Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.161

    Standard EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Tochter war im Frühjahr zum EEG, das war etwas auffällig, sie hatte häufig Kopfschmerzen.

    Seitdem waren die Kopfschmerzen weg. Gestern Kontrolle, EEG war wieder auffällig. Sie soll jetzt zum MRT. Auf der Überweisung steht:

    Kopfschmerzabklärung (obwohl sie schon Monate keine mehr hatte), unregelmäßiges EEG mit Thetagruppen temporal links betont.

    ich wollte die Ärztin nicht so doll löchern, weil sie auf meine Fragen ausweichend geantwortet hat. Tochter sass halt dabei und ich wollte sie nicht verunsichern, sie macht sich immer gleich so viele Gedanken.

    gegoogelt habe ich natürlich auch, aber das hat mir nicht so gefallen.

    Also kommt ein auffälliges EEG öfter mal vor, ohne dass gleich was dahinter steckt?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Zitat Zitat von Ingrid3 Beitrag anzeigen
    Tochter war im Frühjahr zum EEG, das war etwas auffällig, sie hatte häufig Kopfschmerzen.

    Seitdem waren die Kopfschmerzen weg. Gestern Kontrolle, EEG war wieder auffällig. Sie soll jetzt zum MRT. Auf der Überweisung steht:

    Kopfschmerzabklärung (obwohl sie schon Monate keine mehr hatte), unregelmäßiges EEG mit Thetagruppen temporal links betont.

    ich wollte die Ärztin nicht so doll löchern, weil sie auf meine Fragen ausweichend geantwortet hat. Tochter sass halt dabei und ich wollte sie nicht verunsichern, sie macht sich immer gleich so viele Gedanken.

    gegoogelt habe ich natürlich auch, aber das hat mir nicht so gefallen.

    Also kommt ein auffälliges EEG öfter mal vor, ohne dass gleich was dahinter steckt?
    Aus einem auffälligen EEG würde man bei fehlender Klinik erstmal nichts machen, sprich keine therapeutischen Konsequenzen ziehen.
    Gut ist, dass jetzt genauer nachgeschaut wird.

  3. #3
    Avatar von Susa74
    Susa74 ist offline Susi sorglos
    Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    303

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Bei meiner Tochter 9 war das EEG auch auffällig.
    "Gesteigerte Anfallsbereitschaft?"

    In der Klinik wurde ein Schlafentzugs-EEG gemacht, da wurde Rolando-Epilepsie festgestellt.
    MRT wurde auch gemacht-war aber unauffällig.

    Ich kann gut nachvollziehen, daß du dir Sorgen machst. Ich drück dir die Daumen, daß alles ok ist bei deiner Kleinen.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Zitat Zitat von Susa74 Beitrag anzeigen
    Bei meiner Tochter 9 war das EEG auch auffällig.
    "Gesteigerte Anfallsbereitschaft?"

    In der Klinik wurde ein Schlafentzugs-EEG gemacht, da wurde Rolando-Epilepsie festgestellt.
    MRT wurde auch gemacht-war aber unauffällig.

    Ich kann gut nachvollziehen, daß du dir Sorgen machst. Ich drück dir die Daumen, daß alles ok ist bei deiner Kleinen.
    Sie wird aber entsprechende Symptome gehabt haben, oder?

  5. #5
    Avatar von Susa74
    Susa74 ist offline Susi sorglos
    Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    303

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Zitat Zitat von ThusneldaTussel Beitrag anzeigen
    Sie wird aber entsprechende Symptome gehabt haben, oder?
    Ja, sie hatte nächtliche Anfälle ( keine Krampfanfälle, sondern sie hat aus dem Schlaf heraus geschrien, war nicht ansprechbar).

  6. #6
    Avatar von nightwish
    nightwish ist offline Ich bin schuld!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    8.403

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Zitat Zitat von Ingrid3 Beitrag anzeigen
    Tochter war im Frühjahr zum EEG, das war etwas auffällig, sie hatte häufig Kopfschmerzen.

    Seitdem waren die Kopfschmerzen weg. Gestern Kontrolle, EEG war wieder auffällig. Sie soll jetzt zum MRT. Auf der Überweisung steht:

    Kopfschmerzabklärung (obwohl sie schon Monate keine mehr hatte), unregelmäßiges EEG mit Thetagruppen temporal links betont.

    ich wollte die Ärztin nicht so doll löchern, weil sie auf meine Fragen ausweichend geantwortet hat. Tochter sass halt dabei und ich wollte sie nicht verunsichern, sie macht sich immer gleich so viele Gedanken.

    gegoogelt habe ich natürlich auch, aber das hat mir nicht so gefallen.

    Also kommt ein auffälliges EEG öfter mal vor, ohne dass gleich was dahinter steckt?
    Kann ich mir jetzt kaum vorstellen, daß hinter einem auffälligen EEG nichts steckt. Es wird auf jeden Fall weitere EEGs nach sich ziehen. Und da das Zweite EEG ja auch auffällig war ist es gut wenn ein MRT gemacht wird.

    Ich drück euch die Daumen, daß nix größeres dabei rauskommt. Und wenn doch, die meisten Epilepsien sind mit Medikamenten sehr gut behandelbar.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  7. #7
    Gast

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    hmmm ich kenn mich nicht wirklich aus aber ich hatte mal ein auffälliges EEG (gemacht wg Schwindel) und wurde zum MRT geschickt und nix wurde gefunden - vor dem MRT hab ich mich auch verrückt gemacht - das Beste wäre jetzt "ruhig abwarten"

    im Nachhinein hab ich ergoogelt dass das EEG auch nicht wirklich nach allen Reglen der Kunst durchgeführt worden war

  8. #8
    Avatar von Makri
    Makri ist offline Golden Girlie
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    472

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Zitat Zitat von nightwish Beitrag anzeigen
    Kann ich mir jetzt kaum vorstellen, daß hinter einem auffälligen EEG nichts steckt.
    Bei fast allen Jugendlichen bekommst Du ein auffälliges EEG - ohne das irgendwas gemacht werden muss. Ich wäre mehr als vorsichtig bei einer Medikamentengabe wenn keine "Anfälle" passiert sind. Und selbst dann würde ich Spezialisten dazunehmen und dann gleich mehrere.
    Offizielle Heimlichmitleserin

  9. #9
    Avatar von nightwish
    nightwish ist offline Ich bin schuld!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    8.403

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Zitat Zitat von Makri Beitrag anzeigen
    Bei fast allen Jugendlichen bekommst Du ein auffälliges EEG - ohne das irgendwas gemacht werden muss. Ich wäre mehr als vorsichtig bei einer Medikamentengabe wenn keine "Anfälle" passiert sind. Und selbst dann würde ich Spezialisten dazunehmen und dann gleich mehrere.
    Mag vielleicht schon sein, aber mein Sohn (mittleriweile 13) ist seit er 3 Monate ist Epileptiker und er hat in den Jahren eine medikamentenresistente Epilepsie entwickelt.

    Und ich habe in den 13 Jahren bei Klinikaufenthalten (zu)viel gesehen und erlebt.

    Außderdem habe ich nirgends von *vorsorglicher* Medikamentengabe geschrieben. Sondern davon, daß die meisten Epilepsien gut mit Medikamenten behandelbar sind. Es ist gut, daß weiter nachgeforscht wird.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  10. #10
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.665

    Standard Re: EEG auffällig - kennt sich damit jemand aus?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    hmmm ich kenn mich nicht wirklich aus aber ich hatte mal ein auffälliges EEG (gemacht wg Schwindel) und wurde zum MRT geschickt und nix wurde gefunden - vor dem MRT hab ich mich auch verrückt gemacht - das Beste wäre jetzt "ruhig abwarten"


    Es gibt auch psychosomatischen Schwindel.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •