Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wer hat Erfahrungen mit Schulunfall (Kosten)?

  1. #1
    Lillyhex ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Wer hat Erfahrungen mit Schulunfall (Kosten)?

    Hallo an alle,

    meine Tochter hatte letztes Jahr einen Unfall in der Schule, bei dem ihr ein bleibender Schneidezahn abbrach. Dieser musste nun chirurgisch entfernt werden, da der Zahn abgestorben und die Wurzel vereitert ist.

    Nun gibt es leider Ärger mit der kieferchirurgischen Praxis, die mir die Kosten privat in Rechnung stellte, wogegen ich mich jetzt gewehrt habe. Bei Schulunfällen ist ja die Landes-Unfallkasse der Kostenträger. Mein Hauszahnarzt hat auch mit dieser direkt abgerechnet.

    Meine Frage:
    Wer hat auch Erfahrungen mit Schulunfällen, die weitere Nachbehandlungen erforderten. Wie waren eure Erfahrungen mit der Abrechnung. Haben die Ärzte direkt mit der Unfallkasse abgerechnet oder nicht? Ich möchte gerne das Verhalten der besagten Praxis besser einschätzen können.

    Lg Angie

  2. #2
    ~lila~Q~ Gast

    Standard Re: Wer hat Erfahrungen mit Schulunfall (Kosten)?

    Zitat Zitat von Lillyhex Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    meine Tochter hatte letztes Jahr einen Unfall in der Schule, bei dem ihr ein bleibender Schneidezahn abbrach. Dieser musste nun chirurgisch entfernt werden, da der Zahn abgestorben und die Wurzel vereitert ist.

    Nun gibt es leider Ärger mit der kieferchirurgischen Praxis, die mir die Kosten privat in Rechnung stellte, wogegen ich mich jetzt gewehrt habe. Bei Schulunfällen ist ja die Landes-Unfallkasse der Kostenträger. Mein Hauszahnarzt hat auch mit dieser direkt abgerechnet.

    Meine Frage:
    Wer hat auch Erfahrungen mit Schulunfällen, die weitere Nachbehandlungen erforderten. Wie waren eure Erfahrungen mit der Abrechnung. Haben die Ärzte direkt mit der Unfallkasse abgerechnet oder nicht? Ich möchte gerne das Verhalten der besagten Praxis besser einschätzen können.

    Lg Angie
    hmmm wir hatten bisher nur einfache Unfälle ohne Folgebehandlungen aber das haben die Ärzte bzw. das KH direkt mit der Unfallkasse abgerechnet - wir mussten nur angeben, was wo passiert war

  3. #3
    Avatar von dieda
    dieda ist offline Frau Flodder;-))

    User Info Menu

    Standard Re: Wer hat Erfahrungen mit Schulunfall (Kosten)?

    Zitat Zitat von Lillyhex Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    meine Tochter hatte letztes Jahr einen Unfall in der Schule, bei dem ihr ein bleibender Schneidezahn abbrach. Dieser musste nun chirurgisch entfernt werden, da der Zahn abgestorben und die Wurzel vereitert ist.

    Nun gibt es leider Ärger mit der kieferchirurgischen Praxis, die mir die Kosten privat in Rechnung stellte, wogegen ich mich jetzt gewehrt habe. Bei Schulunfällen ist ja die Landes-Unfallkasse der Kostenträger. Mein Hauszahnarzt hat auch mit dieser direkt abgerechnet.

    Meine Frage:
    Wer hat auch Erfahrungen mit Schulunfällen, die weitere Nachbehandlungen erforderten. Wie waren eure Erfahrungen mit der Abrechnung. Haben die Ärzte direkt mit der Unfallkasse abgerechnet oder nicht? Ich möchte gerne das Verhalten der besagten Praxis besser einschätzen können.

    Lg Angie
    Normalerweise muss ja danach direkt ein Fragebogen ausgefüllt werden, wegen der Versicherung. Ich meine, dass damit auch Folgeschäden abgedeckt sind.
    Liebe Grüße, Manuela von der Nordseeküste ;-)







  4. #4
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Wer hat Erfahrungen mit Schulunfall (Kosten)?

    Zitat Zitat von Lillyhex Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    meine Tochter hatte letztes Jahr einen Unfall in der Schule, bei dem ihr ein bleibender Schneidezahn abbrach. Dieser musste nun chirurgisch entfernt werden, da der Zahn abgestorben und die Wurzel vereitert ist.

    Nun gibt es leider Ärger mit der kieferchirurgischen Praxis, die mir die Kosten privat in Rechnung stellte, wogegen ich mich jetzt gewehrt habe. Bei Schulunfällen ist ja die Landes-Unfallkasse der Kostenträger. Mein Hauszahnarzt hat auch mit dieser direkt abgerechnet.

    Meine Frage:
    Wer hat auch Erfahrungen mit Schulunfällen, die weitere Nachbehandlungen erforderten. Wie waren eure Erfahrungen mit der Abrechnung. Haben die Ärzte direkt mit der Unfallkasse abgerechnet oder nicht? Ich möchte gerne das Verhalten der besagten Praxis besser einschätzen können.

    Lg Angie
    Normalerweise rechnen die Ärzte direkt mit der zuständigen Unfallkasse ab, wenn sie wissen, dass es ein Unfall war, dessen Kostenseite von der gesetzl. Unfallversicherung zu regulieren ist, und wer zuständig ist.
    Нет худа без добра.

  5. #5
    Avatar von camino
    camino ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wer hat Erfahrungen mit Schulunfall (Kosten)?

    Zitat Zitat von Lillyhex Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    meine Tochter hatte letztes Jahr einen Unfall in der Schule, bei dem ihr ein bleibender Schneidezahn abbrach. Dieser musste nun chirurgisch entfernt werden, da der Zahn abgestorben und die Wurzel vereitert ist.

    Nun gibt es leider Ärger mit der kieferchirurgischen Praxis, die mir die Kosten privat in Rechnung stellte, wogegen ich mich jetzt gewehrt habe. Bei Schulunfällen ist ja die Landes-Unfallkasse der Kostenträger. Mein Hauszahnarzt hat auch mit dieser direkt abgerechnet.

    Meine Frage:
    Wer hat auch Erfahrungen mit Schulunfällen, die weitere Nachbehandlungen erforderten. Wie waren eure Erfahrungen mit der Abrechnung. Haben die Ärzte direkt mit der Unfallkasse abgerechnet oder nicht? Ich möchte gerne das Verhalten der besagten Praxis besser einschätzen können.

    Lg Angie
    Das steht bie der Unfallkasse Hessen, wird aber sicher auch bei allen anderen so sein:

    Ich hatte einen Unfall mit Zahnschaden, was ist mit den Folgekosten?

    Die Heilbehandlung umfasst auch die durch einen versicherten Arbeitsunfall erforderlich gewordene zahnärztliche Behandlung nach den für die gesetzlichen Unfallversicherungsträger bestehenden Abkommen. Sofern Zahnersatz notwendig ist, wird er ebenso nach unseren gültigen Sätzen übernommen. Später entstehende Zahnbehandlungskosten werden, soweit sie auf den Unfall zurückzuführen sind, ebenfalls im Rahmen bestehender Abkommen übernommen.

    Unfallkasse Hessen - Partner für Sicherheit :: Die gesetzliche Unfallversicherung

    Ruf einfach bei Deiner Unfallkasse an und frag sie, wie Du weiter vorgehen sollst. Die sind dort sehr hilfsbereit!
    Camino mit 3 Mädels 3/04 und 7/07 und


  6. #6
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig

    User Info Menu

    Standard Re: Wer hat Erfahrungen mit Schulunfall (Kosten)?

    Zitat Zitat von Lillyhex Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    meine Tochter hatte letztes Jahr einen Unfall in der Schule, bei dem ihr ein bleibender Schneidezahn abbrach. Dieser musste nun chirurgisch entfernt werden, da der Zahn abgestorben und die Wurzel vereitert ist.

    Nun gibt es leider Ärger mit der kieferchirurgischen Praxis, die mir die Kosten privat in Rechnung stellte, wogegen ich mich jetzt gewehrt habe. Bei Schulunfällen ist ja die Landes-Unfallkasse der Kostenträger. Mein Hauszahnarzt hat auch mit dieser direkt abgerechnet.

    Meine Frage:
    Wer hat auch Erfahrungen mit Schulunfällen, die weitere Nachbehandlungen erforderten. Wie waren eure Erfahrungen mit der Abrechnung. Haben die Ärzte direkt mit der Unfallkasse abgerechnet oder nicht? Ich möchte gerne das Verhalten der besagten Praxis besser einschätzen können.

    Lg Angie
    Ärzte und KKH haben direkt abgerechnet.

  7. #7
    Lillyhex ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wer hat Erfahrungen mit Schulunfall (Kosten)?

    Hallo,

    ich danke euch für die Antworten. Sie bestätigen, was ich eigentlich auch dachte.

    Ich habe bereits reihum telefoniert: Mit der Praxis, dem Zahnärztl. Rechenzentrum (welches die Rechnung an mich schickte) und mit der Unfallversicherung. Bei Letzterer bekam ich die Auskunft, dass sie selbstverständlich der Kostenträger sind und die Praxis direkt mit ihnen abrechnen müsse. Privatrechnungen enthalten Positionen, die von der Unfallkasse nicht übernommen werden, daher werden sie in der Regel auch nicht erstattet. Deswegen habe ich beim DZR und von der Praxis die Stornierung der Rechnung verlangt und dass die Praxis bitte direkt mit der Versicherung abrechnen möge.

    Nun ist es aber so, dass die für die Abrechnung zuständige Dame der Kieferchir. Praxis mich gestern anrief und mich 20 min am Telefon platt diskutierte, mir mangelnde Mitwirkung unterstellte (keine Ahnung, was sie damit meinte) und mir ungefähr 20mal erzählte, dass sie von der Unfallkasse zuerst eine Kostenübernahmeerklärung bräuchte (was die aber dementiert haben). Auf meine Frage, warum die direkte Abrechnung von meinem Hauszahnarzt bei der Unfallkasse geht, bei ihr aber nicht, meinte sie spitz, sie seien halt eine kieferchirurgische Praxis und kein Hauszahnarzt. Abschließend empfahl sie mir, mich doch einfach mal an die Gesetze zu halten. Alles in allem empfand ich ihr Verhalten als ziemlich unverschämt.

    Lg Angie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •