Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.346

    Standard Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    ... blau wird und anschwillt - ist dann wohl "richtig" was kaputt oder ist das nur eine Prellung?

    Meine Tochter rief eben an, die Hand, auf die sie gestern gefallen ist, ist wohl dick und blau geworden. Dick kenne ich schon, blau noch nicht.

    Na gut, fahren wir halt gleich mal wieder ins Krankenhaus, wenn sie zu Hause ist. Stammkunden sind wir da, es gibt schon Eltern von Freundinnen, die ganz erstaunt sind, mein Kind mal ohne Gips zu sehen. Normal ist das nicht, oder?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    ... blau wird und anschwillt - ist dann wohl "richtig" was kaputt oder ist das nur eine Prellung?

    Meine Tochter rief eben an, die Hand, auf die sie gestern gefallen ist, ist wohl dick und blau geworden. Dick kenne ich schon, blau noch nicht.

    Na gut, fahren wir halt gleich mal wieder ins Krankenhaus, wenn sie zu Hause ist. Stammkunden sind wir da, es gibt schon Eltern von Freundinnen, die ganz erstaunt sind, mein Kind mal ohne Gips zu sehen. Normal ist das nicht, oder?
    Na drücke ich mal die Daumen das es nur ne Prellung ist wie bei mir damals.

    Wurden bei deiner Tochter schon weitere Untersuchungen durchgeführt wg. dern Knochenbrüchen?

  3. #3
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.346

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von Jutta Beitrag anzeigen

    Wurden bei deiner Tochter schon weitere Untersuchungen durchgeführt wg. dern Knochenbrüchen?
    Danke fürs Daumendrücken!

    Nein, untersucht wurde noch nichts. Ich bin aber kurz davor, das mal untersuchen zu lassen. Das Dumme ist, dass unser Unfallchirurg unglaublich gerne zu gipsen scheint und ich schlecht einschätzen kann, wie schwer manche Verletzungen (Absplitterungen in der Wachstumsfuge zum Beispiel) denn wirklich sind.

    Aber auf einen "richtigen" Bruch pro Jahr kommt dieses Kind seit der dritten Klasse (also fünf Jahre lang) auf jeden Fall.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Danke fürs Daumendrücken!

    Nein, untersucht wurde noch nichts. Ich bin aber kurz davor, das mal untersuchen zu lassen. Das Dumme ist, dass unser Unfallchirurg unglaublich gerne zu gipsen scheint und ich schlecht einschätzen kann, wie schwer manche Verletzungen (Absplitterungen in der Wachstumsfuge zum Beispiel) denn wirklich sind.

    Aber auf einen "richtigen" Bruch pro Jahr kommt dieses Kind seit der dritten Klasse (also fünf Jahre lang) auf jeden Fall.
    so einen Kumpel haben meine Großen auch, der sehr groß - vielleicht liegt es bei dem am schnellen Wachsen (so von wegen "im Körper nicht richtig zurechtfinden und ungeschickt bewegen")

    Alles Gute fürs Töchterchen

  5. #5
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    144.329

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    ... Aber auf einen "richtigen" Bruch pro Jahr kommt dieses Kind seit der dritten Klasse (also fünf Jahre lang) auf jeden Fall.
    Dann würde ich der Sache doch mal nachgehen.
    Нет худа без добра.

  6. #6
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.346

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    so einen Kumpel haben meine Großen auch, der sehr groß - vielleicht liegt es bei dem am schnellen Wachsen (so von wegen "im Körper nicht richtig zurechtfinden und ungeschickt bewegen")

    Alles Gute fürs Töchterchen
    Danke!

    Feinmotorisch ist meine Große geschickt, grobmotorisch - nun ja...

    Zum Glück ist sie nicht alleine, eine ihrer Freundinnen trifft es noch häufiger.

  7. #7
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.346

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Dann würde ich der Sache doch mal nachgehen.
    Ich hab das schon beim letzten Mal gedacht (als ich ja letztendlich sogar beide Kinder im Gips hatte), dann aber wegen der nächtlichen OP vergessen. Und mir ist auch nicht so richtig klar, wer da der richtige Ansprechpartner ist. Der Unfallchirurg mit der Leidenschaft fürs Gipsen? Die Hausärztin?

  8. #8
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    144.329

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Ich hab das schon beim letzten Mal gedacht (als ich ja letztendlich sogar beide Kinder im Gips hatte), dann aber wegen der nächtlichen OP vergessen. Und mir ist auch nicht so richtig klar, wer da der richtige Ansprechpartner ist. Der Unfallchirurg mit der Leidenschaft fürs Gipsen? Die Hausärztin?
    Erst einmal der Kinder- oder Hausarzt. Es geht ja jetzt nur darum herauszufinden, ob die Möglichkeit besteht, dass eine Knochenstoffwechselstörung dahintersteckt oder ob Kind "nur" der Tolpatsch vom Dienst ist, der die eigenen vier Gliedmaßen nicht koordinieren kann.

    Ach ja, ich hatte eine Studienkollegin mit Tendenz zu leichten Glasknochen ... die ließ nix aus, um sich etwas zu brechen. Während des Studiums u.a. Handwurzel, Unterarm, Unterkiefer, Jochbein, Rippen.
    Нет худа без добра.

  9. #9
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.346

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Erst einmal der Kinder- oder Hausarzt. Es geht ja jetzt nur darum herauszufinden, ob die Möglichkeit besteht, dass eine Knochenstoffwechselstörung dahintersteckt oder ob Kind "nur" der Tolpatsch vom Dienst ist, der die eigenen vier Gliedmaßen nicht koordinieren kann.

    Ach ja, ich hatte eine Studienkollegin mit Tendenz zu leichten Glasknochen ... die ließ nix aus, um sich etwas zu brechen. Während des Studiums u.a. Handwurzel, Unterarm, Unterkiefer, Jochbein, Rippen.
    Das Letzte habe ich jetzt mal nicht gehört, und es ist bestimmt nur eine Prellung *hoffeichmalglaubeichnicht*.

    So was Blödes, wir waren vor zwei Wochen bei der Jugenduntersuchung - hätte ich da man dran gedacht!

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Wenn eine Hand nach einem Sturz schmerzt...

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Danke fürs Daumendrücken!

    Nein, untersucht wurde noch nichts. Ich bin aber kurz davor, das mal untersuchen zu lassen. Das Dumme ist, dass unser Unfallchirurg unglaublich gerne zu gipsen scheint und ich schlecht einschätzen kann, wie schwer manche Verletzungen (Absplitterungen in der Wachstumsfuge zum Beispiel) denn wirklich sind.

    Aber auf einen "richtigen" Bruch pro Jahr kommt dieses Kind seit der dritten Klasse (also fünf Jahre lang) auf jeden Fall.
    Da hätte unser Unfallarzt schon weitere Untersuchungen durchgeführt. Die kündigte er sogar bei Nr. 3 3. Bruch an. Haben wir nicht durchführen lassen weil die ersten beiden Armbrüche bei einem heftigen Sturz beim Skifahren passierten. Beide Arme zeitgleich. Der weitere Armbruch kurze Zeit später beim Fußball. Danach hatte er nichts mehr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •