Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Avatar von kleine-hexe
    kleine-hexe ist offline stressfrei
    Registriert seit
    19.10.2006
    Beiträge
    5.290

    Standard wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Was fällt Euch dazu spontan ein?

    Hintergrund war ein Vorbereiten auf ein mögliches einschläfern lassen müssen unseres alten Hundes. Der kam nicht mehr auf die Hinterbeine und ich nahm das Schlimmste an.

    Ich bin mir sicher, das der "Stiefsohn" (7) traurig war. Meine Tochter (8) weinte spontan und er begann zu grinsen, lachen. Er verklemmte es sich, hielt den Mund zu, da er es kennt, das wir uns bei "Schimpfen/Ansagen" nicht auslachen lassen und auch kommentieren.

    Also ich kenne diese Reaktion, halte es für eine "Übersprungshandlung" in Extremsituationen und er bekommt es immer mehr in den Griff. Auch in der Schule fiel es schon auf, wenn er Ansagen bekommt bei Unfug/Fehlverhalten, das er mit Lachen reagiert.
    Er kann auch weinen.
    Er zeigte auch, das er traurig ist, kuschelte noch extrem mit dem Hund, Leckerchen...

    Aber gestern hat es mich in DIESER Situation seeehr erschreckt!!

  2. #2
    Avatar von Kuramarotini
    Kuramarotini ist offline Poweruser
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    88

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Das ist ein Zeichen von Unsicherheit. So war ich als Kind auch und bin teilweise heute immer noch so. Ich schäme mich, wenn mir vor anderen Menschen die Tränen kommen und versuche es mit einem Lächeln zu überspielen. Nur bei wenigen Menschen kann ich mich da wirklich fallen lassen.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Zitat Zitat von kleine-hexe Beitrag anzeigen
    Was fällt Euch dazu spontan ein?

    Hintergrund war ein Vorbereiten auf ein mögliches einschläfern lassen müssen unseres alten Hundes. Der kam nicht mehr auf die Hinterbeine und ich nahm das Schlimmste an.

    Ich bin mir sicher, das der "Stiefsohn" (7) traurig war. Meine Tochter (8) weinte spontan und er begann zu grinsen, lachen. Er verklemmte es sich, hielt den Mund zu, da er es kennt, das wir uns bei "Schimpfen/Ansagen" nicht auslachen lassen und auch kommentieren.

    Also ich kenne diese Reaktion, halte es für eine "Übersprungshandlung" in Extremsituationen und er bekommt es immer mehr in den Griff. Auch in der Schule fiel es schon auf, wenn er Ansagen bekommt bei Unfug/Fehlverhalten, das er mit Lachen reagiert.
    Er kann auch weinen.
    Er zeigte auch, das er traurig ist, kuschelte noch extrem mit dem Hund, Leckerchen...

    Aber gestern hat es mich in DIESER Situation seeehr erschreckt!!
    Vielleicht wusste er in dem Moment nicht, wo nach ihm mehr war.
    Es soll ja auch Erwachsene geben, die im "unpassenden" Moment lachen.
    Es könnte auch ein "Verlegenheitslachen" sein.
    Mein Ex grinste immer, wenn ihm etwas unangenehm war und er sich versuchte heraus zu reden.

  4. #4
    Avatar von Galama
    Galama ist offline bittersweet
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    4.413

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Ist bei meinem Großen (6) auch so.
    Wenn er richtig was verbockt hat und von mir eine richtige Fönfrisur verpasst bekommt steht er da und grinst.

    In dem Moment würde ich ihn am liebsten schütteln, weil mich das noch wütender macht. Aber im Nachhinein sehe ich es einfach als Unsicherheit und Überspielen.
    Gruß Galama³

  5. #5
    Gast

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Ich kenne das.
    Ich habe mich auf der Beerdigung meiner Mutter halb totgelacht.

    Völlig überreizt trifft es nicht wirklich.

    Ja, er war sehr traurig.
    So traurig, dass er überhaupt nichts mehr konnte.
    Zitat Zitat von kleine-hexe Beitrag anzeigen
    Was fällt Euch dazu spontan ein?

    Hintergrund war ein Vorbereiten auf ein mögliches einschläfern lassen müssen unseres alten Hundes. Der kam nicht mehr auf die Hinterbeine und ich nahm das Schlimmste an.

    Ich bin mir sicher, das der "Stiefsohn" (7) traurig war. Meine Tochter (8) weinte spontan und er begann zu grinsen, lachen. Er verklemmte es sich, hielt den Mund zu, da er es kennt, das wir uns bei "Schimpfen/Ansagen" nicht auslachen lassen und auch kommentieren.

    Also ich kenne diese Reaktion, halte es für eine "Übersprungshandlung" in Extremsituationen und er bekommt es immer mehr in den Griff. Auch in der Schule fiel es schon auf, wenn er Ansagen bekommt bei Unfug/Fehlverhalten, das er mit Lachen reagiert.
    Er kann auch weinen.
    Er zeigte auch, das er traurig ist, kuschelte noch extrem mit dem Hund, Leckerchen...

    Aber gestern hat es mich in DIESER Situation seeehr erschreckt!!

  6. #6
    Avatar von Makri
    Makri ist offline Golden Girlie
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    472

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Machen manche meiner Brüder heute noch. Es hilft, wenn man sie auf die tatsächlichen Gefühle anspricht. Also: Du bist auch sehr traurig?; oder: Das ist Dir jetzt peinlich? Die Gefühle sortiert zu bekommen ist nicht immer einfach.

    Zitat Zitat von kleine-hexe Beitrag anzeigen
    Was fällt Euch dazu spontan ein?

    Hintergrund war ein Vorbereiten auf ein mögliches einschläfern lassen müssen unseres alten Hundes. Der kam nicht mehr auf die Hinterbeine und ich nahm das Schlimmste an.

    Ich bin mir sicher, das der "Stiefsohn" (7) traurig war. Meine Tochter (8) weinte spontan und er begann zu grinsen, lachen. Er verklemmte es sich, hielt den Mund zu, da er es kennt, das wir uns bei "Schimpfen/Ansagen" nicht auslachen lassen und auch kommentieren.

    Also ich kenne diese Reaktion, halte es für eine "Übersprungshandlung" in Extremsituationen und er bekommt es immer mehr in den Griff. Auch in der Schule fiel es schon auf, wenn er Ansagen bekommt bei Unfug/Fehlverhalten, das er mit Lachen reagiert.
    Er kann auch weinen.
    Er zeigte auch, das er traurig ist, kuschelte noch extrem mit dem Hund, Leckerchen...

    Aber gestern hat es mich in DIESER Situation seeehr erschreckt!!
    Offizielle Heimlichmitleserin

  7. #7
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Zitat Zitat von kleine-hexe Beitrag anzeigen
    Was fällt Euch dazu spontan ein?

    Hintergrund war ein Vorbereiten auf ein mögliches einschläfern lassen müssen unseres alten Hundes. Der kam nicht mehr auf die Hinterbeine und ich nahm das Schlimmste an.

    Ich bin mir sicher, das der "Stiefsohn" (7) traurig war. Meine Tochter (8) weinte spontan und er begann zu grinsen, lachen. Er verklemmte es sich, hielt den Mund zu, da er es kennt, das wir uns bei "Schimpfen/Ansagen" nicht auslachen lassen und auch kommentieren.

    Also ich kenne diese Reaktion, halte es für eine "Übersprungshandlung" in Extremsituationen und er bekommt es immer mehr in den Griff. Auch in der Schule fiel es schon auf, wenn er Ansagen bekommt bei Unfug/Fehlverhalten, das er mit Lachen reagiert.
    Er kann auch weinen.
    Er zeigte auch, das er traurig ist, kuschelte noch extrem mit dem Hund, Leckerchen...

    Aber gestern hat es mich in DIESER Situation seeehr erschreckt!!
    er kann vielleicht mit seinen gefühlen nicht so umgehen, wie man es erwartet...

    denn gefühle zeigen kann er ja

    und es ist sicher auch ein zeichen großer unsicherheit, hinter der er sich mit seinem verhalten verstecken möchte

    aber du schreibst ja, er hat es immer mehr im griff

    du darfst auch nicht vergessen, das er in eure familie noch nicht "reingewachsen" ist

  8. #8
    Gast

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Zitat Zitat von kleine-hexe Beitrag anzeigen
    Was fällt Euch dazu spontan ein?

    Hintergrund war ein Vorbereiten auf ein mögliches einschläfern lassen müssen unseres alten Hundes. Der kam nicht mehr auf die Hinterbeine und ich nahm das Schlimmste an.

    Ich bin mir sicher, das der "Stiefsohn" (7) traurig war. Meine Tochter (8) weinte spontan und er begann zu grinsen, lachen. Er verklemmte es sich, hielt den Mund zu, da er es kennt, das wir uns bei "Schimpfen/Ansagen" nicht auslachen lassen und auch kommentieren.

    Also ich kenne diese Reaktion, halte es für eine "Übersprungshandlung" in Extremsituationen und er bekommt es immer mehr in den Griff. Auch in der Schule fiel es schon auf, wenn er Ansagen bekommt bei Unfug/Fehlverhalten, das er mit Lachen reagiert.
    Er kann auch weinen.
    Er zeigte auch, das er traurig ist, kuschelte noch extrem mit dem Hund, Leckerchen...

    Aber gestern hat es mich in DIESER Situation seeehr erschreckt!!
    gar nix denke ich da, also nix erschreckendes

    es ist eben seine art damit umzugehen

    du sagst ja selber er zeigt Mitgefühl

  9. #9
    Yum-Yum ist offline very strage!!
    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    1.276

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Aber gestern hat es mich in DIESER Situation seeehr erschreckt!!
    Das muss dich nicht erschrecken
    Ich finde es ehrlich gesagt nicht schlimm. Zeigt eigentlich nur, dass er mit der Situation überfordert ist.
    Ja, auch mir sind solche Momente bekannt, aber ich weiss, dass hinter dem lachen/grinsen große Unsicherheit steckt. Tut mir dann auch schon fast leid.
    ----------------------------------------------------------
    Wenn du eine weise Antwort verlangst,
    musst du vernünftig fragen.

    Johann Wolfgang von Goethe
    -----------------------------------------------------------


  10. #10
    Gast

    Standard Re: wenn ein Kind bei Traurigkeit lacht anstatt zu weinen

    Zitat Zitat von kleine-hexe Beitrag anzeigen
    Was fällt Euch dazu spontan ein?
    Fände ich sehr irritierend und kenne "sowas" auch nicht von meinen Kindern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •