Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 58
  1. #41
    Gast

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Ja, aber die zelebrieren das nicht als Selbstkasteiung.
    Ich weiß, dass du da anderer Meinung bist.
    Ich empfinde das nicht als Selbstkasteiung.

    Es ist passiert und es wird ein ewiges Rätsel bleiben, warum sowas möglich war.
    Gerade in Deutschland und nicht in anderen Ländern.

  2. #42
    unterm_Asphalt ist offline Legende
    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    16.982

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ


    LG von u_A. mit
    S. *12/02 und J. *11/11 und G. *05/14

  3. #43
    Gast

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ

    Zitat Zitat von unterm_Asphalt Beitrag anzeigen
    meine tochter interessiert sich aber jetzt schon für das thema. drauf gekommen sind wir weil sie wissen wollte wieso ich aus "einem anderen land komme" als mein freund. also musste ich ihr ja erklären das D mal geteilt war. und das dann ein "warum" kommt ist ja klar. also musste ich vom 2. WK erzählen, nächstes "warum?"...

    sie will diese dinge wissen. von daher denke ich über ein kind, welches dieses thema meidet, nicht nach. fpr MICH ist es keine option.

    (die frage war aber nicht gestellt worden weil ich jetzt mit meiner tochter eine gedenkstätte besuchen möchte.)
    Finde ich ungewöhnlich für das Alter.

    Meine Kinder haben ja Oma und Opa, die leben und die Zeit live und in Farbe miterlebt haben, aber da kommen keine Fragen, außer über den Alltag.

    Ich habe also keine Erfahrung mit Kindern in dem Alter, die sich dafür so intensiv interessieren und das einordnen können.

  4. #44
    Sandymama ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    1.741

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ


  5. #45
    unterm_Asphalt ist offline Legende
    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    16.982

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ

    Zitat Zitat von Gaxx Beitrag anzeigen
    Finde ich ungewöhnlich für das Alter.

    Meine Kinder haben ja Oma und Opa, die leben und die Zeit live und in Farbe miterlebt haben, aber da kommen keine Fragen, außer über den Alltag.

    Ich habe also keine Erfahrung mit Kindern in dem Alter, die sich dafür so intensiv interessieren und das einordnen können.
    hm. das meinte ich ja mit "für MICH wäre es keine option NICHT mal in eine gedenkstätte zu fahren."

    meine tochter hat sich schon mit 4 hier für die "stolpersteine" interessiert. klar, es ist nicht leicht das einem kind zu erklären aber es geht.

    das D geteilt war ist für sie völlig klar. als eine schulfreundin sie des lügens bezichtigte hat meine tochter ganz klar gesagt das sie weiß das es so war und sie nicht lügt. sie weiß auch das im 2. WK viele menschen gestorben sind. WIE das geschah hingegen weiß sie nicht. sie weiß aber das die meisten von ihnen sterben mussten weil sie den "falschen" glauben hatten. das ist ihr sehr eingängig denn ich glaube zbsp nicht an gott, sie selber meint aber, an gott zu glauben. das es da unterschiede gibt ist ihr also klar.

    wir waren am wochenende in einem freilichtmuseum, da gab es u.a. eine ausstellung zur geschichte deutschlands, insbesondere zur besetzung des rheinlands durch die franzosen nach dem 1. WK bis zur zeit des wirtschaftswunders. also kam auch da die nazizeit vor. das interessiert sie schon.

    LG von u_A. mit
    S. *12/02 und J. *11/11 und G. *05/14

  6. #46
    Avatar von Viviansmama
    Viviansmama ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    13.03.2004
    Beiträge
    1.916

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ

    Wie ich schon schrieb: m.E. gibt es nicht das richtige Alter dafür. Und wie jemand anders schrieb: es muss halt richtig vor- und nachbereitet sein. Und im übrigen bin ich es gewohnt, hier zu lesen, dass mein Kind noch viel zu jung ist, um diverses zu tun, was sie bei und mit mir macht. So machts halt jeder anders und zwar so, wie er/sie es für richtig hält. Wobei ich zugebe: würden wir nicht so wohnen, dass wir zwangsläufig immer wieder an dieser Stacheldraht-Mauer vorbeikommen, wäre KZ hier sicher auch kein Thema. Aber so ist es shon seit knapp einem Jahr Thema und wir nähern uns immer weiter an. Ist man etwa "mit 11" alt genug für diesen Wahnsinn? Oder "mit 14"? Sorry, da sehe ich nicht den Unterschied, das schockt auch noch mit 45 (ausser man hat zu viele solche Bilder gesehen, weil sie jahrelang Pflichtprogramm in der Schule waren). Oder "wenn Ihr das in der Schule besprecht"? Nö, da brauch ich mich nicht hinter Lehrern verstecken, wenn mir Fragen gestellt werden, werden sie auch besprochen, und wenn ich das Gefühl habe, dass sie rational versteht, was passiert ist, kann ich auch vertreten, sie diese Bilder und Orte sehen zu lassen. Im Bewusstsein, dass danach sicher noch viel viel mehr geredet (und getrauert) wird. Ist vllt sogar besser als mit nem coolen Teenie, der sich nicht traut, Fragen zu stellen oder Gefühle zu zeigen. Aber wie gesagt, das muss jeder für sich, seine Kinder und sein Umfeld selbst entscheiden.
    LG Wencke & Vivian * 15.11.03


    http://by.lilypie.com/0Yqap1/.png












  7. #47
    Gast

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ

    Zitat Zitat von Sandymama Beitrag anzeigen
    eigentlich nicht, wenn du dich mal mit den hintergründen auseinandersetzt

    da ist etwas passiert was jederzeit überall auf der welt immer wieder passieren kann, auch heute noch...


    und das ist das eigentlich schlimme....
    Nein.
    Kann es nicht.

    Du kannst mir glauben, dass ich mich mit den Hintergründen (Historikerstreit um Nolte und Goldhagen der 90er) auseinandergesetzt habe und das auch noch tue.

    Aber schön, wenn man für geistig unterbemittelt gehalten wird.....

  8. #48
    Gast

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ

    Zitat Zitat von Viviansmama Beitrag anzeigen
    Wie ich schon schrieb: m.E. gibt es nicht das richtige Alter dafür. Und wie jemand anders schrieb: es muss halt richtig vor- und nachbereitet sein. Und im übrigen bin ich es gewohnt, hier zu lesen, dass mein Kind noch viel zu jung ist, um diverses zu tun, was sie bei und mit mir macht. So machts halt jeder anders und zwar so, wie er/sie es für richtig hält. Wobei ich zugebe: würden wir nicht so wohnen, dass wir zwangsläufig immer wieder an dieser Stacheldraht-Mauer vorbeikommen, wäre KZ hier sicher auch kein Thema. Aber so ist es shon seit knapp einem Jahr Thema und wir nähern uns immer weiter an. Ist man etwa "mit 11" alt genug für diesen Wahnsinn? Oder "mit 14"? Sorry, da sehe ich nicht den Unterschied, das schockt auch noch mit 45 (ausser man hat zu viele solche Bilder gesehen, weil sie jahrelang Pflichtprogramm in der Schule waren). Oder "wenn Ihr das in der Schule besprecht"? Nö, da brauch ich mich nicht hinter Lehrern verstecken, wenn mir Fragen gestellt werden, werden sie auch besprochen, und wenn ich das Gefühl habe, dass sie rational versteht, was passiert ist, kann ich auch vertreten, sie diese Bilder und Orte sehen zu lassen. Im Bewusstsein, dass danach sicher noch viel viel mehr geredet (und getrauert) wird. Ist vllt sogar besser als mit nem coolen Teenie, der sich nicht traut, Fragen zu stellen oder Gefühle zu zeigen. Aber wie gesagt, das muss jeder für sich, seine Kinder und sein Umfeld selbst entscheiden.
    Magst du nicht zitieren?
    Ich habe es nicht mitbekommen, dass du auf mein Post reagiert hast.

    Ansonsten hast du Recht, aber ich denke, dass man bei diesen Themen erst schauen muss, wo die Kinder/Jugendlichen stehen.
    Es kommt bei allen irgendwann die Phase, in der sie trauern und mehr wissen wollen.
    Dazu ist das Thema zu weltbewegend.

    Ich meinte auch eher, dass man solche Themen niemandem aufzwingen darf, ähnl. wie bei der Sexualaufklärung.
    Die Hammermethode bewirkt auf jeden Fall keine Einsichten.

    Wenn ein Kind(Jugendl.) fragt, gibt man Antworten, das ist in Ordnung so.
    Aber man muss das schon darauf achten, dass man den eigenen Horizont nicht überträgt und überfordert.

    Aber das weiß hier jeder auch selbst.

  9. #49
    Avatar von defredo
    defredo ist offline Legende
    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    10.952

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ

    Zitat Zitat von unterm_Asphalt Beitrag anzeigen
    ab welchem alter würdet ihr das mit eurem kind machen/ habt es getan?
    buchenwald zbsp.

    Ich selbst war in der 8. Klasse in Dachau und aus heutiger Sicht würde ich sagen, war zu früh.

    Mit meinen Kindern war ich gar nicht und werde das auch nicht machen, es würde sie überfordern.

  10. #50
    Avatar von Rapunzel74
    Rapunzel74 ist offline Legende
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    14.411

    Standard Re: besuch gedenkstätte KZ

    Zitat Zitat von unterm_Asphalt Beitrag anzeigen
    ab welchem alter würdet ihr das mit eurem kind machen/ habt es getan?
    buchenwald zbsp.


    mein Sohn war mit 14 Jahren dort, auch Buchenwald. Im Rahmen der Jugendweiheveranstaltungen. Wir haben vorher lange geredet, Bücher gelesen, Fernsehberichte gesehen. Genauso haben wir auch abends nach der Veranstaltung darüber geredet, es hat ihn ein paar Tage beschäftigt.
    Wenn wir auf der Autobahn an Weimar vorbeifahren, dann guckt er jedesmal nachdenklich hoch zum Ettersberg, aber mir geht es auch jedes Mal so.
    Mit deiner Tochter würde ich das auf keinen Fall machen, in dem Alter kann man schon viel erklären, aber das real zu sehen ist ganz was anderes.
    http://www.metroactive.com/metro/10.03.07/gifs/MUSICLEAD_TheCure1.jpg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •