kein Thema, aber meines Wissens klafft dann eine Lücke.
    Denn für die Internate oder eigentlich Heime für z.B. Autisten dürfte Dein Sohn dann wieder zu normal sein

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Internat für besondere Kinder

    Wende dich ans JA.Bei uns stand für den Grossen (ADHS, schwere Emotional-Soziale Entwicklungsstörung, Asberger) ein Internat in Erfurt im Raum .Wir haben uns für eine andere Lösung entschieden, aber bei entsprechenden Vorraussetzungen übernimmt das JA die Kosten, die den normalen Kindesunterhalt übersteigen-nach Tabelle.
    Nein, ist kein Abschieben, sondern mutiger als auf Teufel komm raus da weiterzumachen, wo es keinen Sinn macht. Wünsch dir viel Kraft

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •